Kundencenter – Anmeldung

the box pro Achat 212H-SUB

Bass-Box

  • leistungsstarker horngeladener Infra-Bass für Touring und Festinstallation
  • Bestückung: 2x 12" Tieftöner (4" Schwingspule)
  • Belastbarkeit: 800 W rms 3200 W peak
  • Frequenzbereich: 28 - 90 Hz
  • Schalldruck: 104 dB 1W/1m, 139 dB peak
  • Impedanz: 8 Ohm
  • Anschlüsse: 2x NL4 ( 1+/ 1- ) + 2x NL4 für Systemverdrahtung ( 2+/ 2- )
  • Strukturlack schwarz
  • Abmessungen (BxHxT): 55 x 80 x 120 cm
  • Gewicht: 86 kg
  • in Deutschland entwickelt

Weitere Infos

Bauweise Horn
Flugfähig Nein
Hochständervorrichtung Nein
Rollen Nein
Bestückung der Tieftöner 2x 12"

Tiefer Frequenzbereich

Der passive Subwoofer the box pro Achat 212H-SUB sorgt mit zwei 12"-Lautsprechern mit 4"-Schwingspule für eine Leistung von 800 W RMS und eine Spitzenlautstärke von 139 dB. Sein Frequenzumfang reicht von 28 bis 90 Hz und ist damit tiefer angesetzt als der vieler anderer Subwoofer in dieser Preisklasse. Sein Eingangssignal greift der Lautsprecher per Speaker-Twist-Buchse auf. Praktischerweise ist eine zweite Speaker-Twist-Buchse vorhanden, die zum Durchreichen des Signals an weitere Lautsprecher dient. Alternativ können zwei Buchsen für die spezielle Achat-Systemverkabelung verwendet werden. Ein gutes Zusammenspiel ergibt die Kombination dieses Basslautsprechers mit einer Fullrange-Box wie der the box pro Achat 215.

Schwarz und schwer

Eine Besonderheit des the box pro Achat 212H-SUB ist sein Anschlussfeld, dessen Abdeckung sich drehen lässt. In horizontaler Stellung gibt sie Zugriff auf die beiden Speaker-Twist-Buchsen. In vertikaler Position werden dagegen zwei Anschlüsse für die Achat-Systemverkabelung freigelegt. Der schwarze Strukturlack des Subwoofers verhindert, dass nach Transport und Aufstellen kleine Kratzer oder Fingerabdrücke zurückbleiben. Mit 86 kg ist der Basslautsprecher ein richtig schwerer Geselle. Zwar hat diese Box keine Rollen, dafür aber Transportgriffe, mit deren Hilfe sie sich von A nach B wuchten lässt. Damit keine Kleinteile ins Innere gelangen können, wird die Front durch ein verschraubtes Gitter geschützt.

Sicher stapelbar

Der the box pro Achat 212H-SUB kann horizontal wie vertikal aufgestellt werden und lässt sich dadurch leicht mit weiteren Lautsprechern kombinieren. Zwar verfügt sein Gehäuse weder über eine Hochständervorrichtung noch ist er flugfähig, dafür bietet er aber auf gleich zwei Seiten Vertiefungen, die beim Übereinanderstapeln mehrerer dieser Geräte deren verschraubte Füßchen aufgreifen können und so für Standfestigkeit des Stacks sorgen. Bei über einem Meter Länge und dem enormen Gewicht des Subwoofers ist das auch erforderlich. Denn ohne diese könnte die oben stehende Box beim Betrieb unkontrolliert "wandern".

Über the box pro

Seit über 20 Jahren bereichern die Produkte von the box pro bereits das umfangreiche Thomann-Sortiment. Wer robuste Kleinlautsprecher, Drum Monitor Systeme, aktive Bassboxen, Säulensysteme, aktive Fullrange Lautsprecher, Line Arrays oder Limiter zum günstigen Preis sucht, wird bei the box pro sicher fündig. Die Produkte werden ausschließlich von namhaften Herstellern gefertigt, die auch für andere Marken produzieren. Wer Markenqualität zum günstigen Preis sucht, ist bei den knapp 200 Artikeln von the box pro bestens aufgehoben.

Bass-Power für viele Ohren

Der the box pro Achat 212H-SUB ist ein Subwoofer, der bis zu 160 Personen mit Bass versorgen kann. Wer diesen Lautsprecher als Ergänzung zu zwei Fullrange-Speakern wie dem the box pro Achat 215 einsetzt, kann bis zu 440 Menschen mit einem breiten Frequenzumfang beschallen. Erweitert um einen zusätzlichen dieser Subwoofer kann das Publikum sogar aus bis zu 600 Personen bestehen. Damit eignet er sich optimal als Basslautsprecher für Clubs und Live-Veranstaltungen. Auch DJs, die mit eigener Anlage unterwegs sind, haben mit diesem Subwoofer jede Menge Bass-Power in der Hinterhand, sollten aber bedenken, dass sie für den mobilen Aufbau stets einen Helfer benötigen.

16 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 /5
  • Features
  • Handling
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
Tolles Basshorn
26.10.2016
Ich bin ein grosser Musikfan und statte gelegentlich und nur als Hobby Veranstaltungen mit einer PA aus.
Ich setze generell nur Hörner für das Setup ein, weil ich finde, das kein direktstrahlendes System diese Lebendigkeit, Dynamik und Verzerrungsfreiheit von Hornlautsprechern erreicht. Das positive Feedback der Musiker und DJ?s nach den Veranstaltungen scheint mir da auch Recht zu geben.
Als Ingenieur und Bastler habe ich schon viele Hörner berechnet und selbst gebaut.
Beim Stöbern bei Thomann...was ich gelegentlich tue..ist mir die Achat 212 H Sub aufgefallen und ich habe, mehr zum Spass erst mal eine und dann eine zweite dazu bestellt, zuhause ausprobiert und dann auch mal im Zweiercluster auf einer Veranstaltung dabei gehabt.
Es ist schon fast verrückt, wie es Thomann schafft, zu diesem günstigen Preis eine so gute Bassbox anzubieten.
Es ist ein echtes Exponential Horn mit etwa 2 m Hornlänge und 0,4 m² Schallaustrittsfläche. Das Horn ist eigentlich für seine geringe Grösse viel zu tief abgestimmt, weshalb eine Box alleine auch nicht sinnvoll einsetzbar ist.
Stellt man aber mehrere direkt als Cluster nebeneinander, bekommt man einen wirklich tiefen, impulstreuen und beindruckenden Bass, zu einem absolut unschlagbaren Preis.
Die Behauptung, dass die Box nur bis 80 Hz betrieben werden kann, kann ich nicht bestätigen. Ich habe Sie bis 110 Hz hoch laufen lassen ( 110 Hz Bessel 24db/okt /30 Hz, Linkwitz Riley 48 db/Okt) und so kommt ein wirklich schöner Kickbass dazu.
Natürlich kenne ich bessere Systeme, aber die sind erheblich grösser und um ein x- faches teurer als die Achat 212
Daher absolute Kaufempfehlung von mir und grosses Lob an Thomann für das mutige, durchdachte und technisch schlaue Konzept.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
Föhnt vom Feinsten!
Tieftontier808, 11.03.2018
Tach auch.
Eines kurz vorweg. Ich bin leidenschaftlicher Tiefbassfreak und musikalisch schwerpunktmäßig im elektronischen Bereich verortet, vor allem Richtung Dub und Dubstep. Als Schlagzeuger habe ich in meinen Proberaum in den letzten Monaten ein PA System installiert, um mich mit ebendiesem Sound adäquat beschallen zu können. Anfangs versuchte ich mein Glück mit einem aktiven 18 Zöller eines namhaften Herstellers. Die Angaben sowohl in puncto Schalldruck als auch beim Frequenzgang entpuppten sich schnell als reine Märchen. Nach einem Hinweis der auskunftsfreudigen Thomänner stieß ich dann auf diese Monster. Zugegeben, Großbeschallungstechnik in einem Proberaum ist etwas übertrieben, aber die Teile haben meine hohen Erwartungen noch übertroffen. In Kombination mit 2 achat pro 115 Subs und 2 112 M Tops eine irre Angelegenheit. Druck ohne Ende über das gesamte Frequenzspektrum bei hoher Transparenz und feiner Auflösung. Befeuert werden die Kisten von einer Proline 3000 und zwei ta 2400. Da geht EINIGES. Nachdem beim ersten Ausfahren der Putz von der Decke bröckelte, war ich mir sicher, nun endlich das richtige monitoring für diesen Sound zu haben. Für einen Bassjunkie wie mich ein echter Endorphingenerator. Nur das Handling ist etwas aufwendiger. Big is beautiful heißt die Devise und das will erstmal gewuchtet werden...
Besten Dank noch an das thomann Team für die großartige Beratung und dieses tolle Produkt!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
Habe sie leider noch nicht fühlen können
Karsten w, 21.04.2021
Hab mir 2 Stk zur Auffüllung der untersten Frequenzen meiner PA zugelegt.Die verarbeitung könnte natürlich besser sein(zum Teil musste ich verbogene Schrauben am Frontgitter feststellen),aber der aufgerufene Preis entschädigt für ein Paar Schrauben. hab die Dinger mal eben in meiner Firma mit ner 3000er befeuert,Ergebnis war, nach ca. 1 Minute bei geschätzt 25% Leistung, stand das halbe Büro im Lager.Konnte sie also noch nicht wirklich testen.Aber schon bei dem geringen Input war der Druck erstaunlich.Sicherlich wären Einschlagmutter wünschenswert,der Punkt ist aber wo.Hab selber welche auf der schmalen Seite montiert und Bluewheels drangeschraubt. Werde die Subs hoffentlich bald mal mit voller Leistung spüren können.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
wer es knallen lasse will ist hier falsch
Sound4Life, 11.10.2018
Das Gehäuse ist gut verarbeitet und hochwertig. Das wars aber auch schon.

Nachdem bei mir der erste Sub im Betrieb mit einer Crown XLI 3500 im stereo Betrieb durchgebrannt ist, habe ich die Box auf ihre Schwächen untersucht.
Der Sub hat einen schlimmen Konstrukionsfehler. Die Revisionsöffnung ist dick mit Dämmwolle beklebt. Diese drückt von hinten auf den Speaker und verschließt die Schwingspulen- belüftung. Der Speaker kann nicht mehr richtig gekühlt werden und somit wird auch die Leistung eingeschränkt. Der Speaker brennt schneller durch. Zudem ist die Dämmwolle an der Revisionsöffnung keine akustische Verbesserung. Nach dem ich die Dämmwolle bei einem meiner Subs entfernt habe und im vergleich testete, war kein unterschied zu hören.
Die verbauten Speaker von ElderAudio sind nicht schlecht aber für einen Sub dieser Größenordnung einfach zu schwach. Wenn man den Sub an sein Limit bringt, fällt schnell auf, dass die Speaker nicht genug Leistung bringen. Genau dafür will man aber üblicherweise einen 90kg trümmer Bass haben. Die durchgebrannten Speaker wollte Thomann mir nicht ersetzten. Begründung Fehlbedinung.
Darauf hin habe ich die billigen China Speaker ausgetauscht. Jetzt benutze ich B&C 12TBX100 4Ohm. Die Leistung des Subs liegt jetzt deutlich höher. Statt 800w RMS jetzt bei 2000w RMS und 4000W Programm Power. Jetzt geht der Sub wie ein Gewitter. Dafür musste ich pro Sub aber noch mal um die 550 Euro investieren.
Wer vor hat diesen Sub zu kaufen sollte auf jeden Fall sofort die Dämmwolle entfernen und nicht zu laut aufdrehen. Bei durchbrennen der ElderAudio China Speaker emfehle ich als Ersatz B&C 12TBX100 4Ohm. mir wäre es Lieber ich könnte das Gehäuse auch solo erwerben oder hätte für etwas auf Preis vernünftige Speaker verbaut.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
699 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 5-7 Wochen lieferbar
In 5-7 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-4800
Fax: 09546-9223-4899
Online-Ratgeber
Lautsprecher
Lautsprecher
Sie sind das schwächste und dennoch das wichtigste Glied in der elek­tro­akus­ti­schen Über­tra­gungs­kette – Lautsprecher.
Online-Ratgeber
PA-Anlagen
PA-Anlagen
Wie kommt der Sound von der Bühne zum Publikum?
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.