Zoom AMS-22

5

USB 2.0 Audio Interface

  • 24-Bit / 96 kHz
  • Mikrofon- und Instrumenteneingang (XLR/TRS-Combo-Buchse) mit max +54 dB Gain
  • +48 V Phantomspeisung schaltbar
  • Stereo Line-Eingang (3,5 mm Klinke)
  • Direct Monitoring Funktion
  • zuschaltbare Loopback-Option
  • Stereo Kopfhörer-Ausgang (3,5 mm Klinke)
  • Stereo Line-Ausgang (2 x 6,3 mm Klinke symmetrisch)
  • kompatibel mit Mac, PC, iOS und Android
  • USB-C Port für Audio-Stream und Stromversorgung
  • separater USB-C Port zur Stromversorgung für mobiles Recording
  • Abmessungen (B x T x H): 68 x 57,7 x 46 mm
  • Gewicht: 85 g
  • inkl. Kurzanleitung und USB-C Kabel
Erhältlich seit Juli 2022
Artikelnummer 546104
Verkaufseinheit 1 Stück
Recording / Playback Kanäle 2x2
Anzahl der Mikrofoneingänge 1
Anzahl der Line Eingänge 2
Anzahl der Instrumenteneingänge 1
Anzahl der Line Ausgänge 2
Kopfhöreranschlüsse 1
Phantomspeisung Ja
S/PDIF Anschlüsse 0
ADAT Anschlüsse 0
AES/EBU Anschlüsse 0
MADI Anschlüsse 0
Ethernet 0
Sonstige Schnittstellen USB-C
MIDI Schnittstelle Nein
Word Clock Nein
Maximale Abtastrate in kHz 96 kHz
Maximale Auflösung in bit 24 bit
USB Bus-Powered Ja
Inkl. Netzteil Nein
USB Version 2.0
Breite in mm 68 mm
Tiefe in mm 58 mm
Höhe in mm 46 mm
Anschlussformat USB-Buchse Typ C
Lieferumfang Kurzanleitung und USB-C Kabel
Null Latency Monitoring 1
Mehr anzeigen
79 €
89 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 20.04. und Montag, 22.04.
1

Recording-Zwerg von Zoom

Das Zoom AMS-22 ist ein ultra-kompaktes USB 2.0 Audiointerface, das unter macOS, Windows, iOS und Android arbeitet. Mit einem kombinierten Mikrofon- und Instrumenteneingang (XLR/Klinke-Combobuchse) sowie einem zusätzlichen Stereo-Line-In (Miniklinke) bietet es eine einfache Grundausstattung für mobiles Recording und Streaming. Der Betrieb an Tablets oder Smartphones ist dank eines zweiten USB-Ports zur Stromversorgung (z.B. über eine Powerbank) problemlos möglich. Dank der extrem kompakten Bauweise findet das Leichtgewicht in jedem Gigbag Platz. Aussparungen an der Gehäuseunterseite erlauben zudem die Befestigung an einem Gürtel oder Gurt.

Zoom USB Audio Interface AMS-22

Kleines Kästchen, großer Klang

Das Zoom AMS-22 arbeitet bei Auflösungen bis 24Bit/96kHz und bietet gemessen an seiner geringen Größe eine erstaunlich hohe Klangqualität. Der kombinierte Mikrofon- und Instrumenteneingang ist mit einem rauscharmen Vorverstärker ausgestattet, der bis zu 54dB Gain bietet. Dank schaltbarer Phantomspeisung ist neben dem Anschluss dynamischer Mikrofone auch die Verwendung von Kondensatormikrofonen möglich. Wird der zusätzliche Stereo-Line-In gleichzeitig genutzt, dann werden die Signale beider Eingänge zu einem fertigen Stereosignal zusammengemischt – ideal für Live-Streams ohne komplizierte Voreinstellungen. Ausgangsseitig bietet das AMS-22 einen Kopfhörerausgang (3,5mm-Stereoklinke) und einen Main-Out (2x 6,3mm-Klinke) zum Anschluss aktiver Studiomonitore. Beide Ausgänge werden über ein gemeinsames Output-Poti geregelt.

Zoom USB Audio Interface AMS-22 Schalter

Für Musiker und Podcaster

Mit seiner intuitiven Bedienbarkeit bietet das Zoom AMS-22 einen idealen Einstieg in die Welt des Recordings und Streamings. Das kompakte Interface setzt genauso wie die größeren Ausbaustufen der Serie auf Hardware-Bedienelemente und kommt (abgesehen von einem Treiber für Windows) vollständig ohne zusätzliche Software aus. Neben dem Ein- und Ausgangspegel lassen sich auch das latenzfreie Direct-Monitoring sowie eine Loopback-Funktion ganz direkt über kleine Schalter am Gehäuse aktivieren. Vor allem die Loopback-Funktion, die das Abgreifen der Audio-Ausgabe des angebundenen Rechners (System-Audio) ermöglicht, ist für Podcaster und Streamer hochinteressant.

Zoom USB Audio Interface AMS-22 Potis

Über Zoom

Die 1983 gegründete japanische Firma Zoom stellt eine Vielzahl von Audiogeräten her, darunter eine Reihe tragbarer „handlicher“ Recorder sowie Multieffektprozessoren, Effektpedale, Drum-Machines und Sampler. In den letzten dreißig Jahren hat sich das Unternehmen einen guten Ruf als Hersteller innovativer und dennoch erschwinglicher Produkte erarbeitet, die auf originellen Mikrochip-Designs basieren. Seit dem 1990 vorgestellten Zoom-9002, einem ultrakompakten Multieffektprozessor, der an einem Gitarrengurt befestigt werden kann, gehört Zoom zu einem der Marktführer im Bereich der digitalen Audiobearbeitung.

Wie gemacht für Mobilgeräte

Wer mobile Aufnahmen oder Live-Streams mit einem Tabet oder Smartphone machen möchte und dazu nicht nicht viele Audiokanäle benötigt, der wird mit dem Zoom AMS-22 bestens versorgt. Da die Stromversorgung über den USB-Bus der meisten Mobilgeräte zu schwach zum Betrieb von Audiointerfaces ist, bietet der AMS-22 einen zweiten USB-Port, der sich bei Bedarf zum Anschluss einer Powerbank oder auch zur Verwendung eines USB-Netzteils nutzen lässt. Insbesondere für Streaming-Zwecke ist es sinnvoll, dass das kleine Interface immer einen Stereomix aus Mic-In und Line-In erzeugt, der ohne zusätzliche Einstellungen direkt an eine Streaming-Software geleitet werden kann. Das gleichzeitige Aufnehmen der beiden Eingänge auf separate Spuren einer DAW-Software ist dagegen nicht vorgesehen.

5 Kundenbewertungen

3.2 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

5 Rezensionen

T
Muss leider weitersuchen
Thomas704 01.03.2023
Mein mobiler DAC/Headamp am Laptop macht wegen wackliger Verbindungen leider Probleme. Es muss was Neues her, das aber möglichst klein und leicht sein soll. Ein klassisches Audiointerface scheidet daher leider aus. Das kleine AMS 22 von Zoom passte daher in mein Beuteschema.
Das Interface besteht zwar aus Kunststoff, ist aber gut verarbeitet, die Regler drehen nicht zu leicht. Mit Ösen lässt sich das Zoom auch am Gürtel befestigen.
Nun aber die Enttäuschung: An meinen In-Ears rauscht das Ding wie die Hölle, egal, ob der Regler auf Null steht oder voll aufgedreht ist. Kein Spaß, wenn man vorher seine Samples aufwendig entrauscht und diese hinterher bei der Wiedergabe wieder mit Rauschen belegt sind.
Im Windows-Mixer gibts beim Testen Gezwitscher, was mir aber egal ist, da ich das Interface sowieso nur in der DAW mit ASIO verwenden will. Aber auch hier treten bei der Wiedergabe Nebengeräusche und leichte Knackser auf, egal wie hoch ich den Buffer einstelle.
Schade, so ist das Zoom leider für mich unbrauchbar und geht zurück, die Suche weiter.
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

s
Schlechte Bewertungen ungerechtfertigt
sh0rtcircuit 23.09.2023
Zur Ehrenrettung dieses Produkts angesichts der schlechten Bewertungen muss ich jetzt mal einspringen.

Es handelt sich beim Zoom AMS-22 um ein wirklich solides Produkt. Habe es mit Logic Pro mit einem Macbook M1 Pro laufen und was soll man sagen: Es funktioniert einwandfrei. Klanglich kann ich auf den ersten Blick keinen riesigen Unterschied zu meinem Motu M4 erkennen, Anschluss Bus-powered über USB-C, Erkennung war einwandfrei, die Bedienung ist einfach verständlich und funktioniert soweit gut.

Aber jetzt nochmal zum eigentlichen Grund, warum man dieses Gerät anschafft. Es ist WINZIG, und das ist fantastisch! Es ist wirklich nochmal deutlich kleiner als ich vermutet habe. Um es einfach mal in den Rucksack zu schmeißen, ist es anderen Lösungen wirklich überlegen. Kompliment an Zoom!

Für Gitarristen ist vermutlich dennoch das AMS-24 empfehlenswerter wegen dem Hi-Z Eingang, ist absolut gesehen immer noch sehr kompakt.
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Die Größe war Ausschlag gebend
Missun 03.01.2024
Ich brauchte was kleines zum PA einmessen, mit dem ich fliegen kann.
Das geht. Ich habe das Gerät mit meinem Messmikrofon zusammen kalibriert und habe jetzt das kleinste Interface am Platz ;)
Klangtechnisch darf man keine Wunder erwarten und insgesamt, ist alles etwas Noisy, aber wenn der Formfaktor entscheidend ist, dann kann man schonmal zugreifen.
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fr
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
D
Déçu
DC_Rom 29.07.2022
J'ai été estomaqué par la taille réduite de l'AMS-22 : il tient dans la paume de la main ! Il me semble difficile de faire une interface audio plus petite... (Même le préampli IRIG Pre2 se révèle plus imposant.)

Je l'ai acheté pour sa compatibilité avec les téléphones Android, cependant celle-ci n'est pas aussi étendue que je le pensais (cf. site du constructeur : mon OnePlus 6T, après avoir branché l'AMS-22 sur secteur (via le Zoom AD-17 vendu séparément), raccordé le câble USB/ USB-C sur un adaptateur OTG (non inclus), il m'a fallu activer la connexion OTG manuellement ("Paramètres", "Système", activer "Stockage OTG").
Malheureusement, l'application que j'utilise (Starmaker) fonctionnait comme si aucun écouteur ou casque n'était branché... Si le monitoring direct de l'AMS-22 me permettait d'avoir un retour dans mon casque, je ne pouvais pas bénéficier de certains paramètres de l'appli réservés au branchement d'écouteurs. Arffff...

Pour ce qui est du son en lui-même, l'AMS-22 ne m'a pas convaincu. Avec le micro statique AT2020, il me fallait pousser le gain à plus de la moitié pour avoir un son bien présent. Par contre, à moins de pousser le gain à fond je n'avais aucune saturation (la led est à ce titre bien pratique). Le son me paraîssait comme étouffé, peu clair ; l'AMS-22 ne restituait pas les qualités et la sensibilité de l'AT2020. Le préampli m'est apparu plutôt faiblard. Par ailleurs, le son comportait des distorsions, et même des micro-coupures... Des aspects qui me sont rédhibitoires.

Pour ce qui est de la sortie casque, il me fallait mettre la mollette presque à fond pour entendre correctement, alors que mon casque n'a une impédance que de 48 Ohms (Audiotechnica M-20X). Malheureusement, à ces niveaux-là, un souffle était nettement et trop perceptible.

J'emploie le passé car, en dépit de sa praticité, de sa simplicité, de son caractère attachant, l'AMS-22 ne m'a pas convaincu par ses qualités audio. Aussi ai-je préféré le renvoyer pour me rabattre sur du matériel plus cher et plus qualitatif . Je n'ai d'ailleurs pas pris le temps de l'utiliser sur PC...

Note : Il se peut que ses grands frères, l'AMS-24 et l'AMS-44, qui présentent des caractéristiques légèrement différentes de l'AMS-22, ne souffrent pas des lacunes que j'ai évoquées.

Comparatif sur le site du constructeur : https://zoomcorp.com/fr/fr/interfaces-audio/audio-interfaces/ams-series/
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
8
2
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube