DiMarzio DP 158FBK Evolution Neck Tonabnehmer

33

Hals-Tonabnehmer

  • Evolution
  • mehr Output
  • aggressiver Ton
  • Farbe: Schwarz
Erhältlich seit Juni 2005
Artikelnummer 182485
Verkaufseinheit 1 Stück
Aktiv Nein
Verdrahtung 4-adrig
Output High
Kappe Nein
Farbe Schwarz
Position Neck
119 €
141,61 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Montag, 30.01. und Dienstag, 31.01.
1
M
Schreit er? Singt er? Er ist pefekt!
Matt137 07.02.2014
Zu Weihnachten 2013 gönnte ich mir das ganze Set aus dem Evolution Bridge, Middle und Neck. Ich werde in diesem Erfahrungsbericht auch etwas auf die Kombination dieses Pickups mit dem Mitten-Singlecoil-Evo eingehen, aber ich verweise an dieser Stelle auf das entsprechende Produkt und eine Bewertung, die ich dort ebenfalls hinterlassen habe.

Meine Ausgangssituation: Eine schöne Ibanez S570DXQM. Mahagonikorpus und eine Decke aus Wölkchenahorn. Schöne höhen, aber die Werk-Tonabnehmer waren mir nicht durchetzungsfähig genug. Uns besonders für die Hals-Position, welche ich mit Vorliebe für Soli und die Lead-Spur benutze, brauchte ich unbedingt etwas mit mehr Mitten.

Wie auch der Bridge-Evo reagiert der Nek-Evo sehr schön auf den Tone-Regler. Die klangvielfalt ist dadurch entsprechend hoch. Der Sound ist von Grund auf sehr bass- und mittenreich, sodass der Pickup sich sehr gut durchsetzten kann.

Verzerrt liefert der Pickup schöne, singende, fast schreiende Sounds. Er klingt vor allem für Soli und Melodiespiel sehr warm und abgerundet. Deutlich aggressivere und hellere Sounds oder noch wärmere und bassigere Sounds lassen sich auch problemlos durch drehen des Tone-Reglers erreichen. Werden hingegen Powerchords gespielt, matscht er ein wenig. Aber ich habe noch nie das Bedürfnis gespürt, mit dem Neck-Humbucker Powerchords zu spielen. Dazu ist der Bridge-Humbucker da.

Clean klingt dieser Pickup auch sehr schön warm und angenehm. Viele Mitten und genug Bässe um abgerundet zu klingen. Schön für cleane Melodien oder Begleitakkorde.

In Kombination mit dem Mitten-Singlecoil-Evo liefert der Neck-Evo verzerrt einen etwas höhenreicheren und drahtigeren Klang. Für Leads sehr schön und vor Allem abwechslungsreich, wie ich finde. Clean hingegen lebt die Zwischenposition erst richtig auf und liefert schöne, glockige Klänge mit einem drahtigen Hauch. Sehr schön für cleanes Melodie-Picking.

Zusammenfassend: Der Evo-Neck liefert im Alleingang eine gute Voraussetzung für einen Lead-Sound. Er klingt abgerundet und setzt sich gut durch.
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Sa
Tolle Ergänzung !
Sascha aus H. 11.12.2009
Als ergänzung zu dem Evolution Bridge Pickup habe ich auch den Neck Pickup in meine Ibanez Prestige Rg 2550Z eingebaut und dieser Pickup ist nochmals eine wirkliche bereicherung. Ich spiele Soli gerne mit dem Neck Pickup und dieser eignet sich wirklich hervorragend für Singende Solosounds mit schönen Obertönen ! Auch in den Zwischenpositionen mit dem Evolution Single Coil macht er eine sehr gute Figur und es sind schon schöne Stratartige Sounds möglich.
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

K
Sofort wieder abgebaut
Koeksal 25.04.2014
Verarbeitung ist 1A, aber Sound nicht mein Fall, hatte es in eine Fender Strat eingebaut mit Dp 159 zusamnen verzerrt klingen die Super aber clean überhaupt nicht, Und sofort wieder abgebaut jetzt habe ich am Neck DP 213 und am Bridge X2N mit 5 way Superswitch. Jetzt passt wieder alles und der Sound ist Luftig transparenz und es lebt sowohl clean auch verzerrt.
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Perfekte Ergänzung
Ster 25.12.2011
Perfekte Ergänzung zum Evolution Bridge. Nicht so heiß, aber gute Balance und Obertöne. Gesplittet schöner voller SC Sound. In 2HB Gitarren ebenfalls sehr imposant.

In HSH Konfigurationen kann man als Mittleren auch einen Fast Track 2 nehmen und ihn gemeinsam mit den Evolutions auch splitten. Die reinste Wucht im HB-Modus und gar kein Unterschied was den Output betrifft. Im SC-Modus fette Strat Klänge.

Jazziger Ton: Evolution Neck mit Tone-Poti ca. 1/4 zurückgedreht. Soft Picking und ab die Post.
Sound
Verarbeitung
0
1
Bewertung melden

Bewertung melden