QSC TouchMix-16

Digitalmischpult

  • 20 Eingänge: 4x XLR / Klinke Kombibuchsen, 12x XLR, 2x Stereo-Klinke
  • 16 Ausgänge: Stereo Main XLR, 6 Aux XLR, 2 Stereo Aux Klinken, 1 Stereo Cue Klinke, 1 Stereo Monitor Klinke
  • iOS Mixer App für iPad über Wi-Fi bietet Zugang zu allen Mischfunktionen
  • 4-Band EQ mit variablen Hoch- und Tiefpass-Filtern, Gate und Kompressor in jedem Kanal
  • Phantomspeisung 48V pro Kanal schaltbar
  • 8 DCA Gruppen mit Mutes
  • 8 Mute Gruppen
  • 4 professionelle Effect-Engines mit Reverb, Echo, Delay, Chorus, 50 Factory und 50 User Presets
  • Display: 6,1" x 3,5" (156 mm x 90 mm) Farb-Touchscreen
  • Abmessungen: 89 mm x 360 mm x 297 mm
  • Gewicht: 2,98 kg
  • inkl. USB Wi-Fi Adapter, gepolstertes Transportcase und Netzteil
  • passende Rackmounts: Art. #362563 (nicht im Lieferumfang enthalten)

Weitere Infos

Busse 8
Physikalische Eingänge 20
Kanalzahl max. 20
DCA Ja
Externer Kartenslot Nein
Touch Screen Ja
Offline Editing Nein
Absetzbare Stagebox Nein
Externes Netzteil Ja
Havarienetzteil Nein
19" Rackformat Nein
Eingebauter Audio Player Ja

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 8 % sparen!
49 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
33 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Ganz großes Minipult
MaZe, 26.12.2014
Der TouchMix wird in einer mit Hartschaum gepolsterten Tasche geliefert, in die auch das Netzteil passt. Für viele Anwendungen schon der Ersatz für ein Case ? schon mal gut.

Im super kleinen 20-Kanal-Pult steckt dann jede Menge Digital-Technik. Frequenz- und Dynamikkurven werden grafisch dargestellt, Kanalzüge können übersichtlich beschriftet und alle Einstellungen unterschiedlicher Setups in Szenen gespeichert werden. Kanaleinstellungen lassen sich auch einzeln speichern.

MAIN und AUX 1-6 haben jeweils einen graphischen EQ, 4 Notch Filter sowie eine Verzögerung für im Publikum stehende Lautsprecher.
Für AUX7/8 und AUX9/10 steht eine parametrische Frequenzkorrektur zur Verfügung, die 6,3mm-Stereo-Klinken-Ausgänge lassen sich direkt als In-Ear-Monitore nutzen. Der Kopfhöreranschluss zum Abhören ist, wie AUX 7/8, 9/10 auch auf der Oberseite. Wer einmessen will, kann eingebautes Rauschen auf die Ausgänge legen.

Die 4 Effektwege lassen sich neben MAIN auch auf die AUX-Wege routen.

Zu bedienen ist der der TouchMix überraschend gut: Parameter auf dem Touchfeld berühren und mit dem Einstellrad sehr präzise und ohne Verzögerung einstellen (zur Feinregelung Einstellrad drücken). Alternativ kann mit den User-Tasten, neben dem Einstellrad, zwischen Parametern oder Fadern gesprungen werden. Die ?0?-Taste darüber setzt angewählte Werte auf Default. Der Wechsel zwischen den unterschiedlichen Bedienbildern (Kanalwahl, Mute-, DCA-Gruppen, etc.) erfolgt etwas verzögert ? aber absolut o.k.
Die Bedienung funktioniert auch im Dunkeln, da Tasten und Touch-Feld dimmbar beleuchtet sind. Selbst Nachregelungen der nicht beleuchteten Gain-Potis klappen, da sie übersichtlich in 8-er Blöcken angeordnet sind.

Neben den Fadern wird der Input-Level angezeigt. Clippt ein Eingang wird er in der oberen Kanalübersicht rot und bleibt das auch, bis er wieder zurückgesetzt wird. Alle Clips der Eingänge werden noch mal im Gain-Wizard aufaddiert dargestellt.

Kanäle 1 bis 20 plus eine gewählte Stereo-Spur (Main, AUX7/8 oder AUX9/10) können gleichzeitig auf USB-Platte aufgenommen werden. Einfach den gewünschten Kanal einstellen. Zum Anhören den Kanal dann auf ?Abspielen? schalten und ggf. jetzt erst den Stereo-Mix aufzeichnen oder die Spuren für den Pre-Soundcheck (wegen vielleicht noch fehlenden ?Analogquellen?) verwenden.
Top! Ein absolut autarker Mischer mit Rekorder.

Der FOH-Platz (falls so gewollt) ist mit dem TouchMix ziemlich übersichtlich. Auf eine vernünftige Zugentlastung, der auf der Oberseite eingesteckten Kabel, würde ich beim Aufbau achten, damit nicht zu sehr an den Platinen-Buchsen gehebelt wird. Sehr praktisch finde ich die 6 nutzbaren Klinkeneingänge für Anwendungen ohne DI-Boxen.

Der TouchMix ist ein Mini-Pult mit der Funktionalität eines ausgewachsenen Digitalpults. Super!

Jetzt darf der ?Kleine? erst Mal mit raus - hab ein sehr gutes Gefühl. Schade, dass ich noch kein ipad hab, aber irgendwie glaub ich, dass die Fernbedienung auch funktioniert. Ich reiche das aber sicher bald nach...

Macht Spaß.

Nachtrag:
Bei Bedarf können einzelne AUX-Wege auf L/R-Master geroutet und als Sub-Gruppe verwendet werden.
Um das Setup so kompakt wie möglich zu halten, hab ich für 2- bis 4-Spur Aufnahmen nur noch einen schnellen SanDisk Extreme 3.0-USB-Stick dabei (andere getestete 3.0-Sticks zeichnen mit Unterbrechungen auf!).
Die Fernbedienung mit dem ipad funktioniert super, zumal sich die Zugriffsrechte konfigurieren lassen. Dann gibt ?s z.B. nur Zugriff auf einen AUX-Weg. Schnell, sicher und präzise lassen sich Einstellungen für mich aber nur direkt am Mischer machen: Parameter mit der linken Hand am Touchscreen auswählen und mit der rechten am Drehrad den Wert einstellen, ist für die Praxis schon ziemlich genial.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Klein aber OHOOOOOOOOOOOOOOOOO!
WOLF-Ram, 07.03.2015
Vorbei die Zeiten wo man sich größere Autos kaufen musste um sein analoges Mischpult auch noch mitzukriegen. Jetzt heißt es eher aufpassen, dass das gute 'kleine' Stück beim Abbauen nicht übersehen/vergessen wird. Nach gewohnt schneller Lieferung durch Thomann stand der QSC (16er) dann kurz nach Bestellung in meinem Homestudio zur "Einweisung". Das mitgelieferte Hartschaumcase macht mir einen durchaus zuverlässigen Eindruck und scheint ausreichende Transportsicherung zu sein. Aufbau und Verarbeitung machen durchaus einen sehr soliden Eindruck.
Erst einmal den Quickstart daneben legen,Nahfeld- Monitore verkabeln und zum Start ein Mikro dran.Wer aus der analogen Welt kommt wird sich intuitiv ebenso schnell im Grundsätzlichen zurechtfinden wie der analog-unvorbelastete Digitalfreak. Man verfolgt hier sehr schnell und erfolgreich sein Ziel.
Los ging es dann mit den "Spielereien" im Kanalzug und dem Mikro. EQ, Comp, Gate - alles erwartungsgemäß griffig und sehr gut und intuitiv zu bedienen ohne ein einziges Mal den Quickstart zu bemühen, schließlich sollte man auch wissen was man mit den entspr. Parametern anrichtet! ;-). Sehr mächtig empfinde ich die 4-fache Effekt-Section. Es stehen - für alles gleichwertig und unabhängig - vier sehr gute Effekt-"Maschinen" zur Verfügung, die sich sowohl auf die Main- als auch auf die Aux-Wege routen lassen.
Ich arbeite neben zwei Akustik-Sets viel mit Chören und Bläsern zusammen und bin hier besonders angetan von der Chorus-Section.
Der Sound dieses kleinen Riesen ist so wie er sein soll: Er klingt neutral und gibt zunächst mal das wieder was ich ihm reinschicke. Abhängig von entsprechender Nachjustierung (EQ, Comp., etc etc) werden wohl alle Geschmäcker zufriedengestellt.
Ein Kapitel unendlicher Möglichkeiten ist das Routing. Abgesehen von individuell kreierten DCA- und Mute-Gruppen stehen hier auch noch sage und schreibe 10 Auxwege für alle (un)möglichen Routings zu Verfügung. Der Wunschliste aller Combo-Mitstreiter sind hier keine Grenzen gesetzt.
Schließlich wurde das Pult dann im Livebetrieb eingesetzt und ich wurde nicht enttäuscht.
Auch das Abspeichern von Scenes und Kanalpresets auf extrernen FAT32-USB-Festplatte funktioniert absolut problemlos.
Über die Multitrack-Eigenschaften werde ich noch gesondert berichten.
Alles in allem war diese Anschaffung dann mein endgültiger Abschied von analogen Mix-Welt und es dürfen dann wohl mal kleinere Autos her :-)

Zusatz "Multitrack" 15.04.2015:
Inzwischen hat das Touchmix eine kl.Tour einer Pop-Rock-Band und einige Gigs einer Jazz-Cpmbo begleitet und auch hier absolut nicht enttäuscht. Sehr angenehm für alle möglichen Zwecke wie Nachbearbeitung, Rec-Test (DAW) oder auch "un-nervigen" Soundcheck (s.o.) ist eben die Recordingfunktion. Dies setzt den Einsatz externer USB-Festplatte voraus (FAT32). Hier habe ich festgestellt, dass dies nur bei Festplatten mit separater Stromversorgung funktioniert - dann aber sehr zufriedenstellend. Also - Musiker spielt euch erst einmal warm - einen Titel bitte......... und dann schick sie Kaffee holen und mach mit dem Recording einen stressfreien Soundcheck.
Die Wireless-Steuerung via iPad funktioniert auch zufriedenstellend. Die Werksvorgabe ist räumlich etwas begrenzt. Daher habe ich einen nicht mehr benötigten WLAN-Router dazugestellt. Diese Konfiguration lässt jetzt überhaupt keine Wünsche mehr offen.
Fazit. fast schon ein "Kauf-Muss"
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 1.079 € verfügbar
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-4800
Fax: 09546-9223-4899
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Kleinmixer
Kleinmixer
So vielseitig wie ein Schweizer Taschenmesser ist, so sind auch Kleinmixer sowohl auf der Bühne als auch im Studio unver­zicht­bare Helfer.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(8)
Kürzlich besucht
Behringer K-2

Behringer K-2; analoger semi-modularer Synthesizer; monophone Klangerzeugung; 2x VCO mit 4 Wellenformen und Ringmodulation; VCO Mixer; Hochpass- und Tiefpassfilter mit Resonanz; LFO mit Dreieck-, Sägezahn- und Rechteck-Wellenformen; 2 analoge Hüllkurven für VCA und VCF; Signal-Prozessor mit Verstärker, Hochpass- und Tiefpassfilter...

(1)
Kürzlich besucht
Zoom F6

Zoom F6; 6-kanaliger 14-Spur Multitrack Field-Recorder; 32-Bit Float-Aufnahme über dual AD-Konverter; 6 Eingänge (XLR Female); kompaktes und leichtes Aluminium-Gehäuse; hochwertige Mikrofonvorverstärker mit bis zu 75 dB Gain; Eigenrauschen: -127 dBu (A-Gewichtung, Gain=75dB, 150 Ohm Quellenimpedanz); pro Kanal: Phantomspeisung (+48V/+24V); Look-Ahead-Hybrid-Limiter...

Kürzlich besucht
Mooer Tone Capture GTR

Mooer Tone Capture GTR; Tone Capture Tool, Sampler, EQ für Gitarren mit Tonabnehmer; ermöglicht den Sound und Klangcharakter jeder Gitarre aufzunehmen; kann ohne Sampler als EQ Effektpedal verwendet werden; 7 freie Presets für EQ-Settings und gespeicherte Gitarren-Sounds; True/Buffered Bypass (schaltbar);...

(1)
Kürzlich besucht
Fender SQ LTD Bullet Strat TTQ

Fender Squier LTD Bullet Stratocaster Tropical Turquoise; Limited Edition, E-Gitarre; Pappel Korpus; Ahorn Hals ("C" Shape); Indian Laurel (Lorbeer) Griffbrett (241 mm/9,5" Radius); 21 Medium Jumbo Bünde; 648 mm Mensurlänge; 42 mm Sattelbreite; 3 Single-Coil Tonabnehmer; Standard synchronized Tremolo; 5...

Kürzlich besucht
Sony WF-1000XM3 Black

Sony WF-1000XM3 Black In-Ear Bluetooth Kopfhörer, Truly Wireless, kabellos via Bluetooth, Optimierung digitaler Musikdateien mit DSEE HX, HD-Prozessor QN1e für Geräuschminimierung, Ergonomische Tri-Hold-Struktur, Google Assistant, 6 mm Treiber - Kalotte (Kupfer-Schwingspule), Übertragungsbereich 20 - 20000 Hz, Ein-/Aus-Schalter für Geräuschminimierung, Modus...

Kürzlich besucht
Thomann DP-51 WH

Thomann DP-51 WH Digital Piano, 88 gewichtete Tasten mit Hammermechanik und Tri-Sensor, 40 Sounds, 128 stimmige Polyphonie, 50 Styles, 60 interne Songs, Reverb, Chorus, Sequencer, Dual Mode, Split Mode, Metronom, Master EQ, Transpose-Funktion, Lautsprecher: 2 x 15 Watt, 3 Pedale,...

(2)
Kürzlich besucht
Yamaha PSS-A50

Yamaha PSS-A50 Keyboard - 37 anschlagdynamische Mini-Tasten, 32 stimmige Polyphonie, 42 Voices (Instrumente), 138 Arpeggio-Typen, Phrase Recorder, Motion Effekt, USB-MIDI-Verbindung ( für DAW Homerecording Setup), Batterie- und USB-Bus-Stromversorgung (USB-Netzteil ist separat erhältlich), 1,4 W Lautsprecher, USB Kabel inklusive, Kopfhörer- und...

Kürzlich besucht
iZotope Ozone 9 Standard EDU

iZotope Ozone 9 Standard EDU (ESD); Masteringsoftware; kompaktes Masteringwerkzeug mit zahlreichen Bearbeitungsmöglichkeiten; Master Assistant unterstützt den Einstieg in den Mastering-Prozess durch Analyse des Ausgangssignals; Klangcharakter modern oder vintage wählbar; Loudness-Zielwerteinstellungen für CD oder Streaming; Vintage Module zur Erweiterung der klanglichen...

(1)
Kürzlich besucht
Roland MC-707

Roland MC-707; Groovebox; ZEN-Core Sound Engine mit bis zu 128 Stimmen; 8 Parts; 8-Spur Sequenzer mit bis zu 128 Steps; 16 Clips pro Sequenzerspur; bis zu 8 Loop-Tracks mit Time-Stretch und Pitch-Shift; 3000 Preset Sounds und 80 Drum Kits; Import...

Kürzlich besucht
Fender Squier LTD Bullet Mustang HH S

Fender Squier LTD Bullet Mustang HH SG; Sonic Grey; Limited Edition E-Gitarre, Pappel Korpus, einteiliger Ahornhals C-Shape, Indian Laurel (Lorbeer) Griffbrett, 610mm Mensur, 22 Medium Jumbo Bünde, 42mm Sattelbreite, 2x Dual Humbucker, 1x Volume Regler, 1x Tone Regler, 3-Wege Toggle...

(4)
Kürzlich besucht
Mooer GE150 Amp Modelling & Multi

Mooer GE150 Amp Modelling & Multi Effects; Multi-Effekt Prozessor; 55 hochwertige Amp-Simulationen aus der Micro Preamp Serie; 26 verschiedene Cabinet-Simulationen (IRs); Unterstützung von Impulse Responses (IRs bis zu 2048 pts.); von Drittanbietern in 10 freien User Presets; 40 Drum Rhythms...

Kürzlich besucht
Yamaha PSS-F30

Yamaha PSS-F30 Keyboard - 37 Mini-Tasten, 32 stimmige Polyphonie, 120 Voices(Instrumente), 114 Styles und Smart-Chord-Funktion, 30 Songs, kostenloses digitales Songbook, Verschiedene Funktionen (Sustain, Metronom und mehr!), Batterie- und USB-Bus-Stromversorgung (USB-Netzteil ist separat erhältlich), 1,4 W Lautsprecher, USB Kabel inklusive, Kopfhörer-...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.