Korg MS-20 mini

Monophoner Analog-Synthesizer

  • 37 Mini-Tasten
  • Reproduktion der ursprünglichen Analogschaltung
  • Struktur: 2VCO / 2 VCA / 2 VCF / 2 EG / 1 LFO
  • selbstoszillierende Hochpass/Tiefpass-Filter mit Distortion
  • externer Signalprozessor (ESP)
  • flexibles Patching-System
  • Anschlüsse: Line-Ausgang 3,5 mm Miniklinke, Kopfhörerausgang 3,5 mm Miniklinke, MIDI-In, USB
  • Abmessungen (B x H x T): 493 x 257 x 208 mm
  • Gewicht: 4,8 kg
  • inkl. Netzteil und 10 Patchkabel
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Sequence 1
  • Sequence 2
  • Sequence 3
  • Sequence 4

Weitere Infos

Anzahl der Tasten 37
Anschlagdynamik Nein
Aftertouch Nein
Keyboard Split Nein
Modulation Wheel Ja
Anzahl der Stimmen 1
Tonerzeugung Analog
MIDI Schnittstelle 1x In
Speichermedium Keine
USB Anschluss Ja
Effekte Keine
Arpeggiator Nein
Anzahl der analogen Ausgänge 1
Digitalausgang Nein
Display Nein
129 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Super Sound, nicht die optimale Verarbeitung...
Christian A. 173, 08.12.2013
Ich habe den Synthesizer jetzt seit gut 3 Monaten im Einsatz und finde den Sound, nachdem man sich mit dem Gerät vertraut gemacht hat und weiß was man will und wie man dazu kommt, spitze. Rauschen ist für mich im absolut nicht-störenden Bereich.
Ich denke, dass Leute, die sich über den Sound oder ein "Grundrauschen" beschweren, sich nicht damit befasst haben, was das für ein Gerät ist. In Kombination mit anderen Synthies und Drummaschinen und über CV und/oder Midi mit vielen anderen Geräten vernetzt kann man richtig abgefahrene Sachen machen. Gute Bass-Leads im Tief-Mitten Bereich, Leads, Effekte, flächigere Sounds... Vieles ist möglich (Vielleicht nicht mit dem MS-20 alleine, aber wenn man das Patch-Feld verwendet oder wenn man wie gesagt andere Geräte hat...).

Drumsounds oder andere externe Sounds über die ESP-Sektion mit dem MS-20 zu verdrehen oder das Filter zu übersteuern machen richtig Freude. Er ist eine wunderbare ergänzung zu anderen, aktuellen analog-Synthies wie dem MiniBrute oder dem Doepfer Dark Energy, da der Sound anders als von diesen beiden und sehr charakteristisch ist. (Ich habe mir gerade für eine Produktion (Filmsoundtrack mit düsterer Stimmung) folgendes Setup aufgebaut: MS-20 für düstere, tiefe Arpeggios und effekt-artige Sounds, MiniBrute für höhere Arpeggios, Leads, schön modulierte Melodien, DarkEnergy für tiefe Bass-Lagen als Fundament. Dazu noch einen MicroKorg um Flächige Pads oder Füllmaterial dazu einzuspielen und fertig ist die Film-Noir Soundtrack-Auftragsarbeit)
In Verbindung mit modularen Systemen muss man darauf achten, dass die meisten Systeme bei VCO freq, VCF freq... mit 1V/Oct arbeiten, der MS-20 hingegen aber (wie beim Original) mit Hz/V.

Die Verarbeitung finde ich nicht erwähnenswert schlecht, und zugleich auch nicht besonders großartig. Der MiniBrute fühlt sich zB. sehr viel solider und robuster an, MFB-Geräte und die neueren MicroKorgs hingegen etwas klappriger als der MS-20 im Vergleich.

Die kleine Tastatur nervt etwas, fühlt sich aber recht solide an. Und mit einem Masterkeyboard kann man da ja ohnehin ausweichen.
Die Potis fühlen sich durchwegs gut an und haben alle mehr oder weniger den selben Widerstand beim drehen.

Die Buchsen beim Patch-Feld hingegen sind ein bisschen enttäuschend. es sieht lediglich so aus, als ob diese alle mit einer Mutter an der Frontplatte festgemacht seien. In Wirklichkeit ist das Fake und die Buchsen sind auf einer Platine aufgelötet und jegliches herumstecken belastet wohl direkt die Lötstellen. Hier könnten also mit der Zeit und bei intensiverer Nutzung kleine Baustellen entstehen. Aber es sollte kein Problem sein das zu reparieren, sollte es wirklich mal soweit kommen. Einzig die Kopfhörerbuchse ist odentlich gemacht und mit der Platte verschraubt. Das zeigt, dass das Gerät nicht wirklich für harten Live und Road-Einsatz konzipiert wurde.

Achja, hingegen der vorherrschenden Meinung scheint es so, dass über USB-Midi die Notenbefehle gesendet werden. Man kann also beim Recording die Midi-Spur mit aufnehmen.

Ok, soviel dazu. Ich finde den MS-20 großartig und kann ihn nur empfehlen. Nach einer kurzen Einarbeitungsphase macht er extrem viel Spaß.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Grundrauschen / Potentiometer
Cables, 05.07.2013
Das Grundrauschen bei gespielter Taste ist der K.O. Faktor für mich, der weitere akademische Betrachtungen Original vs. Reissue völlig überflüssig macht.

Reisst man den (das) Filter für den typischen MS-20 Sound weit auf - oder benutzt man ihn nur live zum verheizen, so spielt es wohl keine Rolle - jedoch für subtile Klänge, Studiozwecke und gute Ohren gehts nicht. Habe sowohl den direkten Kopfhörerausgang (AKG K271 MKII), als auch die Signal Out Buchse getestet - mit gleichem Resultat.

Legende hin, Legende her, es wird in Reviews immer so getan als könne man heutzutage von einem Gerät für 599.- Euro nix mehr erwarten. So sind die Potentiometer, wie Nick Batt in seinem Review erwähnt, nur mit einer Plastikklammer fixiert und nicht mehr geschraubt. Das erklärt den wobbeligen Eindruck und ich bezweifle, dass das Gerät 35 Jahre wie sein Vorgänger durchhalten wird.

Darf es natürlich auch garnicht nach den Gesetzen des Marktes. Non Eric erwähnt in seinem Review das Rauschen und vermutet, das sei dem Prototypen geschuldet den er zu Testzwecken zur Verfügung gestellt bekommen hat.

Wenn KORG (MS-20 Mini MK II) die Sache mit dem Rauschen in den Griff bekommt, dann ist alles okay für den Preis.

Nachtrag: vergleicht man das Rauschen mit JUNO-6, JUPITER-6, MOOG MINITAUR, so schneidet der MS-20 Mini deutlich am schlechtesten ab. D.h. meine Referenz waren bei der obigen Bewertung keineswegs Plugins.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
toller, semi-modularer Synth, dessen Konzept ein bisschen speziell ist
Schrom, 04.08.2019
Dies ist ein toller, semi-modularer Synth, dessen Konzept im Vergleich mit anderen semi-modularen Synths doch ein bisschen speziell ist (auch wenn dies eigentlich ein Klassiker ist).
Zum Sound denk ich braucht man nicht viel zu sagen: analog, geil, warm. Wie bei jedem Synth: muss man den Grund-Sound einfach mögen. Das Gerät ist zwar schon vielseitig, klingt aber immer relativ charakteristisch.
Das Konzept weisst einige Besonderheiten auf: dynmisches LP Filter UND dynamisches HP Filter und eine relativ spezielle, eigenartige Patch-Bay, die für meinen Geschmack nicht ganz abgerundet ist und ein wenig Zeit und Geduld braucht bis es richtig Spass macht. Man muss sich ein wenig drauf einlassen während man bei vielen anderen semi-modular Synth einfach nur seine Idee umsetzen kann. Das kann natürlich auch sehr inspirierend sein.
Da ich sehr gerne konkrete Drum-Sounds oder Drum-artige Synth Sounds mit Synths mache ist für mich ein Riesen-Nachteil, dass die ENV nicht allzu knackig (bzw schnell) ist. Es reicht gerade noch aus um Drum-Sounds zu erzeugen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Geniale Neuauflage eines Klassikers
Orion user, 17.05.2016
Korg bringt in letzter Zeit verstärkt neue analoge bzw Neuauflagen analoger Klassiker wie den MS-20 auf den Markt. Das Ganze zu äußerst günstigen Preisen, die oftmals die Preise von gebrauchten Vintage-Instrumenten deutlich unterbieten.

Klanglich wirkt der MS-20 auf mich kompromisslos authentisch. M.E. ein grosser Vorteil gegenüber Neuauflagen, bei denen Klangeigenschaften des Originals verloren gegangen sind. Allerdings bedeutet das auch, dass der MS-20 mini ordentlich rauscht. Wer das nicht mag, sollte zu etwas anderem greifen, oder gleich Plug-Ins verwenden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Synthesizer
Synthesizer
Tauchen Sie in die Welt der synthetischen Klang­er­zeu­gung ein! Hier wird der Einstieg leicht gemacht.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Video
Korg MS 20 Mini Test - MusoTalk.TV
16:38
Thomann TV
Korg MS 20 Mini Test - Muso­Talk.TV
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Behringer 140 Dual Envelope/LFO

Behringer 140 Dual Envelope/LFO; Eurorack Modul; zwei unabhängige analoge ADSR-Hüllkurven; für jede Hüllkurve: manueller Trigger-Taster, Gate-Eingang, Fader für Attack, Decay, Sustain und Release, 2 Signalausgänge und invertierter Ausgang; analoger LFO mit 5 Wellenformen; Fader für Frequenz und Delayzeit; drei Frequenzbereiche...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 49 MK3

Novation Launchkey 49 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 49 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

Kürzlich besucht
Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA

Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA DMX, 60 W LED, 50 cm; Dekorationselement für Bühnen, Clubs und Events; stabile Metall-Konstruktion; beleuchteter Reflektor mit einzigartigem Look; Technische Daten: Lichtquelle: 60 Watt RGBA 4in1 LED; Ansteuerung: DMX (4/6/8 Kanäle), Master / Slave,...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS

Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Griffbrett: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

(1)
Kürzlich besucht
Electro Harmonix Oceans 12 Reverb

Electro Harmonix Oceans 12 Reverb; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Basiert auf dem Oceans 11 mit noch mehr Reverbs und Funktionalität; zwei simultane, unabhängige Stereo-Hall Prozessoren; 24 Presets und erweiterte I/Os, die Stereo-In/Out oder Mono-Send/Return mit Pre- und Post-Hall-Optionen ermöglichen;...

Kürzlich besucht
Genelec 8030 RAW

Genelec 8030 RAW; 2-Wege Aktiv-Studiomonitor; linearer Frequenzbereich: 54 Hz - 20 kHz (+/-2dB); max. 110 dB SPL (peak pro Paar mit Musikmaterial in 1 m Entfernung); 5" Tieftöner; 3/4" Metallkalotten-Hochtöner mit DCW; Bassreflexgehäuse aus Aluminium; Endstufenleistung: 50 W + 50...

Kürzlich besucht
TC-Helicon Go Twin

TC-Helicon Go Twin; 2-Kanal Audio/MIDI Interface für mobile Devices; integrierte Mikrofonvorverstärker; +48V Phantomspeisung; Anschlüsse: 2x Mikrofon-/Line-/Instrument Eingang Combo XLR/Klinke 6.3 mm, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Stereo Kopfhörerausgang, 2x 2.5 mm MIDI Ein- und Ausgang (inkl. Adapterkabel 5-Pin DIN),...

Kürzlich besucht
Blue Spark Blackout SL

Blue Spark Blackout SL; Großmembran Kondensatormikrofon; Richtcharakteristik: Niere; Frequenzgang: 20 - 20000 Hz; Empfindlichkeit: 34,9 mV / Pa bei 1 kHz (1 pa = 94 dB SPL); Ausgangsimpedanz: 50 Ohm; Maximum SPL: 136 dB SPL (1k, THD 0,5%); S /...

(3)
Kürzlich besucht
Behringer 112 Dual VCO

Behringer 112 Dual VCO; Eurorack Modul; beinhaltet zwei identische analoge VCOs; Wellenformen: Dreieck, Sägezahn und Rechteck/Pulse; einstellbarer Pulsweite und PWM CV-Eingang mit Abschwächer; Oktavwahlschalter und Fine-Tune Regler; Hard- und Soft-Sync; 3 Pitch-CV-Eingänge mit Abschwächern; Strombedarf: 130mA (+12V) / 70mA (-12V);...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 37 MK3

Novation Launchkey 37 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 37 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK

Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK, Headless E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Decke: geflammtes Ahornfurnier; Hals: Ahorn; Ebenholz Griffbrett; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Perloid Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65");...

Kürzlich besucht
Darkglass Element Cabsim/Headph. Amp

Darkglass Element Cabsim/Headphone Amp; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; praktisches Übungswerkzeug; intuitive Bedienung über drei voll griffige Schiebepotentiometer mit Positionierungs-LEDs; 5 Boxen-Simulationen; Aux In & Bluetooth zum Abhören von Tracks beim Spielen, Üben oder Studieren; zwei Kopfhörerausgänge für Spieler-Interaktion, XLR-Ausgang...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.