Roger Linn Design LinnStrument

Multi-Touch Performance Controller mit USB-/MIDI-Anschluss

  • integrierte beleuchtete Sensoren reagieren parallel auf Berührung, X, Y und Z-Achsen-Position der Finger
  • dadurch sind beispielsweise Velocity, Loudness, Timbre und Pitch gleichzeitig mit einem Finger steuerbar (wie bei einem akustischen Instrument)
  • reihenbasierte Sensoren-Anordnung wie bei Saiteninstrumenten (stimmbar wie eine Gitarre, in Quinten wie eine Violine oder Standardstimmung C, D, E, F, G, A, H, C)
  • als LED Grid-Controller nutzbar (für Drums, Samples, Clips, Loops und Sequenzen)
  • Features wie Split Keyboard Modus, CC Fader Modus, Strum Modus, Arpeggiator
  • Stromversorgung über USB oder optionales Netzteil
  • optionaler Gitarrengurthalter montierbar
  • Gehäuse aus Aluminium und Stahl mit Seitenteilen aus Kirschholz
  • kompatibel mit PC/Mac/iPad oder iPhone
  • keine Treiber benötigt (class-compliant)
  • Abmessungen (B x T x H): 570 x 209 x 25.4 mm
  • Gewicht: ca. 2,27 kg
  • inkl. Transporttasche und USB-Kabel

Anschlüsse:

  • MIDI-In
  • MIDI-Out
  • USB
  • Fußschalter-Anschluss 6,3 mm Klinke
  • Netzteil-Eingang 1.5 - 12V 500 mA

Weitere Infos

USB Ja
Bluetooth Nein
5-Pol DIN MIDI Ja
Ethernet Nein
Pads 200
Display Nein
Drehcontroller 0
Fader 0
Zugriegel Nein
Erweiterung Nein
17 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Ein Super-Konzept, aber (noch?) nicht vollständig ausgereift
blazed , 05.11.2019
Vom Konzept ein perfekter Controller, endlich etwas innovatives und auch durchdachtes. Als Pianist und Gitarrist konnte ich ohne Probleme sofort los spielen und es war eine große Freude. Bei dem Preis jedoch sollte es noch etwas besser werden - sowohl in der Sensorik als auch in der QC.

Positiv:
MPE, Isomorphe "Tastatur", frei konfigurierbar, durchdachtes Softwarekonzept (+ extra Funktionen wie Sequenzer und Arp inkl.). Klein und leicht = ideal für Live und Reisen, super Kundensupport von R. Linn - ich habe immer eine persönliche und kompetente Antwort innerhalb von 12h erhalten.

Negativ:
Qualitätssicherung - beim ersten war die Sensorik insgesamt defekt (Fehlerhafte, inkonsistente Velocity-Response). Schneller Austausch - danke ans Thomann Team :) - Beim Austauschgerät Velocity viel besser, aber andere Sensorprobleme - ein Pad löste aus, wenn ein benachbartes gespielt wurde.
Dazu eine Software schwäche: wenn ein Akkord in unteren Reihen gespielt wird ist die Taste "Switch1" nicht sinnvoll benutzbar, weil dabei auch die Taste "Switch2" aktiviert wird. Lt. R. Linn wird es in den nächsten Monaten per Softwareupdate beseitigt. Die Silikon-artige Oberfläche wölbt sich bereits nach kurzer Benutzung - dies schränkt die Funktion nicht grundsätzlich, aber beim 1.5k Controller doch etwas enttäuschend. Sequenzer und Arp sind nette Beigaben mit schönem Design, aber wenn man ohnehin einen Computer in Benutzung hat eher sehr beschränkt im Vergleich. Der Arp ist einzigartig und sehr gut spielbar, denn die gehaltene Noten werden kontinuierlich verändert in MPE Manier. Aber die sonstige Einschränkungen überwiegen für mich persönlich. Anschlüsse wären besser hinten angebracht, rechts kollidieren die Kabel mit der Maus oder sonstigem auf dem Tisch.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Genialer Controller
20.04.2016
Haette vorher nicht dran gedacht den Preis für einen Controller (Instrument) zu zahlen
Nachdem ich das "Seaboard Rise 49" ausprobiert hatte und mich die Keywaves beim gleichmaesigem Sliden ueber diese ein wenig stoerten, entschied ich mich doch noch alles Geld zusammen zu krazen, um das
Linnstrument auszuprobieren.
Und es war bereits nach 2 Std entschieden.
Geniales Instrument
Menü sehr klar und schnell anzupassen
Super Notenlayout (kann zudem flexibel angepasst werden)
farbliche Darstellung komplett flexibel
Y (Tymbre) ist auf 0 und 127 sehr gut zu halten (treffen)
Empfindlichkeit allgemein ist sehr hoch (und auch hier ist ein anpassen des unter & oberwertes moeglich).
Auch sind Spielhilfen wie Noten Quantisierung und Arpeggiator oder Stum integriert und können nach Bedarf ein und ausgeschaltet werden, wie auch 8 Fader ( mit Low Row sogar 9) die frei zugewiesen werden können.
Auf ist es möglich sich 2 Key- Bereiche anzeigen zu lassen.

Und trotz der ganzen Neuerungen ist es 100% abwärtskompatibel ( das es Midi-ausgaenge aufweist und alle Befehle bis auf note on/off deaktiviert werden können so wie der bzw. die CC Kanaele frei gewählt werden koennen)

Es meiner Meinung nach der am durchdachteste Controller mit 3D Note Expression.

Bin Begeistert !!! :) Danke
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Sollte in keinem Haushalt fehlen!!! :o)
22.02.2016
Willkommen im 21ten Jahrhundert!
Endlich ein Instrument wo die Noten und Tasten Sinnvoll ausgelegt sind.
Alles was mir als Musiker(spiele seit mehr als 20 Jahren Gitarre) wichtig ist kann ich einstellen und speichern.

Perfekt für Leute die ein Saiteninstrument spielen aber auch für alle anderen für die ein Klavier nicht als die ?optimalste? Lösung erscheint.
Ich kann mir auch kein besseres Instrument für Musikanfänger vorstellen oder für den Theorieunterricht.

Die Einstellungen erklärt im Detail der Roger Linn selbst am besten.
Googelt: Linnstrument Panel Settings
Kurz gesagt: Ich hab bei den Einstellungen nichts finden können was für mich fehlen würde.

Bei den Ausdrucks-/Phrasierungsmöglichkeiten erscheint ein Keyboard wie eine Technologie von gestern(weil ja das wirklich der Fall ist) und auch beim Tonumfang gibt es nichts zum meckern!!!

Live is es eine absolute Freude! Es ist wirklich ein Instrument es heisst nicht nur so!
Ich hab das sympathische Teil schon einige Monate und bin nach wie vor begeistert!!!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Lerninstrument
Christoph914, 02.06.2016
In einer idealen Welt würden in jeder Musikschule LinnStrumente verwendet werden, um die Grundlagen der Musiklehre zu vermitteln. Sehr demonstrativ und intuitiv zu bedienen. Die Möglichkeiten erstrecken sich aber nicht nur auf die Musikpädagogik, durch die geschickte Erweiterung der Möglichkeiten von MIDI (Stichwort 1 Kanal pro Note) ist expressives Spiel mit Velocity, Vibrato, Glide und Tremolo auf den Pads möglich. Und das über USB mit entsprechenden Software-Instrumenten, hier habe ich Logic X und BitWig (eine 8-Track-Version-Lizenz ist zu erhalten, wenn man das Instrument bei Roger Linn registriert) ausprobiert, Klasse! Einsetzbar ist es auch zur Ansteuerung eines modularen Synthesizers, dafür gibt es von Expert Sleepers das Modul FH-1, auch in der Kombination viele Möglichkeiten bis hin zu Duophonie mit split keyboard (split padboard?).
Ich bin von dem Teil einfach begeistert.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Controller
Controller
Musiker erleben hautnah die zunehmende Komplexität ihrer Gerätschaften und Instrumente - gewinnen Sie ein Stück Kontrolle zurück!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Video
Roger Linn Design LinnStrument
1:41
Thomann TV
Roger Linn Design Linn­Stru­ment
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(2)
Kürzlich besucht
Behringer 140 Dual Envelope/LFO

Behringer 140 Dual Envelope/LFO; Eurorack Modul; zwei unabhängige analoge ADSR-Hüllkurven; für jede Hüllkurve: manueller Trigger-Taster, Gate-Eingang, Fader für Attack, Decay, Sustain und Release, 2 Signalausgänge und invertierter Ausgang; analoger LFO mit 5 Wellenformen; Fader für Frequenz und Delayzeit; drei Frequenzbereiche...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 49 MK3

Novation Launchkey 49 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 49 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS

Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Griffbrett: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus Studio One 5 Pro UG 1-4 Pro

Presonus Studio One 5 Professional Upgrade 1-4 Professional / Producer (ESD); Audio-MIDI-Sequenzer (DAW); Upgrade von Studio One 1-4 Professional / Producer auf Studio One 5 Professional; konsequente Ein-Fenster-Philosophie; durchgängige Drag-and-Drop-Funktionalität; Projektseite ermöglicht integriertes Mastering mit DDP-Export, Redbook-CD-Erstellung und Onlineveröffentlichung; Show...

(1)
Kürzlich besucht
Electro Harmonix Oceans 12 Reverb

Electro Harmonix Oceans 12 Reverb; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Basiert auf dem Oceans 11 mit noch mehr Reverbs und Funktionalität; zwei simultane, unabhängige Stereo-Hall Prozessoren; 24 Presets und erweiterte I/Os, die Stereo-In/Out oder Mono-Send/Return mit Pre- und Post-Hall-Optionen ermöglichen;...

Kürzlich besucht
Midas Compressor Limiter 522 V2

Midas Compressor Limiter 522 V2; 500er Serie Compressor / Limiter Modul; Regler für Treshold, Ratio, Attack, Release, Gain sowie Dynamic Presence; Auto Funktion für Attack und Release; HP Sidechain Filter (200 Hz); LED Meter für Gain Reduction und Ausgangslautstärke; Designed...

Kürzlich besucht
TC-Helicon Go Twin

TC-Helicon Go Twin; 2-Kanal Audio/MIDI Interface für mobile Devices; integrierte Mikrofonvorverstärker; +48V Phantomspeisung; Anschlüsse: 2x Mikrofon-/Line-/Instrument Eingang Combo XLR/Klinke 6.3 mm, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Stereo Kopfhörerausgang, 2x 2.5 mm MIDI Ein- und Ausgang (inkl. Adapterkabel 5-Pin DIN),...

(1)
Kürzlich besucht
Behringer 112 Dual VCO

Behringer 112 Dual VCO; Eurorack Modul; beinhaltet zwei identische analoge VCOs; Wellenformen: Dreieck, Sägezahn und Rechteck/Pulse; einstellbarer Pulsweite und PWM CV-Eingang mit Abschwächer; Oktavwahlschalter und Fine-Tune Regler; Hard- und Soft-Sync; 3 Pitch-CV-Eingänge mit Abschwächern; Strombedarf: 130mA (+12V) / 70mA (-12V);...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 37 MK3

Novation Launchkey 37 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 37 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK

Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK, Headless E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Decke: geflammtes Ahornfurnier; Hals: Ahorn; Ebenholz Griffbrett; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Perloid Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65");...

Kürzlich besucht
Darkglass Element Cabsim/Headph. Amp

Darkglass Element Cabsim/Headphone Amp; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; praktisches Übungswerkzeug; intuitive Bedienung über drei voll griffige Schiebepotentiometer mit Positionierungs-LEDs; 5 Boxen-Simulationen; Aux In & Bluetooth zum Abhören von Tracks beim Spielen, Üben oder Studieren; zwei Kopfhörerausgänge für Spieler-Interaktion, XLR-Ausgang...

(1)
Kürzlich besucht
IK Multimedia AXE I/O Solo

IK Multimedia AXE I/O Solo; USB2.0-Audiointerface; speziell für Gitarristen konzipiertes Audiointerface; Hi-Z-Instrumenteneingang frontseitig mit Z-Tone (variabler Impedanz), JFET-Schaltung für subtile harmonische Ergänzungen und Active-Schaltung zum optimalen Betrieb mit aktiven Pickups; Eingang für Line- und Mikrofonsignale mit diskreten Class-A-Vorverstärker und schaltbarer...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.