Pageflip Firefly

169

USB Bluetooth-Pedal

  • einfach in der Handhabung
  • bequemes Umblättern digitaler Inhalte wie Noten, eBooks oder gescannte Dokumente
  • verzögerungsfrei beim Umblättern
  • typische Batterielebensdauer (2 x AA): 200 Stunden (entspricht dem Wenden von ca. 200.000 Seiten)
  • Anschluss: Wireless über Bluetooth 3.0 oder über USB-Kabel
  • Sleep-Modus (Abschaltung nach 30-minütiger Inaktivität)
  • Betriebsmodi: Bild auf / ab
  • Pfeiltasten links / rechts / oben / unten
  • Pfeil links / rechts
  • Mausklick / Eingabe
  • Pedal-Modi können über Firefly-Software (Mac und Windows) programmiert werden
  • Abmessungen (B x H x T): 172 x 147 x 35 mm
  • Gewicht: 270 g
  • inkl. USB-Kabel
Erhältlich seit Februar 2014
Artikelnummer 333692
Verkaufseinheit 1 Stück
B-Stock ab 111 € verfügbar
119 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 6.07. und Donnerstag, 7.07.
1

169 Kundenbewertungen

124 Rezensionen

W
Grundsätzlich super, aber...
Wern 29.03.2022
Das Firefly verwende ich, wie viele andere, zum Notenumblättern. Dafür taugt es wunderbar, schön vor allem, dass man keine App zum Einstellen und keine speziellen Treiber braucht. Bluetooth geht mit Android 10 und einem Samsung Galaxy 10.5 (2018, SM-T590) Tablet sowie mit einem Windows 10-Desktop mit Intel-Bluetooth-Adapter über etwa 3 Meter Entfernung ohne Probleme.

Auf Android hatten einige, sonst gute PDF-Apps (z. B. Xodo) Probleme, das Blättern (selbst mit korrekter Einstellung am Pedal) richtig umzusetzen, es wurde doppelt oder gar nicht geblättert - das liegt aber an den Apps. Aktuell verwende ich ReadEra als PDF-App, damit klappt alles und zusätzlich gibt es ein "weiches" Umblättern, was beim Notenlesen hilfreich ist.

Warum dann nur vier Sterne? Zwei Fireflys musste ich umtauschen: Das erste hat irgendwann keinen Strom über das USB-Kabel mehr gezogen. Beim zweiten war ab Werk der Silikonnoppel zwischen Pedal und Schalterbauteil verrutscht, so dass das Pedal grauselige Klickgeräusche produziert hat. Das dritte, aktuelle Pedal funktioniert zwar meistens noch, verliert aber inzwischen selten mal einzelne Pedalbetätigungen.
Bedienung
Features
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Sehr gut
Denny 22.08.2014
Entscheidung: Ich war auf der Suche nach einem Bluetooth-Umschalter für mein Samsung Galaxy Note Pro, dass ich mit MobileSheets als Notenmappe verwende. Ich hatte zunächst Airturn und Pageflip Cicada ins Auge gefasst. Beim Airturn störte mich aber, dass es nur einen Programierknopf und eine LED hat. Da muss man sich dann merken, wie die verschiedenen Modi blinken. Außerdem hat Airturn keinen entnehmbaren Akku, geladen wird über USB. Es bleibt einem also nichts weiter übrig, als vor jeder wichtigen Probe bzw. Auftritt sicherzugehen, dass das Teil voll geladen ist. Zudem sieht man beim Spielen die LED nicht, die einem anzeigen würde, dass der Akku fast leer ist.
Das Cicada-Pedal hat einen relativ großen Pedalweg und wirkte recht billig. Dafür ist es einfacher programmierbar, man hat als Spieler die LEDs im Blickfeld und wenn die Batterien/Akkus leer sind, kann ich zwischendurch neue einlegen, da Stromversorgung über AA-Batterien. Dann bin ich schließlich darauf gestoßen, dass Pageflip ein neues Pedal hat, das Firefly. Das macht qualitativ einen guten Eindruck, kurzer Pedalweg, kann zusätzlich über USB betrieben werden, Pedale beleuchtet (schaltbar). Klang also besser als die beiden anderen - Bestellt.

Einrichten: Bluetooth eingeschaltet, Pedal eingeschaltet, Pedal wird unter dem Namen "Premium Pedal" erkannt ("Pageflip Firefly Pedal" hätte es auch getan, aber naja...). Funktioniert. Die Bildschirmtastatur wird ab jetzt nicht mehr angezeigt, aber das wusste ich vorher schon. Wenn ich etwas schreiben will, muss ich das Ding wieder aussschalten.

Im Betrieb: Bisher keine Probleme. Einzig der Schaltvorgang könnte leiser sein. D.h. Wenn der Fuß (abhängig vom Schuh) nicht schon auf dem Pedal ruht, sondern von oben auf das Pedall auftrifft, hört man das schon, das könnte einen Konzertgitarristen, der allein spielt nerven. Für mich in der Praxis kein Problem, aber sollte man wissen. Die Batteriefachabdeckung hat für meinen Geschmack etwas zu viel Spiel, aber Hauptsache sie hält.

Ich denke jedenfalls, ich habe für mich das richtige Pedal gefunden.
Bedienung
Features
Verarbeitung
12
3
Bewertung melden

Bewertung melden

m
Ausgezeichnet - klare Kaufempfehlung
mikue 12.06.2018
Ich suchte für mein iPad Pro 12,9 eine geeignete Fernbedienung,
wollte es einfach komfortabler haben, da mir die Play/Stop Schalter
in meinen genutzen Apps Songbook+ und Anytune Pro+ zu klein sind.

Bluetooth ist super schnell eingerichtet,
Wiederaufnahme nach neuem Einschalten sehr schnell,
robuste stabile Geräte-Ausführung, kurzer angenehmer Pedalhub,
sehr kurze Ansprechzeit, kein Delay/Latenz,
gummierter Bodenbelag, passgenauer Batteriedeckel,
Batterien 2 x AA sind nicht dabei (kein Problem für mich).

Bei Verwendung mit Songbook+ muss nur die Fußpedalfunktion
in den Einstellungen aktiviert werden - funktioniert sofort.
Beim Mode <- -> ist links "Start/Stop" und rechts "nächster Song"
alles einstellbar, veränderbar, viele Optionen.

Bei aktiviertem Pedal ist auch die Bildschirmtastur in Songbook+
verwendbar im Gegensatz zum Anytune Pro+, da muss das Pedal aus
sein, wenn man Informationen zum Song innerhalb Anytune Pro+ eingeben möchte.

Zumeist erfasse ich sowieso erst alle Informationen zum Song in Anytune Pro+ und gehe somit vorbereited in den Übemodus, wo dann keine Tastatureingaben mehr notwendig sind.
In Anytune Pro+ ist die Start/Stop Funktion standardmäßig auf dem rechten Pedal, lässt sich in wenigen Augenblicken auf den linken Taster umstellen.

Pedalanbindung ist in der Anytune Pro+ App als In-App-Kauf für 5,49 ¤ erhältlich.

Leider funktioniert die Pedalanbindung nicht mit Cubasis 2.4 oder zumindest noch nicht. Ich hoffe, dass Steinberg hier eine Pedalanbindung anprogrammiert.

Ich nutze das Teil wie ein Buzzer auf dem Tisch - macht echt Laune
und funktionert stets äußerst zuverlässig.
Bedienung
Features
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Pageflip Firefly mit MobileSheets
Dietmar2953 17.06.2017
Nachdem ich kürzlich von Papiernoten auf Noten auf dem Tablet (Mobilesheets) umgestiegen bin, fehlte mir als Gitarrenspieler zum Weiterblättern noch ein Fußschalter. Mein Bandkollege empfahl mir das Pageflip Firefly, mit dem er schon längere Zeit zufrieden arbeitet, nachdem er etliche andere Fußpedale ausprobiert hat.
In der Tat bin auch ich begeistert. Die Bluetooth-Verbindung zum Tablet läßt sich einfach und schnell herstellen und bleibt auch zuverlässig bestehen, was laut meinem Bandkollegen bei anderen nicht immer der Fall war.
Das Gehäuse des Pageflip Firefly's besteht aus Kunststoff. Die Pedale gehen ohne Scharnier von Kunststoff in Konststoff über. wo man nach etlicher Zeit und häufiger Benutzung Materialermüdung vermuten könnte. Das seit Jahren benutzte Pedal meines Bandkollegen zeigt da aber noch keine Andeutungen.
Fazit: Bisher und auch aus Langzeierfahrung vollstens zufrieden. Das Pageflip Firefly ist uneingeschränkt zu empfehlen.
Bedienung
Features
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube