Vater Maple Sweet Ride Sticks

73

Drumsticks

  • "Sweet Ride" Serie
  • American Maple Holz
  • mit Holzkopf
  • klarer Ton speziell auf Becken
  • ideal für Jazz Drummer
Erhältlich seit Februar 2008
Artikelnummer 202766
Verkaufseinheit 1 Stück
Material Ahorn
Mit Nylonkopf Nein
Tip Rund
Art Sweet Ride
Länge in mm 404 mm
Durchmesser Griff in mm 13,0 mm
Gewicht in g 39,0 g
11,90 €
15,50 €
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Mengenrabatt
Stückpreis Sie sparen Menge
11,90 € 1
10,50 € 11,8% 6
9,90 € 16,8% 12
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 10.08. und Donnerstag, 11.08.
1
P
Meine Ride hat sich verliebt..
ProjectDestiny 01.02.2019
..und das Richtig!

Der runde Kopf wirkt Wunder. Das Ping wird klarer und definierter und der "wash" nimmt etwas ab. Für mich Optimal zumal ich ein sehr dünnes Ride spiele und dennoch etwas mehr Ping wollte.

Die Sticks sind außerdem sehr leicht und dünn, was ich persönlich sehr schätze. Ein Metal Drummer wird jedoch keine Freude damit haben.

Zur Haltbarkeit kann ich noch nicht viel sagen, außer dass die Kollegen von Vic Firth nach ähnlicher zeit schon etwas mitgenommener aussehen. Liegt aber vielleicht auch am Maple und nicht unbedingt an der Marke.

Alles in einem kann ich die Sticks nur empfehlen!
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

.b
seltsamer Klang
...don´t beat your drum.. 24.03.2022
Ich wollte einen Stick für leises Spiel und habe mich durch andere Bewertungen auf diesen Stick eingelassen. Der erste "Schlag" aufs Ride-Becken verzog meine Miene: es klang fürchterlich (top Becken in teuerster Profi-Qualität). Dann nahm ich diverse andere Sticks zum Vergleich - nicht ein solch "krasser" Unterschied. Ich spielte auch einigen anderen Drummern meinen Eindruck vor: alle waren erstaunt. Dieser Stick klingt tatsächlich sehr (!) anders auf Becken. Es fehlt an "Bauch", klingt höhenreich und "blechern". Ich bin dann beim Vater BeBop 525 (Maple und auch Ahorn) gelandet....
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Tuningtip für Ridebecken
Jörg524 22.02.2016
Ich hatte mir gleichzeitig die Vater Maple Sweet Ride Sticks und die Vater 7A Sugar Maple Sticks gekauft. Ich bin bei beiden Modelle schwer beeindruckt, welchen Sound sie aus manch einem ungeliebten Ride noch rausholen können. Ich habe meistens beide Modelle dabei und probiere aus, welche besser klingen. Die Chancen sind etwa 50/50.
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Top!
Tom5234 05.08.2014
Hätte ich die schon mal früher kennen gelernt....
Als "Rock-Drummer" kannte ich nur viel dickere Sticks (5B & Co.), bis mich ein Thomann-Mitarbeiter auf diese aufmerksam machte. Vielen Dank! Seitdem geht als einfacher, schneller, filigraner. Habe eine ordentliche Technik, so dass bislang auch kein Stick gebrochen ist, obwohl die schon recht dünn daher kommen.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden