Stairville M-Fog 1000 DMX Fog Machine

80

DMX-Nebelmaschine

  • die neue M-Fog Serie ist eine Reihe professioneller Nebelmaschinen in verschiedenen Leistungsklassen
  • alle M-Fog Maschinen lassen sich per DMX 512 (3 Kanäle) oder einfach mittels der im Lieferumfang enthaltenen Multifunktionsfernbedienung ansteuern
  • das äußerst robuste Gehäuse macht die M-Fog Nebelmaschinen zur perfekten Nebelquelle auf Bühnen und im Tourbereich, ebenso wie in Clubs oder Diskotheken
  • inkl. abnehmbarer Multifunktionsfernbedienung (Kabellänge: 2,70 m - nicht verlängerbar)
  • passendes Case: Art. 383588 (nicht im Lieferumfang enthalten)

Technische Daten:

  • Leistung des Heizelements: 1.000 W
  • Fluidverbrauch: 35 ml/min
  • Aufheizzeit: ca. 2 min
  • maximaler kontinuierlicher Ausstoß: ca. 7 s
  • Nachheizzeit: ca. 6 s
  • Fluidtank-Inhalt: 2 l
  • Nebelausstoß: ca. 240 m³ / min.
  • Ansteuerung: DMX-512 (3 Kanäle)
  • Schutzschaltung verhindert das Leerlaufen der Fluid-Pumpe
  • elektronische Temperatur-Steuerung
  • Stromversorgung: 230V AC 50 Hz
  • Sicherung: 6 A
  • Gesamtanschlusswert: 1.000 W
  • Abmessungen: 415 x 234 x 227 mm
  • Gewicht: 5 kg

Hinweis: diese Maschine ist ausschließlich für die Verwendung mit original Stairville-Fluid vorgesehen:

Erhältlich seit Mai 2015
Artikelnummer 355877
Verkaufseinheit 1 Stück
Leistung 1000 W
DMX Ansteuerung Ja
Ausstossrichtung horizontal
inkl. Timer-Fernbedienung Ja
inkl. On/Off-Fernbedienung Nein
inkl. Funk-Fernbedienung Nein
inkl. Licht-Effekt Nein
akkubetrieben Nein
Fluidverbrauch [ml/min.] 35 ml
Mit Aufhängebügel Nein
Ausstoß [m³/min] 240 m³
B-Stock ab 149 € verfügbar
159 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 31.05. und Mittwoch, 1.06.
1

Viel Output

Die Stairville M-Fog 1000 DMX Fog Machine überzeugt mit geringen Werten, wenn’s um Schnelligkeit geht. Gleichzeitig fällt ihr hoher Nebelausstoß auf. Sie ist ein mittelgroßes Modell für ebensolche Bühnen. Mit einem für ihre Preisklasse guten Leistungsvermögen schleudert sie weißen Dunst auf die Szenenfläche. Zur einfachen Ansteuerung hat sie ein kleines Bedienfeld. Dieses kann bei Bedarf aus dem Gehäuse gelöst werden und verwandelt sich dann in eine kabelgebundene Fernbedienung. Alternativ lässt sich der Fogger per DMX steuern. Man stellt ihn einfach auf. Der Nebel wird horizontal in den Raum katapultiert. Zur Auswahl stehen beachtlich viele optional erhältliche Fluide. Ob Morgendunst oder Industrial Rock - die Stairville M-Fog 1000 DMX Fog Machine bietet die glaubhafte Kulisse für den Auftritt.

Selbstbedienung gern gesehen

Die Stairville M-Fog 1000 DMX Fog Machine bringt 1000 Watt Leistungsvermögen an den Start. Nach einer kurzen Aufheizzeit von nur vier Minuten ist ein Ausstoßvolumen von beachtlichen 240 m³/min drin, vielmehr draußen auf der Bühne. Um leicht aufsteigenden Dunst zu erzeugen, darf der Effekt auf eine Schräge von bis zu 15° gestellt werden. Der Tank fasst zwei Liter. Eine Füllung wird bei durchschnittlichem Nebeleinsatz einige Konzertabende lang reichen. Für die zuverlässige Stromversorgung wurde ein Schukokabel fest montiert. Das DMX-Signal kann durch zwei dreipolige XLR-Buchsen ein- und ausgeführt werden. Die passende Adresse weist man an einem Mäuseklavier zu. Oder man greift zum herausnehmbaren Bedienfeld, dessen nicht verlängerbares Kabel 2,7 Meter lang ist. Damit können Künstler den Nebel selbst von der Bühne aus aktivieren. Das Gerät wiegt 6 kg. Einmal aufgewärmt ist der Fogger nach einer sechs Sekunden kurzen Nachheizzeit wieder bereit zum Nebeln.

Schneller Nebel

Die Stairville M-Fog 1000 DMX Fog Machine ist bereit für klassische Nebeleinsätze. Betreiber kleiner und mittelgroßer Bühnen erhalten einen Fogger, der nicht nur schnell einsatzbereit ist, sondern auch einen großen Output liefert. Einsteiger haben das Bedienfeld ohne Vorkenntnisse im Griff. Es besteht lediglich aus drei Drehreglern und einem Schalter. Professionelle Anwender in Liveclubs und Theatern können per DMX mit drei Kanälen das Nebelvolumen, den Abstand zwischen zwei Impulsen sowie die Dauer jedes Ausstoßes steuern. Betreiber von Multifunktionsbühnen finden unter den zahlreichen optional erhältlichen Fluids für jeden Einsatzzweck das passende. Verleiher und Bands, die eine Nebelmaschine auf Tour mitnehmen möchten, können diese gut geschützt in einem optional erhältlichen Truhencase transportieren.

Über Stairville

Seit ihrer Einführung 1994 hat sich die Thomann-Eigenmarke Stairville als feste Größe im Sortiment des Musikhauses etabliert. Das Label bedient in erster Linie alles, was im weitesten Sinn mit Bühnenlicht zu tun hat. Dazu gehören Scheinwerfer, bewegtes Licht, Theaterbeleuchtung, aber auch Nebelmaschinen, Steuerelektronik und jedes andere erdenkliche Zubehör. Thomann führt ständig rund 1.600 Produkte unter dem Markennamen Stairville im Programm, und das mehr als erfolgreich: Statistisch gesehen hat jeder fünfzehnte Thomann-Kunde mindestens ein Produkt von Stairville zu Hause. Der Name „Stairville“ stellt übrigens eine smarte Übersetzung der thomännischen Heimat Treppendorf ins Englische dar.

Einfach mal weißen Dunst schleudern

Anschließen - aufheizen - losnebeln. So einfach ist das. Bei der Stairville M-Fog 1000 DMX Fog Machine kann man vorher noch ein Fluid aussuchen, das zum Anlass am besten passt. Fünf stehen zur Auswahl. Wer einen Effekt sucht, der sich schnell wieder in Luft auflöst, greift zum Stairville Fast Fog. Besonders gutes Reflexionsverhalten bringt der leichte Stairville E-M mit. Eine mittlere Dichte für Licht- und Laserdesign zeichnet das Stairville E Spezial aus. Wer eine Bühne in lang anhaltenden Morgendunst tauchen möchte, nutzt das Stairville E-C. Soll’s eine besonders dichte Novemberstimmung werden, passt das E-HD Nebelfluid. Jeder Tank ist irgendwann leer. Bei der Stairville M-Fog 1000 DMX Fog Machine informiert darüber eine LED am Gehäuse. Leuchtet sie rot, ist Nachschub gefragt. Ist der Tank befüllt, erlischt die LED, nachdem man das Gerät ein- und wieder ausgeschaltet hat.

80 Kundenbewertungen

47 Rezensionen

Ea
Preis-Leistung super, innere Werte.... bitte lesen :-)
Erich aus S. 15.11.2021
Ich habe die Maschine nun eine Weile, und weil ich ein alter Murkser bin, hab ich diese mittlerweile auch schon aufgeschraubt, um die "inneren Werte" zu sehen. Ich habe seit einigen "Jahrzehnten" so meine Erfahrung mit verschiedenen günstigen und mittelpreisigen Nebelmaschinen gesammelt.
Letztendlich funktioniert so ne Maschine ja mit 3 grundlegenden Bauteilen: Verdampfer, Pumpe, Steuerung.

Zum Verdampfer der M-Fog 1000 kann ich nicht viel sagen... außer dass er relatiev klein wirkt, was dann auch zur kurzen Aufheizzeit passt und auch zur recht kurzen Nachheizzeit. Angesteuert wird der Heizer offensichtlich über ein Relais auf der Steuerplatine.... wie lange das hält, wird die Zukunft zeigen. Während dem Nebeln geht zumindest die Heizung schon mal an bevor die Mindesttemperatur für den Nebelbetrieb unterschritten ist, was wohl erstmal gut ist.
Es ist ein 3,5mm (Außendurchmesser) Edelstahlrohr von der Pumpe ab durch den Verdampfer gelegt, ohne extra Düse (Querschnittreduzierung) am Auslass. Das taugt erstmal... ich habe auch schon stinkende Verdampfer aus Eisen gesehen, die dann innen schön zu rosten begannen.... das is aber schon lange her.

Zur Pumpe kann ich schon mehr sagen. Es ist eine kleine Sankyo SMP Pumpe mit 20Watt verbaut. Diese kann man immerhin zerlegen, was langfristig von Vorteil sein kann, denn man kann sie dann reinigen, und ggf. möglicherweise aufgequollene O-Ringe können gewechselt werden. Man sollte bedenken, diese Pumpen (ob Ulka oder Sankyo) werden alle für Kaffeemaschinen gebaut, und sind erstmal eigentlich nicht für Nebelfluid gedacht.... ich weis nicht, ob die Nebelmaschinenhersteller irgendwelche anderen (geeigneteren) Oringe verbauen... vermutlich aber eher nicht. Die Pumpe kann man also reinigen... wechseln würde eigentlich auch gehen, wenn man denn einen Ersatz kaufen könnte, was eher schwierig erscheint. Immerhin, es gibt eine Pumpe für eine ADJ Nebelmaschine die sieht baugleich aus.... kommt aber auch aus dem Ausland (wenn sie denn kommt).

Zur Steuerung... und das ist auch letztendlich mein Begewggrund, eine Rezension zu schreiben:
Ich muss zugeben, dass ich die Funktionalität der DMX Steuerung nicht wirklich verstehe..... es werden 3DMX Kanäle genutzt (mir würde einer genügen!) ... es gibt Volume, NebelDauer und NebelPause eines .... aber wenn ich an den Kanälen 2 und 3 etwas verändere, dann kann ich die Reaktion der Maschine nicht wirklich nachvollziehen.... von einigen Sekunden Pause oder Nebeldauer kann ich da nichts erkennen... man hört zwar dass die Pumpe dann "stottert"... aber ich versehe nicht wirklich was da passiert. ABER... das brauch ich ja quasi eh nicht, den das kann eine halbwegs anständige DMX Steuerung ja auch selber regeln ;-)

Verwende ich nur den Kanal 1 dann Pulst die Pumpe (kurze Pulszeiten) bei niedrigen DMX-Werten (was ich eigentlich garnichtmal so schlecht finde denn dann kann man auch tatsächlich ab DMX Value 11 mit geringem Nebelausstoß rechnen.) und läuft zunehmend kontinuierlich bei höheren DMX Werten.
Dieses Verhalten ist tatsächlich anders als bei der Steuerung per Fernbedienung. Hier regelt der Volumeregler scheinbar die Versorgungsspannung der Pumpe..... Dauer und Pause scheinen dann auch korrekt zu funktionieren.

Zum "Rest".. wie Gehäuse, usw. :
Das Gehäuse ist "funktional"... aus Blech... etwas ungünstig finde ich den Griff (der je nach Befüllung nicht über dem Schwerpunkt der Maschine liegt).... das sollte aber auch kein Problem sein. Besonders stabiel ist das Blech tatsächlich nicht... aber das juckt mich selber eher kaum, solange dadurch nix im inneren kaputt geht. Schraubt man das Oberteil ab, dann merkt man wie "wabbelig" das Gehäuseunterteil tatsächlich ist.

