Orange PPC412 Gitarrenbox

54

Gitarrenbox

  • Bestückung: 4 x 12" Celestion Vintage 30 Speaker
  • Belastbarkeit: 240 W
  • Impedanz: 16 Ohm
  • Ein- und Ausgang: Klinke
  • Abmessungen: 78 x 74 x 38 cm
  • Gewicht: 50 kg
  • Farbe: Orange
Erhältlich seit Juni 2002
Artikelnummer 153989
Verkaufseinheit 1 Stück
Belastbarkeit 240 W
Impedanz 16
Stereo Nein
Schräge Ausführung Nein
Gewicht 50,0 kg
999 €
1.307,81 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 27.05. und Samstag, 28.05.
1

54 Kundenbewertungen

24 Rezensionen

T
Alles was man sich nur Wünschen kann..
Trucklord 19.10.2012
Ich hatte schon diverse Boxen und auch Boxen Kombinationen unter meinen Amps. z.B. Peavey MS412 mit Sheffield 1290ern, Marshall VS412 (Fullstack), Orange PPC 410, Orange Jim Root PPC 212. Das einzig wahre unter meinem Rockerverb 50 MK II war für die härtere Gangart die Kombi PPC410 plus Jim Root 212. Aber leider is dieses 3/4 Stack im Vergleich zu den "großen" doch etwas schmal..und irgendwie gehört bei ner "härteren" Band auch ne 412er auf die Bühne..Schlussendlich ging die 410er in die Bucht und die 212er zurück zu Thomann und ich bestellte mir die PPC412..währenddessen habe ich meine kaputte Peavey "ge-tuned"..diese lief dann auf zwei Sheffield 1290ern und zwei Celestion G12t-75ern. das war dann endlich ein 412er Sound der sich hören lassen konnte..dann geschah das Drama..die PPC412 kam..jetzt klingt die "gepimpte" Box wie Schrott im direkten Vergleich..auch das große M*** Fullstack unsrer zweiten Gitarristen kann gegen die EINE PPC412 einpacken..der Druck, die Präsenz, das Durchsetzungvermögen, die Nötige Portion "Dreck" im Verzerrten Betrieb aber auch das Singende Mittenlastige bei Cleans mit Single-Coils befeuert..so macht Gitarre spielen Spaß..Den Amp fürs Leben hatte ich schon..jetzt endlich die Box..well sie ist sau schwer..aber jedes Kilo wert..und jeden Cent..auch wenn der Preis n bissl weh tut..aber einmal angefeuert vergisst man das Schleppen und den krummen Rücken und das Loch im Portemonaie..verarbeitet natürlich super..immerhin made in UK..was will man mehr? für meine Ansprüche nichts!

Die Box ist alles was ich wollte und brauche..obwohl..n bissl sparen und n Orange Fullstack? Sch... auf Hörsturz und die Befindlichkeiten der Bandkollegen, oder? ;)
Features
Sound
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Mehr Masse, fetter Sound
Tim83 12.06.2012
Hatte das Glück dieses Modell im Studio mit meiner MR1960A zu vergleichen...und die Unterschiede waren riesig!

Die Speaker (V30) geben den Sound etwas weicher, also nicht so kreischend, dafür aber mit ordentlich Pfund und Druck wieder.

Bei mir ist ein JVM410H die Soundquelle. Da merkt man sofort was Volumen und dickes Holz in Kombination mit den Speakern ausmacht.
Im Vergleich mit einer Rectifier Box von Mesa mit gleichen Speakern hört man den Unterschied der Masse an Holz noch besser raus. Die Rectifier hat zwar etwas mehr Volumen, aber dünneres Holz (hatte mal die Oversized Straight).
Orange hat hier wohl die beste Kombination aus Speakern, Volumen und Wandungsstärke getroffen.

Als "Füsse" dienen nicht vier Stempel oder Rollen sondern zwei lange Holzleisten die unter das Gehäuse geschraubt sind. Soll den Sound wohl auch beeinflussen...wenn allerdings etwas unebener Boden vorhanden ist fängt sie schnell an zu wackeln.

Einziges Manko: Bei diesem Gewicht (50kg) müssten eigentlich Rollen dabei sein. Deswegen Punktabzug bei Features! Da werd ich noch was bauen müssen oder ein Rollbrett besorgen. Allein schleppen geht hier leider gar nicht (bei der Marshall war´s im Notfall noch möglich)...!
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

FM
Orange PPC 412
Fabio M. 09.11.2009
Leute das ist wohl eine der massivsten und druckvollesten 412 Boxen die es gibt. Die hab eine ordentliche Ladung Bumbs unten Rum und gibt die Mitten und Höhen so präsent und klar wieder, das man beim ersten hören etwas erschreckt, denn man kann erst mal nicht gauben was da an Power raus kommt und wie es gleichzeitig so klar und satt sein kann. Also muss man erst mal lange ausprobieren ;-))).

Diese Box gehört absolut zu den Upperclass Modellen und ist jeden Cent wert. Auch die Kilos müssen sein (50 an der Zahl) denn erst dadurch ergibt sich dieser entreme Druck auch. Auch das Design ist spitze Orange mit diesen groben Schutznetz. Man sollte aber auch das entsprechende Equipment dazu haben als beispiel: ICh spiele als Head nen Orange ;-) AD30 HTC und eien Gibson Les Paul also gutes Ausgangsmaterial ist Pflicht. Dann aber bekommt am die Soundwelle von Orange voll zu spüren Leute da bleibt euch die Spucke weg, da ist alle da was man sich an Sound wünscht.
Features
Sound
Verarbeitung
4
4
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Bäm!!
Janosz 25.12.2015
Als mitlerweile stolzer Besitzer von zwei dieser Monsterboxen kann ich nur sagen WOW!! Mit nem ordentlichen Amp obendrauf gibt diese Box einfach nur genau das raus, was man oben reinspielt. Und das mit fetten Bässen, tollen Mitten und brillianten Höhen. Alles total differenziert und klar. Ich hab einen Orange OR50 und TH30 auf den Boxen stehen und bin ein Fuzz-Freund. Auch das zertörerischste Fuzz bringt der Cabinet super nach vorne.
Live ist die 4x12er mit Celestion V30 Speakern immer dabei und das will ich auch nicht mehr missen. Trotz der 50kg Gewicht.
Wer also nichts mit dem kratzigen Marshalboxensound anfangen kann und genug Muckis hat um 50 Kilo zu stemmen, dem kann ich dieses orangene Schmuckstück nur empfehlen!
Features
Sound
Verarbeitung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube