Sennheiser ew IEM G4 A-Band

15

In Ear System

  • Evolution Wireless Serie
  • bestehend aus UHF Bodypack Empfänger (EK IEM G4), 9,5" Sender (SR IEM G4) und IE4 Ohrhörer
  • Frequenzbereich A-Band: 516 - 558 MHz
  • Stereo- / Focus- / Mono - Mode
  • bis zu 1680 Frequenzen in 42 MHz Schaltbandbreite
  • 20 Kanalbänke mit je bis zu 16 Presets
  • bis zu 16 kompatible Kanäle
  • Audioübertragungsbereich: 25 - 15.000 Hz
  • Frequenzübertragung per Infrarot-Schnittstelle
  • Taschenempfänger mit Ladekontakte für optionalen Akku BA 2015 (NiMH) (Akku nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Pilotton
  • Autotune zum Finden freier Frequenzen
  • Audio Gain umfasst 60 dB
  • 4-stellige Batterieanzeige am Sender und Empfänger
  • HDX-Compander
  • OLED Display mit NF Pegel- und Kanalanzeige
  • 3,5 mm Klinkenbuchse für Ohrhörer
  • einstellbarer Limiter
  • schaltbare Sendeleistung: 10/30/50 mW
  • WSM-Support (Ethernet-Schnittstelle für Frequency Management)
  • regelbarer 6,3 mm Kopfhöreranschluss am Sender
  • 1 BNC Antennenbuchse
  • 2x Klinke/XLR female symmetrische Combibuchse Eingänge
  • Netzversorgung 10,5 - 16 V DC
  • inkl. Netzteil NT 2-3 CW, 1 Ohrhörer IE 4, 2 x 1,5 V Batterie und Rackkit GA 3 für 19" Einbau
Erhältlich seit Juni 2018
Artikelnummer 436481
Verkaufseinheit 1 Stück
Schaltbare Frequenzen Ja
Mono/Stereo Stereo
Limiter Ja
Inkl. Hörer Ja
Frequenz von 516 MHz
Frequenz bis 558 MHz
Mehr anzeigen
999 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 8-10 Wochen lieferbar
In 8-10 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

Komfortables In-Ear-Monitoring leicht gemacht

Das robuste analoge UHF-Funkset Sennheiser ew IEM G4 A-Band besteht aus dem stationären Sender SR IEM G4 und dem Taschenempfänger EK IEM G4. Sie funken in der für Funkmikrofone reservierten anmelde- und gebührenfreien Frequenzspanne zwischen 470 und 516 MHz. Zusammen mit den Ohrhörern IE4, Rackmount-Kit und Netzteil gehört alles zum Lieferumfang, was man zum Einsatz des Bundles benötigt. Das Vollmetall-Chassis des Senders sorgt für Widerstandsfähigkeit für Festinstallation und on the road. Das Funkset funkt in Stereo und deckt Audiofrequenzen von 25-15.000 Hz ab. Zu seinen Features zählen automatische Frequenzsuche, Infrarot-Synchronisation, symmetrische XLR-Eingänge, Pilotton und OLED-Display mit Anzeige des NF-Pegels und des gewählten Kanals.

Und alle zusammen!

Gleich 16 dieser drahtlosen In-Ear-Anlagen lassen sich simultan betreiben. Deshalb ist das Sennheiser ew IEM G4 A-Band ein ausbaufähiges Einsteigerset für all diejenigen, die ein In-Ear-System mit mehreren parallelen Monitoring-Funkstrecken planen. Da ein Rackmount-Kit zu jedem Set dazu gehört, muss über die Anschaffung dieses Bundles hinaus nicht unbedingt weiteres Geld für die Montage der Sender mit halber Rackbreite ausgegeben werden. Damit immer eine freie Frequenz gefunden werden kann, stehen gleich 20 Kanalbänke mit je 16 Presets zur Verfügung. Um die Zuweisung der Funkfrequenzen mehrere Geräte aufeinander abzustimmen, können diese per RJ10-Kabel verbunden und ihre Frequenzen mit der kostenlosen Software „Sennheiser Wireless Systems Manager" koordiniert werden.

Konzertiert synchronisieren und Akku einfach laden

Mit dem Sennheiser ew IEM G4 A-Band werden vor allem Musiker und Moderatoren glücklich, die häufig die Location wechseln müssen. Das automatische Auffinden und Zuweisen freier Frequenzen für mehrere Geräte zugleich und die schnelle Synchronisation der Sender und Empfänger per Infrarot machen das Set trotz einfacher Bedienung zu einem zeitsparenden und zuverlässigen Helfer auf der Bühne. Zwei AA-Batterien liegen dem Set bei, sodass es sofort einsatzbereit ist. Wer den Taschenempfänger mit dem optionalen Akku BA 2015 ausstattet, profitiert davon, dass das Bodypack integrierte Ladekontakte hat. Dadurch kann es nach längerem Gebrauch mit dem ebenfalls optional erhältlichen Ladegerät L 2015 besonders einfach wieder einsatzbereit gemacht werden. Und wer seine Anlage erweitern möchte, kann einfach einen zweiten Bodypack-Empfänger hinzukaufen.

Über Sennheiser

Im Juni 1945 gründete Prof. Dr. Fritz Sennheiser das Laboratorium Wennebostel, welches anfänglich Messgeräte produzierte. 1945 durch Siemens beauftragt, entwickelte das junge Unternehmen das Mikrofon MD-1, das im Jahr 1946 auf den Markt kam. Nach der Entwicklung weiterer Mikrofone wurde das Unternehmen 1958 in Sennheiser electronic umbenannt. Zwei Jahre später stellte Sennheiser das dynamische Mikrofon MD 421 vor, das bis heute produziert und von vielen nach wie vor sehr geschätzt wird. Durch weitere Top-Entwicklungen wie beispielsweise dem Kopfhörer HD 414 und dem Mikrofonklassiker MD 441 konnte das Unternehmen international überzeugen, sodass Sennheiser heute einer der führenden Hersteller für Mikrofon- und Kopfhörersysteme ist.

Großes Kino

Bands, die das Sennheiser ew IEM G4 A-Band einsetzen, können es hervorragend mit weiteren Funkstrecken kombinieren. Gerade dann, wenn bereits Drahtlosanlagen im Einsatz sind, die den Instrumentensound übertragen, ist die ew IEM G4-Anlage eine tolle Ergänzung. Denn sogar wenn im selben Frequenzband gefunkt werden sollte, findet dieses Wireless-System locker freie Frequenzen für das In-Ear-Monitoring. Je größer die Besetzung ist, umso wirkungsvoller und effizienter kann dann die automatische Frequenzzuweisung und -abstimmung genutzt werden. Und auch in größeren Gesprächsrunden mit mehreren Sprechern sorgt das In-Ear-System dafür, dass jeder Teilnehmer stets inhaltlich auf dem Laufenden bleibt, unabhängig davon, wie laut und geschäftig die Umgebung ist.

Hinweise zu den unterstützten Frequenzbereichen

Hier sehen Sie, welche Frequenzbereiche von dieser Drahtlosanlage unterstützt werden und in welchen Ländern diese Frequenzen auch in Zukunft für Drahtlos-Anwendungen erlaubt sind.

Alle Angaben ohne Gewähr!

15 Kundenbewertungen

10 Rezensionen

I
Zuverlässig wie gewohnt!
Ihme 02.04.2019
Schon länger konnte ich als Tontechniker immer wieder gute Erfahrungen mit den G3 Funksystemen von Sennheiser machen. Die Systeme sind kinderleicht zu bedienen, klingen ganz gut und haben auch ohne externe Richt-Antennen eine super Reichweite. Auf diese Geräte kann man sich einfach verlassen.

Mit der G4 Serie hat Sennheiser nun einen Nachfolger mit neuer Optik und ein paar kleinen Verbesserungen auf den Markt gebracht. Optisch gefällt mir mit die neue G4 Serie leider nicht mehr so gut (Gehäuse und vor allem die Kunststoffregler wirken nicht mehr so hochwertig).
Dafür spart man jetzt ordentlich Zeit beim Sync der Empfänger. Und ein bisschen mehr Sendeleistung gibt es auch dazu. Das fällt vor allem positiv auf, wenn man mit mehreren Funksystemen gleichzeitig arbeitet.

Wer den Einstieg in den professionellen Bereich wagen möchte ist mit den IEM von Sennheiser gut aufgehoben:

Positiv
+ Einfache Bedienung
+ Hohe Reichweite
+ Zuverlässiger Betrieb
+ Lange Akkulaufzeit
+ schneller Sync zwischen Sender u. Empfänger
+ Lieferumfang

Negativ:
- Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

w
Meine Wahl
www.Chaos-Records.de 17.05.2020
Ich habe mehrere In-Ear Systeme getestet. Das Sennheiser hat für mich das rennen gemacht. Für mich hatte es den besten Sound und eine tolle Stereoauflösung. Alle Geschmacksache ich kann nur empfehlen fahrt in den Thomann Shop und testet.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Tut, was es soll, sehr guter Sound!
Christian842 09.12.2019
Ich betreibe mehrer Shure PSM700 und habe mir, als eine Erweiterung angesagt war, das Sennheiser IEM G4 geholt.
Es ist natürlich moderner als das PSM700, Display, mehr Features etc.

Klanglich ist es auch besser als das Shure. Der Compander sorgt zwar beim Einschalten für ein kurzes Aufrauschen, danach arbeitet er aber wesentlich besser als das PSM mit seinem Limiter. Klarer, lauter, dynamischer.

Es ist natürlich unfair, da das PSM aus einer anderen Generation von Shure kommt. Das PSM300 habe ich noch nicht getestet, das ist natürlich auch besser als das PSM700, erst recht das PSM600.

Einziger Minuspunkt beim Sennheiser sind die nicht so wertigen Gehäuse und Regler, da scheint mir Shure mit den Metallgehäusen und stabilen Potis wertiger.

Überraschung: Mit den mitgelieferten Batterien hielt das G4 6 oder 7 Proben zu jeweils 2-3 Stunden durch. Das ist rekordverdächtig, mal sehen, wie lange meine Eneloop Akkus halten.

Irritation: Es leuchtet im Betrieb immer eine rote Lampe. Ich dachte zuerst, dass etwas kaputt sei, dem ist aber wohl nicht so. Soll das dem Techniker den Zustand des Empfängers auf grössere Entfernung signalisieren?

Fazit: Top-Gerät, sehr zu empfehlen! Da digitale IEM aufgrund der Latenz angeblich nicht machbar sind, ist das Sennheiser ein sehr guter Kompromiss in diesem Preisbereich.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fr
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
F
Marche très bien
Frubl 07.08.2019
Je l'utilise depuis 6 mois. Bon appareil, capte bien le signal, stable, bon son, consomme peu. Pensons à la pollution, arrêtons d'utiliser des piles jetables ! J'utilise des piles rechargeables (2500mah) et je peux faire au moins 10h de concert avant que les piles soient vides.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden