Gravity KSX 2 T

71

Neigbare Zusatzablage für KSX-Keyboardständer

  • einfache und Installation und Einstellung
  • variabler Neigungswinkel
  • max. Auflagentiefe 400 mm
  • max. Höhe 300 mm
  • max. Belastbarkeit: 15 kg
  • Gewicht 1,8 kg
  • inkl. schwarzer Codierringe
Erhältlich seit April 2018
Artikelnummer 431468
Verkaufseinheit 1 Stück
Art Auflagearm
Farbe Schwarz
32 €
47,25 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 12.08. und Samstag, 13.08.
1
SS
An sich sehr gut, aber scheinbar nicht ganz bis zuende gedacht
SMC SOUNDS 30.09.2021
Ich hatte mir dieses Teil für mein MIDI Keyboard direkt mit dem "KSX 2" für mein Stagepiano bestellt. Auf der Arbeit hatten wir vor einer Weile kurz so ein System angetestet und ich war sofort überzeugt.

In der Anwendung im Studio bin ich dann aber doch schnell an die Grenzen gekommen, denn das Ding ist leider nicht ganz so durchdacht, wie die anderen Produkte von Gravity.
Hier kann ich mich den anderen Bewertungen anschließen:

Ja, die Stopfen vom KSX 2 lassen sich schwer entfernen (für deine Beschädigung mit der Rohrzange kann aber weder Gravity, noch Thomann etwas... Ging mit dem Leatherman-Messer ganz gut).

Ja, die Montage ist etwas tricky, irgendwann hält es aber ganz gut. In meinem Fall scheint aber eines der Ärmchen tiefer zu hängen, als das andere. Das MIDI Keyboard kippelt darauf und die Kanten beider Tasteninstrumente sind nicht parallel zueinander, sondern deutlich schief. Das KANN aber auch am nächsten Problem liegen:

Diese Halterung ist scheinbar nur für stehende Positionen gedacht. Bei einem sitzenden Pianisten müsste man den KSX 2 sehr breit auseinander fahren, dann reicht der Auszug des KSX 2 T aber nicht mehr aus, um diesen am KSX 2 zu befestigen. Es war in der Produktbeschreibung leider nirgends die Rede von der maximalen Länge des Teleskop-Auszugs, sonst hätte ich mir das nochmal überlegt. Jedenfalls habe ich die Höhe des KSX 2 jetzt an die maximale Auszuglänge des KSX 2 T angepasst und benutze einen Stehhocker. Es ist alles ein großer Kompromiss. Für mich funktioniert das, für Pianisten aber nicht. Diese Info sollte unbedingt vor dem Kauf herausgegeben werden.

Es sah übrigens auf den Fotos zuerst so aus, als könnte man die beiden Ärmchen verschieben, sodass man z. B auch mal einen Laptop darauf abstellen kann, aber das ist leider nicht der Fall. Die Breite bzw. die Distanz wird durch die Höhe des KSX 2 bestimmt. Für kleinere Synths reicht das selbst im Stehen nicht.

Ansonsten haben wir auch hier die gewohnt guten Mechaniken von Gravity, die das ganze Ding recht hochwertig anmuten lassen.
Auch hier gibt's wieder ein Tütchen mit schwarzen Stoppern und Codierringen gratis dazu. Nach wie vor ein großer Pluspunkt bei Gravity.

Die Verarbeitung ist an sich gut, ich müsste einen Stern für "Ausführung" abziehen. Dann leider bei "Gesamt".
Stabilität
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Die Stopfen des Unterteils werden bei der Montage beschädigt.
Musel 06.11.2019
Ich finde den Aufsatz sehr praktisch. Leider lassen sich die Stopfen aus dem Unterteil nur mit einer Rohrzange und viel Kraftaufwand herausziehen. Dabei kann man eine Beschädigung der Stopfen nicht vermeiden. Im Produktvideo wird nur so getan als ob die Stopfen leicht heraus gehen. Das finde ich nicht korrekt dargestellt.
Stabilität
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
gute Keyboardhalterung
St3fi 07.05.2021
Ich nutze diese Halterung zusammen mit dem Gravity doppel X Ständer fürs Keyboard, um mein etwas kleineres Keytar oben drüber zu legen. Und das schon seit einer Weile, und ich finde das sehr praktisch und platzsparend.

Ich habe die Ablage auch schon an einem anderen Doppel-X Ständer auf dem Proberaum (Marke unbekannt) angebaut und es hat auch gut gepasst. Man kann die Arme dazu auch super zusammenfalten und in einem Jutebeutel transportieren (wichtig für mich, da ich Fußgängerin/Radfahrerin bin).

Was man wissen sollte: wenn man das X weiter (=breiter) aufbaut, weil zB die Spielhöhe niedriger ist, dann ist auch die Ablage oben breiter. Sprich: wenn ich den Keyboardständer in Stehhöhe aufbaue und die Zusatzablage darüber, dann kann ich mein Keytar drauf ablegen. Wenn ich den Keyboardständer in Sitzhöhe aufbaue, sind die Auflagen (und die Rohre) weiter auseinander, daher sind auch die Zusatzarme weiter auseinander und mein Keytar fällt oben durch. Daher habe ich mir noch die dazu passende Auflagefläche bestellt, da ich während Corona länger im Sitzen spiele (kann die auch echt empfehlen).

Außerdem sollte man wissen, dass die Arme in der Höhe hinten nicht eingestellt werden können. D.h. wenn ich die Neigung höher mache, habe ich automatisch weniger Abstand zum unteren Keyboard. Für mich passt die Höhe aber gut, ich habe auch nicht viel Neigung eingestellt. Dafür habe ich dann weniger Stellschrauben und die ganze Angelegenheit wird stabiler.

Und die Sache mit den Stopfen rausziehen, um an die Rohre zum Anbauen zu kommen... ich kann mich ehrlich gesagt nicht mehr dran erinnern, also war das glaube ich mit Zange kein großer Akt :)
(aber einige hier hatten auch geschrieben, dass es schwer geht, daher hatte ich gleich die Zange genommen, danke für eure Erfahrungen!)
Stabilität
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Montage schwierig, danach stabil
JUSC 04.05.2018
Ich habe mir den Gravity KSX 2 T als Ergänzung zum Gravity KSX 2 Keyboardständer angeschafft, um einen Synthesizer darauf zu stellen.
Die Montage war komplizierter als sie meiner Ansicht nach sein müsste. Zum Montieren müssen bei dem KSX 2 die Schutzkappen am Ende der Stange abgezogen werden, bevor dann die Erweiterung eingeschoben und festgestellt werden kann. Diese Kappen sind sehr schwierig zu entfernen - sie sitzen extrem fest und waren für mich nur mit einer Rohrzange zu lockern, was aber das Beschädigen der Kappen zur Folge hatte.
Sobald allerdings die Kappen entfernt waren, war die Montage denkbar einfach. Die Erweiterung ist stabil und hält den (doch recht schweren) Synthesizer gut aus. Auch wenn ich auf ihm etwas "in die Tasten haue", habe ich nie den Eindruck, dass ich den KSX 2 T an seine Grenzen bringe.
Verbesserungswürdig wäre für mich noch die Höhe der Erweiterung. Da auf meinem Basis-Keyboardständer ein recht hohes Clavinova liegt, kann ich dessen Tasten nicht sehr komfortabel erreichen. Das ist aber auch ein Mangel am Clavinova und nicht nur am Stativ.

Zusammenfassung: Ist die Montage erstmal geschafft und das Keyboard auf dem Basis-Ständer nicht allzu hoch, ist der KSX 2 T eine sehr stabile und zuverlässige Erweiterung. Kaufempfehlung insbesondere für alle, die eine gute und günstige Erweiterung zum KSX 2 suchen.
Stabilität
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden