Sommer Cable Onyx 2025 Schwarz

241

Unsymmetrisches Zwillings-Patchkabel

  • Meterware
  • Innenleiter 2 x 1 x 0,25 mm²
  • Außenmaß: 3,8 x 8,3 mm
  • schwarz
Erhältlich seit März 2008
Artikelnummer 205951
2,10 €
2,38 €
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Samstag, 11.12. und Montag, 13.12.
1
2 Verkaufsrang
B
Zwillinge, die man doch unterscheiden kann
BMay 21.09.2020
Zum Einsatz kommt das Kabel bei mir jeweils zwischen einem TRS-Klinkestecker und zwei Chinchsteckern, um anasounds Elements mit ihren jeweiligen Hallspiralen zu verbinden, da mir die beiliegenden Kabel zu lang und zu minderwertig waren.

Von der Verarbeitung her kann ich nicht meckern.
Die beiden Hälften reißen auch nicht einfach weiter außenander, wenn man sie an einem Ende voneinander getrennt hat. Da müsste man schon mit etwas mehr Gewalt dran gehen, aber so soll es ja auch sein.

Im Gegensatz zur Produktgrafik ist die Beschriftung auf der Seite mit dem weiß ummantelten Leiter und nur dort. Das ist wiederum praktisch, wenn man ein Ende auf zwei Stecker aufteilt, die man farblich nicht unterscheiden kann.

Wie bei Zwillingskabeln üblich, ist es für Bewegungen entlang der Ebene der beiden Litzen extrem steif und lässt nichtmal mittlere Radien zu. 90° zu dieser Ebene ist das Kabel aber super flexibel und lässt auch enge Radien zu. Zudem lassen sich die Paare auch einfach miteinander verdrehen, wodurch es dann wieder praktisch in jede Richtung flexibel verlegt werden kann.

Der Einbau in die Stecker war ebenfalls problemlos, wobei hier meist eher das Layout der Lötpunkte an den Steckern zum Problem werden kann, als das Kabel.

Die verwendeten Stecker waren:
Neutrik NF2 CB-2 Cinch Stecker
Rean NYS 231 BG LL
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

MP
Gutes Kabelmaterial zum selbstverbauen
Maik P. 04.11.2009
Ich verwende dieses Onyx-Kabel zum Bau von Insertkabeln und Miniklinken-Adaptern und dafür finde ich es wirklich gut geeignet.

Es sieht aus der Ferne aus wie sie Standard "Baumarkt" Cinchkabel, ist diesen aber in Quallität und Langlebigkeit um einiges Überlegen, das merkt man spätestens beim Anfassen, da es einen schönen Gummimantel besitzt.

Auch finde ich, ist diese der 0,08 mm² Version vorzuziehen, 0,25 mm² ist soviel wie ein normales Insturmenten oder XLR Kabel bietet und das bei einem geringeren Durchmesser, weswegen man hieraus sehr gut Kabel bauen kann, die an einer Seite einen Stecker an der anderen zwei haben, zB. Insertkabel.

Der Preis ist nicht ohne, aber am FoH halten solche Kabel dann auch sehr lange, somit ist es meiner Meinung anch eine gute Investition mit der man sich Reperaturarbeit und Stress ersparen kann.
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

DW
Qualität!
Dr Woe 03.02.2021
Ich habe dieses Kabel 11 Meter mehrfach entlang meiner Wohnzimmerwände verlegt um mein Dj Set Up mit meinem Studio zu verbinden. Auf beiden Seiten kommen Neutrik Klinken- oder XLR Stecker und Hicon Chinch Stecker zum Einsatz. Das Kabel lässt sich super verarbeiten und verlegen. Vorher habe ich ein billig Chinch Kabel nachdem anderen wegen Kabelbruch oder Störgeräuschen weggeworfen, da musste mal was ordentliches maßgeschneidertes her ...und siehe da: der Sound dieses Kabels ist deutlich klarer und lauter auf dieser langen Strecke und ich bin mir sicher dass die Lebensdauer um ein vielfaches höher ist als die der letzten billigkabel (das letzte brummte schon nach zwei wochen), die eigentlich garnicht billiger sind wenn man dieses hier selber lötet. Super!
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
So Lala ...
Streetforce 05.08.2017
Ich war auf der Suche nach einem relativ dünnen aber doch noch einstreusicheren Kabel zum Bau zweier 10m langer Chinch Einzelkabel. Sommer ist mir als sehr guter Kabellieferant bekannt und auch die technischen Daten klangen prima.

Also 10 m des Kabels bestellt, in zwei 10m Einzeladern aufgesplisst und angefangen die hochwertigen Stecken anzulöten. Erstmal die Stecker an den Kontaktflächen verzinnt und dann das Kabel abisoliert und verzinnen wollen. Die Isolierung der Mittelader schrumpfte dabei dermaßen schnell zurück dass ich meinen Augen kaum traute. Also meine Lötstation auf die unterste Temperatur und Leistung herunter geregelt um die Mittelader verzinnen zu können.

Da sollte Sommer sich etwas einfallen lassen weil die Verarbeitung so für jemanden der ungeübt im Löten ist sicherlich in einer Katastrophe endet.

Die fertigen Kabel habe ich dann um einen laufenden Elektromotor gewickelt und meine Geräte angeschlossen.

Einstreusicher ist das Kabel trotz seiner nur einfachen Abschirmung ;-)
Verarbeitung
1
2
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung