ABM 2506c Bridge

21

E-Gitarrensteg

  • Aus dem vollen Glockenmessing gefräst
  • Geringe Fertigungstoleranzen
  • Schnelle Ansprache
  • Gesunder Basiston
  • Klare Höhen und lebhafter Obertongehalt
  • Lang anhaltendes Sustain
  • Durchsetzungsfähiger als ein einfacher Druckgusssteg
  • Ideal in Verbindung mit einem ABM 3020 (noch mehr Ton und umkippende Obertöne) oder dem 3020a Saitenhalter (offener High-End Gitarrenton)
  • Erweiterter Einstellweg der Intonation
  • Oberfläche: Hochglanz Chrome
  • Inkl. Stahl-Befestigungsbolzen (M8 mit 6 mm Kopf, Länge: 25 mm)
  • Messing-Einschlaghülsen (Innengewinde M8, Außendurchmesser: 11 mm, Länge: 10 mm)
  • Made in Germany
Erhältlich seit August 2011
Artikelnummer 266532
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Chrom
Bauweise Nahsville Bridge
Einzelreiter Ja
Saitenhalter Nein
89 €
119,88 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 28.05. und Montag, 30.05.
1

21 Kundenbewertungen

15 Rezensionen

A
Top verarbeitete Austauschbrücke
Anonym 09.09.2014
Diese ABM Brücke hat vor circa zweieinhalb Jahren die TonePros TOM auf meiner Schecter C-1 Blackjack abgelöst.

Zunächst möchte ich ein wenig über die Verarbeitung der Brücke schwadronieren:

Sie ist über jeglichen Zweifel erhaben. Das Wort Spaltmaß oder Spiel kann für diese Brücke restlos aus dem Wortschatz gestrichen werden.
Wo bei der TonePros TOM die Saitenreiter ohne Belastung doch ein wenig wackeln sitzen die Reiter der ABM Brücke bombenfest auf den Einstellschrauben. Daraus resultiert zwar, dass die Schrauben beim Einstellen etwas schwer gängiger sind, aber da man nicht jeden Tag an der Brücke herumspielt, stellt das für mich keinen Negativpunkt dar.

Die vorherige TonePros Brücke war in "Black Chrome" gehalten, wohingegen die neue ABM Brücke normal verchromt ist. Ob es dem Unterschied der Beschichtungen geschuldet ist oder wirklich ein Unterschied der Verarbeitung ist, kann ich nicht beurteilen, aber: In den etwa 3 Jahren, in denen die TonePros Brücke bei mir in Betrieb war, haben Schweiß und Reibung der Beschichtung doch ordentliche Gebrauchsspuren beigebracht. Die ABM Brücke weist auch nach zweieinhalb Jahren noch keine oberflächlichen Verschleißspuren auf.


Zum Thema Sound:

Natürlich hat sich etwas am Sound getan. Die Gitarre ist unverstärkt lauter und hat auch deutlich an Sustain zugelegt.

Das war es aber tatsächlich schon mit meinen Erfahrungen zum Sound. Filigrane Soundveränderungen kann ich nicht attestieren, wobei das auch wiederum keine negative Kritik am Produkt ist, sondern meinem subjektiven Empfinden geschuldet ist.


Unterm Strich kann ich sagen, dass diese Bücke alleine aus qualitativer Sicht schon ein upgrade gegenüber dem genannten Konkurrenzprodukt darstellt und kann diese uneingeschränkt empfehlen.

PS: Die Saitenreiter sind nicht vorgekerbt. Diese Arbeit sollte man, anders als ich es tat, einem Gitarrenbauer überlassen, sofern man nicht über ausreichend handwerkliches Geschick verfügt. Ich habe die Reiter beim ersten mal versaut und mir mittlerweile vorgekerbte von ABM bestellt und angebracht.
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Tolles Upgrade
Michael9153 17.02.2021
Zusammen mit dem Alu Stoptail von ABM habe ich mit dieser Bridge von ABM meine 2005 Epi Les Paul massiv aufgewertet. Vollmessing/Alu war auch die Empfehlung der Fachmedien. Das ABM Angebot ist ja recht umfangreich, deshalb lohnt vor Bestellung etwas Recherche, welche Teile jetzt tatsächlich die richtigen Sind.
Ich musste die Löcher im Korpus minimal erweitern, da es an einem oder eineinhalb Millimetern gekakt hatte. Die massiven Bolzen sitzen dennoch bombenfest. Mir wären vorgenutete Saitenreiter lieber gewesen, da ich beim Einfeilen der Kerben eh die Mitte als am besten passend eingeschätzt habe. Und prompt hatte ich bei der hohen E-Saite zu tief gefeilt. Glücklicherweise liegt noch ein Reiter als Ersatz bei. Die Verarbeitungsqualität der Bridge ist sensationell. Übrigens werden die Saitenreiter einzeln mit Schraube und Unterlagscheibe fixiert bzw. eingestellt. Auf eine gern mal vibrierende Spange konnte konstruktiv verzichtet werden. Der Klang der alten Lady hat mit dieser Kombination merklich an Brillanz gewonnen und ich meine, dass auch das Sustain intensiviert wurde.
Wer seine Les Paul an klangentscheidender Stelle verbessern möchte, kann kaum etwas besseres finden.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

j
"Süsser die Glocken nie klingen..."
joeschl 01.12.2019
Ich habe diese Brücke zusammen mit einem ABM Stop-Tail an meiner Niedrig-Preis Harley-Benton HB 35 Semi-Hollowbody montiert. Die 8mm Gewinde-Bolzen von ABM passen in die vorhandenen Hülsen, sodass der Austausch ohne Probleme von statten ging. Nur sitzt die Brücke etwas stramm auf den 6mm Stiften, was ich auf nicht 100% lotrecht gebohrte Löcher für die Einschlaghülsen zurückführe, wodurch sich die 74mm Abstandsmaß nach unten hin ganz minimal verringern. Da die Reiter nicht gekerbt sind, habe ich diesen Job vom Gitarrenbauer professionell machen lassen, was ich übrigens nur empfehlen kann, wenn man nicht gerade ein geübter Handwerker an der Feile ist.
Im Verbund mit dem ABM-Saitenhalter, ebenfalls aus Glockenmessing, ist meine Semi-Hollowbody Gitarre nun nicht mehr wiederzuerkennen. Das hört man bereits (und besonders) ohne Verstärker. Schwierig, die passenden Worte dafür zu finden: ausgewogen über alle Saiten, klar akzentuiert und differenziert, Sustain ohne Ende, rund und fein mit schönen Obertönen. Jeden Cent wert!
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

PB
Bridge für Höfner Verythin
Patrick B. 29.03.2012
Hallo! Ich habe diese Bridge für meine Höfner Verythin gekauft. Diese bestitzt 6mm Studs sodass sie einwandfrei eingebaut werden kann. Ich habe jedoch die alten Studs genutzt da die neuen (die der ABM Bridge) nicht über Schlitze im Kopf verfügen wodurch sich die höhe nicht so einfach einstellen lässt.

Zum Sound: Der Sound ist viel klarer geworden und auch der Sustain hat zugenommen. Die alte Bridge hat vorher etwas geschnarrt (die Kerbe der G Saite war zu groß), da man die ABM Brücke selber Kerben musste konnte man dieses "Problem" auch beheben.
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden