Voggenreiter Peter Bursch's Rock Gitarre

88

Schule für E-Gitarre

  • von Peter Bursch
  • ohne Noten
  • in Tabulatur
  • ISBN 9783802402289. Verlags-Nr. VOGG 0228-9
  • Format: DIN A4
  • 96 Seiten
  • in deutscher Sprache
  • inkl. CD und Online-Video mit Demoaufnahmen
Erhältlich seit November 1999
Artikelnummer 134095
Verkaufseinheit 1 Stück
Anfängerschule Ja
Für Kinder geeignet Nein
Bonus-Audio Ja
Mit Noten Nein
Bonus-Video Ja
Mit Tabs Ja
Sprache Deutsch Ja
Sprache Englisch Nein
Sprache Französisch Nein
24,95 €
Inkl. MwSt. zzgl. 3,90 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 1.12. und Freitag, 2.12.
1
T
Naja
Totti 08.06.2017
Habe das Buch als blutiger Anfänger gekauft.
Man fängt direkt mit Higain -Sounds an. Man denkt sofort"WOW, bin ich der diese Töne aus der Gitte rausholt?"
ABER!!!!!
Dadurch kann man einfach nicht richtig raushören ob man auch wirklich richtig greift.
Man sollte einfach mit clean beginnen , da merkt man sehr schnell, ob das richtig ist was man spielt.
Es gibt, meiner Meinung nach , wesentlich bessere Bücher für Anfänger. Ich bin dann auch sehr schnell auf ein anderes Lehrbuch umgestiegen , was nicht mit Powerchords anfängt , sondern mit den grundlegenden Dingen.
Kompetenz
Lernfaktor
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Aa
Alles was nötig ist...
Andre´s alte Klampfe 21.10.2009
...findet man in diesem Buch. Peter Bursch beschreibt wie gewohnt Schritt für Schritt verschiedene Techniken und gibt Hilfestellungen. Die beiliegende CD ist sehr hilfreich, allerdings für meinen Geschmack nicht ganz so gut aufgenommen. Es geht eigendlich gemächlich los und man braucht wirklich nicht viele Vorkenntnisse um schnell etwas zu hören, was nach Rock klingt.

Die theoretischen Teile (z.B. Lage der Töne usw.) sollte man allerdings auf keinen Fall vernachlässigen, man braucht sie später wirklich wenn das Tempo etwas angezogen wird und vorausgesetzt wird, dass man die Töne (und Powerchords) auf dem Griffbrett zuordnen kann. Von 0 an spielen lernen ist durchaus richtig, man sollte sich aber von dem Gedanken verabschieden, dieses Buch in relativ kurzer Zeit durchgearbeitet zu haben.

Ich selbst habe durchaus mal drei Wochen an einer Doppelseite gesessen, bis es im Kopf endlich "klick" und im Finger "knack" gemacht hat. Für Anfänger sind die Dehn-Übungen gar nicht ohne. Ich mag den Stil von Peter Bursch und habe mehrere Bücher von ihm, die ich alle empfehlen kann. Man kann natürlich nicht erwarten, dass man sich nach dem Durcharbeiten des Buches auf die Bühne stellen kann, aber im Proberaum kann man sich schon mal etwas Respekt verschaffen.
Kompetenz
Lernfaktor
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
"Heavy Metal Guitar" Rip-Off
M.O.D. 27.06.2019
Vorab: Ich habe das Buch für meinen Sohn gekauft, da ich meinen Einstieg in das Gitarrespiel zunächst einmal über das Peter Bursch Buch "Heavy Metal Guitar" im Jahr 1989 fand - und das war tatsächlich ein idiotensicherer Einstieg (Teil 2 des Buches war eher nicht mehr so dolle, ich erinnere mich, wie mein Gitarrenlehrer Tränen vor Lachen in den Augen davon hatte, wie sich Herr Bursch "Sweeping" vorstellt).

Und dieses Buch ist quasi genau das selbe, nur andere Bilder und Overdrive statt Distortion in der Audioaufnahme. Als hätte man in Word mit Auto-Ersetzen das Wort "Metal" mit "Rock" vertauscht.
Durch die Formulierungen wirkt das Buch dann auch entsprchend altbacken.
ABER: Für den Einstieg finde ich es dennoch gut, insbesondere für Kinder/junge Jugendliche.
Ein fader Beigeschmack bleibt dennoch, weil ganz offensichtlich Metal nach seiner Hochzeit Ende der 80er nicht mehr verkaufen konnte und einfach alter Wein in neuen Schläuchen verkauft wird. Der Wein schmeckt dennoch :-)
Kompetenz
Lernfaktor
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Al
Langweilig.
Am liebsten das E 15.03.2020
Als Autodidakt am Bass wollte ich mich ein bißchen ins Gitarre-spielen vertiefen. Habe das Buch aber nach wenigen Stunden weggelegt und nie wieder angerührt. Weil es - sorry - einfach total langweilig ist. Das mag daher kommen, dass es im Internet bei y**t*** viele tolle Videos zum Gitarre-spielen-lernen gibt, die viel mehr Spaß machen, mehr einbringen und nix kosten. Didaktisch ist das Buch ebenfalls nicht so besonders, sondern sogar ziemlich scheuklappig. Jedenfalls kommt die Tremolo-Arbeit meiner Meinung nach viel zu früh. Na, Anfänger, du wirst dir doch wohl keine Les Paul gekauft haben? Von mir also keine Empfehlung.
Kompetenz
Lernfaktor
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden