Gator GR-6L

78

Rackcase

  • Rack Mounts vorne und hinten
  • Einbautiefe 477 mm
  • Heavy Duty Butterfly Catches
  • sehr leichte Konstruktion
  • Maße: 343 x 558 x 569 mm
  • Gewicht 6.4 kg
  • 19" /6 HE
  • passende Ersatzschraube: Art. 449210 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Erhältlich seit September 2008
Artikelnummer 212529
Verkaufseinheit 1 Stück
Ausführung 19"
Bauform Double-Door
vertikale Höheneinheiten 6 HE
Nutztiefe [mm] 477 mm
waagrechte Höheneinheiten 0 HE
mit Aufsteller Nein
Rackschiene hinten Ja
Serviceklappe Nein
mit Rollen Nein
Trolley Nein
Shock Mount Nein
Verschlüsse Butterfly
Material Kunststoff
Farbe Schwarz
Breite (außen) [mm] 558 mm
Höhe (außen) [mm] 343 mm
Tiefe (außen) [mm] 569 mm
Gewicht [kg] 6,4 kg
Mehr anzeigen
188 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 10.12. und Montag, 12.12.
1

Komplettes Setup in einem Koffer

Das GR-6L von Gator ist ein kompaktes Rackcase für die Unterbringung von 19"-Geräten. Es können hier bis zu sechs Höheneinheiten genutzt werden. Dank der beiden Deckel hat man Zugriff auf beide Seiten des eingebauten Equipments. Somit ist das Case ideal, um Technik im 19"-Format, wie Mischer, Effektgeräte und Recording-Equipment, bequem zu transportieren. Unter Umständen kann hier ein komplettes Setup einer kleineren Band seinen Platz finden. Mit den robusten Riegeln lassen sich die beiden Deckel sicher verschließen. Der eingelassene Tragegriff bietet ein leichtes Transportieren essentieller Technik für Bands, die ständig auf Tour sind.

Voller Zugriff auf die Technik

Der schwarze, aus Polyethylen gefertigte Hartschalenkoffer ist mit einem Metallrahmen versehen. Hier sind die Schnappverschlüsse angebracht, mit denen die beiden Türen installiert werden können. Diese sind mit einem Gewinde versehen, sodass sie sich vor Ort flexibel austauschen lassen. Auf einer Seite hat man Zugriff auf die Bedienelemente und somit die Parameter der Technik, während man auf der anderen Seite die Technik über die Anschlusspanel mit der Bühne verkabeln kann. Die Einbautiefe von der vorderen zur hinteren Rackschiene beträgt hier großzügige 47,7cm. Ja, Rackschienen, in welche man Geräte mit einer Gesamthöhe von bis zu sechs Höheneinheiten verschrauben kann, finden sich vorne wie hinten!

Sichere und flexible Aufbewahrung

Mit dem GR-6L aus der flachgeformten Rack Case Serie von Gator finden Bands, die permanent auf Tour sind, eine komfortable Möglichkeit, ihre Technik im 19"-Format unterzubringen. Aber auch Veranstaltungstechniker oder Leute, die eine mobile Lösung für ihre Studiotechnik benötigen, finden mit diesem Koffer eine Lösung, ihre Technik flexibel am Einsatzort aufzubauen – vor allem wenn diese zwischen Veranstaltungen umständlich umgebaut werden muss. Dank der komfortablen Griffmulden lässt sich das Case leicht anheben. Beide Türen lassen sich mit den Butterfly-Catches an den verzinkten 7mm-Stahlgestellschienen fest verschließen. So ist die Technik geschützt vor Langfingern oder unautorisierten Personen, die Einstellungen nicht verändern sollen.

Über Gator

Gator bzw. Gator Cases ist ein amerikanisches Unternehmen, das im Jahr 2000 von dem Vater-Tochter-Team Jerry Freed und Crystal Morris in Tampa, Florida, gegründet wurde. Zunächst begann Gator mit einem kleinen Angebot geformter Kunststoff-Gitarrenkoffer. Von dort aus erweiterten sie die Produktpalette um Case- und Bag-Lösungen für den gesamten Musik-Bereich. Verschiedenste Musikinstrumente, Mikrofone und der gesamte Live-Bereich, wie auch Lichttechnik, werden abgedeckt. Mittlerweile sind auch Produkte für andere Medien-Bereiche wie Foto und Video vorhanden. Alle Produkte werden aus hochwertigen Kunststoffen, Holz, Näh- und EVA-Materialien hergestellt. Zu Gator gehören außerdem der Flight-Case-Hersteller Viking Cases und der Gitarrengurt-Hersteller Levy's Leathers Ltd. sowie Gator Rackworks und Gator Frameworks.

Zuverlässiger und komfortabler Technik-Transport

Eine spezielle Dichtung im Deckel schützt vor dem Eintreten von Wasser in den Koffer. Er bringt ohne verbaute Technik ein Gewicht von 6,4kg auf die Waage – und ist damit im Vergleich zu anderen Modellen erfreulich leicht. Im Lieferumfang befindet sich eine ausreichende Anzahl an Schrauben, mit denen auch größere 19"-Geräte fest im Rack montiert werden können. Der Deckel kann auch um 180 Grad gedreht werden, sodass das Rack zum Anbringen des Deckels nicht mehr angehoben werden muss. Die sechs Höheneinheiten bieten hier Platz für Technik, die für einen erfolgreichen Auftritt sorgen kann – zum Beispiel für ein Audio-Interface, ein Rack-Mischpult und einen Mikrofonvorverstärker.

78 Kundenbewertungen

39 Rezensionen

JB
trotz kleinerer Schwächen...
Johannes Brandt 02.09.2020
und mangels Alternativen: ich bin ein Gator-Fan.
Wozu sauschwere Birke-Mulitplex-Cases rumtragen, wenn es auch leichter geht? Wenn man nicht gerade alles in Trucks verlädt wo das Zeug durch die Gegend geschmissen wird, ist man mit so einem Plastik-Case viel besser bedient.
Superschwere Verstärker mag das Teil nicht so sehr und natürlich sollte man das Case nicht als Aufstiegshilfe missbrauchen.
Dann ist es sehr praktikabel.
Ein kleiner Kritikpunkt ist die Rackschiene: da ist hinten eine Leiste wo die Gewinde reingebohrt sind, um die Rackschrauben rein zu drehen. Die fällt (trotz Kleber) gerne ab, wenn man alles ausgebaut hat.
Stabilität
Handling
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

N
Genau was ich haben wollte
Nordi 08.01.2016
Die Verarbeitung ist soweit vollkommen ok, das Case ist seinen Preis wert. Klar könnte alles besser sein, aber auch teurer. Gut finde ich, das man die Deckel einhängen kann bevor man die Butterflys schließt. Die beiden Schlösser an den Deckeln haben für mich keinen Sinn, aber ok. Die Griffe sind leider so angebracht, das man sich leicht die Finger einklemmen kann, sowas geht besser.

Für den rauhen Touralltag ist das Case nichts, für den typischen Hobby-Rocker ist das vollkommen ok.
Stabilität
Handling
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Gutes Case, schlechter Service der Thomann PA-Abteilung
Anonym 25.11.2016
Vorab: Ich hatte mir zuvor das GR-6S bestellt und da es nicht die angegebene Einbautiefe hatte, musste ich es wieder zurückschicken. Gleichzeitig hatte ich der PA-Abteilung ganz genau geschildert, dass ich unter "Einbautiefe" den Abstand der vorderen zur hinteren Rackschiene verstanden hatte. Mir wurde zugestimmt, dass das an der Stelle richtig sei. Daraufhin hatte ich angeregt, dass man die Produktbeschreibung anpasst, da sie augenscheinlich nicht korrekt ist. Außerdem hatte ich gefragt, ob das GR-6L die angegebene Einbautiefe von 477 mm hat. Ich habe extra auf die von mir verstandene Definition hingewiesen und bekam die Nachricht, dass es stimmt.

Als das Case dann ankam, war dem nicht so. Die tatsächliche Einbautiefe (von Rackschiene zu Rackschiene) liegt bei ca. 420 mm. Ich wurde wirklich unterirdisch schlecht beraten und dachte zwischendurch, dass das ein schlechter Scherz ist.

Zum Case lässt sich sagen, dass es einen wirklich robusten Eindruck macht. Die Mulden für den Griff kommen nach innen hin mit den eingebauten Geräten in Berührung, was mir nicht gut gefällt. Anderseits sind die Griffmulden nicht tief genug, um bequem danach zu greifen, man kann sich schnell die Finger klemmen, wenn man nicht gerade super zierliche Hände hat.

Ansonsten gibt es bisher nichts negatives zu berichten.
Stabilität
Handling
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Nix für den Truck
Jochen528 12.11.2012
Wer nichts für den Truck oder Flieger sucht ist hier richtig. Handling und Verarbeitung ist dem Preis angemessen.
In die Bühnenshow würde ich die Kiste nicht mit einbauen, denn draufstehen ist keine gute Idee. Und als Ruhebank sprich Sitzplatz ist das Rack auch nicht gemacht. Aber zum Kippen oder sonstige kleine Helferchen ablegen durchaus geeignet.

Fazit: Leicht, exakt, beidseitige Rackschienen vorhanden, und wenn's nicht all zu voll ist, lässt sich auch ein 6 HE-Rack noch bequem tragen. Nur wenn's auf Tour geht keinem Roadie o.ä. in die Hände geben. Dann doch was aus Holz. Ich würde es wieder kaufen. Empfehlenswert. Würde es wieder kaufen.
Stabilität
Handling
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden