Furman M-10Lx E

203

Power Conditioner und Racklight 19" 1HE

  • Netzstromfilter und Stromverteiler mit 10A Gesamtlast (2300 Watt)
  • für Live Betrieb und Recording geeignet
  • AC Geräuschfilter
  • Sicherungsautomat
  • dimmbare und herausziehbare LED Leuchten
  • 10x Anschlüsse rückseitig + 1 auf der Vorderseite
  • Protection OK Anzeige
  • Überspannungsschutz
  • Netzhauptschalter frontseitig
  • 19" 1HE
  • 19 cm Einbautiefe
  • Gewicht 2,3 Kg
Anzahl der Ausgänge 11
Lampenanschluss Nein
Spannungsanzeige Keine
Bauart 19", 1 HE
Erhältlich seit Juni 2008
Artikelnummer 208906
Gesamtlast 10 A
B-Stock ab 171 € verfügbar
185 €
216 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 9.12. und Freitag, 10.12.
1
6 Verkaufsrang
H
Brummt - nicht studiotauglich
Harald319 28.06.2014
Zum Furman M-10 Lx E:
1. Dass das Gerät brummt, haben bereits mehrere andere Kunden vor mir bemängelt. Ich hatte im Münchener Musikalienhandel bereits ein Vorführgerät ergattert und es wegen dem Brummen zurückgegeben, wollte wissen, wie sich ein nagelneues Gerät vorstellt. Ich habe nur einmal ganz kurz das Gerät mit Strom versorgt und es dann sofort wieder eingepackt!
Auch wenn das Brummen noch so leise ist: für den Studiobetrieb ist das immer noch zu laut!
Das Brummen ist eben nicht nur in unmittelbarer Nähe des Gerätes zu hören, sondern auch an anderen Stellen des schalloptimierten Studioraums. Wer sich ein wenig mit Raumakustik auskennt, wird bestätigen, dass Frequenzen im Mittel- und Tieftonbereich besonders in kleineren Räumen Interferenzen und Maxima ausbilden, je nachdem, wo das Gerät im Raum steht und wo sich das (hochempfindliche) Mikrofon befindet. Ich kann also meine Mikrofone nicht beliebig im Raum aufstellen, sondern muss darauf achten, wo der Furman ist und ob das Mikrofon nahe an einem Maximum steht.
Dafür gibt es einen Punkt Abzug.
Dass dieses Gerät eigentlich den Zweck hat, Störgeräusche (elektronisch) zu eliminieren, sie dann andererseits aber (akustisch) selbst erzeugt, rechtfertigt für aus meiner Sicht einen weiteren Punktabzug.
2. Einen weiteren Abzugspunkt gibt es für die LED-Beleuchtung, die zwar drehbar ist, aber trotzdem ihr Licht nur nach unten abgibt. Dadurch beansprucht das Netzteil den obersten Platz im Rack, und selbst dann trifft das Licht erst auf Geräte, die mindestens zwei Höheneinheiten tiefer liegen. Und es ist ein ziemlich trübes gelboranges Licht, ein Dimmen erübrigt sich völlig.
3. Noch einen Punktabzug ergibt das Preisleistungsverhältnis wegen der spärlichen Features:
Zumindest den BNC-Anschluss für die Schwanenhalslampe im Rückteil des Racks hätte man dem Gerät spendieren können. Für dies und die ?bessere? Elektronik mit SMP, LIFT und EVS wird gleich das Doppelte verlangt (PL-8 CE). Geräte anderer Hersteller bieten für weniger Geld Leistungsanzeigen über LED-Ketten an, für die Furman gleich das Zweieinhalbfache des Preises (PI-Plus CE) fordert.

Den verbleibenden einen Punkt hat der M-10 Lx E jedoch redlich verdient: Im Live-Betrieb wird das leise Brummen kaum stören, die etwas einfachere Elektronik reicht vermutlich aus und die LEDs würde ich weglassen und den preiswerteren M-10x E nehmen.
Genial finde ich die Leiste mit 10 platzsparenden Kaltgerätebuchsen, den zentralen Einschalter sowie die Sicherung.
Für mein schalloptimiertes Hobbystudio ist es jedoch untauglich; ich schicke es zurück.
Features
Verarbeitung
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

MN
Filtert, bietet Schutz und brummt leise
M NIAS 15.05.2014
Der Geräuschfilter ist spitze. Lediglich das brummige Betriebsgeräusch nervt in meinem stark auf Silence ausgelegten Home-Studio und verhindert, dass ich den PC + Boxen auch an den Furman anschließe. So hängen jetzt nur der Amp und die Pre-Amps dran, bzw. Geräte, die nur beim Recording zum Einsatz kommen/selten an sind.

Das Geräusch ist aber keinesfalls laut. Ich bin sicherlich einer der Wenigen, die so reagieren.
Features
Verarbeitung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Hammer!
Ben85m 14.05.2013
Jeder Musiker mit Proberaumerfahrung in z.b. alten Schützenbunkern kennt das Problem:
Du schaltest deinen Amp ein, zockst los und denkst: hä?? wieso höre ich über meine Box den Sänger aus dem Raum unter uns? Was ist das für ein merkwüriges kratzen?

Dank diesem genialen Power Conditioner gehören solche Probleme absolut fder Vergangenheit an. Es schützt alle angeschlossenen Geräte nicht nur vor eventuellen Spannungsspitzen, sondern es schirmt auf geniale Weise vor eventuellen Einstreugeräuschen ab, die nunmal vorhanden sind wenn viel Masse in einem Kreis hängt.

Das Gerät ist solide massiv verarbeitet und sieht extrem chic im Rack aus, durch die beiden verbauten Leuchten gibt es dem Rack das nötige Flair ;)

Ich hatte zuvor von anderen Käufern gelesen dass die Birnen in den Lampen wohl sehr heiss werden würden, kann dieses Statement aber nur dementieren. Bei mir brennen die Birnen gerne mal 6 Stunden dauerhaft und strahlen trotzdem nur minimale Hitze ab.

Klare Kaufempfehlung wem sein Equipment lieb und teuer ist!
Features
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Absolut nützliches Must-Have
Michael278 04.07.2010
Jahrelang ist man um die Furman-Geräte rumgeschlichen wie die Katze um den heißen Brei: "Zu teuer! Brauche ich das wirklich?", und ähnliche Fragen beschäftigten mich und viele andere Kollegen.

Dann der Tag, an dem dem Gitarristen der befreundeten Band der Marshall abgeraucht ist und der Tech meinte: "Mit nem PowerConditioner" wäre das wahrscheinlich nicht passiert." Aha!
Als mein neuer Sender (Sennheiser ew172 G3) vor ein paar Wochen neu ins Rack kam, war dann dieses kleine Netzbrummen auf der PA drauf. Nervig. Irgendwie störte sich der Sender mit dem Netztrafo meines Ampeg SVT-3PRO. Sender rausgeschraubt aus'm Rack. Alles gut, aber ein unhaltbarer Zustand. Wer schraubt schon beim Auspacken uffe Bühne zuerst den Sender raus?

Danach hab ich dann den Furman M-10LX E geholt und das Brummen ist komplett weg. Klasse Geschichte!

Zunächst hab ich mir den ganz Billigen für um die 90.- EUR geholt, der hat seine Dienste auch perfekt verrichtet, aber die Option mit den LED-Lights hat mich dann doch ziemlich geflasht, also nochmal den Größeren bestellt und den ohne LEDs ins Siderack vom FOH verdammt. ;-)

Die LED sind dimmbar, was ich total geil finde. Aufpassen muss man, wenn das Rack recht klein ist, da die LEDs erst ab 2HE drunter hell machen. Wenn man also 4 HE hat, oben drin den Conditioner und nur die unterste HE beleuchtet wird, ist's natürlich schon ein bisserl blöd.

Achtet bei eurer Projektplanung und dem Finanzplan drauf, dass ihr natürlich unbedingt die Kaltgeräte Adapterkabel braucht. Für jedes Gerät eins, sonst läuft nix. Sind halt jedes Mal noch weitere 7.- EUR je Gerät mehr, es läppert sich.

Wie ich finde ein super Gerät zu einem unsagbar guten Preis. Vielleicht haben die teureren Geräte bessere Bauteile und der eine oder andere Profi-Tech wird jetzt wieder sagen: "Kinderspielzeug". Egal, ist bezahlbar, funkt einwandfrei und erleichtert das Leben. Schätzelein, wat willste mehr?

Ich würde sowohl den M-10LX E als auch den billigeren ohne LEDs wieder kaufen und kann beide uneingeschränkt empfehlen.
Features
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung