Thomann Europe Tenorpsalter D1006

44

Tenor-Psalter

  • Fichtendecke
  • Ahornboden und -zargen
  • Abmessungen: 725 x 233 x 64 mm
  • Stimmung: c4 - f6
  • 30 Saiten
  • inkl Tasche, Bogen, Kolofon und Stimmschlüssel
Erhältlich seit Dezember 2007
Artikelnummer 138899
Verkaufseinheit 1 Stück
Instrument Tenorpsalter
Anzahl der Saiten 30
Stimmung c4 - f6
inkl. Stimmschlüssel Ja
inkl. Tasche Ja
inkl. Füßchen Nein
inkl. Stativ Nein
Saitenanzahl 30
inkl. Bogen 1
Mehr anzeigen
239 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 6.12. und Mittwoch, 7.12.
1
A
Tenor Psalter D 1006
Anonym 08.04.2014
Ich, als alter akustischer Gitarrenspieler, habe mir dieses Psalter aus Neugierde gekauft, weil ich von dem sphärischen Klang (siehe viele Beispiele unter youtube) angetan war. Das Instrument ist solide und sehr gut verarbeitet und hat ein aus meiner Sicht ein sehr günstiges Preis-Leistungsverhältnis.
Als Anfänger kann man damit, denke ich, jedenfalls nichst falsch machen.
Wenn man den Geigenbogen erstmalig einmal mit Kolophonium eingerieben hat (Tipp: Bitte unbedingt vor dem ersten Einsatz vorher das Kolophonium mit Schmirgelpapier aufrauhen!), bekommt man sofort beim Streichen der Saiten diesen ungewöhnlichen entrückten Sound. Aufwendig ist allerdings das Stimmen der insgesamt 30(!) Saiten, wobei ich unbedingt die Zuhilfenahme eines Stimmgerätes empfehle (eines für akustische Gitarre reicht dafür aus, einfach an den Korpus anklemmen und dann stimmen, was eine Weile dauert...). Am besten fängt man als Laie beim Üben dann erst einmal auf der rechten Seite mit den Dur-Saiten an (C-Dur ist erst einmal das Einfachste), um sich dann später auch mit den "schwarzen Tönen" (cis,fis, etc.) zu befassen. Die Beherrschung von "Alle meine Entchen" oder ähnlich einfachen Melodien machen dann allmählich Lust auf mehr, wie z.B. "Greensleeves" (dann aber in Tonart G), wobei die Soundeigenschaft des Psalters hier wirklich in der gebotenen Qualität und Würde zutage tritt.
Man kann das Psalter auch auf einen Staiv befestigen und dann sogar mit zwei Bögen spielen; und - das ist der Hammer! - Man kann es auch wie eine Harfe zupfen!
Viel Spaß an alle dabei.God bless you ;-))
9
1
Bewertung melden

Bewertung melden

LR
Schön, originell und mal was ganz anderes
Ludwig R. 01.01.2010
Ein Tenorpsalter ist heutzutage schon ziemlich außergewöhnlich und ich bin um so glücklicher, daß ich so ein Instrument hier gefunden habe. Der Psalter ist ordentlich verarbeitet, handwerklich sauber und professionell. Auch der mitgelieferte Bogen ist von recht guter Qualität.

Einziges Manko: Der Stimmschlüssel paßt nicht ganz genau, so daß er sich beim Stimmen der Saiten gern verklemmt. Das schmälert aber die Qualität des Instrumentes nicht und auch nicht die Freude am Spiel. (Stimmen ist ja ohnehin mehr Last als Lust).

Der Psalter hat als Tenor natürlich einen sehr großen Resonanzraum; die Fichtendecke und der Ahornboden (wie bei einer Geige) schwingen kraftvoll beim Spiel und so kann man auch voll und laut spielen, z. B. beim Vortrag in größeren Räumen. Streichpsalter eignen sich vor allem für Stücke, bei denen es nicht auf virtuoses Tempo ankommt, z. B. für geistliche Kompositionen aus dem Mittelalter oder altes Liedgut. Für diese Zwecke ist der Hora-Tenorpsalter hervorragend geeignet. Überdies sieht er sehr schön aus und "macht was her". Er findet Platz in der mitgelieferten gepolsterten Tasche und kann mit seinem Zubehör sehr gut transportiert und aufbewahrt werden.

Fazit: Sehr gute Qualität bei einem enorm guten Preis-Leistungsverhältnis!
11
0
Bewertung melden

Bewertung melden

t
Zubehör gleich mitbestellen
tom71 10.07.2010
Das Instrument besticht durch seinen ganz besonderen Klang. Man muss allerdings ein wenig Geduld aufbringen, bis dieser sich voll enfaltet, wenn man keine Erfahrung hat mit Bogenstrichtechniken. Der Tenorpsalter überzeugt aufgrund seiner guten Verarbeitung und seiner Grösse auch in optischer Hinsicht. Geliefert wird das Instrument in einer durchaus praktischen Tasche, in der auch sämtliches Zubehör Platz findet.

Beim Zubehör empfiehlt es sich aus nun allerdings, gleich noch einige Artikel mitzubestellen.
Der Stimmschlüssel verunmöglicht ein präzises Stimmen, da er verkantet und sich kaum mehr lösen lässt. Aufgrund des oben beschriebenen Problems kann es passieren, dass Saiten reissen.
Das Kolofon hat eine geringe Haftreibung.

Es empfiehlt sich also, einen Zitherstimmschlüssel, ein Röllchen Saiten und neues Kolofon gleich mitzubestellen, damit man bereits vom ersten Tag an mit dem Streichpsalter musizieren kann, und nicht erst das nächste Paket abwarten muss.
10
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Preis Leistung einwandfrei
ChrisL 01.11.2018
Auf der Suche nach einem historisierenden Instrument sind wir auf das Streichpsalter gekommen. Es ist für Musiker mit "Tastenerfahrung" leich zugänglich, auch wenn es ungewohnt ist das die tiefen Töne bei normaler Haltung rechts liegen.

Das Instrument ist größer als erwartet ist aber dennoch auch ohne Tisch und sogar im stehen spielbar. Der Klang ist unvergleichlich, jede einzelne Saite erzeugt einen extremen Hall. Die Herausforderung besteht darin Melodien auszuwählen die zu dem langen Nachhall passen.
Mit einem kräftig kolophoniertem Bogen sind die Töne trotz des zerbrechlich wirkenden Klanges laut und durchdringend. Unsere Katze sucht allerdings immer was Weite wenn das Psalter erklingt.

Der mitgelieferte Bogen ist ok zum spielen aber nicht optimal. Die Bogenhaare sind zu breit für dieses Instrument. Hier wäre ein etwas anderer Bogen, vielleicht ein Rundbogen mit schmaleren Bogenhaaren wünschenswert.
Auch der mitgelieferte Stimmschlüssel könnte etwas größer ausfallen denn die erste Stimmung einzustellen ist eine langwierige Angelegenheit die durch den kleinen Stimmschlüssel zusätzlich noch sehr kräftezehrend ist.

Bezüglich der Verarbeitung kann man nicht meckern für den Preis. Zwei Saitenhalter sich etwas schief eingesetzt was sich aber nicht weiter negativ auswirkt.
Die Holzoberfläche ist anständig geschliffen und die Verzierung im Schalloch ist ein hübsches Detail.

Insgesamt sind wir sehr zufrieden mit dem Tenor Streichpsalter.
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden