L.R.Baggs Session Acoustic DI

Pedal Preamp

  • Regler: Volume, Gain, Notch, Saturate & Comp/EQ
  • 1 Klinkeneingang
  • 1 Klinkenausgang
  • 1 DI Ausgang

Weitere Infos

Modelling Nein
Inkl. Stimmgerät Nein
Expression Pedal Nein
Kopfhöreranschluss Nein
USB Anschluss Nein
MIDI Schnittstelle Nein
Batteriebetrieb Ja
Inkl. Netzteil Nein
13 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Tolles Werkzeug für den satten Ton
Jockel, 24.07.2017
Wenn man so wie ich meist allein mit Akustikgitarre auf der Bühne steht, wünscht man sich die Möglichkeit, den Ton satter und größer machen zu können, so wie das im Studio auch möglich ist, wenn die Gitarre allein zu hören ist.
Ich nutze die Session DI in Kombination mit der Venue DI ( auch von L.R.Baggs) Die beiden ergänzen sich hervorragend und man hat viele Möglichkeiten, seinen Ton zu formen.
Die Bedienelemente sind übersichtlich erschließen sich intuitiv. Nach kurzer Zeit hatte ich meinen Ton gefunden.
Erst dachte ich, dass drei Dioden zu wenig sind, um das Gainlevel zu kontrollieren, aber die optimale, gelbe Diode ist leicht einstellbar, um das Signal im optimalen Level zu halten.
Der Notchfilter ist sowieso schon eine tolle Sache, da mit einem Dreh der gesamte Frequenzbereich abgesucht werden kann, aber da Die Venue DI auch einen Notchfilter hat, kann ich im Bedarfsfall nun zwei Frequenzen auf einmal rausziehen.
Der Sound ist wie gewohnt hervorragend, wie bei allen L.R.Baggs- Produkten (ich nutze auch die Tonabnehmer vonHerrn Baggs).
Das Gehäuse ist gewohnt robust und nicht zu groß, so passen alle Geräte auf ein relativ kleines Board.
Das macht einfach Spass!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Totale Überraschung im Positiven
15.11.2015
Hallo,

ich gebe hier nur gelegentlich Bewertungen ab. Aber in diesem Fall sehe ich mich dazu gezwungen.
Erstmal vorab ganz kurz zu der Verarbeitung und Bedienung.
Alles sehr und vor allem kinderleicht und intuitiv zu bedienen.

Zu meinem Setup...

Ich spiele eine Larrivee Parlor mit Fichtendecke und Koakorpus. Ich habe einen LR Baggs M1 Tonabnehmer installiert. Über ein Klinkenkabel gehe ich in den dafür vorgesehenen Eingang ins Session DI. Von dort mit einem XLR Kabel in mein Bose Tonematch T1 (Kanal 3).
Das geht wiederum über den Masterausgang in die PA: Ein Bose L1 Compact System.

Mein Problem war zuvor beim Setup ohne Session DI, dass der M1 PU einige unsaubere Frequenzen hatte und etwas dünn klang.

Jetzt klingt alles wunderbar. Der Output des PU wurde . Vor allem aber hat der Klang mehr tiefe und Natürlichkeit bekommen. Jetzt klingt es nach Akustikgitarre. Die störenden Frequenzen sind alle weg, als wären sie nie dagewesen.

Mein Fazit:

Das Teil ist zwar teuer, aber es lohnt sich. Die Gitarre klingt nun endlich genauso teuer wie sie ist. Das ist nun meine Klangversicherung für unbekannte PA bei Auftritten und für meine eigene.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Das Ding wir behalten
Bernd883, 31.05.2017
Ich spiele eine Seagull SWS Maritime mit dem passiven M1 Pickup von L.R. Baggs. Dieser hat geringen Ouput und benötigt einen Vorverstärker, den ich aber nicht in die Gitarre einbauen wollte. Bis jetzt nutzte ich den L.R.Bags Gigpro Vorvestärker. Das Ganze hatte den Nachteil, dass ich neben dem Vorverstärker noch einen DI-Box benötigt habe. Die Session DI ersetzt Preamp und DI-Box. Die Bedienung ist nach einem Blick ins Manual einfach zu handhaben.
Genial ist die Möglichkeit per Knopfdruck zu muten, da man ja keinen Preamp an der Gitarre in Griffweite hat und offene Gitarren zu Feedback neigen. Schön wären noch EQ-Eingriffsmöglichkeiten (Bass, Middle, Treble) gewesen. Dann wäre es auch volle Punktzahl bei den Featueres. Der Sound ist 1a. Meine Gitarre hatte immer ein Mulmen im Bassbereich, was ich nie zufriedenstellend in den Griff bekommen habe. Die Session DI räumt den Bassbereich konsequent auf. Es ist schwer zu beschreiben, dass muss man gehört haben. Die Gitarre klingt nun sehr natürlich und das ohne weitere Eingriffe am EQ oder Kompressor am Mischpult. Die Verarbeitung wirkt wertig und auch die mitgelieferte Tasche macht einen langlebigen Eindruck. Der Preis wirkt happig, aber wenn man bedenkt, dass die Box den Preamp und die DI-Box ersetzt und dem Signal noch etwas Magie hinzufügt, die die Gitarre überragend klingen lässt, dann geht das in Ordnung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Überbewertet
Nikolaus R., 18.12.2017
Das Fazit zum Anfang : ich halte das Gerät für überbewertet . Preis-Leistung liegen nicht im Gleichgewicht , denn die erwarteten Ergebnisse = sounds bleiben hinter den Vorstellungen zurück . Mit einem wesentlich preiswerteren Gerät ( keine Namen bitte ) habe ich für meine Yamaha LS 16 ARE und den Acus one-6 ( beide Teile gehören ja zum mittleren bis oberen Niveau ) identische Klänge erzeugen können , zum halben Preis bitte . Da möge sich jeder das denken , was in den Tests in Fachzeitschriften auch schon angemerkt wurde : der Preis ist Geschmackssache .
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
286 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(1)
Kürzlich besucht
Hercules DJ Control Inpulse 500

Hercules DJ Control Inpulse 500; All-in-one-DJ-Controller; Bedienelemente pro Deck: 1x Filter-Regler, 3 x Equalizer-Regler, 1 x Gain Regler, 1 x Lautsttärkenregler, 1 x VU-Meter, Play/Pause, Cue, Shift, Sync, Jogwheels mit Touch-Erkennung, 8 x Pads x 8 Modi (Hot Cue, Loop,...

(72)
Kürzlich besucht
Presonus AudioBox USB 96 Black

Presonus AudioBox USB 96 Black; 2x2 USB 2.0 Recording-Interface 24-Bit / 96 kHz; Anschlüsse: 2x Mic/Instrument Eingang XLR Combobuchse, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, MIDI Ein- und Ausgang, Stereo Kopfhörerausgang 6.3 mm Klinke, USB 2.0 Anschluss; +48V Phantomspeisung zuschaltbar;...

Kürzlich besucht
DAngelico Deluxe Bedford Nat Swamp Ash

DAngelico Deluxe Bedford Natural Swamp Ash; Solid Body Gitarre mit Offset Korpus Form. Korpus, Boden und Zargen aus Sumpfesche;. 3 lagiger Hals aus Ahorn / Walnuss / Ahorn. Hals mit satiniertem finish für bessere Bespielbarkeit. C-Shape Neck. Pau Ferro Fingerboard...

(1)
Kürzlich besucht
Source Audio SA 270 - One Series EQ2

Source Audio SA 270 - One Serie EQ2 Programmable Equalizer; 10-Band Equalizer Effektpedal, 10 editierbare Frequenzbänder von 31 Hz bis 16 kHz mit +/- 18 dB Boost/Cut pro Band, parametrische Regelmöglichkeiten verändern Frequenz-Bereich oder Q-Faktor, 4 Onboard-Presets (bzw. 8 im...

(1)
Kürzlich besucht
Behringer CP1A

Behringer CP1A; Netzteilmodul für Eurorack-Systeme; Kontroll-LEDs für +12V, -12V und +5V; Steckplätze für 2 Flying Bus Boards; Leistung: 1A (+12V) / 1A (-12V) / 0.5A (+5V); Breite: 4 TE; Tiefe: 52mm: inkl.: externes Netzteil (13V DC, 3A), 2 Flying Bus...

Kürzlich besucht
Nura nuraloop

Nura nuraloop kabelloser In-Ear Bluetooth Kopfhörer - personalisiertes Hörprofil wird mithilfe von otoakustischen Emissionen erstellt, über 16 Stunden Akkulaufzeit bei kabellosem Betrieb, aktive Geräuschunterdrückung zum Ausblenden von Außengeräuschen, Social Mode: Über Außenmikrofone werden Außengeräusche bei Bedarf hörbar, Touch-Schaltfläche zum Regulieren...

Kürzlich besucht
Marshall Stockwell II Black

Marshall Stockwell II Black Bluetooth Lautsprecher, Zwei 10-Watt-Verstärker Klasse D für den Tieftöner, Zwei 5-Watt-Verstärker Klasse D für die Hochtöner, Bluetooth 5.0, Multi-Host-Funktion (leichtes Wechseln zwischen zwei Bluetooth Geräten), Frequenzgang: 60-20000 Hz, Eingang: 1x 3,5mm Stereoklinke, Regler für Volumen Bass...

Kürzlich besucht
Fender LTD Trad. Japan Strat LH FRD

Fender Limited Traditional Japan Strat Lefthand Fiesta Red, Stratocaster E-Gitarre, Limited Edition; Korpus: Linde; Hals: Ahorn; Griffbrett: Palisander (Dalbergia latifolia); Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: U; Einlagen: White Dots; 21 Vintage Bünde; Sattel: Knochen; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm (25,51");...

Kürzlich besucht
JHS Pedals Bender - Fuzz

JHS Pedals Bender - Fuzz, Effektpedal aus der 'Legends Of Fuzz' Serie von JHS Pedals, basiert auf dem 1973 MK3 Silver/Orange Tonebender, breites Spektrum an möglichen Sounds durch flexible Klangregelung, schaltbarer JHS Mode gibt dem Signal mehr Gain und einen...

(1)
Kürzlich besucht
Numark Mixtrack Platinum FX

Numark Mixtrack Platinum FX, 4-Deck DJ-Controller mit Jogwheel-Displays und Effektpaddeln, Schnellstart-Effekte mit dualen Paddel-Triggern, Dedizierte Instant-Loop-Kontrolle mit Multiplikatortasten,Vollständiger 3-Band EQ und Filterregler für die Erstellung von Audio-Sweeps, Performance Pads pro Deck für den Zugriff auf Cues, Loops, Fader, Cuts und...

Kürzlich besucht
Sennheiser RR 5000

Sennheiser RR 5000 In-Ear Funk Kopfhörer, Achtung, nur in Verbindung mit RS 5000 (Erweiterung), kein Sender im Lieferumfang enthalten! Wiederaufladbare Funkkopfhörer, drei verschiedene Hörprofile einstellbar, bis zu 70 Meter Reichweite, max. Schalldruckpegel: 125 dB SPL, Übertragungsbereich: 15-16000 Hz, bis zu...

Kürzlich besucht
Turbosound TS-12W350/8W

Turbosound TS-12W350/8W, 12" Tieftöner, 8 Ohm, 350 Watt RMS, 1400 Watt Peak, 61 Hz - 3 kHz, SPL: 95 dB (1 W / 1 m), Aluminiumdruckgussrahmen, Durchmesser des Befestigungslochs: 299 mm (11,77 "), Gesamtdurchmesser: 316 mm (12.44"), Gewicht: 6,1 kg

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.