Neumann U47 FET

12

Großmembran-Kondensatormikrofon

  • Druckgradientenempfänger
  • Richtcharakteristik: Niere
  • Übertragungsbereich: 40 - 16000 Hz
  • Feldübertragungsfaktor bei 1 kHz an 1 kOhm: 8 mV / Pa
  • Nennimpedanz: 150 Ohm
  • Nennlastimpedanz: 1 kOhm
  • Ersatzgeräuschpegel CCIR: 25 dB
  • Ersatzgeräuschpegel A-bewertet: 18 dB-A
  • Geräuschpegelabstand CCIR (rel. 94 dB SPL): 69 dB
  • Geräuschpegelabstand A-bewertet (rel. 94 dB SPL): 76 dB
  • Grenzschalldruckpegel für K < 0,5%: 137 dB
  • mit Vordämpfung: 147 dB
  • maximale Ausgangsspannung für k < 0,5%: -3,3 dBu
  • benötigt 48V Phantomspeisung
  • XLR Anschluss
  • Gewicht: 710 g
  • Durchmesser: 63 mm
  • Länge: 160 mm
  • inkl. Holzetui und Zertifikat
Erhältlich seit Oktober 2014
Artikelnummer 350975
Verkaufseinheit 1 Stück
Röhre Nein
Richtcharakteristik umschaltbar Nein
Richtcharakteristik Kugel Nein
Richtcharakteristik Niere Ja
Richtcharakteristik Acht Nein
Low Cut Nein
Pad Nein
Inkl. Spinne Nein
USB Mikrofon Nein
B-Stock ab 3.499 € verfügbar
3.789 €
4.195 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 23.02. und Samstag, 24.02.
1

Reinkarnation eines Klassikers

Anfang der 1970er Jahre kam das Großmembran-Kondensatormikrofon Neumann U 47 FET als ehrwürdiger Nachfolger des Röhrenklassikers U 47 auf den Markt, das anstelle der Stahlröhre VF 14 einen namensgebenden Feldeffekttransistor verwendete. Auch lange nach dem offiziellen Produktionsende im Jahr 1986 kommt es bis heute zum Einsatz. Aufgrund der hohen Nachfrage nahm Neumann die Produktion wieder auf und erweckte das inzwischen selbst zum Klassiker gewordene Studiomikrofon zu neuem Leben. Vollständig nach den Originalplänen mit K 47-Kapsel, FET 80 Verstärker und überdimensioniertem Ausgangsübertrager gefertigt, reproduziert das neuaufgelegte U 47 fet i den wohltuenden, smoothen Klang des Vorgängers ohne Wenn und Aber.

Neumann U47 FET

Alles beim Alten

Die K 47-Doppelmembran-Kondensatorkapsel, die bereits im legendären Mikrofonklassiker U 47 zu Werke ging, aber eine umschaltbare Richtcharakteristik besaß, findet sich wie schon beim U 47 FET auch beim U 47 fet i wieder. Hier allerdings arbeitet die „K 47“ seit jeher mit fester Nierencharakteristik, bedingt durch eine rückseitige Passivmembran, womit sie sich stark an der ursprünglichen Kapselkonstruktion orientiert. Auch alle anderen Features sind gleich geblieben: Das 10dB-Pad schützt den FET 80 Verstärker vor Übersteuerung, das einpolige Hochpassfilter dämpft auf musikalische Weise Frequenzen unterhalb von 140Hz und die 6dB-Absenkung am Ausgang verhindert, dass der nachfolgende Mikrofonvorverstärker an seine Grenzen stößt.

Großmembran-Kondensatormikrofon

Zurück in die Gegenwart

Mit ihrer originalgetreuen Neuauflage des U 47 FET befördern die Neumann-Ingenieure den legendären 70er-Sound zurück in die Gegenwart. Weiche Höhen, präzise Mitten und außerordentlich klare Tiefen zeichnen den Klang des U 47 fet i aus. Es liefert stets eine ausgewogene und plastische Darstellung von Instrumenten und Singstimmen. Und aufgrund des ausgeprägten, aber gut steuerbaren Proximity-Effekts verleiht es Signalen beim Close-Micing eine großartige Intimität und Dichte, ohne sich dabei in irgendeiner Weise unangenehm aufzudrängen. Wer bereit ist, in ein außergewöhnliches Großmembran-Kondensatormikrofon zu investieren, bekommt mit dem U 47 fet i ein geschichtsträchtiges und vielseitig einsetzbares Exemplar.

Neumann U47 FET, Detail

Über Neumann

Die Georg Neumann GmbH wurde 1928 in Berlin gegründet und ist nicht nur einer der bekanntesten Hersteller von Mikrofonen weltweit: Lange Zeit beschäftigte sich der vielseitige Erfindergeist und Pionier Georg Neumann auch mit Schallplattenschneidemaschinen und wiederaufladbaren Batterien. Die hiermit verbundene Technologie ist noch heute Grundlage für die mittlerweile allgegenwärtigen Akkus. Ferner baute die Firma viele Jahre sehr individuell konfigurierte Tonregieanlagen für Rundfunkstudios/Theater- und Konzerthäuser und seit einigen Jahren auch Studiomonitore. Im Jahre 1991 wurde Neumann ein Teil der Sennheiser-Firmengruppe und erhielt 1999 (als erste deutsche Firma überhaupt) den Technical Grammy für das technische Gesamtwerk des Unternehmens.

Flexibel wie eh und je

Wie bereits der Vorgänger, bietet sich auch das U 47 fet i für ein äußerst breites Anwendungsspektrum an. Es eignet sich hervorragend für Gesangsaufnahmen mit großer Intimität – gerade dünnere Stimmen profitieren vom ausgeprägten Nahbesprechungseffekt. Ebenso gut stehen dem Klassiker basslastige Instrumente zu Gesicht. Die Abnahme von Tuba, Kontrabass und Bassgitarrenverstärker meistert es mit Bravour. Und in moderatem Abstand vor dem Resonanzfell einer Bassdrum oder auch innerhalb positioniert, ist es für viele namhafte Toningenieure die erste Wahl für einen druckvollen Trommelsound. Andere setzen das U 47 fet i wiederum zur Abnahme von Akustikgitarren und E-Gitarrenverstärkern ein.

12 Kundenbewertungen

5 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Features

Sound

Verarbeitung

7 Rezensionen

5
Nicht ohne Grund einer der Neumann Klassiker...
50_1_50_Original 22.12.2020
Nach langen Überlegungen bzgl. der Investition habe ich diesen Klassiker gekauft. Und die Investition hat sich gelohnt. Das Mikro ist bei mir für E-Gitarre, Bass und Kick Drum im Einsatz und liefert quasi mixfertige Aufnahmen, vorausgesetzt Raum, Positionierung und die Künstler Performance passen...
Bei E-Git und Bass passt es in Kombination sehr gut zu den dynamischen Klassikern SM57 oder MD421.
Verarbeitung: Erstklassig und bei dem Preis auch zu erwarten. Ich hatte etwas bedenken bei der Haltekonstruktion, aber die haben sich in der Anwendung nicht bestätigt. Alles ist sehr stabil und die Positionierung wird gut beibehalten. Aufgrund des Gewichtes sollte man aber schon ein stabiles Stativ benutzen...
Features: Wer nicht mehr als eine Niere braucht, für den ist alles dabei. Hoher max Pegel von bis zu 147dB, ein -10dB Pad, -6dB Output Pad und ein Trittschallfilter. Einziger Nachteil: man kann die Schalter nicht mit dem Finger bedienen und benötigt ein kleines Werkzeug.
Sound: Transistorschaltung und ein großer Ausgangsübertrager sorgen für einen sehr smoothen und transparenten Sound. Erinnerungen an die 70er Jahre kommen auf...
Ein klare Tiefenabbildung und präzise Mitten sorgen dafür, dass diese Mikro in kurzer Zeit für oben genannte Bereiche das bevorzugte Werkzeug wurde.
Der Übertragungsbereich ist mit 40Hz bis 16kHz etwas eingeschränkt, aber bisher nicht negativ aufgefallen.
Als Gesangsmikro habe ich es bisher (noch) nicht eingesetzt.

Fazit: Ein sehr gutes und vor allem bewährtes Mikrofon. Für die genannten Einsatzbereiche ist es für mich perfekt. Ein Glück, dass Neumann die Produktion beibehält und man nicht mehr ein überteuertes, gebrauchtes Mikro erwerben muss.
Daher besser gleich diesen Klassiker kaufen und sich die Umwege über günstigere Alternativen sparen. Der Preis ist schon sehr hoch, aber durch die gelieferte Qualität und zu erwartende Arbeitserleichterung auch gerechtfertigt.
Features
Sound
Verarbeitung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Einfach ein mega-geiles Mikro.....
Anonym 01.03.2016
Dass das neu U 47 ein unglaublich gutes Großmembran-Mikro ist, dass weiß man ja aus den vielen Tests und das erwartet man ja auch für den Preis. Aber würde ich - in meiner Umgebung und in meinem Setting - auch einen Unterschied zu anderen sehr guten Mikros hören? Da war ich schon gespannt. Es war mir klar, dass das U 47 vorrangig für Gesang und Sprache verwendet wird. Meine Anwendung ist eine klassische Gitarre in einem Homestudio, also kein komplett sound-optimierter Raum. Ich gehe mit dem Signal in einen RME Fireface UFX und testete das U 47 fet gegen ein Brauner Phantom Classic und ein Neumann TLM 102. Gegen letzteres nur aus Interesse, dass hier deutliche Unterschiede bestehen war klar. Das Ergebnis hat mich überzeugt. Das U 47 klingt überaus detailliert, sehr direkt, mit einem warmen Grundcharakter. Das Brauner klingt etwas heller, nicht so warm, aber auch sehr gut. Das TLM 102 fällt deutlich ab, deutlich dumpfer und undifferenzierter (war klar). Nun, es ist natürlich wie immer Geschmackssache und dies war nur eine Anwendung als kleiner Soforttest. Mich hat dabei aber das U 47 fet sofort fasziniert, es ist schon irgendwie etwas Magisches an diesem Sound. Ob man dafür soviel Geld ausgeben will bzw. soviel mehr als für andere Mikros, das muss wohl jeder selbst entscheiden....
Mich hat das U 47 fet voll umgehauen und gepackt, es ist einfach ein mega-geiles Mikro...
Features
Sound
Verarbeitung
8
1
Bewertung melden

Bewertung melden

f
Großartig
flo12345 18.02.2020
Ich bin Schlagzeuger und Produzent, und war ewig auf der Suche nach dem perfekten Kick Out Mikrofon. Natürlich hatte ich es in fremden Studios schon öfters vor der Kick, aber man nimmt das nicht so wahr, wenn es nicht sein eigenes Studio / Mikrofon ist.

Lange Rede, kurzer Sinn:
Nach vielen Versuchen, was an dieser Quelle gut funktioniert, musste dann der Klassiker dafür her, und was soll man sagen: So muss das klingen. Warm und weich, aber trotzdem mit angenehmen Attack und schönem Sustain.

Das U47Fet macht aber bei weitem nicht nur auf der Bassdrum eine gute Figur:

Bass Amp: selbiges, wie auf der Kick. Unglaublich warm, saftig, und trotzdem griffig.

Akustik Gitarre: sehr spannend. ich würde es als sehr "folkig" beschreiben. Definitiv nicht so shiny, wie z.B. das U67, AKG 414 oder Gefell. Aber sehr charakterreich.

E-Gitarre: funktioniert manchmal in Kombination mit SM57 hervorragend.

Frauenstimmen: sensationell!

Männerstimmen: kommt sehr auf die Stimme an. Im Blindtest beim letzten Vocalrecording fiel es in der ersten Runde raus. Die leichte Hochmittenanhebung und der Übertragungsbereich bis "nur" 16K stehen nicht jedem.

Einziger Abzug bei den Features ist die fixe Niere.

Abschließend: Große Empfehlung für fixe Anwendungsgebiete! Nicht umsonst, einer DER Klassiker.
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Eh klar, ganz der Klassiker.
Anonym 25.02.2016
Ich bin durchaus zufrieden mit diesem Mikrofon. Beim Overdubs, arbeite ich schnell und oft mit einem beliebten Allrounder. Das U47 FET gehört nun zu diese Kategorie. Ich habe lang ein gebrauchtes gesucht und habe mich nicht getraut es zu kaufen. Mit diesem neuen Reproduktion muss ich nie nachdenken-- einfach plug and play. Verlässlich. Nach meinem Erachten, ist es wohl so gut wie die Original. Und ganz den Neupreis wert. Ein Pärchen wäre aber schön.
Features
Sound
Verarbeitung
4
5
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube