Crumar Seven

15

Vintage Style Stagepiano

  • 73-Tasten Hammermechanik
  • 9 verschiedene Klangerzeugungen: Tine Electric Piano, Reed Electric Piano, Electric Baby Grand, Clavi E.P., DX Digital E.P., MKS Digital E.P., Vibraphone, Acoustic Grand Piano, Sample Playback
  • 2 Effekt-Slots
  • AMP-Simulation
  • eingebauter Hall
  • semi-parametrischer EQ
  • eingebaut in ein massives Holz-Case mit Griff
  • interner WiFi-Hot-Spot für Web-App-Editor
  • 32 Presets: 8 werkseitig + 24 User
  • beleuchtete RGB-Encoder
  • Anschlüsse: Sustain- und Expression-Pedal-Eingänge, MIDI OUT und USB-MIDI, 2 x 6,3 mm Klinken-Ausgänge, Kopfhörerausgang 6.3mm Klinke Stereo
  • internes Netzteil
  • Abmessungen (mit Deckel): 1106 x 447 x 190 mm
  • Abmessungen (ohne Deckel): 1106 x 447 x 162 mm
  • Höhe gesamt inkl. Stativbeinen: 820 mm
  • Höhe Boden zur Unterseite inkl. Stativbeinen: 665 mm
  • Breite zwischen Stativbeinen: 1.170 mm
  • Gewicht des Pianos: 15 kg
  • Gewicht (inkl. Deckel und Stativbeinen): 23,5 kg
  • inkl. Stativbeinen mit Tragetasche
Erhältlich seit März 2018
Artikelnummer 434795
Verkaufseinheit 1 Stück
Anzahl der Tasten 73
Hammermechanik Ja
Anzahl der Sounds 32
Effekte Ja
Lautsprecher Nein
Anzahl der Kopfhöreranschlüsse 1
Sequenzer Nein
Metronom Nein
Masterkeyboard-Funktionen Ja
Pitch Bend Nein
Modulation Wheel Nein
Anzahl der Splitzonen 0
Layerfunktion Nein
MIDI Schnittstelle 1x Out
Mitgeliefertes Zubehör Metallbeine mit Tascge; Case-Deckel
Gewicht 15,0 kg
Mehr anzeigen
1.899 €
1.999 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In ca. einer Woche lieferbar
In ca. einer Woche lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

15 Kundenbewertungen

12 Rezensionen

J
Macht richtig Spaß
JohnBlumstein 13.11.2018
Ich habe das Seven "auf Verdacht" bestellt, weil ich es absolut stylisch fand und es das gute alte Rhodes in seinem Holzcase mit den anschraubbaren Beinen 1:1 in die Neuzeit katapultiert. Absolut kultig in meinen Augen.

Ich hatte mein ganzes altes Analog-Equipment verkauft und wollte einfach mal wieder ein INSTRUMENT haben, auf dem man mal ein bisschen rumklimpern kann, ohne erst den ganzen Computerkram hochfahren zu müssen. Dafür ist das Seven perfekt geeignet. Startet in 2 Sekunden und es gibt keinerlei Wartezeit.

Ich habe nicht zu hoffen gewagt, eine so gute Tastatur zu bekommen. Ich denke, die ist von Fatar - auf jeden Fall finde ich sie absolut fantastisch und fast besser als die meines alten Yamaha KX88 ... und das will schon was heißen.

Ich finde die Sounds außerordentlich gelungen. Habe alle möglichen Rhodes-Libraries. Die kommen allesamt gegen das Seven nicht an, wie ich finde. Besonders die Dynamik der Emulationen ist bemerkenswert, was durch die tolle Tastatur perfekt unterstützt wird.

Super auch, dass ein Pedal mitgeliefert wird und dass das Teil Midi Out UND In hat.

Fazit: Für mich gibt's da NIX zu meckern. Das war einer der besten Käufe der letzten Jahre. Und die Abwicklung über Thomann ist sowieso immer gut und easy.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
7
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Top Stagepiano
StephanoLA 20.01.2021
ich bin sehr zufrieden mit der Verarbeitung, Tastatur, Gewicht, Sound und natürlich dem Aussehen. Es spielt sich analog und klingt auch analog, ist aber digital. Was mir sehr gefällt, waren die Midimöglichkeiten z.B. vom Mac aus mit Mainstage über MIDI umzuschalten.

Die Beine einfach anzuschrauben (ohne einen Keyboardständer zu benötigen) und eine zweite Tastatur auf dem Crumar Seven ablegen zu können ist einfach genial :-)

cooles super Teil
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

l
Ein Instrument, das zum Spielen einlädt
lowkey 05.11.2018
Ich war auf der Suche nach einem Stage Piano für den stationären Einsatz zu Hause, um endlich "richtig" Piano spielen zu lernen (habe vorher nur auf ungewichteten Synthesizer-Klaviaturen herumgeklimpert).

Die üblichen Verdächtigen von Nord, Korg, Kawai und Roland haben auf mich allerdings keinerlei Anziehungskraft ausgewirkt. Das Crumar Seven ist m.E., zusammen mit dem Waldorf Zarenbourg (der aber sowohl sperriger als auch teurer und in puncto Technologie älter ist), das einzige moderne Stage Piano, das dieses gewisse Etwas hat, das auch die Originale aus den 60ern und 70ern versprühen. Die Verarbeitung ist sehr hochwertig, für meine Begriffe Konkurrenten wie dem SV-1 und sogar dem KORG Grandstage deutlich voraus. Hier wackelt nichts, nichts fühlt sich billig an, die Bedienung ist sehr intuitiv. Im Gegensatz zum Waldorf Zarenbourg ist das Seven außerdem deutlich transportabler, sowohl dank des niederigeren Gewichts und der kleineren Ausmaße, als auch wegen des Holz-Cases, das gleichzeitig als Gehäuse dient. Aus meiner Sicht ein rundum geniales Design, das auch in den Details (z.B. internes Netzteil mit Standard-Kaltstromkabel, Positionierung der Buchsen, verstecktes Fach für Lagerung der Beine) zu punkten weiß.

Auch der Sound und die Bespielbarkeit sind über jeden Zweifel erhaben. Für meinen Begriff das perfekte E-Piano.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

BW
Vintage Sound
Bernie Wetzlmaier 05.05.2021
Ganz toll zu spielen und genialer Rhodes und Wurlitzer Sounds!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube