Thomann Europe Dulcimer D1210

Dulcimer

  • laminierte Fichtendecke
  • laminierter Lindenrücken
  • Hals und Zargen: Ahorn
  • Breite Obersattel: ca. 3,5 cm
  • Spielmensur: ca. 68 cm
  • obere Breite: ca. 13,6 cm
  • untere Breite: ca. 16,5 cm
  • Korpuslänge: ca. 75,2 cm
  • Gesamtlänge: ca. 93 cm
  • Höhe inkl. Steg: ca. 7,5 cm
  • Zargenhöhe: ca. 4,8 cm
  • Stimmung: d a d´d´
  • inkl. Tasche
  • hergestellt in Europa

Weitere Infos

Stimmung d, a, d', d'
Mensur 685 mm
Decke Fichte laminiert
Boden Linde laminiert
inkl. Tasche Ja

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Thomann Europe Dulcimer D1210
47% kauften genau dieses Produkt
Thomann Europe Dulcimer D1210
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
129 € In den Warenkorb
Thomann Europe Dulcimer D1211
24% kauften Thomann Europe Dulcimer D1211 89 €
Thomann Dulcimer
13% kauften Thomann Dulcimer 119 €
Thomann Dulcimer De Luxe
4% kauften Thomann Dulcimer De Luxe 119 €
Thomann Dulcimer Banjo
3% kauften Thomann Dulcimer Banjo 179 €
Unsere beliebtesten Saiteninstrumente für Musiktherapie
79 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.3 /5
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bin positiv überrascht.
Cristopher G., 09.06.2013
Ich habe mir dieses Instrument gekauft, da ich auf mittelalterlichen Märkten und treffen ein paar schöne Klänge zur Gesangsbegleitung brauche. Die Gitarre wäre dabei fehl am Platz.
Ich habe mich für dieses Modell entschieden, da das Kleinere eine Kopfplatte hat, was mir bei diesem Instrument nicht besonders gefällt. Der andere große Dulcimer hat Schalllöcher in Herzform, was mir auch nicht zusagt und mich beim Anschauen an die Tür eines alten Klohäuschens erinnert.

Also fiel die Entscheidung zu Gunsten des teuersten aber nicht wirklich teuren Modells aus.
Als das gerät hier ankam, stellte ich bei genauerer Inspektion einige Unterschiede zur Beschreibung fest. Der Bereich in dem man anschlägt, ist nicht wie auf der Abbildung seitlich abgerundet, sondern nur etwas tiefer gefräst. Kein Mangel, die Bespielbarkeit wird dadurch auch nicht beeinflusst. es handelt sich nur um einen kleinen optischen Unterschied.

Steg und Sattel sind im Gegensatz zu dem abgebildeten Instrument nicht hell (vermutlich Kunststoff), sondern aus Ebenholz. Die dunkle fast schwarze Farbe des Holzes könnte auch gebeizt sein, aber auch die Härte und Maserung passen zu Ebenholz. Ich finde das erfreulich.
Der Hammer kommt aber noch.
In der Beschreibung ist von einer laminierten Decke (also Sperrholz) die Rede, ich habe hier aber ein Instrument vor mir, das ohne Zweifel mit einer vollmassiven Fichtedecke ausgestattet ist. Sehr geil!
Die f-förmigen Schalllöcher sind sauber gemacht, offensichtlich wurden sie mit einem Laser ins Holz geschnitten, das erklärt die sauberen Ränder.

Die Maserung der Decke ist bei richtig teuren Instrumenten noch feiner und gleichmäßiger, aber zu dem Kurs ist schon eine massive Decke der absolute Hammer.
Die angedeutete Schnecke, an der die Mechaniken angebracht sind ist auch massiv, auch wenn ich die Holzart durch die rötliche Beizung nicht genau identifizieren kann. Ich schätze, dass es sich dabei um Baumholz handelt.
Die Mechaniken sind offen, übersetzt, verchrommt und machen ihren Job.
Die aufgezogenen Saiten sind soweit ich das mit meiner Gitarrenerfahrung beurteilen kann ok und nach einem Tag stimmstabil.

Das Griffbrett ist aus massivem Ahorn, leicht zu erkennen an der Färbung und Maserung.
Die Bünde sind sauber verarbeitet und stehen nicht über, wie bei vielen billigen Instrumenten.
Zargen und Boden sind aus Sperrholz und auch rötlich braun gebeizt.
Mich hat gewundert, dass in der Beschreibung kein Hersteller genannt wird, aber der Hinweis ist auch etwas versteckt. Schaue ich bei dem auf dem Schoss liegenden Instrument (Kopf nach links) bei gutem Licht in das rechte untere Schallloch, sehe ich im Inneren einen Zettel, der auf dem Boden des Dulcimer klebt.

Darauf steht:

1 MAR 2013
HORA
Musical instruments factory
Reghin - Romania
Model Appalachian Dulcimer D1210

Mir kam die ganze Machart des Instruments schon irgendwie bekannt vor, die rötliche Beizung, die massive Decke bei einem so günstigen Instrument. Klar, ich kannte das alles schon von meiner Hora Ukulele.

Eigentlich gehört das alles in die Beschreibung, wundert euch nicht, wenn es inzwischen dort steht, ich habe es mal weitergeleitet.

Nun zum Wichtigsten, dem Klang.
Das Stimmen was ganz einfach, D-A-d-d
Dabei ist es wichtig, die zwei dünnen d-Saiten nicht exakt zu stimmen, sondern ganz leicht gegeneinander zu verstimmen. Wirklich nur minimal, dann tun die Doppelsaiten, was sie sollen und erzeugen einen voluminösen, schwebenden Klang.
Der Klang ist insgesamt leiser als bei meiner Westerngitarre, das wäre aber auch ein unfairer Vergleich, angesichts der Korpusgröße. Leise ist der Dulcimer nicht, es kommt ein voller warmer, trotzdem sehr obertonreicher Klang heraus.

Es hat sich gelohnt, ich habe für mein Geld mehr bekommen, als ich erwartet hatte.

Update:
Den Dulcimer hatte ich nun auf mehreren Mittelalter Events dabei, ich habe mir zu diesem Zweck einen Gurt gebastelt und Gurtpins angebracht. So kann ich auch im Stehen spielen und im Sitzen kann das Instrument nicht mehr vom Schoß rutschen.

Für unterwegs ist der Dulcimer robust genug, ich schnalle mir das teil einfach auf den Rücken und los gehts. Die Saiten habe ich inzwischen gewechselt, der D´Addario Satz klingt viel besser als die Standardbesaitung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Nicht umwerfend aber dennoch solide
Darwin B., 16.01.2013
Obwohl ich vor Jahren das erste Mal ein Instrument dieses Typs spielte, habe ich mir den Dulcimer erst vor kurzem selbst zugelegt.
Etwas (in vertretbaren Grenzen) enttäuscht hat mich die Verarbeitung: die Stimmmechaniken sind z.T. zu stark, z.T. viel zu weich eingestellt und müssen nachjustiert werden, was allerdings nicht allzu umständlich ist. Die Bundstäbchen stehen hier und da ein klein wenig über Griffbrettrand hinaus, sind jedoch weder scharf, noch sonderlich unangenehm. An einigen Stellen am Korpus sind spür- und auch sichtbare Leimrückstände, die Lackierung ist nicht überall gleichmäßig. Was mich am meisten störte ist allerdings die m.E. viel zu hohe Saitenlage, die eine leichte Bundunreinheit des Chores nach sich zieht. Genügend freie Zeit vorausgesetzt, werde ich demnächst mal versuchen den Steg zu lösen und leicht abzuschleifen, oder direkt durch einen (Horn-)Steg zu ersetzen.
Das klingt erstmal nach vielen Kritikpunkten, die aber angesichts des Preises fast schon obsolet sind.
Die mitgelieferte Tasche schützt zumindest vor Staub und Kratzern, eventuell noch vor leichten Stößen.

Der Sound ist nicht zu verachten, wenngleich er ein wenig leiser ausfiel, als mir in Erinnerung war - was aber bei dem flachen Korpus nicht sonderlich verwundert. Allerdings muss ich mich den bereits ausgesprochenen Empfehlungen anschließen und rate unbedingt dazu, direkt neue Saiten mitliefern zu lassen. Die kosten nicht viel und sorgen dafür, dass die versprochene Stimmung in D-A-D(D) auch vernünftig klingt ohne, dass die Bordunsaite die hälfte der Zeit leicht schnarrt.

Alles in allem (trotz angesprochener Mängel): Ein solide verarbeitetes Instrument mit einem netten Klang für kleines Geld.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Passables Einsteigermodell
Stephan407, 19.09.2012
Wie überall gilt hier auch: einen Rolce Royce kann man nicht zum Preis eines Volkswagen erwarten. Aber dieser Dulcimer macht Spaß, läßt sich sauber greifen und hat einen ganz passablen Klang. Schön handlich im Format läßt sich das Teil überallhin mitnehmen. Was will man also mehr? Einziges Manko: Die weiche Erstbeseitung löst sich recht bald auf. Zieht man dann den Martin-String Satz auf muß man mittels Feile und/oder Säge (Vorsichtig und dezent bitte) nacharbeiten, damit die Sache durch die brillianten aber harten Martin-Saiten zu einer knallharten Fingerfolter wird. Dies ist aber kein Kunststück und kann von jedem leicht durchgeführt werden. Alternative hierzu wären natürlich weichere Saiten, die andere Variante klingt aber besser. Und noch etwas habe ich verändert: am Kopf habe ich ein Loch für eine Lederschlaufe gebohrt und am Korpus habe ich einen Knopf angebracht, damit man einen Gurt befestigen kann. Ohne einen solchen ist es keine Spielerei. Wer dennoch lieber auf einem Tisch aufgelegt spielen möchte (auch das soll's geben) sollte selbstklebende Gummifüßchen auf den Boden kleben. Die fallen nicht auf, verhindern aber ein Wegrutschen beim Spiel.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Gut gemachtes Musikinstrument
Karel Votanek, 16.02.2014
Vor ca sechs Monaten habe ich keine Ahnung gehabt,was Dulcimer ist.Ich spiele hauptsächlich Konzertgitarre,Dulcimerlernen war eigentlich nicht so problematisch.
Wenn jemand Interesse hat,wie Dulcimer klingt,kann meine Versuche auf Youtube
unter "Karel Votanek" anschauen.
Besten Dank an Fa.Thomann
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
129 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-370
Fax: 09546-9223-24
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(2)
Kürzlich besucht
Toontrack EZbass

Toontrack EZbass (ESD), virtueller Bass; aufwändig produzierte Bass-Software und Plug-in mit 2 Bässen, basierend auf Sample eines Alembic 5-Saiters sowie eines 5-saitigen Fender Jazz Bass; Sub-Bass mit 2 Sinusoszillatoren für mehr Fülle und Durchsetzungskraft; enthäkt die Spieltechniken Finger, Plektrum und...

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

(5)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

(4)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

Kürzlich besucht
Rode Wireless GO White

Rode Wireless GO White; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse...

(2)
Kürzlich besucht
Presonus Quantum 2626

Presonus Quantum 2626; Thunderbolt 3 Audio-Interface; 192 Sampling-Rate, 24-Bit Auflösung; 8x Mikrofonverstärker mit bis zu 60dB Gain; 2x Combo-Eingangsbuchsen (Mic/Instrument) und 6x Mic/Line-Eingänge; 8x 6,35 mm TRS-Line-Ausgänge, galvanisch gekoppelt; 2x 6,5 mm TRS-Klinkenbuchsen für die Main-Ausgänge; 2x ADAT-Optical- sowie S/PDIF-,...

Kürzlich besucht
Fender LTD SQ CV 70 P-Bass MN SFG

Fender Limited Squire Classic Vibe 70 P Bass MN SFG, Precision E-Bass, Limited Edition; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Ahorn; Einlagen: Black Block; 20 Narrow Tall Bünde; Sattel: Knochen; Sattelbreite: 42,8 mm (1,69"); Mensur: 864 mm...

Kürzlich besucht
Rockstand RS 20865 3 E-Guitar Stand

Rockstand RS 20865 3 E-Guitar Stand; Mehrfach-Gitarrenständer für bis zu 3 E-Gitarren und/oder E-Bässe; E-Gitarren-Halter lassen sich drehen um V-Style-Gitarren aufzunehmen, lässt sich zusammenklappen und kompakt falten; Schwarz mit Softpads in Anthrazit; Maße aufgebaut (L x B x H) 440...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

(2)
Kürzlich besucht
Behringer Eurorack Go

Behringer Eurorack Go; Eurorack-Gehäuse; zwei Reihen mit je 140 TE; integriertes Busboard mit 32 Steckplätzen für Eurorack-Module; senkrechte Aufstellung durch integrierten Standfuß möglich; 96 Gleitmuttern (M3) vorinstalliert; maximale Modultiefe: 40mm (untere Reihe), 62mm (obere Reihe); Netzteil: +12V / 3000mA, -12V...

Kürzlich besucht
FabFilter Saturn 2

FabFilter Saturn 2 (ESD); Multiband-Distortion-Plugin; variabler Verzerrer- und Sättigungseffekt mit bis zu 6, optional linearphasigen, Frequenzbändern; 28 verschiedene Verzerrer-Algorithmen von subtil analog bis brachial digital; Frequenzweichen mit einstellbarer Flankensteilheit 6,12,24 und 48 dB/Okt.; pro Band Drive, Mix, Feedback, Dynamics, Tone...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.