Millenium SD-120 C StudioDesk

154

Recording-Workstation

  • kompakter Arbeitstisch für kleine Studios für Recording und Komposition
  • Arbeitsplatte, obere Abstellfläche und Keyboardauszug aus kunststoffbeschichteter MDF-Platte
  • Untergestell aus pulverbeschichtetem Metall (Farbe: Schwarz)
  • integriertes 19" Rack mit 2x 5 HE inkl. M5 Rack Schrauben
  • 2 Kopfhörerhalter
  • Abmessungen der oberen Abstellfläche (B x T x H): 1200 x 240 x 18 mm
  • Abmessungen der Arbeitsplatte (B x T x H): 1200 x 600 x 25 mm
  • Abmessungen des Keyboardauszugs (B x T x H): 1005 x 400 x 18 mm
  • Keyboardauszug bis max. 15 kg belastbar und ca. 30 cm ausziehbar
  • Abmessungen gesamt (B x T x H): 1200 x 650 x 1070 mm
  • Höhe der Arbeitsplatte: 785 mm
  • Gewicht: 31 kg
  • Farbe: Kirschholz Dekor
Erhältlich seit Dezember 2018
Artikelnummer 446809
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Schwarz, Kirsche
Keyboardauszug Ja
Rackunits in HE 10 HE
Breite in mm 1200 mm
Tiefe in mm 650 mm
Höhe in mm 1070 mm
Höhenverstellbar Nein
Rollen Nein
Keyboardauszug (B x T x Nutzhöhe) in mm 1005 x 400 x 140
189 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 20.06. und Freitag, 21.06.
1

Kompakter Arbeitsplatz

Der Millenium SD-120 StudioDesk ist ein kompakter Arbeitstisch, der konkret auf die Ansprüche bei Recording und Musikproduktion zugeschnitten ist. Die Workstation bietet eine 120cm breite Arbeitsplatte, eine erhöhte Abstellfläche für einen Bildschirm und ein Paar Studiolautsprecher sowie einen Auszug für ein kleines Masterkeyboard. Zwei interne 19“-Racks mit jeweils fünf Höheneinheiten erlauben zudem den Einbau von Audio-Interfaces, Preamps und sonstiger Hardware. Wer Wert auf eine gleichermaßen kompakte und gut organisierte Arbeitsumgebung im Heim- oder Projektstudio legt, der macht mit dem Millenium SD-120 StudioDesk ein echtes Schnäppchen.

Millenium SD-120 C StudioDesk Recording-Workstation

Platzeffizientes Design

Die erhöhte Abstellfläche des Millenium SD-120 StudioDesk ist genauso wie die Arbeitsplatte 120cm breit und bietet damit ausreichend Platz für einen einzelnen Bildschirm und zwei kompakte Nahfeldmonitore, wie sie in Heim- und Projektstudios häufig verwendet werden. Die beiden 19“-Racks mit ihren jeweils fünf Höheneinheiten sitzen mittig unter der Abstellfläche, womit sich eingebaute Hardware jederzeit komfortabel vom Arbeitsplatz aus erreichen lässt. Der Keyboardauszug bietet mit einer Fläche von 1005 x 400mm Platz für ein kleines Masterkeyboard oder andere Controller. Ein sehr praktikables Extra sind die seitlich angebrachten Halterungen für Kopfhörer. Eine etwas großzügiger dimensionierte Alternative zum SD-120 ist der Millenium SD-180 StudioDesk mit einer 180cm breiten Arbeitsfläche.

Kopfhörerhalter am Millenium SD-120 C StudioDesk

Ideal fürs Heim- und Projektstudio

In den meisten Heim- und Projektstudios werden Räume nicht ausschließlich zur Musikproduktion genutzt, und dementsprechend ist oftmals auch der Aufbau der Produktionsumgebung ein Kompromiss. Der Millenium SD-120 StudioDesk bietet eine kostengünstige Alternative zu solchen dauerhaft improvisierten Arbeitsplätzen und konzentriert sich darauf, möglichst viel Equipment in möglichst gut organisierter Form auf möglichst geringem Platz unterzubringen. Damit ist er interessant für alle Tonschaffenden, die eine gleichzeitig kompakte und kostengünstige Workstation für Komposition, Recording und Musikproduktion benötigen.

Kabeldurchlass am Millenium SD-120 C StudioDesk

Über Millenium

Seit 1995 ist die Eigenmarke des Musikhauses Thomann eine fester Bestandteil im Sortiment. Insgesamt über 800 Produkte aus den Bereichen Drums und Percussion, aber auch Zubehör wie z.B. Mikrofonständer, Racks oder Recording-Workstations tragen das Label Millenium. Die Produkte werden von namhaften Herstellern gefertigt, die auch für viele andere bekannte Marken produzieren. Da direkt ab Fabrik importiert wird und es keine weiteren Zwischenhändler oder Vertriebe gibt, können Millenium-Produkte besonders günstig angeboten werden. Übrigens hat bereits jeder vierte Thomann-Kunde mindestens einen Millenium-Artikel bestellt.

Viel kompakter geht nicht

Der Millenium SD-120 StudioDesk ist eine gute Wahl für alle Situationen, in denen eine Workstation zur Musikproduktion auf minimalem Platz untergebracht werden soll. Dies kann einerseits für das heimische Wohnzimmer oder den Hobbyraum, andererseits aber auch für einen Band-Proberaum oder für ein Tonstudio gelten, das eine kompakte Seitenstation für einen Aufnahme- oder Regieraum benötigt. Im Vergleich zu einem einfachen Tisch mit separaten Boxenstativen, einem nebenstehenden Masterkeyboard und einem eventuellen 19“-Rack lässt sich mit dem Millenium SD-120 StudioDesk beträchtlich Platz sparen.

154 Kundenbewertungen

4.7 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Features

Verarbeitung

109 Rezensionen

d
Für den Preis einwandfrei
dietersmusic 05.08.2020
Da das Budget begrenzt war und auch wegen der räumlichen Limits in meinen kombinierten Büro und Studio kam nur dieses Möbel in Betracht. Da die anderen Bewertungen mir Mut machten, habe ich es bestellt und... nicht bereut.
Das Paket kam unversehrt bei mir an. Ebenso der Inhalt war gänzlich unbeschädigt. Der Zusammenbau gestaltet sich extrem einfach, einzig beim Einbau der Rack-Bleche habe ich die Seiten verwechselt. Das konnte ich aber schnell wieder beheben. Hier sollte man trotzdem aufpassen, wie rum man die Bleche einsetzt, weil sie keinen symmetrischen Abstand zum Rand oben und unten haben. Da meine Geräte, die dort platziert werden sollten dann von den HEs nicht so reingesteckt werden konnten, wie geplant, habe ich die Pärchen einfach die Seiten getauscht und um 180 Grad gedreht, dann ging es. Aber das hängt davon ab, wie man die Slots bestückt. Planung ist hier angebracht, denke ich.
Die Stabilität ist für diesen Preis erstaunlich gut genauso wie die Passgenauigkeit der Teile. Der Keyboard-Auszug ist seitlich durch die Bleche ein bisschen zu flexibel. Das werde ich noch durch ein bisschen Stahl oder Alu verstärken. Ist aber kein Drama. Ansonsten ist der Tisch hier bei mir jetzt schon länger in Benutzung. Ich bereue nichts, eben wegen dem Preis. Die ergonomische Höhe hat für mich gepasst mit 1,73 m Körpergröße. Allerdings wollte ich dann doch meinen Korg PA3Xle davor haben und deshalb musste ich den gesamten Tisch höher machen, damit ich mit dem Auszug drüber fahren konnte. Das wurde mit Holzbalken unter den Füßen bewerkstelligt. Eine ausreichende Sicherung gegen Wegklappen oder Kippen ist dann allerdings notwendig.
Die Oberfläche ist absolut OK für diesen Preis und auch noch nicht verschunden. Die Bügel an der Seite sind praktisch für Kabel oder Kopfhörer. Das Lochblech an der Rückseite ist super, um die Kabel alle vom Boden weg sauber verlegen und befestigen zu können.
Ich würde es aufgrund meiner Raumsituation und dem Preis sofort wieder kaufen, keine Frage! 5 Sterne sind hier deshalb aus meiner Sicht gerechtfertigt.

Positiv:
+ Teile sauber verarbeitet und passgenau
+ Unschlagbarer Preis
+ Ausreichende Gesamtstabilität
+ Für meine Zwecke gut durchdacht
+ Ergonomie in Ordnung für meine Größe
+ Angenehme Abmessungen auch für kleine Studios/Zimmer

Negativ:
- Auszug könnte ein wenig stabiler sein, ist aber keine Tragik
Features
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

SH
Gut - aber Beschreibung irreführend --> es sind nur 5HE und nicht 6
Sam Homerecorder 13.05.2019
Vorweg: Es sind keine 6HE pro Seite. Das ist glatt gelogen. Es sind 5HE mit ca. 0,6HE Luft. Ist aber auch nicht schlimm, denn so hat man Platz für abgehende Kabel von z. Controllern, Maus, Tastatur usw. was man so auf dem Schreibtisch hat. Dann ergeben die Kabelabgänge auf beiden Seiten auch wieder Sinn. Wäre das Rack voll mit 2x 6HE Gerät, dann müsste man diese Kabel rechts oder links außen herumführen. Das sollte von Thomann in der Beschreibung korrigiert werden --> Es sind 5HE und nicht 6HE. Ihr könnt das sogar auf den Fotos nachzählen - man braucht 3 Löcher für 1 HE (egal ob von oben runter oder von unten rauf. Die angeblich 6. HE hat nur noch 2 Löcher über. So, nun aber genug gemäkelt.

Das Ding ist stabil und ratz fatz aufgebaut. Sehr solide. Alle 19"-Geräte passten mit den mitgelieferten Schrauben einwandfrei. Alle Schrauben fassen und sind da, wo sie hin sollen. Alles in allem sehr empfehlenswert für für typisch kleine Räume a la 2x4m oder 2,5 x 5m und so weiter. Wenn der Kayboardauszug nur 10cm breiter wäre, dann könnten auch Korg M50, Korg Triton LE passen. Diese sind aber etwas zu breit. Roland JV80 passt. Es sind halt nur 1005mm.

Ich würde das Teil trotzdem sofort wieder kaufen.

Aber dass es nur 5 nutzbare HE sind und nicht 6 sollte unbedingt korrigiert werden, Leute.
Features
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

TG
enorme Erleichterung für den Hobbygebrauch
Thomas Guitar 30.11.2023
Jahrelang habe ich, wie tausende andere Homerecorder, an einem umfunktionierten Schreibtisch gearbeitet und gedacht, warum soll ich Geld ausgeben für einen Studiodesk der unteren Preisklasse. Es ging ja bisher auch irgendwie so.
Als ich dann den Tisch aufgebaut hatte, was recht flott ging, und noch einmal knapp 100 Euro investiert hatte, war ich doch begeistert, was so ein bisschen Ordnung ausmacht.
Was ihr unbedingt dazukaufen müsst: Zwei 19-Zoll Steckdosenleisten, eine mit Steckdosen hinten, für die Dauerinstallationen, wie DAW, Bildschirm, Lampen, Abhöre, etc. sowie eine mit Steckdosen vorne für alle Möglichen Eventualitäten. Ihr glaubt nicht, wie schnell 10 bis 12 Steckdosen belegt sind. Allein diese Entscheidung hat für enorme Übersichtlichkeit gesorgt.

Ferner eine 19-Zoll Rackschublade. Hier eine erste Kritik: Es passt sinnvoller Weise nur eine Rackschublade mit einer Einbautiefe von 20 cm rein. Es sein denn, ihr stellt den Tisch frei im Zimmer auf, dass die Schublade nach hinten auskragen kann .... Das waren die knapp 100.- Euro.
Die zweite Kritik: Der untere Einschub lässt sich nicht einrasten. D.h., wenn ihr ein Keyboard da drauf stellt, müsst ihr drauf achten, dass dieses nicht während der Benutzung langsam unter der großen Ablagefläche verschwindet.
Ich habe auf dem unteren Einzug meine 13 Jahre alte Stand-Alone DAW Korg D3200 gestellt, brauchte dazu allerdings wieder gewinkelte XLR Stecker, weil das sonst nicht runtergepasst hätte. (Beim Korg D3200 wurden die XLR von oben gesteckt)

Die große Ablagefläche wird durch den mittleren Steg etwas unpraktisch geteilt. Also, wer großflächigere Dinge abstellen will, sollte sich doch für ein größeres Modell entscheiden.
Ich habe ein großflächiges Mousepad so eingeschnitten, dass es passt. Ferner steht noch ein Monitorcontroller auf der Ablagefläche.

Auf der obersten Ablage stehen bei mir locker zwei Monitore nebeneinander. Die Abhören stehen auf separaten Ständern rechts und links neben dem Tisch. Ein ausreichend höhenverstellbarer Schreibtischstuhl mit hoher Lehne sollte obligat sein, sonst ermüdet man schnell.

Wer wie ich in seinem kleinen Musik-Hobbyraum für Ordnung und einen aufgeräumten Arbeitsplatz sorgen will, - und mit kleinen aber lösbaren Nachteilen leben kann, macht nichts falsch
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

DT
Dick Täter 08.03.2022
Stabile und gute Verarbeitung, kann man nur empfehlen.
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden