ADJ Quad Phase HP 32-Watt Quad-LED

Effekt

Die neue High Power Version sorgt mit messerscharfen Beams für den bleibenden WOW-Effekt. Er besitzt zudem alle neuesten technischen Funktionen, die ein begehrter Lichteffekt haben kann, unter anderem: DMX-512 für die Programmierung oder den Zusammenschluss mehrerer Geräte, aufregende Sound to Light-Programme, es kann die ganze Nacht über im Dauereinsatz betrieben werden, langlebige LEDs (mit 30.000 Betriebsstunden), eine 4-Tasten DMX-Anzeige auf dem rückwärtigen Bedienfeld (zur Erleichterung der Bedienbarkeit), IEC IN/OUT auf der Rückseite für ein Zusammenschließen der Geräte in Reihe, 1,8-Grad-Schrittmotor für ruckelfreie Bewegungen. Der Quad Phase HP kann per DMX-Controller oder mit der UC3-Handsteuerung von ADJ angesteuert werden.

Merkmale

  • Hochleistungs-Moonflower-Effekt mit 32 W-Quad-LED 4-in-1 (rot, grün, blau, weiß), die LED-Strahlen mit sich ändernden Farben erzeugt
  • Dutzende rasiermesserscharfe Strahlen füllen eine Tanzfläche, die Decke oder eine Wand komplett aus
  • ein langlebiger 1,8-Grad-Schrittmotor sorgt für eine schnelle und genaue Bewegung oder weiche ruckelfreie Bewegungen bei stimmungsvoller Musik
  • 4 DMX-Kanäle (Farbe, Rotation, Strobe, On/Off)
  • Betriebsmodi: Musiksteuerungs-, Master/Slave- oder DMX-512-Modus
  • integrierte Programme (Musiksteuerungs- und Master/Slave-Modi)
  • erzeugt 15 voreingestellte Farben
  • Verbindung über 3-poliges XLR-Kabel
  • 4-Tasten DMX-Anzeige auf rückwärtigem Bedienfeld
  • Abstrahlwinkel: 65 Grad
  • LEDs mit Stroboskop- und Pulse-Effekt
  • DMX-512-Protokoll
  • kann die ganze Nacht im Dauerbetrieb laufen
  • kein Tastverhältnis
  • kompatibel mit der einfach zu bedienenden UC3-Handsteuerung von ADJ (separat erhältlich)
  • IEC AC IN/OUT auf der Rückseite für ein Zusammenschließen der Geräte in Reihe (bis zu 5 Quad Phase HP-Geräte bei 120 V und 9 Quad Phase HP-Geräte bei 230 V)
  • Sicherungshaken an der Rückseite
  • Leistungsaufnahme: max. 64 W
  • Vorschaltgerät: 100 V ~ 240 V/50~60 Hz
  • langlebige LEDs (30.000 Betriebsstunden)
  • Leuchtquelle: 32 W RGBW LED, 4-in-1
  • Abmessungen (L x B x H): 312 x 198 x 279 mm
  • Gewicht: 4 kg

Weitere Infos

Bauart ähnlich Strahleneffekt
DMX Ansteuerung Ja
Master / Slave Ja
Fernbedienung nicht möglich
Musiksteuerung Ja
Display Ja

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

ADJ Quad Phase HP 32-Watt Quad-LED
47% kauften genau dieses Produkt
ADJ Quad Phase HP 32-Watt Quad-LED
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
198 € In den Warenkorb
Eurolite LED Multi FX Laser Bar
8% kauften Eurolite LED Multi FX Laser Bar 189 €
Cameo Moonflower HP
7% kauften Cameo Moonflower HP 199 €
Cameo Superfly HP LED Effekt
6% kauften Cameo Superfly HP LED Effekt 185 €
ADJ Stinger II
6% kauften ADJ Stinger II 175 €
Unsere beliebtesten LED Effekte
88 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 /5
  • Features
  • Lichtausbeute
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Lichtausbeute
Verarbeitung
Ein etwas besserer Kompromiss im Vergleich zu anderen verwandten Geräten
kaufrausch, 27.03.2018
Kurz zu mir und meiner Motivation für den Kauf des Geräts:
Als Hobby-DJ besitze ich u.a. einen kleinen mobilen Stand mit Traverse, an der ich meine Lichteffekte aufhänge und mittels eines ganz einfachen nicht programmierbaren Lichtpults (Showtec EasyFade 36) per DMX ansteuere. Mein Lichtset, bestehend aus 4 LED-PAR Scheinwerfer sowie einem LED-Strobo, wollte ich durch zwei Strahlen-Effekte abrunden, die ich überwiegend per Sound-To-Light (STL) betreiben wollte. Die Anschaffung eines Effektes mit Laser habe ich nach Recherche schnell verworfen (Sicherheitsgründe) und bin so bei den LED-Moonflowers gelandet. Ich habe mich nach dem Test zweier andere Geräte (JB Systems LED Devil III und Showtec Cyclone 4) am Ende für den Quad Phase HP entschieden. Dabei hatten alle Geräte jeweils unterschiedliche Vor- und Nachteile, die ich hier nicht umfassend aufzählen kann. Nun aber zum Quad Phase HP:

Verpackung/Versand:
Das in Folie eingelegte Gerät war mit den typischen Kunststofffolien-Formteilen formgerecht ummantelt und in der OVP gut geschützt verpackt. Die Lieferung war wieder einmal Thomann-mäßig super schnell und die OVP zusätzlich nochmal mit Folien-Luftkissen sicher im Umkarton verpackt.

Lieferumfang:
+ Gerät mit vormontiertem Haltebügel
+ Stromkabel mit Kaltgerätestecker
+ IR-Fernbedienung ADJ-RC1 (wie erfreulich)
+ einzelner 3,5 mm Klinkenstecker mit vermutlich aufsitzendem IR-Lämpchen (Funktion bisher unbekannt bzw. noch nicht getestet)
+ Bedienungsanleitung

Äußerer Eindruck:
Das Gerät macht einen stabilen und soliden Eindruck. Allein das Gewicht deutet auf ein etwas dickeres Gehäuseblech hin. Eine Linse hatte, warum auch immer, schon einen Fingerabdruck zu verzeichnen. Da die Linsen im übrigen ohnehin einen kleinen Filmbelag aufwiesen (Produktion), habe ich diese zunächst mit einem Tuch gereinigt. Dabei viel auf, dass nicht alle Linsen super fest in ihren Halterungen saßen und sich teilweise darin drehen ließen. Das soll aber kein Kriterium sein, da wir es hier nicht mit einer Windschutzscheibe am Auto zu tun haben und die Funktion nicht beeinträchtigt wird. Jedoch ließ mich die Ausführung der Lüftungsschlitze auf der Vorderseite (viel zu schmal) sowie deren geringer Abstand zum Lüfter befürchten, was ich entsprechend den vielen Vorrednern nach dem Einschalten zu erwarten hatte. Einen schönen lauten Geräuschpegel. Aber dazu später mehr. Die Bedienelemente und Einbauten auf der Rückseite sind sauber verarbeitet.

Folgendes konnte ich testen:

Stand-Alone-Betrieb:
Zunächst testete ich den Quad Phase als Stand-Alone zusammen mit der IR-Fernbedienung ADJ-RC1.

Das Gerät hat keinen separaten Netzschalter und steht daher sofort nach dem Anschluss des Netzkabels an eine Steckdose unter Strom.
Unmittelbar nach dem Anschluss fährt der Lüfter hoch, der einen wirklich aufdringlichen Geräuschpegel aufweist. Dabei scheint es tatsächlich so zu sein, dass der Lüfter weder eine temperaturabhängige Drehzahlsteuerung hat noch dass er sich ab einer gewissen Dauer im Standby (also wenn keine LED leuchtet) wenigstens automatisch ausschaltet. Er läuft immer und volle Leistung (Lautstärke), wenn das Gerät am Stromnetz angeschlossen ist. Im Geräte-Menü kann man sich die Geräte-Temperatur anzeigen lassen. Eine Messung im Gerät erfolgt also ohnehin. Warum die Techniker da nicht eine temperaturgesteuerte Lüftung einsetzten, ist mir schleierhaft. Da dieses Gerät ja durchaus für den Konsumer- bzw. Amateur-Bereich gedacht ist, darf man sich ernsthaft fragen, ob die Entwickler schon einmal auf einer Privat-Party waren, bei der nicht ständig eine Geräuschkulisse von mehreren tausend Leuten und einer Konzert PA anliegen. Selbst als Techno-Liebhaber mit nicht gerade schwacher Anlage (2x thebox TA18 + 2x thebox PA302-A) war das Lüftergeräusch in den Breaks deutlich zu hören. Für private Alleinunterhalter, die zwischendurch auch mal Musikpausen, Ansagen oder Spiele machen, ist das Lüftergeräusch des Quad Phase HP meines Erachtens ein ernsthaftes Ausschlusskriterium (wenn man sich technisch nicht anderweitig zu helfen weiß).

Die Bedienung per ADJ-RC1 gestaltet sich nach einem kurzen Blick in die Bedienungsanleitung sehr einfach. Neben Aktivierung von Strobe, STL, Auto-Show, Standby kann mit ihr (und nur mit ihr - nicht per DMX) sogar die Helligkeit der LEDs eingestellt werden. Ich meine das es ca. 4 einstellbare Stufen der Helligkeit gibt, was man gemeinhin als Dimmen in Raten bezeichnen kann. Was mir persönlich jedoch am Besten gefallen hat ist, dass man mit der RC1 im STL-Modus eine bestimmte Farbe wählen kann. So können im STL-Betrieb bis zu 9 Farben fest eingestellt werden (darunter natürlich jeweils die Einzelfarben der LED ? also RGBW). Die eingestellte Farbe ändert sich dann solange nicht, bis man eine andere Funktion oder Farbe wählt. Natürlich funktioniert der STL-Modus auch wie ansonsten üblich nach dem Zufallsprinzip unter Verwendung aller Farbkombinationen. Die Wahl einer einzelnen bestimmten Farbe im STL war mir aber bisher neu und finde ich sehr cool. Das ließ mich auf den DMX-Modus hoffen, bei dem ich nun erwartete, dass dies in Kombination zwischen Kanal 1 (Farbauswahl) und Kanal 2 (Rotation/Musiksteuerung) dort ebenso funktionieren würde.

DMX-Betrieb:
Also, was solls dachte ich ? kompletten Ton und Lichtaufbau in Angriff nehmen um reale Einsatzbedingungen zu simulieren. Ich habe also neben allem Drum und Dran beide gekauften Quad Phase jeweils an den äußeren Enden meiner Traverse befestigt und per DMX mit der gleichen Startadresse (Standard Adresse 1) zusammen mit meinen anderen Lichteffekten ans Lichtpult angeschlossen.

Zur Teil-Lösung des Lüfterproblems habe ich die beiden Quad Phase an einen separaten Stromverteiler mit Schalter angeschlossen, um sie unabhängig von allen anderen Geräten bei Bedarf vom Netz trennen zu können. Ich war mir nicht sicher, ob dann die DMX-Steuerung aller anderen in Reihe geschalteten Geräte noch funktionieren würde. Nach testweisem Ausschalten der Quad-Phase war dies aber dennoch möglich (und sogleich angenehm ruhig im Raum). Das DMX-Signal scheint also durchgeschleift zu werden, auch wenn einzelne angeschlossene Geräte stromlos sind. Man sollte jedoch vor dem Ausschalten des Quad Phase die LEDs einige Zeit aus lassen, damit das Gerät nicht versehentlich doch überhitzt. Soweit so gut.
Vom DMX-Modus war ich angesichts meiner Erwartungshaltung dann jedoch enttäuscht. Sobald Kanal 2 auf Musiksteuerung eingestellt ist, spult die Software das Zufallsprinzip von Farben / Bewegung / Strobo zwar souverän ab. Auf Kanal 1 (Farbauswahl) kann man aber einstellen was man will, es passiert nix weiter. Farbauswahl im STL-Modus per DMX also - Fehlanzeige. Natürlich reagiert der Quad Phase im DMX-Modus nicht noch zusätzlich auf die RC1 Fernbedienung. Dazu kommt (was ja logisch ist), dass zwei Geräte im DMX-Modus bei gleicher Adressierung zwar auf ein und denselben Regler am Lichtpult reagieren; im STL Modus aber dann jeweils nicht synchron arbeiten, weil der Zufallsgenerator in beiden Geräten unabhängig voneinander arbeitet. Manuell die Farbe (Kanal 1) und die Rotation (Kanal 2) ständig zu verstellen, um einen annähernden Effekt wie bei Stand-Alone im STL-Modus mit RC1 zu erhalten, ist für einen allein hinterm Pult dann doch nicht machbar (wer engagiert schon einen extra Licht-Techniker zur Silbernen Hochzeit oder einer privaten Techno-Party?).
Der DMX-Modus war für meinen Bedarf also ein kleiner Reinfall. Die Wahl einer einzelnen Farbe im STL hat mir aber so gut gefallen, dass ich darauf nun nicht mehr verzichten wollte. Da fiel mir ein, dass es da ja noch einen Betriebs-Modus gibt, dem ich mich bisher noch nicht gewidmet hatte und der nun relevant wurde.

Master-Slave-Betrieb:
Bekannt war mir schon, wenn zwei Geräte im STL-Modus synchron zusammen laufen sollen, dann kommt nur der M-S Betrieb in Frage. Also, kurzerhand die Geräte aus der Reihe der anderen DMX Geräte herausgenommen und nur direkt miteinander per DMX-Kabel verbunden. Hatte den Eindruck, dass sich einer automatisch als Master und der andere als Slave erklärte (DNST-Voreinstellung); habe das dennoch im Geräte-Menü dann manuell nochmals vorgenommen. Sodann habe ich die RC1 Fernbedienung gezückt und siehe da ? ich konnte die Quad Phase wie zuvor im Stand-Alone Betrieb steuern, und diesmal synchron auch im STL-Modus. Nun kam es drauf an. Die IR-Fernbedienung hatte ich bisher immer von vorne, also von der Tanzfläche aus, auf die Geräte gerichtet. Vorsichtig ging ich hinter mein Pult und richtete sie schräg nach oben an die Wohnzimmerdecke. Et voila - die Geräte reagierten auf die Eingabe. Die Entscheidung war gefallen - der Quad Phase war es am Ende für mich geworden.

Leuchtkraft / Lichtshow:
Die Leuchtkraft der LED ist sehr gut; im Vergleich zu den beiden zuvor getesteten Geräten, die keine Hochleistungs-LED beinhalten, jedoch nicht wesentlich heller (getestet im dunklen Raum mit leichtem Nebel) als diese. Die Darstellung der Lichtstrahlen empfand ich dagegen beim Quad Phase subjektiv als deutlich schärfer und filigraner, was jedoch im Wesentlichen von den Spiegeln in Verbindung mit den Linsen abhängt und nicht von den LEDs selbst. Beim direkten Blick in die Optik merkt man selbstverständlich die höhere Leistung der LEDs des Quad Phase, was sich wie ich nur vermuten kann bei dichterem Nebel auch bei den Lichtstrahlen bemerkbar machen dürfte. Die Lichtshow des Gerätes im STL-Modus haben mich schlussendlich überzeugt, trotz Lüfter-Stress, das Gerät wie zuvor beschrieben weiter zu testen. Der Quad Phase kann sich egal ob im STL oder manuell gesteuert sowohl sehr schön langsam und dabei ruckelfrei als auch heftig schnell bewegen. Dabei gibt der Antriebsmotor bzw. die Steuerplatine entsprechend der Bewegung ein deutliches Fiepen von sich. Im Gegensatz zum Lüfter stört dies aber bei Weitem nicht so, da ja in dem Fall dann auch ein ordentlicher Schallpegel der Musik vorherrscht. Alles in Allem gibt der Quad Phase ein im Vergleich zu den von mir getesteten Geräten das beste Bild in Sachen Lichteffekte ab, was ja die Hauptaufgabe des Gerätes ist. Die Frage, ob dies unbedingt den Preis einer solchen Geräuschkulisse rechtfertigt, möchte ich dabei mal im Raum stehen lassen. Der Helligkeitsunterschied zwischen den älteren LED und denen im Quad Phase HP steht für mich aber absolut außer Verhältnis zu dem Unterschied bei den Betriebsgeräuschen (gar keine Geräuschentwicklung bei den anderen Geräten, da passive Kühlung). Bei Einsatz von nicht so kühlungsbedürftigen älteren LEDs oder eines besseren Lüftungssystems hätte ich persönlich bestimmt nicht so lange mit dem Kauf des Quad Phase HP gehadert.

Musiksteuerung:
Wie bereits angesprochen empfinde ich die Musiksteuerung beim Quad Phase HP im Vergleich zu den beiden anderen Geräten am besten gelungen bzw. am stimmigsten. Die Sensibilität des Mikrofons lässt sich einstellen. Leider ist dies nur im Geräte-Menü möglich (Standard auf 100, habe im Test auf 75 runter geregelt). Einen Poti am Gehäuse hätte ich persönlich praktischer gefunden. Ich muss jedoch auch erwähnen, dass die Einstellung der Empfindlichkeit bei vergleichbaren Einsatzbedingungen meist nicht wieder verändert wird. Da kann ein Poti auch unpraktisch sein, weil so eine zuvor optimale Einstellung aus Versehen auch leichter wieder verstellt werden kann.

Meine Beurteilung in der Zusammenfassung lautet daher

Positives:
+ Leuchtkraft und Lichtshow
+ STL-Modus allgemein
+ RC1 Fernbedienung beiliegend (die man dafür braucht, was der Programmierer in DMX vergessen hat)
+ Farbeinstellung im STL-Modus per RC1 (nur Stand-Alone oder M-S)

Neutral:
- relativ hohes Gewicht
- Musikempfindlichkeit per Menü
- Preis

Negatives:
- Geräuschentwicklung der Lüfter
- quasi kein Lüftermanagement trotz verbauter Temperaturüberwachung
- in dem Zusammenhang wirkt sich der fehlende separate Netzschalter negativ aus
- keine Farbeinstellung im STL-Modus per DMX (wirklich nice to have)
- keine Dimmung per DMX möglich (Shutter braucht kein Mensch, ? mensch)

Fazit:
Der Quad Phase HP überzeugt mich mit seiner Leuchtkraft und Lichtshow im STL-Betrieb, der bei mir den Haupteinsatz bildet. Ich bin mir nicht sicher, ob ich ihn mir bei der Geräuschkulisse im Vergleich zu anderen als Einzelgerät gekauft hätte. Schlussendlich war ausschlaggebend, dass die beiliegende IR-Fernbedienung im Master-Slave-Betrieb funktioniert und mir damit ein synchroner STL-Modus von zwei Geräten mit der Möglichkeit der Farbauswahl geboten wird (sieht wirklich heiß aus). Dass ich die Bedienung nun nicht am Lichtpult vornehmen kann, ist für mich kein großes Problem. In den Fällen, wo man selbst mal mit auf der Tanzfläche steht, ist die Steuerung per Fernbedienung sogar von Vorteil (?Ahhhh-Effekt?). Das Problem mit dem permanenten Betriebsgeräusch konnte ich für meine Einsatzzwecke dadurch abmildern, indem ich die Geräte über eine separate Stromzufuhr per Schalter vom Strom trenne, was die einzige Möglichkeit darstellt, um den Lüfter verstummen zu lassen.

Groovige Grüße aus Erfurt
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Lichtausbeute
Verarbeitung
Lichteffekt super - Lärm unglaublich
Matthias aus P., 26.02.2020
Leider muss ich mich 2020 auch 7 Jahre nach den ersten Bewertungen noch in zweifacher Hinsicht denen aus 2013 anschliessen. Der erste Aspekt ist der Lichteffekt der nach wie vor super rauskommt auch auf grösserer Bühne und vorallem mit Nebel, sehr genial. Dazu kommt die sehr gute Musiksteuerung die einen standalone Betrieb ermöglicht.
Leider wurde der negative Aspekt in 7 langen Jahren noch nicht behoben oder das Gerät stammt noch aus Lagerbestand der ersten Serie.
Der Lüfter ist nicht nur laut sondern da läuft eindeutig was schief.
Entweder der Lüfter schleift irgendwo oder die Lagerung ist so schlecht wobei ich auf Ersteres tippe.
Der moderate Luftstrom an sich ist wohl nicht in der Lage solche Geräusche zu produzieren.
Um ca. 30 W zu kühlen würde ja ein leiser PC-Lüfter genügen.
Zu gerne würde ich das Gerät aufschrauben um der Sache auf den Grund zu gehen, aber da steht die Garantie im Wege.
Im Moment kämpfe ich mit mir was ich tun soll, 30 Tage Moneyback wäre jammerschade, ein Austauschgerät wird ja wie den anderen Bewertungen zu entnehmen ist nicht viel bringen,
oder behalten und selber nach dem Fehler suchen ?
Ich werd dann erstmal die Seviceabteilung kontaktieren und befragen.

Fortsetzung folgt:

>> hier die Fortsetzung:
Inzwischen habe ich den Grund der Geräuschentwicklung lokalisiert und würde ihn als (rel. leicht behebbaren) Konstruktionsfehler oder Ausführungs bzw. Zusammenbaufehler bezeichnen. Möglicherweise haben die Chinesen auch nur die Zusammenbauanleitung etwas vereinfacht und als unwichtig erachtete Teile (hier 4 dünne Scheiben) weggelassen.
Der Ventilator wurde vom Hersteller direkt auf das Frontblech/Lochblech geschraubt wodurch das Laufrad des V.
am Frontblech schleift und diese Geräusche produziert.
Ich habe das Problem dadurch gelöst indem ich das Gerät vorsichtig aufgeschraubt habe (ja trotz Garantie) und zwischen Ventilatorrahmen und Frontblech zb. ein paar kleinere Stücke dickeres kartonartiges Papier geklemmt habe, ein paar Zehntel Dicke reichen da, dünne Scheiben sind natürlich auch möglich.
Der Quad Phase läuft danach so ruhig wie ein üblicher PC auch weil der Lüfter im Prinzip nichts anderes ist als der im PC.
Ein Hinweis noch zur Ausführung des "Hacks"
Zu lösen und zu entfernen sind alle äußeren Senkschrauben auf der Front dann nur zu lösen die 4 Schrauben für den V. plus die 2 Schrauben für die LED Einheit. Die LED Einheit sitzt direkt hinter dem V. und muss mit gelöst werden.
Mit der Garantie betrachte ich das erstmal so dass mal das Gerät nach längerm Gebrauch evtl. auch mal zum Reinigen öffnen muss,
trotzdem ist es hinsichtlich Garantie evtl. ein Graubereich.
***ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl an die Niederländer von ADJ, die möglicherweise eine Schraubendreherallergie haben oder sich möglicherweise lieber andere Sache drehen***
Möglicherweise könnte sich hier auch die Werkstatt von Thomann
ihren ohnehin schon guten Ruf noch weiter vergolden in dem sie entsprechende unbürokratische Nachbesserungen anbietet.
Wie auch immer mein Quad läuft und ich bin in dem Zustand auch super zufrieden, die Bewertung werd ich allerdings erstmal belassen solange die Geräte in so einem Zustand ausgeliefert werden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Lichtausbeute
Verarbeitung
Ein muss für jede Party
Party2019, 05.02.2019
Das ADJ Quad Phase ist ein echt cooler Effekt bei Nebel und ist bei jeder Party dabei.
Das feature kann bei Youtbe nachgeschaut werden.

Das Gerät ist sauber und robust verarbeitet.

Was negatives gibt es so nicht zu berichten außer das der Lüfter etwas Lauter ist, aber dies hört man nicht mehr sobald die Musik läuft.(ist in meinen Augen auch normal)

Ich kann eigendlich nur Positives wieder geben. Am Anfang habe ich das Gerät im sound to light Modus verwendet was auch schon super rüberkam bei den Gästen.
Jetzt wird es über DMX gesteuert.

Abschluss ich kann es jedem weiterempfehlen
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Lichtausbeute
Verarbeitung
Mega hell und schönes Lichtbild
DJ EL, 24.02.2021
Ein Hammer-Teil...ich bin DJ und benutze den ADJ bei jeder Feier. Es kommt immer gut an und ist ein absoluter Blickfang auf jeder Veranstaltung. Das coole ist, dass der ADJ in jeglichen Locations klar kommt...kleine Räume, große Räume, Hallen, Outdoor....die Lichtausbeute ist überall perfekt. Mit Nebel sieht man saubere Strahlen durch den ganzen Raum schweifen. Ein schöner Strahleneffekt und auf Fotos immer mega!!! Der ADJ ist sehr stabil gebaut und überlebt auch mal ein Sturz aus dem Kofferraum(eigene Erfahrung). Verschiedene Einstellungen machen es möglich den ADJ so einzustellen wie man es haben möchte. Schnelle Strahlen, langsame, Strobo, Farbe. Einfach WOW dieses Teil und eine kleine Power Kirsche auf der Sahnetorte!! Klare Kaufempfehlung für die, die ein Spezialeffekt in ihrem Licht Equipment haben wollen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung bis voraussichtlich Donnerstag, 5.08.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-45
Fax: 09546-9223-443
Online-Ratgeber
DMX
DMX
DMX-gesteu­erte Lichteffekte - wir zeigen was dahinter steckt.
Online-Ratgeber
LED-Beleuchtung
LED-Beleuch­tung
LED-Pars, LED-Bars und Moving Heads - worauf muss ich achten?
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Video
ADJ Quad Phase HP 32-Watt Quad-LED
2:15
Thomann TV
ADJ Quad Phase HP 32-Watt Quad-LED
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
1
(1)
Kürzlich besucht
Kali Audio IN-8 2nd Wave

Kali Audio IN-8 2nd Wave; Aktiver Nahfeldmonitor; 3 Weg System mit koaxialem Mittel-/Hochtöner; 8" Tieftöner; 4" Mitteltöner; 1" soft dome Hochtöner; Leistung: 140 Watt (60/40/40 Watt Tri-Amped); Frequenzbereich: 37 Hz - 25 kHz (-10 dB), 45 Hz - 21 kHz…

5
(5)
Kürzlich besucht
SSL UC1

SSL UC1; USB DAW Controller; Plug-In Controller mit komfortablem Mischpult-Layout und legendärem SSL Workflow; 1:1 Hardware Steuerung für die im Lieferumfang enthaltenen SSL Plug-Ins Channel Strip 2 und Bus Compressor 2; visuelles Feedback durch LED Ringe an den Drehreglern; Display…

Kürzlich besucht
Novation Circuit Rhythm

Novation Circuit Rhythm; Sampler / Sequenzer; 8 Sample Spuren mit je 32 Step-Patterns, kaskadierbar für bis zu 256 Schritte pro Spur; Funktionen wie Slice, Reverse, Loop, chromatisch Spielen; Wahrscheinlichkeits- und Pattern-Mutate-Funktionen; integrierte Effekte wie Lofi-Tape, Shutter, Hall, Delay und Summekompressor;…

1
(1)
Kürzlich besucht
Arturia Keystep 37 Black Edition

Arturia KeyStep 37 Black Edition; USB/MIDI Controller Keyboard; 37 anschlagdynamische Tasten (Slimkey) mit Aftertouch; 64-Step Sequenzer; Akkord- und Skalenfunktionalität; Arpeggiator; LED-Display; 4 frei blegbare Regler; Transport-Tasten; Touch Stripes für Pitch- und Modulation; RGB LED-Leiste; Anschlüsse: 3x CV-Ausgang (3,5mm Klinke), Clock…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. P Bass MN PJ PACK BK

Fender Squier Affinity P Bass MN PJ PACK Black; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Ahorn; Einlagen: Black Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm…

Kürzlich besucht
Neural DSP Quad Cortex Gigcase

Neural DSP Quad Cortex Gigcase; Softlight Case für Neural DSP Quad Cortex Pedal; präzisionsgeformt, besonders schlagfest und so konstruiert, dass der Quad Cortex vor Beschädigungen und Witterungseinflüssen geschützt ist; das obere Klappfach verfügt über eine sichere, elastische Neoprenplatte, in der…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. Strat HSS PACK CFM

Fender Squier Affinity Stratocaster HSS Pack Charcoal Frost Metallic; Stratocaster E-Gitarren Set; Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Griffbrett: Lorbeer; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Einlagen: Pearloid Dots; 21 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648…

Kürzlich besucht
Harley Benton CLA-15MCE SolidWood

Harley Benton CLA-15MCE SolidWood; Auditorium Cutaway Western Gitarre mit Tonabnehmer, Custom Line Solid Wood Serie; Boden & Zargen: Mahagoni massiv; Decke: Mahagoni massiv; Halsform: Oval C; Hals: Mahagoni; Griffbrett: Pau Ferro; Scalloped X Bracing; Einlagen: SnowFlake Inlays; 20 Bünde; Sattel:…

Kürzlich besucht
Gravity LTST 01

Gravity LTST 01, Laptop-Ständer mit verstellbaren Haltepins, Ablage aus Stahl, pulverbeschichtete Rohre aus Aluminium, Aluminium Druckguss Sockel, Abmessungen Ablagefläche BxH 480 mm x 330 mm, Durchmesser Rohre: 35 mm, Höhenverstellung durch Stellschraube mit Sicherungssplint von min. 750 mm - max.…

1
(1)
Kürzlich besucht
Sennheiser CX True Wireless Black

Sennheiser CX True Wireless Black kabelloser In-Ear Headset Kopfhörer, 7 mm High End Wandler, Bluetooth 5.2, bis zu 9 Std. Betriebszeit max. 27 Std. Betriebszeit mit Ladebox, SBC, AAC, aptX Codec-Unterstützung, Empfindlichkeit 110 dB SPL (1 kHz / 0 dBFS)…

1
(1)
Kürzlich besucht
Minuendo Lossless Earplugs

Minuendo Lossless Earplugs; Earplugs mit passivem Hifi-Filter - perfekt für Proben, Konzerte und in jeder anderen lauten Umgebung; Stufenlos regelbare Lautstärkedämpfung (-7db bis - 25 db) ohne Klangverluste; Neutraler und natürlicher Klang; Patentierte regelbare Membran zur Lautstärkedämpfung; Einsetzbar bei Lärmbelastungen…

Kürzlich besucht
Bowers & Wilkins PI 7 CG

Bowers & Wilkins PI 7 CG; In-Ear True Wireless Kopfhörer; echte 24-bit Audio-Verbindung; 2-Wege-Treiberdesign; High Performance DSP; Bluetooth 5.0 mit AptX Adaptive; adaptives, aktives Noise Cancelling (ANC); Lade-Case mit Audio-Übertragung; Kabellose und USB-C-Ladung; unterstützt Schnell-Ladung; Frequenzbereich: 10 Hz - 20…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.