Die Pumpe ist direkt am Gehäuseboden verschraubt (ohne Dämpfungsgummi oder ähnliches)... wesshalb sie manchmal (je nach Betriebsart) relatiev laut ist, ABER... Nebelmaschinen sind eh nie besonders leise, also was solls.

Fazit: Günstige Nebelmaschine, die tut was sie soll, und die auch "Reparaturpotential" hat..... zumindest falls die Pumpe mal nicht gehen sollte :-) Ich finde das Preis-Leistungsverhältniss angemessen.
Verarbeitung
Nebelmenge
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

k
sehr guter Einstieg in das Reich der Nebler
klangeskort 02.07.2019
Wir sind sehr zufrieden mit:
- dem Handling (die Fernbedienung mit Kabel ist super, man verliert sie nicht), für alles andere nimmt man eh den DMX Anschluss (funzt top)
- die Bedienung ist selbsterklärend, kein SchnickSchnack
- Tank hält auch bei wackeligen Transporten dicht
- der Verbrauch und die Ausstoßmenge hat unsere Erwartungen übertroffen!
-leicht, stabil, einfach zu reinigen

weniger zufrieden/zu bemängeln:
- wenn das Gerät eine Weile nicht in Betrieb war (3/4 Tage ohne Reinigung), kann es sein das manchmal die rote Leuchte für Nebelfluid nachfüllen leuchtet obwohl welches vorhanden ist. Man muss dann das Gerät mit der Steuerung und den Drehreglern nullen/zurücksetzen. Eh das klar war und dann manchmal erst beim zweiten Mal funktioniert vergeht/verging Zeit. Hier hätte man einen kleinen Reset-Schalter installieren können.
-die Tür zum Fluidtank kantet recht schnell da sie sehr dünn ist und weniger gut einrastet
Verarbeitung
Nebelmenge
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

d
Laut und Kräftig
drops4all 07.06.2019
fürs Theater auf engem Raum mäßig geeignet, da die Pumpe doch recht laut ist, für Disco und ähnliche Anwendungen Super.
kräftiger Nebel, gut dosierbar und wenn man ma, schnell Viel Nebel braucht dann ist der auch da :-D
Verarbeitung
Nebelmenge
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Gut gewollt, aber am falschen Ende gespart
Heiko4016 27.05.2020
Die Idee für die Maschine finde ich super, der Funktionsumfang ist auch perfekt.
Positiv:
Die Nebelmenge reicht für Disco-Veranstaltungen bis zu 400 Perspenen (drinnen natürlich) vollkommen aus. Auch die Möglichkeiten, den Timer einzustellen und die tastächlich austretende Nebelmenge einzustellen (was wirklich sehr fein geht) gefällt mir Super.
Die Aufzeizzeit und die Lautstäkre finde ich in Ordnung.

Negativ:
- Die ersten zwei Geräte, die ich bestellt habe, hatten beide ein Defekt, was mich schon etwas skeptisch hat werden lassen.
- Das Gehäuse wirkt sehr billig verabretet. Für den Touralltag ist das nichts, es wachelt alles und verbiegt sich, wenn man die Maschine hochhhebt, etc.
- Die DMX Ansteuerung funktioniert nicht besonders gut, wenn man die Nebelmenge per DMX einstellt. Dann wird nicht mehr die Leistung der Pumpe reguliert (wie an der Fernsteuerung), sondern diese geht sehr schnell hintereinander an und aus. Das klingt sehr "ungesund" und macht auch vergleichsweise laute Geräusche.
- Alle Kabel (auch das der Fernbedienung) sind fest verbaut, hier hätte ich mir eine Kaltgerätebuchse (oder sogar PowerCon) sowie 5-Pol DMX oder ähnliches für die Fernsteurerung gewünscht.
- Das Kabel der Fernbedienung ist ziemlich kurz
- Die Fernbedienung lässt sich nicht gut hinlegen, weil das kabel unten aus der Fernbedienung geht.

Es ist eben keine professionelle Maschine, aber solange sie funktioniert (was das 3. Exemplar auch bis jetzt tut), kommt ordentlich Nebel raus.
Verarbeitung
Nebelmenge
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden