Squier Affinity Strat MN OW

33

E-Gitarre

  • Korpus: Pappel
  • Hals: Ahorn
  • Griffbrett: Ahorn
  • Halsprofil: C
  • Mensur: 648 mm (25,5")
  • Griffbrettradius: 241 mm (9,5")
  • Sattelbreite: 42 mm (1,650")
  • 21 Medium Bünde
  • Tonabnehmer: 3 Keramik Single Coils
  • 1 Volume- und 2 Tonregler
  • 5-Wege Schalter
  • 2-Punkt Synchronized Tremolo mit Block Saitenreitern
  • Farbe: Olympic White
Erhältlich seit Oktober 2021
Artikelnummer 516428
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Weiß
Korpus Pappel
Decke Keine
Hals Ahorn
Griffbrett Ahorn
Bünde 21
Mensur 648 mm
Tonabnehmerbestückung SSS
Tremolo 2-Punkt
Inkl. Gigbag Nein
Inkl. Koffer Nein
242 €
289,99 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 1-2 Wochen lieferbar
In 1-2 Wochen lieferbar

Dieses Produkt trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1
90
Besucher
betrachten dieses Produkt
37
Verkaufsrang
in ST-Modelle

33 Kundenbewertungen

4.5 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Features

Sound

Verarbeitung

22 Rezensionen

D
Squier Affinity Strat Model 2021
DocT. 19.10.2021
Eigentlich wollte ich mir eine 2nd Hand Squier Strat als billiges "Noodle-Holz" kaufen, hatte mich dann aber wegen der upgrades der neuen Modelle (2-Punkt Tremolo, Mechaniken) für einen Neukauf entschieden. Es hat sich gelohnt: Tolles Preis-Leistungsverhältnis!
Die Verarbeitung ist insgesamt tadellos, der Hals symmetrisch, Lackierung Top, Mechaniken arbeiten gleichmässig. PU´s klingen besser als gedacht.
Die Einstellung ab Werk war zwar spielbar, allerdings die Bridge und Saitenlage viel zu hoch für meinen Geschmack. Ich hab den Hals etwas nachgezogen und die Saitenlage nach den Standard Parametern von Fender eingestellt, und nun lässt sie sich wunderbar ohne schnarren bespielen. Für eine bessere Spielbarkeit lohnt es sich auch die Bundstäbchen alle nachzupolieren.
Wer so ein Set-Up nicht selber machen kann sollte die paar Euro mehr ruhig investieren.
Insgesamt finde ich die Unterschiede zu meiner viel teureren Korea-Strat erstaunlich gering.
Die Squier Affinity Start ist eine richtig ordentliche Gitarre für kleines Geld!
Features
Sound
Verarbeitung
5
1
Bewertung melden

Bewertung melden

b
Wahnsinn für den Preis
buzzip 07.02.2022
Ich bin absolut begeistert was Squier bzw. Fender für diesen Preis abliefert. Die Gitarre wurde ohne große Erwartungen und mehr zum Spaß bestellt.
Der flache Body und das damit geringe Gewicht machen unglaublich Spaß. Auch das Satinfinish auf dem Hals fühlt sich klasse an. Die Bundenden sind sauber abgeschliffen und kaum spürbar. Am meisten überrascht hat mich der weiche Sound der Tonabnehmer.

Im Lack sind zwei kleine Einschließungen, ansonsten ist die Gitarre einwandfrei verarbeitet und spielt sich wunderbar.
Eigentlich hatte ich vor die Gitarre umzubauen, jetzt bleibt erstmal alles wie es ist. Einzig der Sattel und ein ordentliches Setup müssen noch gemacht werden.

Die Gitarre hat für mich den direkten Vergleich gegen eine Fender AVRI Strat, die ich zeitgleich bei mir hatte, in allen Punkten gewonnen.
Wie sie sich über längere Zeit verhält bleibt natürlich abzuwarten.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Bin echt überrascht
HabiDudi 24.01.2022
Die Einstellung ab Werk war zwar spielbar, aber die Bridge und Saitenlage viel zu hoch eingestellt für meinen Geschmack. Ich hab den Hals etwas nachgezogen und die Saitenlage nach den Standard Parametern von Fender eingestellt, nun lässt sie sich wunderbar ohne schnarren bespielen.
Wer so ein Set-Up nicht selber machen kann sollte die paar Euro mehr ruhig investieren.
Die Squier Affinity Start ist eine richtig gute Gitarre für wenig Geld!
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

d
Zum Upgraden nicht geeignet.
d17enge 30.06.2022
Ich hatte mich für die Squier entschieden, weil diese im Gegensatz zu den HB-Modellen mehr nach Original (Fender) aussieht.
Mein Plan war, die Gitarre nach und nach aufzuwerten. Ich bastele halt gerne . Als erstes waren die am häufigsten kritisierten Mechaniken dran. Flux die originalen von Fender bestellt. Leider aber passen die beiden kleinen Bohrungen zur Ausrichtung nicht. Diese nachzubohren ist echt schwierig, da Soll und IST nur ein bis zwei Millimeter auseinanderliegen. Wer da handwerklich nicht sehr geschickt ist und kein gutes Werkzeug hat, der sollte diesen Austausch besser lassen. Ich habe es auch nur so leidlich hinbekommen.
Dann wollte ich die Gitarre komplett mit Kupferfolie gegen das manchmal doch lästige Brummen abschirmen. Dabei habe ich feststellen müssen, dass die Ausfräsungen so brutal unsauber gefräst sind, dass ich echt Probleme mit der Abschirmfolie wegen der ganzen Holzspäne hatte. Immerhin habe ich bei dieser Aktion feststellen können, dass der Holzbody den Einbau von drei Humbuckern zulassen würde. Das ist natürlich praktisch.
Dann wollte ich das verbaute Billig-Tremolo gegen ein besseres tauschen, musste aber feststellen, dass es keine Alternative gibt, die nicht auf der Rückseite hässlich rausschaut, da der Body der Gitarre dünner ist als beim Original. Auch zwei Versuche, einfach nur den Block gegen einen massiveren aber kürzeren zu tauschen, sind misslungen, da die Löcher für die Reiter oder Saiten jedes mal nicht passten. Also muss das vorhandene leider bleiben.

Dann habe ich die Gitarre zum Gitarrenbauer gebracht, um sie perfekt einzustellen und die Bundstäbe abzurichten und zu polieren. Dabei hat der Gitarrenbauer festgestellt, dass, wenn man den Tremoloarm nach hinten zieht ober mit aufliegendem Tremolo spielt, die Saitenreiter sehr hoch eingestellt werden müssen, was beim Spielen aber echt nervig ist. Die Lösung für dieses Komfortproblem war eine nachträgliche Vertiefung der Halstasche um 2 Millimeter.

Mein Fazit: Zum Upgraden und Optimieren definitiv nicht geeignet. Dafür lieber eine Mexico-Strat kaufen. Unter dem Strich läuft das finanziell auf das selbe hinaus.
Wer hingegen nur eine Einsteigergitarre sucht, der kann die Squier Affinity wohl kaufen. Denn klingen tut sie ja eigentlich nicht schlecht.
Features
Sound
Verarbeitung
2
9
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube