QSC K 10.2

43

2-Wege Fullrange-Aktivlautsprecher

  • 2.000 W Class D Verstärker-Modul
  • Bestückung: 10" Tieftöner und 1,4" Titan-Kompressionstreiber
  • Abstrahlcharakteristik: 90° achsensymmetrisch
  • 45 x 25,4 mm Multifunktions-Display / 2 Auswahltasten
  • Presets/EQ-Voreinstellungen: Dance/Bodenmonitor/Gesang/Akustikgitarre/ Bassgitarre/Hand-Mikrofon/Headset-Mikrofon etc.
  • Scenes speicher- und abrufbar: User-EQ/Delay/Crossover und Eingangswahl
  • Hochleistungs-DSP, korrigiert nichtlineare Verzerrungen
  • Frequenzbereich (-10 dB): 50 - 20000 Hz
  • Maximalpegel (@1m): 130 dB
  • Kanal A Eingang: 1 x XLR/Klinke Kombi-Buchse
  • Mic/Line Eingang (umschaltbar)
  • Gainregler
  • Signal-LED
  • Kanal A Ausgang: 1 x XLR
  • Kanal B Eingang: 1 x XLR/Klinke Kombi-Buchse und Hi-Z/Line Eingang (umschaltbar)
  • Gainregler
  • Signal-LED
  • Kanal B Ausgang:1 x XLR
  • Kanal C Eingang: 1 x 3,5 mm Stereo-Klinke
  • Gainregler
  • Signal-LED
  • Drei-Kanal Mixer: Mix-Out Ausgang (Post Gain):1 x XLR
  • Monitorschräge 55°: auch als Bodenmonitor einsetzbar
  • 35-mm-Hochständerbuchsen mit 0° oder -7,5° Ausrichtung
  • Lautsprechergitter aus pulverbeschichtetem Stahl
  • leichtes Gehäuse aus hochfestem ABS/ergonomische Griffe
  • 2 Montagepunkte M10 mit integrierter PullBack-Öse
  • V-LOCK-Netzkabel mit Rastsperre für sicheren Betrieb (C13/Schuko)
  • geringe Stromaufnahme: mehrere K.2-Serie Lautsprecher können an einer 10 A/230 V Standardleitung betrieben werden
  • Abmessungen (H x B x T): 519 x 320 x 300 mm
  • Gewicht: 14,5 kg
  • 6 Jahre Hersteller-Garantie bei Produktregistration
  • passende Taschen: Art. 243078 oder Art. 431995 (beide nicht im Lieferumfang enthalten)
  • passende Bügel zur Wand- oder Deckenmontage: Art. 414696 (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • passendes Cover: Art. 304013 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Erhältlich seit Mai 2017
Artikelnummer 412312
Verkaufseinheit 1 Stück
Breite 320 mm
Tiefe 300 mm
Höhe 519 mm
Gewicht 14,5 kg
Bauform Standard
Tieftöner in Zoll 10
Anzahl Tieftöner 1
Wege 2-Wege
Leistung laut Hersteller 2000 W
Monitorschräge Ja
Input zeitgleich 3
Mic Preamp 1
Klangregelung/Ch. Nein
Bluetooth Play Nein
USB Player Nein
Low Cut Regelbar
Lüfter Ja
Gehäuse Kunststoff
Farbe Schwarz
Bestückung der Tieftöner 1x 10"
Hochtöner 1" und größer 1
Mikrofoneingang 1
Line Eingang 1
Hochtöner in Zoll 1,4
Anzahl Hochtöner 1
Mitteltöner in Zoll Kein Mitteltöner
Anzahl Mitteltöner 0
Schalldruck in dB 130 dB
Abstrahlwinkel Hor 90 °
Abstrahlwinkel Ver 90 °
Frequenzbereich (-10dB) von 50 Hz
Frequenzbereich (-10dB) bis 20000 Hz
Summenklangregelung 1
Line Out XLR
Flugfähig M10
Ständerflansch 35 mm
110V fähig 1
Hersteller Hülle 304013
Thomann cover 243078
Spezial Wandhalter 414696
Mehr anzeigen
888 €
979 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 11-14 Wochen lieferbar
In 11-14 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

2-Wege-Fullrange-Aktivlautsprecher

Der QSC K 10.2 ist ein aktiver Fullrange-Lautsprecher für eine Vielzahl an Live-Anwendungen von der Front-PA über das Sidefill bis hin zum Floor-Monitor und möchte sich Musikern, DJs und dem Rental-Markt empfehlen. Mit seinem 10-Zoll-Woofer stellt er das mittlere Modell der erneuerten QSC-K-Serie dar, bietet aber die gleiche kraftvolle Endstufe und umfangreiche Mixer-Einheit, wie das große Geschwistermodell und ist dabei kompakt genug, um ihn problemlos zu transportieren. Im Vergleich zur ersten K-Serie hat sich die Spitzenleistung verdoppelt und QSC rüsten den Speaker mit einem Hi-Z-Eingang und DSP nebst Display aus. Dadurch lassen sich Soundeinstellungen für verschiedene Anwendungsgebiete unkompliziert und direkt abrufen.

Leistung trifft auf Top-Sound

Der 2-Wege-Lautsprecher mit 10-Zoll-Tieftöner und 1,4-Zoll-Titan-Kompressionstreiber wird von einer 2000 Watt Endstufe angetrieben, die den Basslautsprecher mit 1800 Watt versorgt. Der Rest entfällt auf Hochtöner. Der Frequenzbereich reicht von 50 - 20000 Hz bei einer Abstrahlcharakteristik von 90°, der maximale Schalldruckpegel liegt bei 130 dB. Die patentierte Directivity Matched Transition bürgt für eine gleichmäßige Abdeckung. QSC K 10.2 verfügt über einen 3-Kanal-Mixer und integrierten DSP für fortschrittliches Lautsprecher-Management: Eingangs-Management, 4-Band-EQ, eine Delay-Anpassung von 0 -100 ms, ein Hochpassfilter für optionale Subwoofer und zahlreiche Anwendungs-Presets sind an Bord. Das alles lässt sich mittels Funktionstasten und Wahlrad bequem am 45 x 25,4 mm großen Multifunktions-Display einstellen. Via XLR-Out kann eine weitere Box angesteuert werden.

Hardware für Profis und anspruchsvolle Anwender

QSC fokussiert mit der QSC K.2 Serie professionelle Anwender und das Modell 10.2 ist aufgrund seines Formfaktors und flexiblen Designs für gängige Szenarien von Tanzmusik über Instrumentenverstärker bis hin zum Anschluss eines Gesangsmikrofons gewappnet. Das Backpanel bietet hierfür drei regelbare Kanäle mit einer verriegelbaren XLR/Klinke-Kombibuchse für Mikrofon/Line-Signale und XLR-Buchse am Kanal A, der mit je einer praktischen Signal- und Mic-LED ausgestattet ist. Kanal B kommt mit Line und HI-Z, Kanal C bietet einen Stereo-Klinkeneingang an, z.B. für Musik vom Smartphone. Sollte man sich in Sachen Klangästhetik mal nicht ganz sicher sein, stehen ganze 11 Presets für die unterschiedlichsten Anwendungszwecke bereit. Benutzereinstellungen wie Eingangstyp, Delay, EQ, und Crossover dürfen obendrein als Szenen gespeichert und abgerufen werden. Gegen Übersteuerung schützt ein Limiter.

Über QSC

QSC, LLC wurde vor über vier Jahrzehnten gegründet und hat sich seither zu einem weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung und Herstellung von professionellen Audio-Systemlösungen etabliert. Die Entwicklung von Endstufen, Lautsprechern, digitaler Signalverarbeitung (DSP) und digitalen Mischpulten finden bei QSC unter einem Dach statt. So entstehen Produkte und Systeme, deren Features bestens aufeinander abgestimmt sind. Die Kompetenz von QSC zeigt sich auch in der modernen Fertigungstechnik und Qualitätskontrolle. Gefertigt werden die Produkte mit computergestützter Präzision in einer mehr als 7.500 m² großen Anlage in Costa Mesa (Kaliforniern) in den USA.

Vortrag, Party, Konzert- und Eventbeschallung

QSC K 10.2 bietet viele Einsatzmöglichkeiten. So lässt sich das Gerät als Floor-Wedge einsetzen oder dank Hochständerflansch für Präsentationen/Vorträge verwenden, je nach Nutzung auch um 7,5 Grad kippen. Für kleinere Gigs dürfte Singer/Songwritern und Vokalisten eine Box bereits ausreichen. In Kombination mit einer zweiten Einheit macht die QSC als Stereo-System für Alleinunterhalter und Co. eine gute Figur. Wer mehr Schub braucht, zum Beispiel für den Konzert- oder DJ-Einsatz, kombiniert sein System mit einem Subwoofer wie dem KS 112 aus der gleichen Serie oder greift je nach Event-Größe zu dem größeren Geschwistermodell. Bei Bedarf können die Boxen via zwei M10 Montagepunkten mit integrierter PullBack-Öse auch geflogen oder an die Wand-, Decke- oder Traversen montiert werden. Zur NAMM 2020 wurden die QSC K Aktivlautsprecher übrigens in die TECnology Hall of Fame aufgenommen.

43 Kundenbewertungen

33 Rezensionen

V
Vielseitige und kräftige Box mit tollen Klangeigenschaften!
Viper 29.09.2017
Da ich seit Jahren die QSC K10 aus dem Live Betrieb kenne war ich sehr gespannt auf die K10.2.
Bei Gehäuse und Bedienelementen stellt die K10.2 nicht unbedingt eine Verbesserung dar. Die Griffe sind etwas leichter und die Drehregler sehr viel kleiner geworden. Die Verarbeitung ist sehr gut, aber es ist halt viel "Spielzeug" dran. Für einen professionellen Verleiher, der die Box jedes WE über diverse Bühnen schubst, nicht unbedingt erstrebenswert. Aber das ist nicht meine Anwendung. Mir waren folgende Punkte wichtig:

Größe und Gewicht, Handling:
Die Box wiegt etwas über 14 kg und ist eben ein Stück kleiner als eine 12" Box. Die leider etwas teuren originalen Taschen machen die Box sehr transportabel. Eine derart hohe Leistungsdichte bei dem Gewicht und der Größe. Einfach sensationell.

Vielseitigkeit, Flexibilität:
Die Box kann auch einfach mal als Monitor genutzt werden. Durch die drei Eingänge hat man außerdem alle Möglichkeiten mal mit Mic und Gitarre rein zugehen. Ob man jetzt bei einer guten Box die vielen EQ Presets oder überhaupt eine Klangregelung benötigt, ist die Frage. Wenn ich aber gerade die Anwendung als Monitor in Betracht ziehe, oder die Box eben als Live Topteil aber auch im DJ Betrieb verwenden möchte, dann bin ich letztlich froh um diese Möglichkeiten. Aber wie klingt der "Schnick-Schnack" denn?

Klang:
Im Default Modus klingt die Box unglaublich transparent und klar. Bei recht "spitz" abgemischten Songs gerne auch fast etwas zu spitz. Es ist keine rotzige Rock-Box! Aber die Brilianz ist beeindruckend. Ich konnte bis hin zu einer recht hohen Test-Lautstärke keine Verzerrungen hören. Die verschiedenen Presets sind sehr wirkungsvoll aber natürlich Geschmacksache. Ich finde, diese erlauben dem Nutzer auch ohne langes herumprobieren, die Box für den jeweiligen Einsatzbereich zu verwenden.
Einziger Nachteil: Die Box ist als "stand alone" Lösung nicht wirklich zu gebrauchen. Eine Bassanhebung gibt es nicht. Lediglich die Einstellung "No Sub". Ich meine, die K10 war kräftiger in den unteren Frequenzen. Aber in Kombination mit einem ordentlichen Sub, ist dieses Thema natürlich ausgeräumt.

Fazit:
Die Box ist nicht geschenkt, aber im Segment unter 1000 EUR meiner Meinung nach klar zu empfehlen, zumal sie sehr flexibel im Einsatz, aber auch transportabel ist und hervorragend klingt!
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Premium Sound
B-Mix 02.05.2019
Da das Ausleihen fremder Anlagen auch immer Überraschungen mit sich bringt, und auch immer kostet, war ich auf der Suche nach was eigenem. Durch einige Gast-DJs im Verein konnte ich mir unterschiedliche Anlagen anschauen und vorallem anhören.

Was soll ich sagen, ich bin bei QSC hängen geblieben :-) Hatte die K12 und K12.2 mit Sub gehört und war begeistert. Zwei von den 10.2 hab ich dann gekauft. Klarer Sound auch bei hohem Pegel, schicke Optik, tolle Funktionen und vielseitig Einsetzbar. Sicher wird man nicht immer alle Funktionen nutzen... muss man ja auch nicht.

Mit zwei 10.2 würde ich Indoor bis 100PAx beschallen. Mit Sub gehts natürlich noch ganz anders zur Sachse. Derzeit bei mir ein Pyrit Sub 212A.

Auf das Firmware Update möchte ich noch hinweisen.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Im Vergleich zum Vorgänger verschlimmbessert.
Dirk4587 20.03.2019
Die Bedienung wird immer komplizierter, die Möglichkeiten immer größer, der Sound leider immer schlechter.... Operation gelungen, Patient tot. Irgendwie war die Auflösung der Höhen vorher besser, der Deep Schalter genial. Jetzt habe ich Presets, die ich alle in die Tonne kloppen würde... O.K. ich kann nun ein Delay einstellen, nur benutzt habe ich es noch nie... Go back to the Roots QSC...
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

HD
Leider habe ich diese Boxen erst jetzt kennengelernt...
H.-C. Dederer 24.07.2021
Musikliebhaber seit Jahrzehnten. Habe mir für mein Wohnzimmer eine große Klipsch-Anlage fürs Heimkino gegönnt. Wenn ich gewusst hätte wie gut die Qualität und der Klang von den K10.2 hätte ich viel Geld sparen können und direkt Heimkino mit PA eingerichtet. Die Frequenzen, in denen ich Musik genieße bringen nämlich selbst meine großen Klipsch in Bedrängnis.
Dafür sind die QSC schön handlich und mit den Lüftergeräuschen kann ich gut leben, wenn ich auflege hört man davon logischerweise nichts. ;)
Vorraussetzung solche Boxen im Heimkinobereich/HiFi-Bereich zu nutzen ist natürlich ein sehr sorgsames Einmessen von Nöten. Das sollte man hier aber niemandem sagen müssen.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube