RME Madiface USB

MADI/USB Interface

  • 128 Kanäle bei 48 kHz
  • 64 Kanäle bei 96 kHZ
  • 32 Kanäle bei 192 kHz
  • MADI Ein- und Ausgang optisch und koaxial
  • SteadyClock
  • USB Anschluss für Audio I/O sowie Stromversorgung (USB bus-powered)
  • Sync Status LED

Weitere Infos

Recording / Playback Kanäle 64x64
Anzahl der Mikrofoneingänge 0
Anzahl der Line Eingänge 0
Anzahl der Instrumenten Eingänge 0
Anzahl der Line Ausgänge 0
Kopfhöreranschlüsse 0
Phantomspeisung Nein
S/PDIF Anschlüsse 0
ADAT Anschlüsse 0
AES/EBU Anschlüsse 0
MADI Anschlüsse 2
Ethernet 0
Sonstige Schnittstellen Keine
MIDI Schnittstelle Nein
Word Clock Nein
Maximale Abtastrate in kHz 192 kHz
Maximale Auflösung in bit 24 bit
USB Bus-Powered Ja
Inkl. Netzteil Nein
USB Version 2.0
Breite in mm 112 mm
Tiefe in mm 83 mm
Höhe in mm 27 mm

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

RME Madiface USB
25% kauften genau dieses Produkt
RME Madiface USB
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
859 € In den Warenkorb
RME Digiface USB
9% kauften RME Digiface USB 357 €
RME Babyface Pro FS
8% kauften RME Babyface Pro FS 698 €
Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen
7% kauften Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen 149 €
Behringer U-Phoria UMC202HD
6% kauften Behringer U-Phoria UMC202HD 63 €
Unsere beliebtesten USB Audiointerfaces
27 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.9 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Tut zuverlässig was es soll (mehr aber nicht)
Maxelott, 07.10.2018
Pro:
+ Macht genau was es soll und das zuverlässig.
+ Sehr umfangreiche Routingmöglichkeiten mit TotalMix Software.
+ Kompatibel mit älteren Rechnern (da USB 2.0).

Contra:
- Kein lokales Talkback möglich.
- Kein USB Audio/MIDI Class Betrieb möglich (daher auch keine iOS Unterstützung).
- Kein Plug & Play.
- TotalMix Software teils unintuitiv, unlogisch und optisch in die Jahre gekommen.
- Angesichts der Hardware Komponenten recht teuer.

Preis:
Ich hab hier schon gelesen, dass manche das Gerät für günstig halten. Mja, also für RME Verhältnisse ein ungewohnt niedriger Preis, aber mal die Kirche im Dorf lassen: diese kleine Box wandelt einen digitalen MADI Datenstrom in einen proprietären USB 2.0 Datenstrom um. Punkt. Mehr macht es auch wirklich nicht. Und diese Aufgabe ist weder besonders komplex, datenintensiv, noch benötigt es teure Hardware Komponenten. Deswegen finde ich den Preis von fast 1000 Eur doch etwas happig.

Konfiguration & Performance:
Wenn es mal läuft, dann läuft es wirklich einwandfrei, solide und effizient, aber das erste Einrichten könnte man wirklich erheblich vereinfachen. Ich habe hier End to End ausschließlich RME Hardware gekauft, also mehrere "Octamic XTC" die per LWL mit dem "Madiface USB" verbunden sind, und wenn man die Geräte einfach miteinander verbindet und das Madiface mit dem Mac, passiert erstmal ... gar nichts. Das Madiface unterstützt nämlich überhaupt keinen s.g. "USB Audio / MIDI Class" Betrieb wie es heutzutage eigentlich bei allen Audio / MIDI Interfaces selbst in der untersten Preisklasse schon längst Standard ist. Eine solche s.g. "USB Class" Unterstützung ist dafür gedacht ohne Installation eines speziellen Treibers sofort loslegen zu können und das jeweilige Gerät sofort z.B. als Audio/MIDI Eingang/Ausgang an einem PC, Mac, iPad, iPhone, etc. zu verwenden (wenn auch oft mit eingeschränktem Funktionsumfang in diesem Betriebsmodus). Und da man auf iOS Geräten per se gar keine Treiber installieren kann, ist die Verwendung des Madiface USB mit iOS deshalb ausgeschlossen. Mir ist absolut schleierhaft warum man einen solchen USB Class Betrieb einfach weggelassen hat, und das empfinde ich als sehr wertmindernd.
So man installiert also den proprietären RME Treiber auf seinem PC / Mac und ... es passiert wieder nichts. Man kann zwar z.B. die TotalMix Software starten, aber die Fader etc. sind einfach Dekoration, sie machen nichts, man hört nichts, man bekommt keine Fehlermeldungen, keine Einrichtungshinweise, nichts. Letztendlich musste ich 3 Handbücher wälzen um erstmal manuell die Octamic XTC Geräte je einzeln über ihre Mini LCDs zu konfigurieren, und dann noch die beiden Apps "Fireface USB Settings" und "TotalMix" auf dem Mac auf die benötigten Einstellungen (wobei ich u.a der RME Software sagen musste, dass es extern mit Octamic XTC Geräten zu tun hat) zu setzen und dann wurde es endlich Licht bzw. man hörte den ersten Ton im Rechner.

Nochmal: hier waren ausschließlich RME Geräte im Einsatz. Warum erkennen sich die Geräte nicht selbst und bieten (wie auch immer) eine möglichst schnelle Einrichtung an, ohne dass man hunderte Seiten Handbücher lesen muss? Klar ist MADI ein Standard, und klar verwendet RME für den Kontroll (MIDI) Datenstrom gewisse Bits im MADI Datenstrom die bei MADI Geräten anderer Hersteller evtl. Probleme bereiten könnten, aber dann macht doch einfach einen Taster auf das Madiface "Auto Setup" und fertig.

Kein lokales Talkback:
So jetzt hat man mehrere Octamic XTC im Konzertsaal, das Madiface USB im Kontrollraum, aber wie nutzt man jetzt die Talkback Funktion von TotalMix um den Musikern Anweisungen zu geben? Um es kurz zu machen: TotalMix erlaubt es nicht einfach das eingebaute Mikro in seinem Mac / PC als Talkback zu benutzen. Man müsste also entweder irgendwo eine Software herbekommen, die irgendwie das PC/Mac interne Mikro in die TotalMix Software leitet, oder aber man muss sich ein z.B. 50m langes Mikrofonkabel von einem Octamic XTC vom Konzertsaal in den Kontrollraum legen und eigens ein separates Mikro im Kontrollraum aufstellen. Logisch? Nö! Unnötig? Ja!

TotalMix:
Eine lange Bewertung von TotalMix erspare ich mir hier. Es kann wirklich sehr viel, gerade die vielen Routing Möglichkeiten sind sehr praktisch. Auch wenn ich die Nutzung alles andere als intuitiv und logisch finde. Oft hat man das Gefühl, dass die Bedienung eher von Ingenieuren, nicht von Musikern konzipiert wurde; aber man gewöhnt sich schnell an die Eigenheiten. Integrierte (DSP beschleunigte) TotalMix Effekte werden übrigens vom Madiface USB nicht unterstützt (da das Madiface keinen DSP hat), die vermisse ich persönlich aber auch gar nicht. Ich habe meine VST Plugins und genug CPU Cores auf meinem Mac. Was jedoch überhaupt nicht mehr zeitgemäß ist, ist die Darstellung der Oberfläche; zum einen der Look an sich, und was noch viel wichtiger ist: man kann die Kontrollelemente wie Fader, Pegelanzeige etc. nicht stufenlos in der Größe skalieren. Es gibt zwar über das Hauptmenü drei Einstellungen 100%, 135% und 200%, aber das langt nicht um die Oberfläche optimal auf seinen Bildschirm einzupassen.

USB 2.0:
Als ich die technische Spezifikation des Gerätes gelesen hatte, dachte ich erst das wäre womöglich ein veraltetes Gerät. USB 2.0 klingt doch schon etwas staubig. Wenn man aber mal nachrechnet kommt man mit der max. USB 2.0 ("Hi-Speed") Datenrate von 320 MBit/s locker über 64 Audio Kanäle (unidirektional) selbst bei 192 kHz und 24 Bit, was wohl für die absolute Mehrheit der Anwender ausreichend sein sollte, und den Vorteil hat, dass man das Gerät auch noch mit recht alten Rechnern verwenden kann. Mir persönlich wäre jedoch USB 3.x lieber gewesen, da man dann sogar locker über 200 Audio Kanäle in beide Richtungen fahren könnte und das bei 192 kHz und 24 Bit. Denn mal ehrlich: Wer kauft sich diverse RME Geräte im Wert eines kleinen PKW und spart dann ein paar hundert Eur am Rechner.

Fazit: Das Gerät bietet eine solide Lösung um externe MADI Geräte bequem ohne Steckkarte einfach über USB an seinen Computer (z.B. MacBook) anzuschließen. Mit den meisten o.g. Nachteilen kann man mehr oder weniger leben. Aber gerade das fehlende lokale Talkback und die nicht stufenlos skalierbare TotalMix Software finde ich sehr störend. Ich hoffe, dass hier RME mit Firmware, Treiber und Software Updates noch nachbessern wird.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Oh Yeah!
A.G, 14.03.2014
DiGiCo hat mit dem UB MADI den Anfang gemacht.
War es vor 2012 schon ein Wahnsinn das man überhaupt MADI auf USB wandelt und das nahezu Latenzfrei. Wo das UB MADI nur 52 Kanäle kann, liegen wir beim MADIFACE-USB bei 64 Kanälen. Und RME setzt noch einen drauf. Ein Madi-Interface und ein Wandler von Optisch-MADI auf Analog, eine richtig einfache Installation.....Oh Yeah!
Kann ich nur empfehlen


Mehrspur-Aufnahmen über ein einfaches USB Interface? Bis zu 128 Kanäle (44,1KH2, 16Bit).
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Berümte RME Sound und Ergonomie
ma_stro, 18.06.2019
Völlig kompatibel mit Totalmix, kleines, kompaktes Interface mit BCN und Glassfaser MADI Anschlüsse. Total zufrieden damit, wunderbaren Klang.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Top
Reinhard493, 21.10.2013
gutes Produkt, klein und effizient
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Produktvariationen
RME Madiface USB
(27)
RME Madiface USB
Zum Produkt
859 €

RME Madiface USB, MADI/USB Interface, 128 Kanäle bei 48 kHz, 64 Kanäle bei 96 kHZ, 32 Kanäle bei 192 kHz, MADI Ein- und Ausgang optisch und coaxial, SteadyClock, USB Anschluss für Audio I/O sowie...

RME Madiface XT
(9)
RME Madiface XT
Zum Produkt
2.299 €

RME Madiface XT, MADI/USB3 Audiointerface, 394 Kanäle bei 192 kHz, 3x MADI Ein- und Ausgang (2x optisch und 1x coaxial), AES/EBU I/O, MIDI I/O, Wordclock I/O, 4-Kanal DA-Wandler, Intelli Clock...

B-Stock ab 799 € verfügbar
859 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung bis voraussichtlich Dienstag, 27.07.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
Online-Ratgeber
E-Gitarren Recording
E-Gitarren Recording
Keine Rock­pro­duk­tion ohne krachende Gitar­ren­sounds. Grund genug für einen Recor­ding-Work­shop.
Online-Ratgeber
Audiointerfaces
Audio­in­ter­faces
Audio­in­ter­faces ebnen den Weg für Audiosignale in den Computer hinein und wieder heraus - oder gibt es darüber mehr zu sagen?
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
Kürzlich besucht
Novation Circuit Rhythm

Novation Circuit Rhythm; Sampler / Sequenzer; 8 Sample Spuren mit je 32 Step-Patterns, kaskadierbar für bis zu 256 Schritte pro Spur; Funktionen wie Slice, Reverse, Loop, chromatisch Spielen; Wahrscheinlichkeits- und Pattern-Mutate-Funktionen; integrierte Effekte wie Lofi-Tape, Shutter, Hall, Delay und Summekompressor;…

1
(1)
Kürzlich besucht
Arturia Keystep 37 Black Edition

Arturia KeyStep 37 Black Edition; USB/MIDI Controller Keyboard; 37 anschlagdynamische Tasten (Slimkey) mit Aftertouch; 64-Step Sequenzer; Akkord- und Skalenfunktionalität; Arpeggiator; LED-Display; 4 frei blegbare Regler; Transport-Tasten; Touch Stripes für Pitch- und Modulation; RGB LED-Leiste; Anschlüsse: 3x CV-Ausgang (3,5mm Klinke), Clock…

5
(5)
Kürzlich besucht
SSL UC1

SSL UC1; USB DAW Controller; Plug-In Controller mit komfortablem Mischpult-Layout und legendärem SSL Workflow; 1:1 Hardware Steuerung für die im Lieferumfang enthaltenen SSL Plug-Ins Channel Strip 2 und Bus Compressor 2; visuelles Feedback durch LED Ringe an den Drehreglern; Display…

8
(8)
Kürzlich besucht
Harley Benton SC-550 II DFB

Harley Benton SC-550 II Desert Flame Burst; Deluxe Serie; E-Gitarre; Mahagoni Korpus (Swietenia Meliaceae) (mit gewichtsreduzierender Fräsung); gewölbte und geflammte AAA Ahorn Decke; eingeleimter Mahagoni Hals (Swietenia Macrophylla King); Pau Ferro Griffbrett; 60er Hals Profil; 305mm (12,00") Griffbrettradius; Halsdicke am…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. P Bass MN PJ PACK BK

Fender Squier Affinity P Bass MN PJ PACK Black; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Ahorn; Einlagen: Black Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm…

Kürzlich besucht
J. Rockett Audio Designs Clockwork

J. Rockett Audio Designs Clockwork; Analoges Stereo Delay mit zuschaltbarer Modulation; Designt in Zusammenarbeit mit Howard Davis (Schöpfer des originalen “Deluxe Memory Man”); Klassisches Analog-Design mit BBD Chips; Tap-Tempo Steuerung Digital; Bis zu 600 ms Delay Zeit; Zuschaltbare Modulation mit…

Kürzlich besucht
Sennheiser CX True Wireless Black

Sennheiser CX True Wireless Black kabelloser In-Ear Headset Kopfhörer, 7 mm High End Wandler, Bluetooth 5.2, bis zu 9 Std. Betriebszeit max. 27 Std. Betriebszeit mit Ladebox, SBC, AAC, aptX Codec-Unterstützung, Empfindlichkeit 110 dB SPL (1 kHz / 0 dBFS)…

Kürzlich besucht
Soundbrenner Minuendo Lossless Earplugs

Soundbrenner Minuendo Lossless Earplugs; Earplugs mit passivem Hifi-Filter - perfekt für Proben, Konzerte und in jeder anderen lauten Umgebung; Stufenlos regelbare Lautstärkedämpfung (-7db bis - 25 db) ohne Klangverluste; Neutraler und natürlicher Klang; Patentierte regelbare Membran zur Lautstärkedämpfung; Einsetzbar bei…

2
(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton SC-550 II PAF

Harley Benton SC-550 II Paradise Amber Flame; Deluxe Serie; E-Gitarre; Mahagoni Korpus (Swietenia Meliaceae) (mit gewichtsreduzierender Fräsung); gewölbte und geflammte AAA Ahorn Decke; eingeleimter Mahagoni Hals (Swietenia Macrophylla King); Pau Ferro Griffbrett; 60er Hals Profil; 305mm (12,00") Griffbrettradius; Halsdicke am…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. P Bass PJ PACK 3-SB

Fender Squier Affinity P Bass PJ PACK 3-Color Sunburst; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Lorbeer; Einlagen: Pearloid Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm…

Kürzlich besucht
KMA Audio Machines Tyler Deluxe Freq. Splitter

KMA Machines Tyler Deluxe Freq. Splitter; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Zweikanaliger Signalsplitter mit variablem 12 dB/Okt. Low/High Pass Absenkung, vollisolierte und transformator basierte FX Loop Sends, Clean Blend und Mix Regler ermöglichen die perfekte Balance von Höhen und Bässen;…

Kürzlich besucht
Bowers & Wilkins PI 7 CG

Bowers & Wilkins PI 7 CG; In-Ear True Wireless Kopfhörer; echte 24-bit Audio-Verbindung; 2-Wege-Treiberdesign; High Performance DSP; Bluetooth 5.0 mit AptX Adaptive; adaptives, aktives Noise Cancelling (ANC); Lade-Case mit Audio-Übertragung; Kabellose und USB-C-Ladung; unterstützt Schnell-Ladung; Frequenzbereich: 10 Hz - 20…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.