Drawmer MC 2.1

Monitor Controller

  • bis zu drei Lautsprecherpaare, ein Subwoofer, zwei Kopfhörer ansteuerbar
  • Eingänge: 4x XLR (2x XLR/Combi), 2x Cinch, 1x Mini-Klinke
  • Ausgänge: 6 XLR für Monitore, Mono XLR Ausgang für Subwoofer
  • Talkback Eingang
  • Maße: 272 x 215 x 81 mm
  • passendes Rackmount: Art. 330762 (nicht im Lieferumfang enthalten)

Weitere Infos

Anschluss max. Monitorpaare 3
Kopfhöreranschluss 2
Talkback Funktion Ja
Integrierter AD/DA Wandler Nein
Inkl. Fernbedienung Nein
Pegelanzeige Ja
Anzahl 2-Track Inputs 4
Summier Funktion Nein
Surround Nein
Geräteformat Desktop

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Drawmer MC 2.1
39% kauften genau dieses Produkt
Drawmer MC 2.1
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
485 € In den Warenkorb
Drawmer CMC2
17% kauften Drawmer CMC2 253 €
Mackie Big Knob Passive
8% kauften Mackie Big Knob Passive 66 €
Mackie Big Knob Studio+
7% kauften Mackie Big Knob Studio+ 269 €
Palmer Monicon L
6% kauften Palmer Monicon L 144 €
Unsere beliebtesten Studio-/ Monitorcontroller
30 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
20 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Monitorcontroller aus England, neutral wie die Schweiz

Thilo4206, 14.12.2013
Vor dem Kauf, ein kurzer Vergleich:

Bei der Kaufentscheidung für den Drawmer MC2.1 war die Forderung nach klanglicher Neutralität ausschlaggebend. Der Drawmer hat, nach meiner subjektiven Ansicht, seinen Konkurrenten gegenüber einige Vorzüge:

- er ist flexibler als der ColemanTB4-MKII, aber genau so neutral.
- das Übersprechen zwischen den Eingangskanälen ist beim Drawmer unhörbar gering, nämlich >85 dB. Das kann man vom SPL MTC (-65dB) nicht behaupten. Wenn der Normpegel in der Regie bei 85 dB liegt, muss der crosstalk mithalten können.
- eine Presonus Central Station ist ein flexibles Gerät, einigermaßen klangneutral und auch die mitgelieferte kabelgebundene Fernbedienung ist nicht zu verachten. Die mangelhafte Zuverlässigkeit schon.
- vielseitig ist auch der Big Knob. Klangneutral ist er aber nicht.
Monitor Controller mit eigenem Wandler, also Dangerous Music oder Avocet schieden in meinem Fall aus.

Ausgepackt, erster Eindruck und kalibrieren

Dieser Controller wirkt haptisch hochwertiger, als der Preis vermuten lässt. Beim Einschalten vernimmt man ein leises klacken - also sorgen Relais für eine kleine Einschaltverzögerung und so sind alle angeschlossenen Lautsprecher vor jedwedem Einschaltgeräusch in Sicherheit. Der Poti läuft satt und präzise. Auch die anderen Schalter sind von exzellenter Qualität, die Schaltvorgänge geräuschlos. Das Eigenrauschen ist ebenso unhörbar.

Zunächst wurde kalibriert - c-gewichtete 85 dB waren das Ziel und mit den sehr leichtgängigen Potis auf der Unterseite des Geräts, entsprechenden Testsignalen aus der DAW und einem Schallpegel-Messgerät, ist das kein Problem gewesen.

Achtung: die Bedienungsanleitung erwähnt es vielleicht nicht, weil der Zielgruppe so etwas eigentlich klar sein sollte, aber natürlich muss man den Rechts/Links-Versatz messtechnisch nachprüfen. Also werden die Ausgänge des Drawmers mit der DAW verbunden und gemessen. Erwähnenswert ist, dass mein Gerät, anders als ein bei Bonedo getestetes, auf beiden Kanälen (rechts und links) ein präzise gleich starkes Signal liefert.

Nach der Kalibrierung wurde mit verschiedenen Testsignalen und Referenz-Aufnahmen probegehört sowie die Ausgänge des MC2.1 aufgenommen. Das Ergebnis ist: der Drawmer klingt fantastisch, was bedeutet, dass er fast völlig neutral bleibt. Keine Verzerrungen bei den Testsignalen, keine hörbaren Verfälschungen bei den Referenz-Aufnahmen, ein Phasenumkehr-Test mit den aufgenommenen Ausgangssignalen ergab eine beinahe vollkommene Auslöschung.

Nachteilige Eigenschaften:

Beim Zuschalten des geteilten Aux-Eingangs erhöht sich die Gesamtlautstärke der symmetrischen Eingänge beträchtlich. Wer das nicht beachtet, kann seinen Normpegel vergessen. Der freundliche Drawmer Support hat mir mitgeteilt, dieses Verhalten sei normal und eine Nebenwirkung einer Schaltung, die für das sehr geringe Übersprechen zwischen den Eingangskanälen notwendig ist. Die Pegeländerung sei eine Folge der veränderten Impedanz im Mix Bus.

Wer weiss, wie sehr crosstalk stören kann, findet sich damit ab. Natürlich kann man seine Monitore alternativ mit aktiviertem Aux/In einmessen und muss diesen dann eben auch standardmäßig aktiviert lassen. Vielleicht sollte dies, wie auch das Überprüfen der Kalibrierung, im ansonsten sehr guten "User Manual" dokumentiert werden.

Positive Eigenschaften:

- eine Dim Schaltung die nicht färbt
- Mono switch - unerlässlich
- Phasenumkehrschalter
- Mute, sowie getrennter links- bzw. rechts-cut, besonders praktisch beim Kalibrieren des Geräts.
- das überdurchschnittlich gut klingende Talkback Mikrofon. Beim Betätigen des Talkback werden alle anderen anliegenden Signale ein paar dB abgeschwächt. Auto-Ducking also.
- Das Talkback Signal wird zusätzlich über einen Mono Out ausgegeben. Man kann es also auf eine externe Kopfhörer-Mischung oder auf einen Lautsprecher im Aufnahmeraum routen.
- Der Kopfhörerverstärker ist ziemlich laut und von ordentlicher Qualität.

Fazit:

Bis auf den erwähnten Nachteil des Aux/Inputs, kann ich kaum Schwachpunkte am Drawmer MC2.1 finden. Wäre ein zusätzlicher Bus vorhanden um das anliegende Signal ungedämpft durchzuschleifen, könnte man ein RTW Messgerät direkt anschließen, was ich wirklich super fände. Dass dieser fehlt und das Verhalten des Aux/Inputs begründet meine leichten Wertungsabzüge in den Disziplinen "Bedienung" und "Features". Ansonsten ist das herausragende Preis-Leistungs-Verhältnis bemerkenswert. Der MC2.1 wird in England gebaut.

Die Audioqualität dieses Drawmer Monitor Controllers bleibt seine hervorragende Eigenschaft. Sie ist, über diese Preisklasse hinaus, erstklassig.

Nachtrag nach drei Monaten: Die Beschriftungen sind beim MC2.1 nicht durch Klarlack geschützt und lösen sich zügig und rückstandsfrei ab. Eigentlich profan, es ändert nichts daran, dass dies ein hervorragender Monitorcontroller ist. Trotzdem sollte so etwas vermeidbar sein - somit nur noch vier statt fünf Sterne für die Verarbeitung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Ich wollte keinen Monitorcontroller mehr.

RupertG, 07.12.2013
Ich habe in der Vergangenheit klassisch übeden r den Mischer mein Monitoring gemacht.
Dann habe ich einen Raum nur für den Mix bekommen (der Mischer war nur mehr für Recording) und habe zuerst über ein Fireface UFX abgehört. Der Regler war für meine Pranken viel zu klein. Ausserdem war ich selbst bei RME nie sicher ob das nicht doch die Dynamik einschränkt.

Also einen Mackie Big Knob dazu gekauft. Super Regler, Alu. Aber das Teil mischt mit (i.e. ist nicht neutral) und der KH Verstärker ist wirklich schlecht. Konnte meine K702 nie wirklich sauber treiben.

Ausserdem haben mir meine Kollegen das UFX ständig 'geklaut', meistens für Live-Aufnahmen. Und dann musste ich nehmen was grad rumlag. Nicht so lustig. Also ein Focusrite Forte an Mac ran und meine HR824 direkt verkabelt und den BigKnob verkauft (interessanterweise fast zum Kaufpreis). Das Forte hat Anfangs auch ordentlich gezickt, bis ich endlich neue Firmware bekommen habe. Und der KH-Verstärker ist nicht ganz das Wahre. Die Wandler sind aber top.

Vor ein paar Wochen haben wir einen schönen Auftrag zum Mischen bekommen und die Band hat bei 2 der Schlüsselsongs ein derart überladenes Arrangement vorgegeben dass ich (seit langer Zeit) wieder ein zweites Paar Monitore brauchte, das war anders wirklich nicht mehr machbar. Also Mitten-Quäken und einen Monitor-Controller bei Thomann bestellt. Nach kurzem Lesen was es momentan so gibt blieben der SPL 2 Control und der Drawmer übrig.

Da ich Drawmer vom 1960 und S3 gut kenne habe ich den MC2.1 bestellt, war aber darauf vorbereitet den 2 Control oder sogar den Avocet sofort zu bestellen wenn der Drawmer nicht passt. Das ist ja das Tolle bei Thomann...

Jetzt habe ich ca. 20 Stunden damit gemischt und meine Mixes sind beim mastern. Das Teil bleibt hier, auch wenn es ein paar kleine Macken hat.

Mein Setup ist eigentlich recht einfach: Nach wie vor das Forte am Mac mit Cubase und Protools, Mackie HR824 MK2 und Behringer Behritone (ja, sind schlimm, aber perfekt wofür ich sie brauche). Kein Outboard mehr. nur Waves, Sonimus, SPL und Softube.

Der Vol-Regler wunderbar sanft und präzise zu bedienen, alle wichtigen Wege laufen über Relais (soweit ich das einschätzen und hören kann, ganz leichtes Klacken beim Umschalten im Gerät). Die Schalter haben sehr gute Haptik, die LEDs sind nicht zu aufdringlich (ich mische gerne bei gedämpfter Beleuchtung). Das Teil ist schwer genug um nicht rumzurutschen. Eigentlich habe ich mich binnen 30-40 Minuten daran gewöhnt und bediene es mittlerweile blind.

Beim Hochfahren gibt's keine Knaller auf den Monitoren (war immer schlimm beim Mackie). Die Monitore sind über Trim-Pots einfach aufeinander abstimmbar. Was man heute auch nicht unterschätzen darf ist der AUX Eingang an dem man mal einfach ein iPhone anschliessen kann. Unsere Kunden mögen das.

Ansonsten macht das Teil genau das was es machen soll: MAN HÖRT ES NICHT! Nach dem Mackie habe ich das ganz genau gecheckt. Das Talkback brauche ich hier nicht, also habe ich es auch nicht ausprobiert. Der KH Amp ist tadellos und treibt auch ordentlich, das kenne ich eigentlich nur von Amps die alleine kosten was der MC2.1 kostet.

Aber wo viel Licht ist da gibt es auch Schatten:

Das Teil ist gross. Die Frontplatte ist vertikal, da war der schräge Mackie komfortabler. Das ist aber sehr schnell vergessen. Die Gummi-Füsse sind nicht völlig plan, was aber nur beim ersten mal Aufstellen auffällt.
Was mich wirklich irritiert ist die Oberfläche: die ist aus gebürstetem Alu, was zwar schön aussieht aber doch SEHR unpraktisch ist. Ich rauche beim Mischen und solche Oberflächen ziehen Staub förmlich an.

Ich gehe mal davon aus dass der MC2.1 genau solange hält wie unsere 1960, S3, DL241 & Co. Und freue mich darüber das richtige Werkzeug gekauft zu haben.

NB: die Oberfläche zieht Staub massiv an. Das Gerät ist top.

Als kleine Ergänzung nach einigen Tagen: das Teil bleibt hier solange ich mische. Und wenn wir das alle nicht wollen: der -10db Eingang ist heutzutage wichtig, verdammt wichtig. Wenn die Dame vom Lokal-Sener kommt und meint so muss das klingen... und dann hört wie das wirklich sein muss.
Und der LS-Regler ist meiner Meinung nach ganz präzise gefrästes Alu. Perfekte Haptik. Das Forte fühlt sich ganz wohl oben am MC2.1. Warm wird er auch nach 2 Tagen nicht.
Und dann sieht man auch den hässlichen Drawmer-Aufdruck nicht mehr. :-)

NB: die KH-Verstärker sind bei über 1h 'rauschig', was manchmal etwas nervt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Live-Übertragung aus der Abteilung
Unsere Mitarbeiter zeigen Ihnen gerne ihr Wunschprodukt live vor Ort und beraten Sie bei der Auswahl.
Abteilung besuchen
Live-Übertragung aus der Abteilung
Sie sind schon fast in unserem Laden!
1. Browser
ist kompatibel

Dieser Service funktioniert mit den meisten Browsern. Sollten Sie Probleme habe können Sie zum Beispiel Firefox oder Chrome verwenden.

2. Mikrofon
keine Verbindung

Damit unser Mitarbeiter Sie hören kann benötigen Sie ein Mikrofon und müssen ihrem Browser den Zugriff darauf genehmigen.

3. Sicherheit
ist kompatibel

Während der Beratung können wir Sie hören aber nicht sehen.

Live-Übertragung aus der Abteilung
Was ist das?
Mit der Live-Videoberatung können Sie unsere Abteilungen besuchen und sich Ihr Wunschequipment direkt in Europas größtem Musikhaus vorführen lassen. Sie können dabei unseren Mitarbeitern Fragen stellen oder Anweisungen geben. Keine Sorge: Wir können Sie nur hören, aber nicht sehen.
Wann kann ichs benutzen?
Die Live-Videoberatung steht bei ausgewählten Produkten zur Verfügung und wird bei diesen Produkten automatisch auf der Produktseite eingeblendet, sobald Mitarbeiter für die Online-Beratung zur Verfügung stehen.
Wie funktioniert das?
Sie benötigen einen PC oder Mac mit Mikrofon und einen modernen Browser. Am besten verwenden Sie die neueste Version von Chrome oder Firefox. Vor dem Verbindungsaufbau wird Ihr Browser Sie nach der Berechtigung fragen, auf Ihr Mikrofon zugreifen zu dürfen.
Mögliche Probleme
Das System befindet sich noch in der Testphase und unsere Mitarbeiter lernen noch, Ihnen ein bestmögliches Erlebnis bieten zu können. Dennoch kann es sein, dass wir Sie nicht verstehen (bitte deutlich und nur auf Deutsch oder Englisch sprechen), Equipment kurzfristig von anderen Kunden blockiert wird oder dass Verbindungsprobleme auftreten können. Bitte zögern Sie nicht, uns Feedback zu geben, damit wir daraus lernen und besser werden können.
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Monitoring Controller
Monitoring Controller
In ein modernes Studio gehört ein Monitoring Controller. Lesen Sie auf den folgenden Seiten, was es zu beachten gibt.
Studiomonitore
Studiomonitore
Studiomonitore sind die entscheidende Referenz, ob der Mix am Ende passt. Monitor gut, Ende gut!
Online-Ratgeber
Monitoring Controller
Monitoring Controller
In ein modernes Studio gehört ein Monitoring Controller. Lesen Sie auf den folgenden Seiten, was es zu beachten gibt.
Online-Ratgeber
Studiomonitore
Stu­dio­mo­ni­tore
Stu­dio­mo­ni­tore sind die entscheidende Referenz, ob der Mix am Ende passt. Monitor gut, Ende gut!
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Varytec Typhoon True Par Kid 7x10 IP65 LD Systems Mix 6 A G3 Polyend & Dreadbox Medusa Harley Benton Talk Box Avid Sibelius Ultimate EDU the t.bone HD 2000 NC Rode SC6-L Joyo JW-02 Wireless System the t.bone BD 500 Beta RockNRoller R12Stealth (All-Terrain) Avantone AV-10 Woofer Joyo JP-05 Power Bank Supply 5
Für Sie empfohlen
Varytec Typhoon True Par Kid 7x10 IP65

Varytec Typhoon True Par Kid 7x10W RGBWA UV IP65, Professioneller Outdoor Flat Par mit großem Farbspektrum, ideal zur zeitweisen Architektur- oder Dekorationsbeleuchtung im Außenbereich, schwarzes Aluminiumgehäuse, UV-Effekte und tiefes Blau durch Ultraviolette LEDs, vier unterschiedliche Dimmerkurven, Farbdisplay mit vier Tasten...

Zum Produkt
239 €
Für Sie empfohlen
LD Systems Mix 6 A G3

LD Systems Mix 6 A G3, 2-Weg Aktiv-Lautsprecher mit integriertem 4-Kanal-Mixer, 6,5" 1", 80 - 20.000 Hz, interne Class D Endstufe mit 2x 70 Watt RMS (2x 280 Watt Peak), max. SPL 122 dB, 80° x 70°, integrierter Mixer mit...

Zum Produkt
229 €
Für Sie empfohlen
Polyend & Dreadbox Medusa

Polyend & Dreadbox Medusa; Hybrid Synthesizer inklusive Grid und Sequenzer; 3 digitale Wavetable-Oszillatoren; 3 synchro nisierbare analoge Oszillatoren mit jeweils vier klassischen Wellenformen; klassisches 24dB Dreadbox Analogfilter mit 3 verschiedenen Typen (2pol. LP, 4pol. LP, HP); 5 unabhängige LFO’s; Drei...

Zum Produkt
999 €
(1)
Für Sie empfohlen
Harley Benton Talk Box

Harley Benton Talk Box, Effekt für E-Gitarre und Keyboard, der Klang kann mit dem Mund variiert werden, Regler für Gain, Tone, Output, Klinken-Anschlüsse (6,3 mm), Ein-Aus Schalter mit LED Anzeige, true bypass, Maße 136x62x191 mm, Gewicht 1,7 kg, der Effekt...

Zum Produkt
119 €
Für Sie empfohlen
Avid Sibelius Ultimate EDU

Avid Sibelius Ultimate EDU Dauerlizenz - EDU Version, aktuelle Version inkl. 12 Monate Upgrade Plan, Notationssoftware, Aufgabenorientierte Benutzeroberfläche, Professionelle Sound-Bibliothek (36GB), Native 64-Bit Notationssoftware, VST-Unterstützung, Rewire-Unterstützung, Erweiterte grafische und typografische Möglichkeiten, Ausgabe von Partitur und Einzelstimmen als PDF Dateien, MusicXML...

Zum Produkt
299 €
Für Sie empfohlen
the t.bone HD 2000 NC

the t.bone HD 2000 NC Noise Canceling Kopfhörer - Verbindung via Bluetooth (V 4.1), ohrumschließend, Active Noise Canceling, bis zu 6 Stunden Betriebszeit mit NC, bis zu 10m Reichweite, Impedanz 32 Ohm, Übertragungsbereich 20 - 20000 Hz, 40 mm Treiber,...

Zum Produkt
59 €
(2)
Für Sie empfohlen
Rode SC6-L

Rode SC6-L; mobiles Lightning Audio Interface für iPhone; er laubt den gleichzeitigen Anschluss zweier Mikrofone und eine m Kopfhörer; integrierte Preamps und Digitalwandler (24 Bit/ 48 kHz); Direkt-Monitoring und Stereo-Aufnahme mit Rode Repo rter App (gratis) möglich; zwei TRRS-Eingangsbuchsen (3,5...

Zum Produkt
79 €
Für Sie empfohlen
Joyo JW-02 Wireless System

Joyo JW-02 Wireless System, 5,8 GHz Digital Wireless Instrument System, 4 Kanal Sender & Empfänger, Auto Anti-Jamming, Eingebaute wiederaufladbare Lithium 3.7V 500mAh Batterie, LED-Anzeige Batteriestatus, Frequenzgang: 20Hz-20KHz, Verzögerung:

Zum Produkt
99 €
Für Sie empfohlen
the t.bone BD 500 Beta

the t.bone BD 500 Beta, Kondensator Grenzflächenmikrofon, halbe Niere, schaltbarer Frequenzgang für Bass-Drum oder Piano/Sprachanwendungen, 20 - 20.000 Hz, 600 Ohm, Empfindlichkeit -73dB/1V, robustes Metallgehäuse, XLR Male Ausgang, Hängelöcher an der Rückseite, unterseite mit rutschfestem Gummi für festen Stand und...

Zum Produkt
99 €
Für Sie empfohlen
RockNRoller R12Stealth (All-Terrain)

RockNRoller R12Stealth (All-Terrain), kpl. schwarzer Transportwagen, Länge: 86cm - 132cm, Breite: 35cm, Breite inkl. Räder: 50cm, Höhe zusammengeklappt: 31cm, Höhe ausgeklappt: 106cm, lenkbare Vorderräder: 8"x2" R-Trac, hintere Räder: 10"x3" R-Trac, Gewicht: 15kg, Belastbarkeit: 227kg

Zum Produkt
239 €
Für Sie empfohlen
Avantone AV-10 Woofer

Avantone AV-10 Tieftöner CLA-10; Ersatzteil; 18 cm Tieftöner für Avantone CLA-10

Zum Produkt
159 €
(1)
Für Sie empfohlen
Joyo JP-05 Power Bank Supply 5

Joyo JP-05 Powerbank Versorgung 5, Multiple Power Bank Versorgung Für Effektpedale, eingebauter 7,4V / 4400mAh Lithium-Akku, Ladezeit 2,5h, 4x DC 9V 100mA Ausgänge, 3x DC 9V 500mA Ausgänge, 1x DC 9V / 12V / 18V einstellbarer Ausgang (max. 100Ma), 1x...

Zum Produkt
69 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.