Harley Benton HB-35Plus Metallic Blue

45

E-Gitarre

  • Vintage Serie
  • Bauform: Semi-Hollow mit F-Löchern und Mahagoni Sustainblock
  • Korpus mit gewölbter Decke: Ahorn
  • eingeleimter Hals: kanadisches Ahorn
  • Griffbrett: Lorbeer
  • Block Griffbretteinlagen
  • Double Action Halsstab
  • Mensur: 628 mm
  • Griffbrettradius: 305 mm
  • Sattelbreite: 42 mm
  • 22 Bünde
  • Tonabnehmer: 2 Roswell LAF AlNiCo 5 Humbucker mit Kappen
  • 2 Volumeregler mit Push/Pull-Funktion für Coil Split
  • 2 Tonregler
  • 3-Wege Schalter zur Tonabnehmerwahl
  • Tune-O-Matic Steg
  • geschlossene DieCast Mechaniken
  • vergoldete Hardware
  • Werksbesaitung: Daddario .010 - .046 (Art. 104555)
  • Farbe: Metallic Blue
Erhältlich seit Februar 2021
Artikelnummer 491694
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Metallic Blue
Korpus Ahorn
Decke Ahorn
Hals kanadischer Ahorn
Griffbrett Laurel
Bünde 22
Mensur 628 mm
Tonabnehmerbestückung HH
Tremolo Nein
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein
B-Stock ab 199 € verfügbar
249 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 29.06. und Donnerstag, 30.06.
1

Im Look der Klassiker

Die Harley Benton HB-35 Plus ist eine Semi-Hollow E-Gitarre mit 22 Bünden, die an viele bekannte Gitarrenklassiker erinnert, dabei aber weitaus günstiger ist. Ihr Korpus besteht aus Ahorn, zudem unterstreicht die gewölbte Decke mit eleganten F-Löchern den klassischen Look. Auch die vergoldete Hardware und das Sparkle-Finish in der Farbe "Metallic Blue" sorgen für ein modernes Flair. Gutes Sustain garantiert der geleimte Hals aus kanadischem Ahorn. Auf ihm findet sich ein Griffbrett aus Lorbeer, in das helle Block-Einlagen eingelassen sind. Das sorgt für optischen Kontrast und damit für eine gute Übersicht. Sowohl Korpus als auch Hals sind mit einem schwarzen Binding - an der Korpusvorderseite sogar mehrlagig - eingefasst. Das ist in dieser Preisklasse keine Selbstverständlichkeit.

Retro-Charme

Zwei Roswell LAF AlNiCo-5 Humbucker im Vintage-Style sorgen dafür, dass die Harley Benton HB-35 Plus klanglich Retro-Charme versprüht. Um das Schwingen der Saiten zu verlängern und mögliches Feedback zu reduzieren, ist nicht nur ein Deluxe Tune-o-matic-Steg verbaut, sondern der Korpus der HB-35 Plus auch mit einem Sustainblock aus Mahagoni ausgestattet. Der Hals ist mit seinem C-Profil solide geformt und lässt sich mit seinem Double-Action-Halsstab optimal justieren. Die 628mm-Mensur und die Sattelbreite von 42mm sind typisch für diese Bauweise. Geschlossene Druckguss-Mechaniken versprechen Wartungsfreiheit. Für die beiden Tonabnehmer steht ein 3-Wege-Schalter bereit. Für die klangliche Feinabstimmung sorgen die beiden Tonregler ebenso wie die getrennten Volume-Regler.

Revival of the 1960s

Die Harley Benton HB-35 Plus ist eine tolle Gitarre für Fans der großen Gitarrenklassiker der 1960er Jahre. Sie bietet auf der Bühne einen tollen Retro-Look und kann dort wie im Homestudio einen typischen Semiakustik-Sound liefern, zu dem auch ihre Vintage-Style-Tonabnehmer beitragen. Somit eignet sich die Gitarre für Einsteiger, für Gitarristen auf der Suche nach einer klanglichen Erweiterung ihres Portfolios und auch als Backup für Bühnengitarristen. Wer auf ein Tremolo verzichten kann, ist deshalb bei diesem Modell gut aufgehoben - eine feste Brücke bietet sowieso mehr Stimmstabilität.

Über Harley Benton

Seit 1998 bedient die Marke Harley Benton die Bedürfnisse vieler Gitarristen und Bassisten. Neben einer umfangreichen Bandbreite an Saiteninstrumenten bietet die Hausmarke des Musikhauses Thomann auch jede Menge Verstärker, Lautsprecher, Effektpedale und weiteres Zubehör an. Insgesamt umfasst die Palette über 1.500 Produkte. Gefertigt von etablierten Herstellern, überzeugen alle Artikel von Harley Benton durch Qualität, Zuverlässigkeit und einen dennoch günstigen Preis. Durch die ständige Erweiterung des Portfolios, bietet Harley Benton so stets neue und innovative Produkte für den musikalischen Alltag.

Chuck Berry lässt grüßen

Von Blues, über Jazz bis Indie und sogar Rock… auf der Bühne ist die Harley Benton HB-35 Plus ein Hingucker, der sich auch als Zweitgitarre eignet. Im Homerecording-Studio lassen sich mit ihr Songs einspielen, die den guten alten Chuck Berry aufleben lassen. Sich wiederholende Double Stop-Motive, Power Chord-Riffs und fett klingende Melodieläufe sind mit dieser Gitarre kein Problem. Um den typischen Sound der Zeit zu erreichen, eignen sich insbesondere stilechte Röhrenverstärker mit ausreichendem Headroom.

Im Detail erklärt

45 Kundenbewertungen

41 Rezensionen

A
Harley Benton … die HB35Plus Metallic Blue
AndrewC2111 23.03.2021
Servus!

Ich bin weder Pro- noch Semi-Pro-Spieler aber meine „Kumbaya My Lord“-Zeiten sind sicher auch schon länger rum.
Daheim habe ich von Original Fender & Gibson bis zu günstigeren Gitarren ein mittelgroßes Spektrum an Gitarren und kann mir schon recht gut ein Bild zu einem neuen Instrument machen.

Nachdem ich vor kurzem von der HB-TE70 Black Paisley (meiner ersten Gitarre von HB) so geschwärmt habe, wollte ich kurz darauf noch einmal die Probe auf’s Exempel machen und habe mir die HB-35Plus in Metallic Blue bestellt.
Hintergrund war schlichtweg, dass ich schon lange mit einer Semi-Hollow im ES-335 Stil liebäugele und mich die Qualität der o.g. Telecaster so positiv überrascht hat, dass ich jetzt wissen wollte ob ich mit meiner ersten HB einfach nur einen Zufallstreffer gelandet habe.

An der HB-35Plus Metallic Blue - Version hatte mir bei der Auswahl besonders das schwarze Binding (an Hals und Korpus) gefallen und deswegen sollte und musste es diese Version sein.

Geliefert wurde (wie auch beim ersten Mal) prompt und als ich die Gitarre auspackte war ich erst einmal kurz davor „Schnappatmung“ zu bekommen - um es kurz zu machen: Sie ist nicht nur wunderschön (sicherlich Geschmacksache) sondern macht optisch auch noch viel mehr her als auf den Bildern!

Verarbeitung:

In Summe kommt die Harley Benton (mal wieder) mit einer sehr ordentlichen Verarbeitung daher!

Wenn man sich dann auf Fehlersuche macht (und man muss tatsächlich suchen - ansonsten übersieht man gerne den Ein oder anderen Aspekt) - findet man zwar auch ein paar unsaubere Spots aber diese sind eigentlich in dieser Pricerange zu erwarten (und deswegen habe ich jetzt auch kein so großes Problem damit). Ich habe immerhin ein tolles Instrument für einen Wahnsinnspreis erhalten! Anders sieht es sicher aus, wenn ich €5.000 bezahle (ca. Preis einer ES-335) - in dem Fall bin ich da sicherlich eher der „Korinthenkacker“.

Hier mal eine Zusammenfassung:

Allgemein ein mehr als hochwertiger Eindruck
Keine Schrauben, welche ich nachziehen musste
Tuner sind No Names - aber machen einen guten Job (4h Dauernudeln ohne nachstimmen)
Der Headstock ist toll gelungen und auch die Decals schauen aus als seien sie von einer wesentlich teureren Gitarre.
Die Gold-Hardware sieht super aus!
Der Sattel ist wohl auch ein No-Name aber auch hier muss nichts nachbearbeitet werden (rein optisch hätte mir der Sattel allerdings besser in schwarz gefallen)
Halsprofil gefällt mir sehr gut und die Saitenlage war in meinem Fall ab Werk schon perfekt eingestellt.
Das schwarze Binding ist einfach der Hammer - wobei die Dots auch perfekt mittig positioniert sind.
Der Hals ist mit dem Korpus verleimt und perfekt eingepasst (schnurgerade) - nur an der Hals/Korpus-Verbindung habe ich ein paar unschöne Leim-Überstände entdeckt - das hätte man sicherlich sauberer hinbekommen können
Der Korpus ist ebenfalls sauber verarbeitet und ich konnte nur ein paar (marginal) kleine Lackfehler finden.
Das Binding am Korpus ist auch nicht 100% sauber gemacht - stört mich aber nicht.
Das Pickguard ist gut - nur die Form finde ich nicht ganz so ansprechend (wird wohl mittelfristig weichen müssen).
Die F-Löcher sind gut verarbeitet. Auch hier ist die Lackierung nicht perfekt aber ansonsten gibt es überhaupt keinen Grund etwas zu beanstanden.
Schön wäre es sicherlich, wenn man die Kabel nicht durch die F-Löcher sehen würde aber das bricht der allgemeinen Qualität jetzt auch keinen Zacken aus der Krone
Die Push/Pull-Potis schauen wertig aus, allerdings waren sie eingangs etwas schwer zu bedienen (vor allem beim Pull). Genervt haben mich hier nur die schwarzen Plastikscheiben um die Potis herum (die mussten natürlich sofort weichen als klar war, dass ich die Gitarre behalte)
Der Switch-Schalter ist in Ordnung und reagiert gut.


Und last but not least: Der Sound

Hier fehlt mir sicherlich der Vergleich aber ich bin mehr als positiv überrascht! Die beiden Alnico-Humbucker haben mich sofort überzeugt. Wobei mir klar ist, dass man über Pickups wahrscheinlich stundenlang diskutieren kann ;) Hier bin ich jedenfalls auf die Feedbacks der Pro-Spieler gespannt.

Fazit:

Hinsichtlich Optik, Preis/Leistung, Haptik, Qualität und Verarbeitung ist die HB-35Plus fast nicht zu schlagen - oder anders gesagt: Kaufen, Auspacken, Spielen, Grinsen …

Von daher kann ich den Kauf nur unbedingt empfehlen (Bravo @Thomann!!!!)

Ich hoffe ich konnte Euch ein bisserl weiterhelfen mit dieser Bewertung (ist natürlich auch schwierig hier ganz nüchtern und sachlich zu bewerten, wenn man wirklich begeistert ist) …

Liebe Grüße
Andrew
Features
Sound
Verarbeitung
9
0
Bewertung melden

Bewertung melden

TR
Ich liebe sie
The Ralf 09.04.2022
Das lange Warten hat sich mehr als gelohnt ... die Gitarre sieht einfach toll aus, läßt sich gut spielen und klingt mega ... auch im Vergleich zu meiner Gibson Les Paul Std. Spezis werden die PickUps tauschen, ich erstmal nicht, die machen erstmal wirklich Spaß.
Ein Stern Abzug in der Verarbeitung für die Perfektionisten da draussen, denn kleine Imperfektionen am Hals/Body Anschluss, ein mini Pünktchen im Binding, sowie für die Tuner, die ein wenig wackelig daher kommen, auch wenn man sie fester zieht, muss man ab haben können. Für mich ist das sekundär und ich habe für 250€ Spaß wie für 900-1250€. Die Tuner werde ich irgendwann tauschen und die Mängel werden bei mir vermutlich eh durch Gebrauchsspuren relativiert und dienen dann irgendwann der Vintage-Patina.
Das Blau ist vom Ton übrigens nicht so dunkel und nicht so gesättigt, wie auf den Fotos, aber auch nicht so hell und blass, wie in den Youtube-Video reviews. Eher so dazwischen - sieht edel aus. Und der Metallic-Effekt kommt super rüber. Das Gelb ist kräftig, ein tiefes Gelb, welches einen Hauch in Richtung Eidotter geht, aber nicht ganz so gelb-orange ist, wie auf den Fotos. Es ist hat aber genug Orange-Anteile, um nicht knatschgelb zu sein.
Die Tuner und die Nut werde ich bestimmt irgendwann tauschen. Die PickUps erstmal nicht, die klingen cool, wenn man spielen kann, und ich habe noch keine neuen Saiten drauf gezogen. Wirklich, man kann damit sicher vor Musikerfreunden locker einen abreissen und sie staunen lassen - der aha Effekt ist klar auf Deiner Seite mit der Budget Gitarre, die aber rockt, als wäre sie ne Große. Ich freue mich schon auf die kritischen Blicke und dann großen Augen.
Und der Head Stock sieht klasse aus, da der Harley Benton Schriftzug m.E. cool aussieht - ich finde das bei anderen Budget Firmen oft unansehnlich. Hier wird eine der 2 großen Urgitarren Label neu interpretiert und das sieht schick aus, in etwa so, als würde man einen coolen Song im Stil einer bestimmten Band schreiben.
Der Hals ist nicht dünn, man hält da schon was in der Hand. Die Frets ... ihr könnt es Euch denken: müssen abgeschliffen werden, in der Preisklasse der Normalfall. Was ich süss für Anfänger finde: bei den Potis sind Erklär-Papp-Label dran ...
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

N
Echt Beeindruckende Gitarre.
Nidus 13.11.2021
Unter den schon einigen Bewertungen über diese Gitarre kann ich eigentlich nicht mehr viel dazu beitragen.
Auch ich habe und hatte schon einige Gitarren im Besitz. Aktuell jetzt von Gibson LP. Epiphone Dot, Fender Tele
auch ein Harley Benton TE-90 FLT Blue Blast.
Gerade die letzte Harley Benton TE-90 FLT Blue Blast hatte mich Beim herumstöbern bei Thomann wegen den vielen positiven Bewertungen sehr interessiert und habe sie mir auch deshalb zugelegt.
Schon bei diesem Instrument konnte mich die Fertigungs-Qualität voll überzeugen.
Habe diese aber nachträglich mit mini Humpucker bestücken lassen und seid dem ist sie meine Gitarre erster Wahl.
Eigentlich brauchte ich keine neue Gitarre mehr. Bis ich die Harley Benton HB-35 Plus gesehen habe.
Optisch einfach ein Schmuckstück. (Ist natürlich Geschmack Sache) aber bei diesem Anblick war es um mich geschehen.
Viel Falsch machen kann man ja bei diesem Preis nicht und sonst kann man sie ja auch noch als Dekoration aufhängen.
Von wegen:
Angekommen und sofort Sichtkontrolle gemacht
Alles tip top bis auf drei kleine Lackfehler auf der Decke, die man aber nur im extremen Licht Einfall sieht und die mich überhaupt nicht stören.
Die Einstellungen mit den Werksseitigen Saiten bei meinem Exemplar waren absolut Perfekt.
Hatte noch die so eine perfekte eingestellte Gitarre bekommen.
Die Klangfarbe mit den Werkseiten Saiten war eigentlich ganz Ok, Habe sie aber trotzdem gegen Meine Lieblings Saiten ausgetauscht.
Mit der Harly Benton sind HB-35 Plus Sind sicher Diverse Musikrichtungen zu bewältigen.
Auch die Split baren Pikups machen da Ihren Job echt gut.
Die Harley Beton wird nun ich sicher auch in unserer Band zum Einsatz komme.
Ich bin sehr beeindruckt und absolut begeistert von diesem Instrument.
Absolute Kaufempfehlung:
Features
Sound
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

J
:)
JuppZupp 14.11.2021
Ich wollte eine bezahlbare ES335. Nach endlosem stöbern bin ich bei der blauen HB gelandet. Die Lieferzeit war diesmal Thomann untypisch unendlich lange. Aber jeder Tag hat sich gelohnt.
Die Verarbeitung ist für den Preis perfekt. Hier und da ein paar Farbläufe, die man aber nur mit konzentriertem Suchen findet. Einzig die Bünde hätten besser geschmirgelt sein können. Dann wäre sie tatsächlich perfekt.
Bundreinheit, Seitenlage, Stimmstabilität alles stimmt. Der Klang ist hervorragend.
Ich würde jederzeit wieder warten.
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube