Millenium SR-2012 Studiorack

371

Professionelles 12HE Studiorack

  • robuste Stahl-Konstruktion
  • 4 stabile Rollen
  • massive Bauweise
  • bis 50 kg belastbar
  • 19" Rackformat mit 12 HE
  • Einbautiefe: 40 cm
  • Stelltiefe: 45,5 cm
  • Breite der Bodenplatte: 56 cm
  • Höhe: 64 cm
  • Gewicht: 16,8 kg
  • Farbe: schwarz
  • inkl. Schwerlastwinkel zur beidseitigen Montage in den mittigen Führungsschienen der Innenwände
Erhältlich seit November 1999
Artikelnummer 129416
Verkaufseinheit 1 Stück
Nutzhöhe in HE 12 HE
Material Stahl
Rollen Ja
Sonderformen Studiorack belastbar bis 50 Kg
109 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 28.06. und Mittwoch, 29.06.
1
S
Problemlos und kostengünstig
Shardan 19.12.2013
Das erste der beiden Racks ist angekommen, DHL hat wohl die beiden Pakete beim Transport auseinanderdividiert.

Der Aufbau ging schnell und einfach, Schrauben und Imbusschlüssel lagen bei. Mit etwas IKEA-Erfahrung gibt es trotz der etwas arg einfach gestrickten Anleitung - die eigentlich keine ist - hat es bei mir ca 15 Minuten bis zum ersten eingebauten Gerät gedauert.

Es gibt nicht viel zu bemängeln. Die Verpackung ist zu dünn, kein Wunder, dass diese Racks mitunter verbogen ankommen - das war bei mir allerdings nur geringfügig der Fall. Etwas störend ist, das die Schrauben beim "schwärzen" und/oder die Bohrlöcher beim Lackieren Farbe ins gewinde bekommen, man muss manchmal etwas kräftiger drücken - ein ernsthaftes Problem ist auch das nicht.

Was man beachten sollte: Die seitlichen Haltewinkel - derentwegen ich das Rack gekauft hab- sollte man einsetzen, bevor man den Deckel aufschraubt (Ich schäm mich ja auch...)

Die Käfigmuttern sind einwandfrei gängig, dürften Unerfahrene allerdings in den Wahn treiben. Auch hierzu ein Tipp: Diese Bauform stammt aus dem Computer-Rackbau. Einige Hersteller der Serverschränke legen eine kleine, gebogene Stahlfeder bei, sie sieht so etwa aus wie ein kleiner Schuhanzieher - und genau so funktioniert das. mit dem Ding und einem Minimum an Übung hat man die Käfigmuttern in Sekunden und ohne jegliches Gefummel eingesetzt. Vielleicht mal einfach beim nächsten Serverdealer mal freundlich fragen, ob er so einen Schuhanzieher übrig hat. Ocer evtl. etwas, was Thomann auch als Hilfsmittel / Zubehör anbieten könnte.

Stabilität: Nicht zu beanstanden. Das so ein Rack ohne eingebaute Geräte nicht all zu stabil ist, ist konstruktiv schwer zu ändern. Man könnte sehr dicken Stahl nehmen und das mit Winkeln verbinden. Das würde das Rack unnötig schwer machen, denn wenn Geräte eingesetzt sind, ist das Rack vollkommen stabil.

Alles in Allem: Ich bin zufrieden
Stabilität
Verarbeitung
6
1
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Gutes Rack
Christian291 11.10.2020
Das Rack ist schnell und einfach zusammengebaut (es liegt jkeine Anleitung bei, es ist selbsterklärend) und qualitativ ziemlich gut, vor allem für den günstigen Preis.
Ein Warnhinweis von Thomann liegt bei, dass die Weichmacher in den Rollen eventuell Verfärbungen am Boden hinterlassen können. Das sollte man auf jeden Fall wissen und auch beachten.
Die Stabilität kommt durch den Einbau der Rackkomponenten, vorher ist es etwas wackelig. Das ist aber vollkommen normal, also keine Sorge beim Aufbau. Etwas aufpassen sollten man beim Aufbau, dass man nicht das Fett der Rollen überall hinschmiert.

Wer das Rack sehr voll bauen will, sollte sich eventuell noch einen extra Satz Rackmuttern mitbestellen. Hier werden 24 Stück mitgeliefert. Das dürfte allerdings für die meisten Leute auch ausreichen.
Ich habe hier vier Rackschubladen, zwei Rackblenden und eine Mehrfach-Stromsteckerleiste verbaut und das Rack ist mit seiner Größe perfekt dafür. Das Rack wird allerdings auch in verschiedenen Größen angeboten.

Etwas schade war allerdings, dass das Rack anscheinend beim Transport einen kleinen Schaden abbekommen hat, wodurch eine Seite der oberen Rackschiene leider unbrauchbar ist. Da ich diese allerdings auch nicht benötige, habe ich es darauf beruhen lassen. Aber mit meinen Durchweg guten Erfahrungen mit Thomann hätte sich das sehr sicher auch schnell geklärt. Aber das nur am Rande.

Wer ein gutes und zudem günstiges Rack für sein Homestudio usw. sucht ist hier wirklich genau richtig.
Stabilität
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

DE
Qualität unter aller ...
Der Edde 06.03.2022
Die Qualität des Studio-Racks ist massiv gesunken und von Thomann selbst anscheinend leider auch. Das ist das Zweite Mal das ich das Rack bestellt habe. Das erste von vor ca. 2 Jahren war super. Diese aktuelle Lieferung ist eine Zumutung... Man bekommt ein Paket, was schon definitiv mindestens bei einem oder zwei Kunden vor einem gewesen ist und wieder zurück geschickt wurde. Es sind an einem Seitenteil die Schienen an mehreren Ecken extrem verbogen, aber das waren sie schon vor dem Lackieren, also definitiv ein Problemchen beim Fertiger....eine Installation von Geräten ist so gar nicht möglich. Der Lack der auf sämtlichen Blechen aufgetragen ist, stinkt nach Weichmacher und ist extrem rau, ganz anders als die alte Fertigungsqualität, die schön gleichmäßig und glatt war. Aktuell kann ich nur vom Kauf abraten... Liebe Leute bei Thomann: ja alles wird teuer und man versucht die gleichen Produkte immer noch zum selben Preis anzubieten... aber irgendwann ist die Stellschraube fürs sparen überdreht. Ich zahle lieber etwas mehr, bekomme dafür aber nicht Zeug zugeschickt wo ich noch selbst mit der Zange dran muss, damit ich damit überhaupt was anfangen kann.
Stabilität
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Nobrainer
HolgiHero 20.08.2020
Stabiles Produkt mit kleinen Schwächen.
Das Rack kommt als flaches Paket mit beträchtlichem Gewicht. Platz ist teuer in Überseecontainern aber man sollte die Verpackung mal überdenken, an meinem Exemplar war eine Delle ausgerechnet an der Rackschiene. Wohl dem, der einen Amboss zum Richten hat.
Die Montageanleitung ist nicht des Namens würdig, man kommt aber mit nachdenken und Ausprobieren drauf, wie es passt (ich rede von Bassisten, ob Gitarristen oder gar Drummer das schaffen, weiß ich nicht). Unterlegscheiben fehlen völlig.
Einmal zusammen gebaut, hat man aber ein passgenauen Rack, was durch die stufenlos einstellbaren Unterstützungswinkel auch für schwerere 19“Geräte tauglich ist.
Stabilität
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden