Neumann KM184 Stereo Set

Stereo Mikrofonset

  • 2 Kondensator-Kleinmembranmikrofone KM184 (mit fortlaufender Seriennummer)
  • Druckgradientenempfänger
  • Nachfolger des KM 84
  • Richtcharakteristik: Niere
  • sehr gleichmäßiger Frequenzgang für alle Schalleinfallsrichtungen
  • Übertragungsbereich: 20 - 20000 Hz
  • Nennimpedanz: 50 Ohm
  • Nennlastimpedanz: 1000 Ohm
  • max. Ausgangsspannung: 2540 mV
  • Gewicht: ca. 80 g
  • Durchmesser: 22 mm
  • Länge: 107 mm
  • Farbe: Nickel
  • inkl. 2x WNS 100 Windschutz und 2x SG 21 Stativgelenk
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Congas
  • Shakers
  • Woodblocks
  • Bossa dry
  • Bossa wet
  • Classical dry
  • Classical wet
  • Strumming dry
  • Strumming wet
  • Picking dry
  • Picking wet
  • Mehr anzeigen

Weitere Infos

Mikrofonset für Gitarre Ja
Mikrofonset für Drums Ja
Mikrofonset für Gesang / Sprache Ja
Mikrofonset für Kamera Nein
Mikrofonset für Blasinstrumente Ja

Luxusstäbchen für einen schmalen Taler

Das Neumann KM184 ist ein zuverlässiger Arbeitspartner und gilt als ein gut einzuschätzendes und gleichzeitig relativ neutrales Kleinmembran-Kondensatormikrofon zu einem fairen Preis. Die frequenzunabhängige Nieren-Charakteristik sorgt zusammen mit dem ziemlich linearen Frequenzgang für einen guten Schutz vor Feedback, sodass das KM184 nicht nur im Studio, sondern genauso gern live auf der Bühne eingesetzt wird. Es löst sehr fein auf und verfügt über ein gutes Impulsverhalten, wodurch es für eine Vielzahl an Anwendungen zur ersten Wahl wird. Durch die leichte Höhenanhebung zwischen 5 und 15 kHz (etwa 3 dB) klingt das aufgenommene Signal frisch und lässt sich einfacher in den Mix integrieren. Das Pärchen ist hervorragend aufeinander eingemessen und eignet sich daher besonders für Stereo-Mikrofonierungen.

Zahlen, bitte!

Als Nachfolger des legendären Neumann KM 84 verwendet es das gleiche Kapseldesign wie der damalige Klassiker. Im Bassbereich zeigt der Frequenzgang des Mikrofons einen leichten Roll-Off, der bei 100 Hz beginnt und bei etwa 80 Hz eine Dämpfung von 3 dB erreicht; bei 20 Hz liegt die Dämpfung schließlich bei gut 10 dB. Da es sich beim KM184 jedoch um einen Druckgradientenempfänger handelt, kann man sich auch hier den Nahbesprechungseffekt zunutze machen, indem man das Mikrofon näher an die Schallquelle bewegt um den Bass anzuheben. Die geringe Impedanz der Ausgangsstufe (50 Ohm!) erlaubt es, auch lange Kabelstrecken zu ziehen (bis zu 300m), ohne mit Klangeinbußen rechnen zu müssen. Das KM 184 ist mit einem Spitzenpegel von 138 dB (0,5% Klirr) äußerst pegelfest, der Feldleerlauf-Übertragungsfaktor liegt bei 15 mV/Pa.

Ein Tausendsassa unter den Kleinmembranern

Der transparente Klang qualifiziert das Mikrofon vor allem für die Abnahme akustischer Instrumente: Ob Konzertflügel oder Drumset, Westerngitarre oder Violine, Holzbläser oder Percussion - selbst für klassischen Gesang eignet sich das Mikrofon aufgrund seiner klanglichen Authentizität hervorragend. Durch die frequenzstabile Nierencharakteristik empfiehlt sich dieses perfekt aufeinander eingemessene Pärchen darüber hinaus insbesondere für Stereo- oder Surround-Aufnahmen mit präziser räumlicher Abbildung, beispielsweise im AB-, XY- oder ORTF-Verfahren. Doch auch als Stützmikrofon einzelner Instrumente bzw. Instrumentengruppen ist das KM184 ein treuer Begleiter.

Über Neumann

Die Georg Neumann GmbH wurde 1928 in Berlin gegründet und ist nicht nur der bekannteste Hersteller von Mikrofonen weltweit: Lange Zeit beschäftigte sich der vielseitige Erfindergeist und Pionier Georg Neumann auch mit Schallplattenschneidemaschinen und wieder aufladbaren Batterien. Die hiermit verbundene Technologie ist noch heute Grundlage für die mittlerweile allgegenwärtigen Akkus. Ferner baute die Firma viele Jahre sehr individuell konfigurierte Tonregieanlagen für Rundfunkstudios bzw. Theater- und Konzerthäuser und seit einigen Jahren Studiomonitore. Im Jahre 1991 wurde Neumann ein Teil der Sennheiser-Firmengruppe und erhielt 1999 (als erste deutsche Firma überhaupt) den Technical Grammy für das technische Gesamtwerk des Unternehmens.

Ohne Schnick-Schnack den Fokus auf Qualität gelegt

Das Neumann KM184 Stereo-Set kommt ohne jeden Schnick-Schnack daher: Es gibt keine wechselbaren Charakteristiken, keinen Pad-Schalter und auch keinen Low-Cut. Das Pärchen wird in einer praktischen und stabilen Holzschatulle geliefert, in der man die beiden Mikrofone, die Windschutze sowie die mitgelieferten Stativadapter in ausgefrästem Schaumstoff aufbewahren kann - mehr nicht. Doch gerade diese Reduktion auf das Wesentliche ermöglicht es, ein sehr gutes Stereo-Pärchen fertigen zu können, das in dieser Preisklasse klanglich seinesgleichen sucht. Das Kleinmembran-Pärchen wird überall dort eingesetzt, wo ein Schönfärben des Signals unerwünscht ist: Diesen Mikrofonen geht es um eine feinzeichnende und möglichst realistische Wiedergabe.

Im Detail erklärt: Frequenzunabhängige Richtcharakteristik

Die Richtcharakteristik eines Mikrofons gibt an, „in welche Richtung das Mikrofon hört“, sprich aus welcher Richtung der Schall aufgenommen wird. Diese Charakteristiken sind je nach Mikrofontyp mehr oder weniger abhängig von Frequenzen. Als Beispiel: Die Nierencharakteristik eines Großmembran-Kondensatormikrofons wird im Normalfall enger, je höher die Frequenz ist. Das Besondere am KM184 von Neumann ist, dass die Nierencharakteristik nun unabhängig von der Frequenz ist. Der Vorteil: Mikrofonierte Instrumentengruppen klingen homogener, da der Klang aus unterschiedlichen Richtungen nicht verfälscht wird - lediglich die Lautstärke verändert sich aufgrund der Nierencharakteristik.

45 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
ausgewogen und ehrlich
CLR Records, 28.10.2009
Ich mache jetzt seit über 15 Jahren Musik und nehme in erster Linie akustische Instrumente auf. Dazu gehören: Gitarre, Klavier, Percussion und Blasinstrumente.

Als ich zum ersten Mal die Neumann Mikrofone ausprobierte war ich zunächst ein wenig enttäuscht. Der Unterschied zu günstigeren Fabrikaten war in meinen Ohren zunächst nicht so groß. Doch dann änderte sich während der nächsten Aufnahmen meine Meinung ziemlich schnell.

Der Vorteil bei diesen Mikrofonen liegt eindeutig darin, dass sie auch wirklich das abbilden was man hört. Das heißt natürlich auch, dass die Klangquelle und der Raum sehr gut sein müssen!! Weiterhin sollte man die Off-Axis Verfärbung nicht vernachlässigen, die bei diesen Mikrofonen so gut wie gar nicht vorhanden ist. Daraus resultiert ein Mikrofon, welches sehr unproblematisch einzusetzen ist und immer einen ehrlichen Klang liefert. Zudem klingt es einfach rund und sehr angenehm in den Höhen. Diesen Unterschied hört man deutlich im Mix, wo andere Hersteller durch übertriebene Höhen einen sehr scharfen und auch künstlichen Klang zeichnen.

Mein Fazit:
Wer sich zum Ziel gesetzt hat Aufnahmen zu machen, die wirklich professionell klingen sollen, wird wohl kaum die Investition für ein Paar Neumann KM184 umgehen können. Jedoch sollte man nicht vergessen, dass zunächst die entsprechend gute Klangquelle und ein akustisch optmierter Raum vorhanden sein müssen. Ich empfehle auch das KM 184 für Gesang auszuprobieren. Mit einem vernünftigen Popkiller und einem gewissen Abstand (Kleinmembranmikrofone sind sehr pop-empfindlich!) sollte dieses Mikrofen auch locker viele Großmembranmikrofone schlagen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Für fast alle Situationen nützlich
Ralf C., 03.11.2009
Ich arbeite schon lange mit den Neumann KM184 und habe es schon vor so ziemlich jedem Instrument hängen gehabt. Sie sind DER Klassiker beim Schlagzeug als Overhead oder Raummikros und übertragen vor allem Feinheiten der Becken in Neumann-typischer Eleganz und Klarheit ohne dabei harsch oder spitz zu klingen.

Je nach Set klingt ein Großmembran manchmal noch etwas weicher, aber das muss man ausprobieren. Als Raummikro für Drums sind sie ebenfalls geeignet, meiner Erfahrung nach klingen Earthworks-Mikrofone dort noch eine Liga räumlicher, allerdings kosten diese auch doppelt so viel. Ebenfalls gut bedient ist man mit dem KM184 zur Flügelabnahme oder bei einer Klavieraufnahme. Ich setze sie häufig bei einem Klavier von hinten ein, wo sie einen sehr ausgewogenen Gesamtklang machen.

Fazit: Kein Spezialist aber definitiv ein Allroundtalent, bei dem man immer einen ausgewogenen Klang hat.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
DIE Mikrofone für die Aufnahme akustischer Gitarren
Klaus727, 31.01.2017
Ich verwende diese Mikrofone in meinem Studio für die detailgetreue Aufnahme meiner Martin-Gtarren. Dabei verwende ich - ohne einen weiteren -Vorverstärker - direkt die Eingänge meines RME-Audiointerfaces.

Die Positionierung der Mikrofone, XY-Position oder AB-Position, spielt für die räumliche Abbildung natürlich eine wesentliche Rolle. Die Ergebnisse, die sich mit diesen Mikrofonen erzielen lassen, bleiben jedoch immer transparent und klar; es klingt niemals spitz oder gar harsch. Bässe werden straff und sauber aufgezeichnet, ohne es an Wärme vermissen zu lassen. Das Ergebnis ist im besten Sinne neutral, rauschfrei und damit fundierte Basis für die EQ-Nachbearbeitung im Mix.
Aufnahmen mit Großmembran-Mikrofonen (Brauner, Neumann) klingen auch sehr gut - aber lange nicht so direkt wie diese Mikrofone.

Die Mikrofone sind selbst perfekt verarbeitet und werden in einer sehr wertigen Holzschachtel geliefert. Mikrofonhalter und Pop-Schutz werden für beide Mikrofone mitgeliefert. Die Mikrofone und sämtliches Zubehör findet in vorgesehenen Aussparungen im Schaumstoff ihren Platz. Damit sind die Mikrofone perfekt vor mechanischer Beanspruchung geschützt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Auch für mobilen Profi-Einsatz prima geeignet
Michael K. 542, 13.03.2014
Die Mikrofone sind das reine Vergnügen. In der passenden Konfiguration (ORTF-Aufstellung) haben sie sich bei mir auch im mobilen Einsatz - auf einer Schiene, die man quasi pistolenartig in den Raum hält - bestens bewährt: der akustische Raum-Eindruck bei Musikaufnahmen (beispielsweise in einem Jazzclub) ist betörend schön.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 1.039 € verfügbar
1.122 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Kleinmembranmikrofone
Klein­mem­bran­mi­kro­fone
Klein­mem­bran­mi­kro­fone sind eine unterschätzte Gattung - dabei wird ein Großteil pro­fes­sio­neller Aufnahmen mit ihnen gemacht!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(73)
Kürzlich besucht
Presonus AudioBox USB 96 Black

Presonus AudioBox USB 96 Black; 2x2 USB 2.0 Recording-Interface 24-Bit / 96 kHz; Anschlüsse: 2x Mic/Instrument Eingang XLR Combobuchse, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, MIDI Ein- und Ausgang, Stereo Kopfhörerausgang 6.3 mm Klinke, USB 2.0 Anschluss; +48V Phantomspeisung zuschaltbar;...

Kürzlich besucht
beyerdynamic Phonum

beyerdynamic Phonum; Freisprechtelefon für Konferenzgespräche über Internet; Bluetooth-Technologie für mehr Bewegungsfreiheit; USB-Anschluss als sekundäre Schnittstelle; Reichweite bis zu 10 m; Akkulaufzeit < 12 Std; Audio Codec: Low Complexity Subband Codec (SBC); Anzeige des Betriebsstatus, Mikrofonmodus, Batteriezustand; Bedienung über Touch-Sensoren; Ladedauer...

Kürzlich besucht
American Audio DB Display MKII

American Audio DB Display MKII; das db DISPLAY zeigt den Dezibel Level über LED-Anzeigen; zur 19"-Rackmontage (1 Einbauhöhe); es erzeugt eine mini- Lichtshow im Takt der Musik; die LEDs leuchten je nach Ausschlag von Grün über Orange bis Rot; empfindlichkeit...

Kürzlich besucht
Marshall Stockwell II Black

Marshall Stockwell II Black Bluetooth Lautsprecher, Zwei 10-Watt-Verstärker Klasse D für den Tieftöner, Zwei 5-Watt-Verstärker Klasse D für die Hochtöner, Bluetooth 5.0, Multi-Host-Funktion (leichtes Wechseln zwischen zwei Bluetooth Geräten), Frequenzgang: 60-20000 Hz, Eingang: 1x 3,5mm Stereoklinke, Regler für Volumen Bass...

Kürzlich besucht
Zoom G 11 Guitar Multi Effect

Zoom G 11; Multieffektprozessor für Gitarre; Effektpedal; Integriertes Pedalboard mit separatem Verstärker-Bedienfeld; fünf Fußschaltern und einem Expression-/Lautstärke-Pedal; Farbige LCD-Touchscreen-Oberfläche mit Drag-and-Drop- und Wischfunktionalität für eine einfache und schnelle Bedienung; Effektketten mit bis zu neun Effekten plus Verstärker-Emulation; " Einzigartige Amp-Modeling-Kombinationen;...

(1)
Kürzlich besucht
LAVA Music ME 2 Freeboost BL

LAVA Music ME 2 Freeboost BL; kompakte Western Gitarre mit Tonabnehmer, ideal als Reisegitarre, die einteilige, spritzgegossene AirSonic Carbonfaser-Konstruktion verbessert die physikalische Leitfähigkeit, was zu einem volleren Ton und längerem Sustain führt; das Instrument verträgt Temperaturen zwischen -20 bis 90...

(1)
Kürzlich besucht
Behringer CP1A

Behringer CP1A; Netzteilmodul für Eurorack-Systeme; Kontroll-LEDs für +12V, -12V und +5V; Steckplätze für 2 Flying Bus Boards; Leistung: 1A (+12V) / 1A (-12V) / 0.5A (+5V); Breite: 4 TE; Tiefe: 52mm: inkl.: externes Netzteil (13V DC, 3A), 2 Flying Bus...

Kürzlich besucht
Nura nuraloop

Nura nuraloop kabelloser In-Ear Bluetooth Kopfhörer - personalisiertes Hörprofil wird mithilfe von otoakustischen Emissionen erstellt, über 16 Stunden Akkulaufzeit bei kabellosem Betrieb, aktive Geräuschunterdrückung zum Ausblenden von Außengeräuschen, Social Mode: Über Außenmikrofone werden Außengeräusche bei Bedarf hörbar, Touch-Schaltfläche zum Regulieren...

(1)
Kürzlich besucht
Behringer MIC2200 V2

Behringer MIC2200 V2 Ultragain Pro - Audiophiles Vakuum-Röhren-Mic/Line-Preamp; 2 kanalig; große Bandbreite von 10 Hz bis 200 kHz für "offenen" Sound; Mic/Line schaltbar; Phantomspannung 48V; durchstimmbare Hi und Lo Cut; Phasereverse; Outputlevel regelbar (VU-Meter); Ein- und Ausgägnge: sym. XLR/Klinke; 19"/1HE

Kürzlich besucht
Turbosound TS-12W350/8W

Turbosound TS-12W350/8W, 12" Tieftöner, 8 Ohm, 350 Watt RMS, 1400 Watt Peak, 61 Hz - 3 kHz, SPL: 95 dB (1 W / 1 m), Aluminiumdruckgussrahmen, Durchmesser des Befestigungslochs: 299 mm (11,77 "), Gesamtdurchmesser: 316 mm (12.44"), Gewicht: 6,1 kg

(1)
Kürzlich besucht
Source Audio SA 270 - One Series EQ2

Source Audio SA 270 - One Serie EQ2 Programmable Equalizer; 10-Band Equalizer Effektpedal, 10 editierbare Frequenzbänder von 31 Hz bis 16 kHz mit +/- 18 dB Boost/Cut pro Band, parametrische Regelmöglichkeiten verändern Frequenz-Bereich oder Q-Faktor, 4 Onboard-Presets (bzw. 8 im...

Kürzlich besucht
Sennheiser RR 5000

Sennheiser RR 5000 In-Ear Funk Kopfhörer, Achtung, nur in Verbindung mit RS 5000 (Erweiterung), kein Sender im Lieferumfang enthalten! Wiederaufladbare Funkkopfhörer, drei verschiedene Hörprofile einstellbar, bis zu 70 Meter Reichweite, max. Schalldruckpegel: 125 dB SPL, Übertragungsbereich: 15-16000 Hz, bis zu...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.