Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Roland NE-10 Noise Eater

77

Trittschallschutzplatte für Fußmaschinen

  • effiziente Geräuschreduzierung von Kick Pedalen um bis zu 75%
  • ideal zur Geräuschreduzierung in Wohnräumen oder auch im Studio
Art Trittschallschutz
Erhältlich seit März 2014
Artikelnummer 335037
95 €
116,39 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 28.10. und Freitag, 29.10.
1
1 Verkaufsrang

77 Kundenbewertungen

5 46 Kunden
4 19 Kunden
3 11 Kunden
2 0 Kunden
1 1 Kunde

Verarbeitung

DB
Roland NE10 - Endlich die (Er)Lösung
Dr. Beat 06.04.2020
Kurz die Rahmenparameter: Roland VDrums TD11KVSE, HiHat- und Doppelfussmaschine im zweiten OG auf Laminatboden und einem Aufbau aus Laminattrittschallmatte + Waschmaschinendämpfungsmatten + 2 übereinanderliegendenTeppichen.
Problem: trotz dieses Aufbaus und mehrerer Versuche mit unterschiedlichen Materialien war die "Fußarbeit" im Ergeschoss und im darunterliegenden Kellerbüro immer noch so massiv zu hören, dass die Mitbewohner das nicht länger als eine Stunde ertragen haben.

Da mir die DrumPlattform von Thomann einfach zu groß ist bin ich beim Recherchieren, welche anderen Möglichkeiten es gibt, auf die Noise Eater gestossen und habe mir dann ein paar Videos im Internet dazu angeschaut. Kurzum: ich habe (erstmal) 2 Stück bestellt und diese auf den gleichen Aufbau gestellt wie oben beschrieben,

Nach inzwischen gut drei Stunden ausprobieren das Beste zuerst: man hört schon im Wohnzimmer im eG NICHTS mehr und im ersten Stock nur ein sehr leises Tock Tock aber selbst hier direkt unten drunter stört es nicht mehr. Einfach genial.

Zur Anwendung: Das Bassdrumkickpad inkl. Pedal passt vollumfänglich auf einen NoiseEater drauf, auf dem zweiten NE10 habe ich HiHat UND das Kardanpedal der Doppelfussmaschine stehen. Hier sei gesagt, dass das nur gut funktioniert, weil das Kardanpedal eine eigene Bodenplatte hat und somit nicht abkippen kann. Für excessive Doppelpedaler empfehle ich je Treter ein NE10, also insgesamt 3 Stück - das wird aber bei kleineren Racks eng mit den Rackbeinen und ggf. der HiHat-Maschine, das muss man gut ausmessen. Ob ich das dritte noch nachbestelle entscheide ich irgendwann mal. Für die HatHat gibt es weiterhin Einzelpads (NE1), für die man dann bei drei HiHat-Füssen auch nochmal zusammen gegen 100 Euro auf den Tisch legt - auf die habe ich verzichtet und brauche die auch nicht. Wenn man das (3 NE10 und 3 NE1) zusammenrechnet, ist man nebenbei bemerkt auch in etwa beim Preis für das DrumPodest, da kann man sicherlich überlegen was man dann macht wenn man es stellen kann.

Zum Spielgefühl: als erstes fällt auf, dass die Beine bzw. Füße im Vergleich zu ohne NE10 zwischen 3-5 cm höher stehen was durchaus spürbar ist. Als zweites merkt man, dass die Fussmaschinen beim Treten etwas "schwingen" - der Grund ist, dass die Dämpfung durch "halbe Gummibälle" an der Unterseite erfolgt. Beides ist aber nach ein paar Minuten spielen und ggf. höherstellen des Drummersitzes schnell vergessen - mich stört das überhaupt nicht mehr inzwischen.

Ich fasse zusammen: Die Qualität der Teile ist top und sehr wertig - aber das darf man für knapp 100 Euro pro Stück sicherlich auch erwarten. Die Dämpfung wird von Roland mit ca. 75% angegeben, manche sagen es sind nur 50% - für mich zählt hier nur das Ergebnis im Wohnzimmer und das ist 100% Verbesserung in meinem Fall.

Wenn jemand hier die Investition einer eDrum-Plattform scheut, dann ist er mit zwei NE10 nach meiner jetzigen Erfahrung sehr gut und zum halben Preis unterwegs. Vielleicht reicht auch nur eines für das BassPad, aber da würde ich die dann unterschiedliche Höhe der Füße als störend empfinden. Das Produkt ist preislich sicherlich kein Schnäppchen, aber es ist nach bisheriger Erfahrung seinen Preis wert.

Ich bin begeistert und absolut überzeugt von dem Produkt und empfehle es auf jeden Fall weiter - volle Kaufempfehlung.
Gruss geht raus an alle Drummer.
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Etwas zu klein, etwas zu teuer
HomeGuitarist 18.01.2020
Nutze die Platte für mein Alesis Nitro E-Drum Kit in einer Dachgeschosswohnung. Bisher hat sich mein Nachbar unter mir nicht beschwert, von daher erfüllt sie ihren Zweck. Des Weiteren rutscht sie auf Laminat nicht, sondern bleibt wo sie soll.
Problematisch ist jedoch, dass mein Pedal plus zugehöriger Trigger schlichtweg zu lang für die Platte sind. Somit ragt ein kleiner Teil vorne über die Kante hinweg. Vorher sollte man also Abmessung (210 x 540 x 30 mm) überprüfen, wozu leider keine Angaben auf Thomann zu finden sind. Die Bespielbarkeit leidet darunter zwar nicht, jedoch sieht es einfach unschön aus.
Zudem erscheinen mir 100€ zu viel für das was man bekommt. Vor allem, falls man sich ein zweites Pedal in Zukunft anschaffen wollen würde.
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

k
Ein Muss in der Mietwohnung
karaokefreak 05.02.2017
Ich habe intensiv nach einer praktischen Lösung zur Verminderung des Trittschalls gesucht, da ich im obersten Stockwerk eines Mietshauses wohne und mich beim Drummen nur ungern zurücknehme. Andere Lösungen erfordern viel Bastel-Begeisterung oder viel investiertes Geld und gehen in der Regel mit großem Platzverbrauch einher. Dagegen ist Rolands NE 10 definitiv das praktischste, weil kompakteste Mittel, um das Stampfen des Bassdrum-Pedals abzumildern. Die Platte ist groß genug für jede Art Pedal und verfügt über hochwertige, luftgepolsterte Gumminoppen an der Unterseite, die den Trittschall auf wenig Fläche verteilen und den Geräuschpegel dadurch erheblich reduzieren. Die Platte steht sicher und rutschfest. Mein Pedal liegt ebenso sicher und rutschfest auf der Platte. Dafür sorgt ein Stück engmaschiges Teppichgewebe auf der Trittplatte. Wer in Sachen Geräuschentwicklung noch mehr benötigt, kann mit einem dämmenden Teppich auf Nummer SIcher gehen. Ich bin jedenfalls voll zufrieden - und meine Nachbarn untendrunter ebenfalls!
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Gute Isolierung des Trittschalls
Marcimoon 08.04.2020
Sie schlucken den Trittschall nicht ganz, aber schon ein gutes Stück. Bisher gab es keine Beschwerden mehr, mal abwarten. Spiele mit einer 0815-Fußmaschine (Sonor) und einem Roland Kick-Pad (KD-10) in einem Mehrfamilienhaus. Von der Länge her passt das gerade so auf den Noise Eater, der hätte gerne noch 5 cm länger sein können. Zumal es ja auch etwas größere Fußmaschinen gibt, die würden dann wohl mit dem Fersenteil drüber hinausragen. (Zusätzlich könnte man noch Waschmaschinen-Vibrationsdämpfer drunterlegen um weiteren Trittschall zu dämmen, aber dann kommt die ganze Konstruktion schon recht hoch und wird auch recht instabil.) So wie's ist passt das schon.
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung