Ibanez JS240PS-CA

5

E-Gitarre

  • Joe Satriani Signature Modell
  • Korpus: amerikanische Linde
  • geschraubter Hals: Ahorn/Bubinga
  • Griffbrett: Palisander
  • weiße Dot Griffbretteinlagen
  • Griffbrettradius: 250 mm (9,84")
  • Mensur: 648 mm (25,51")
  • Sattelbreite: 42 mm (1,65")
  • Locking Sattel
  • Halsprofil: JS
  • 24 Medium Bünde
  • Halsdicke am 1. Bund: 20 mm
  • Halsdicke am 12. Bund: 22 mm
  • Tonabnehmer: DiMarzio The Satchur8 Humbucker (Steg) und Sustainiac Driver Single Coil (Hals)
  • Volumeregler (Push/Pull für Hi-pass Filter) und Tonregler (Push/Pull für Sustainiac On/Off)
  • 3-Wege Schalter
  • Edge Tremolo
  • Ibanez Mechaniken
  • Chrom Hardware
  • Werksbesaitung: Daddario EXL120 .009 - .042 (Art.104554)
  • Farbe: Candy Apple
  • inkl. Gigbag
Erhältlich seit April 2020
Artikelnummer 482067
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Rot
Korpus Linde
Decke Keine
Hals Ahorn, Bubinga
Griffbrett Palisander
Bünde 24
Mensur 648 mm
Tonabnehmerbestückung HS
Tremolo Edge
Inkl. Gigbag Ja
Inkl. Koffer Nein
Artist Joe Satriani
Grundbauform ST-Style
Mehr anzeigen
1.599 €
1.699 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Lieferbar in mehreren Monaten
Lieferbar in mehreren Monaten

Dieser Artikel wird verschickt, sobald er bei uns eintrifft. Ein genaueres Lieferdatum können wir derzeit leider nicht nennen.

Informationen zum Versand
1

5 Kundenbewertungen

5 Rezensionen

A
Top-Gitarre mit Missverständnissen
AndyWhyGuitar 08.06.2020
*** Positiv ***:
Die Gitarre ist absolut hochwertig verarbeitet, absolut top. Keinerlei Mängel. Saitenlage ist ein Traum, angenehm vom Gewicht her und aufgrund der gerundeten Korpusform auch angenehm im Sitzen auf den Schenkeln zu spielen. Ebenfalls super ist, dass die Tonabnehmer passiv sind und somit keine Batterie benötigen, diese wird ausschließlich für den Sustainiac benötigt. Im schlimmstenfalls fehlt dann beim Auftritt nur das ewige Sustain im Falle einer leeren Batterie, abgesehen davon kann das Konzert ohne Probleme oder lästigen Batteriewechsel fertig gespielt werden. Die Gitarre hat übrigens von Haus aus – auch ohne eingeschalteten Sustainiac – ein hammergeiles Sustain, wesentlich länger als zum Beispiel bei meiner Ibanez RG.

Den Klang würde ich als gut aber nicht sehr vielfältig einstufen. Der Sustainiac ist klanglich kein besonders herausragender Tonabnehmer, er ist ja aber auch für eine andere Aufgabe (endloses Sustain) konzipiert und diese meistert er sehr gut. (Bitte auch den Nachtrag im letzten Absatz beachten!!)

The Satchur8 Humbucker klingt sehr gut im verzerrten und auch im Hi-Gainbereich. Im Cleanbereich ist er nicht schlecht, aber eben auch für eine andere Aufgabe (Lead-Sounds im Crunch und Hi-Gain) konzipiert. Somit gibt es eben 2 grundsätzliche Klangmöglichkeiten welche durch den „Hi-Pass-Filter“ nicht wirklich wesentlich erweitert werden.

*** Negativ ***:
Der Hi-Pass-Filter ist eine Sache für sich. Dies hätte meiner Meinung nach einfach fix installiert werden können und benötigt aus meiner Sicht kein extra Push/Pull-Poti.

Die Bezeichnung als „Hi-Passfilter“ ist allerdings (für mich) missverständlich gewesen: Ein Hi-Passfilter ist per Definition nämlich ein Filter, der Frequenzen oberhalb ihrer Grenzfrequenz annähernd ungeschwächt (unverändert) passieren lässt und tiefere Frequenzen dämpft bzw. herausfiltert.

Ich bin daher davon ausgegangen, dass somit der Ton dünner wird (keine/weniger Bässe) um klangliche Vielfalt zu erhalten und so z.B. einen fehlenden Single-Coil-Tonabnehmer zu simulieren. Dem ist aber nicht so.

Die hier „Hi-Passfilter“ genannte Schaltung verändert in den Tiefen gar nichts bzw. handelt es sich nicht um einen Filter. Die Schaltung erhält die Höhen beim Zurückdrehen des Volumens was dann definitionsgemäß wohl eher einem „Booster“ entspricht als einem Filter. Gefiltert wird nämlich gar nichts!! Ich hatte daher anfänglich irrtümlich den Verdacht einer defekten Gitarre weil sich am Klang in den Bässen nichts änderte und habe die Gitarre sinnloserweise zur Reparatur zurückgeschickt.

Mag sein, dass dies ein Fehler, Missverständnis bzw. Nicht-Wissen meinerseits war. Ich finde die Benennung als „Hi-Passfilter“ aber dennoch missverständlich und unpassend, wenn gleich sich nach Recherche im Internet herausstellte, dass auch Ibanez auf ihrer Seite dies als Hi-Passfilter benennt und es sich somit definitiv nicht um einen Fehler oder Irrtum von Thomann handelt.

Es ist wohl ein Missverständnis meinerseits, ich schreibe dies hier auch nur deswegen so detailliert um vielleicht dem einen oder anderen dieses Missverständnis zu ersparen.

*** Fazit ***:
Es handelt sich um eine absolut solide, gut verarbeitete Gitarre die klanglich und technisch absolut zuverlässig arbeitet und uneingeschränkt zu empfehlen ist. Die Gitarre macht absolut keinen Kompromiss in Sachen Bespielbarkeit, Verarbeitung, Handling, Hardware, etc.
Locking Tuners wären noch das Sahnehäubchen gewesen, aber ansonsten alles vom Feinsten.

Wer allerdings eine vielfältige Gitarre sucht, mit diversen Klangmöglichkeiten und Einsatzgebieten, der ist bei dieser Gitarre falsch.
Wir alle wissen wer diese Gitarre konzipiert hat und wofür. Wir wissen was Joe mit seiner Gitarre spielt. Dafür ist diese Gitarre optimiert. Wer die Gitarre dafür kauft, der wird sicher mit ihr glücklich werden und hat ein absolutes „Preis-Leistungs-Biest“. Darum wird man diese Gitarre kaufen und nicht um „Top 40 Cover“ zu spielen.

*** NACHTRAG zum Klang bzw. den Pickups!!! ***
Die Pickups sind zwar nicht aktiv, allerdings klingen sie mit voll geladener Batterie anders als mit leerer Batterie!!!! Die Pickups sind beide etwas leiser wenn die Batterie leer ist und der Halspickup klingt bei leerer Batterie angezerrt. Ein cleaner, perliger Sound ist somit nur mit geladener Batterie möglich!!
Features
Sound
Verarbeitung
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

JG
A poor setup keeps ratings low
Joey G 03.03.2021
I almost returned the guitar-- the sustainer did not work consistently and the tremolo was too low, even though the action was too high (?). I decided to try a Stew Mac neck shim (.5 degrees) to raise the neck. That seemed to do the trick, I readjusted the tremolo and sustainer seemed to work as it should.
Positive: The neck, body, hardware, pickups.
Negative: Factory setup, the lack of a proper one. Do they even check to see if the sustainer works?
Also, I would've preferred a hardtail model with sustainer, in case Ibanez reads this.
Features
Sound
Verarbeitung
0
1
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fr
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
G
Cool !
GroZours 19.04.2021
il est usuel de dire que les guitares indonésiennes sont en dessous des japonaises....
j'ai une RG des années 2000 japonaise, et celle ci maintenant, elle est IRREPROCHABLE.

ERREUR Thomann dans la description : mais pour du mieux.
le nouveau modèle JS240-CA, deuxième génération, la touche n'est pas en panga panga mais en palissandre ( COOL ! )
et le manche est érable et bubinga ( comme les super wizard des années 2000 ( COOL ! )

ah et il y a dses inserts en titane dans le manche, ça risque de tenir bien longtemps, donc cool.

Les seuls reproches que j'ai à faire sur cette guitare, sont dans la conception même de la guitare, mais la guitare correspond à ce qui est décrit .
( le bouton pull pour activer le Sustainiac est un non sens pour moi, un push pour pouvoir l'activer est bien plus rapide en mettant un un coup dedans, ou meme un switch bascule, à côté du switch des modes , et je vais essayer d'inverser le selecteur micro et le volume car j'aime changer souvent de micros et là... c'est tendu )

livré avec housse
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fr
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
q
quinoudh 19.12.2020
Finition très moyenne. Corde mi aiguë qui reste souvent coincé en dessous d'une frette. Très gênant au cours de solos.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden