Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Fender 68 Custom Princeton Reverb

17
No JavaScript? No Audio Samples! :-(
 
0:00
  • Blues
  • Country
  • Jazz
  • Prog
  • Rockabilly
  • Weniger anzeigen

E-Gitarren Combo

  • Vintage Serie 68 Silverface
  • Röhre 3x 12AX7, 1x 12AT7 und 2x 6V6
  • 1x 10" Celestion TEN 30 Lautsprecher
  • 12 Watt
  • 2 Eingänge
  • Regler: Volume, Treble, Bass, Reverb, Speed, Intensity
  • Effekte Reverb und Vibrato
  • incl. 2 fach Fußschalter und Cover
  • Maße (HxBxT): 40,6 x 50,5 x 24,13 cm
  • Gewicht: 15,7 kg
Leistung 12 W
Lautsprecher Bestückung 1x 10"
Endstufenröhren 6V6
Kanäle 1
Hall Ja
Externer Effektweg Nein
Recording Ausgang Nein
MIDI Schnittstelle Nein
Anschluss für externe Lautsprecher Ja
Kopfhöreranschluss Nein
Fußschalter Anschluss Ja
Inkl. Fußschalter Ja
Gewicht 15,0 kg
Artikelnummer 323672
B-Stock ab 1.059 € verfügbar
1.142 €
1.249 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 2-3 Wochen lieferbar
In 2-3 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1
75 Verkaufsrang

17 Kundenbewertungen

5 9 Kunden
4 3 Kunden
3 3 Kunden
2 0 Kunden
1 2 Kunden

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

M
Röhrenklappern, Gehäusebrummen usw.
Mathias1351 30.07.2015
Ich kann hier bestätigen, was dank diverser Foren und Bewertungen schon bekannt ist:

1. Ja, das ist potenziell der fantastische Cleansound, den viele suchen. In diesem Fall mit der Einschränkung, dass hier zu viele Bässe am Werk sind. Humbucker fast nur spielbar, wenn Bässe ganz runtergedreht sind.

2. Dass nach 3Minuten testen die Töne gefunden sind, bei denen ein lautes Röhrenklappern entsteht und auf der tiefen E-Saite (siehe zu viel Bässe) nerviges Gehäusebrummen entsteht, scheint ganz normaler Fender Qualitätsstandard zu sein.

Ich spare mir weiteres "Tremolo toll" und "Reverb nur bis 3 benutzbar, aber bis dahin toll"
Viele scheinen trotzdem 4 Sterne für sowas zu verteilen und nehmen es selbstverständlich, dass man einen Amp für 1-1,5 tausend Euro erstmal überarbeiten (lassen) muss bevor er dann brauchbar wird. Danach hat man dann in der Tat seinen Traumsound.
Fender kalkuliert offensichtlich damit, dass eine bezahlbare Alternative nicht zu finden ist, oder alles geschluckt wird, weil es halt das Original ist. Ich mache mich trotzdem lieber auf die Suche und freue mich über Tips.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
21
1
Bewertung melden

Bewertung melden

O
Ab Werk eigentlich nicht zu gebrauchen, aber...
Oliver792 29.10.2017
Die erste Bestellung ging sofort zurück, da hat alle nur gescheppert und geklirrt (Austausch super geklappt, Danke Thomann). Der zweite Kandidat war etwas besser, aber hat auch ab Vol 3 das Scheppern angefangen. Dann bin ich damit zum Ampdoctor (Captain Amps) und die haben mir vor Ort den Speaker und ein paar Röhren ausgetauscht. Danach stand auf einmal ein richtiges kleines Arbeitstier da. Ich war sehr begeistert und konnte den Amp endlich mit Vol 5 schön in die Verzerrung fahren ohne klirren und klappern.

Fazit: Fender hat schon einiges richtig gemacht, aber für den Preis hätte ich bessere Qualität erwartet. Lieber zahle ich ein paar Euro mehr und es sitzt dann auch. So ist der Amp ab Werk erst mal nur ausreichend.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

SH
Sebastian H. 841 03.08.2015
Hallo,
nach einem Jahr und einigen Anpassungsmaßnahmen bin ich doch glücklich mit
diesem Kauf.
Der Amp ist ab Werk sauber verarbeitet.
Positiv ist das der Amp mit jeweiligen Röhrenwechsel sich sehr gut auf den persönlichen Geschmack einstellen lässt. Gewechselt habe ich außerdem den Speaker auf 12"Zoll. Das bedeutet aber auch Baffleboard wechseln ne Leiste kürzen...usw.
Über eine 4x12 box entfaltet sich der kleine Würfel meiner Meinung nach am besten.
Der Amp hat sehr gute Bass Reserven, kann gut Clean bis Crunch mit guter eigener Kompression.
Das Röhrentremolo arbeitet tadellos.
Die Aussage verträgt sich sehr gut mit Effekten kann ich nur bedingt bestätigen.
Hier kommt es sehr darauf an welcher Effekt und was für eine Kette nutzt man.
Am besten ist eh einfach pur, plus Booster.
Mein Fazit, sehr sympatischer sensibler warmer Kerl.(:wenn man Ihn zurechtrückt):
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
5
2
Bewertung melden

Bewertung melden

b
ein klassiker mit schwächen
blindfinger92 03.02.2021
der sound ist gut, aber die mexikanische produktion eigentlich fenderunwürdig. die röhren scheppern nach kurzer zeit, die "innereien" des amps sind alles andere als state of the art. auch beim speaker wurde gespart. das ist schade, aber anscheinend ist bei fender der schein mehr als das sein. ich habe noch gut 300 euro in einige umbauarbeiten investiert - jetzt ist es ein wirklich toller amp.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung