• Merkliste
  • de
    Store auswählen Select Store
    Alle Länder All Countries
  • 0

9. Rudiments als Basis

Um nun seine Trommel richtig bedienen zu können, braucht man eine gewisse Grundtechnik. Natürlich gibt es viele verschiedene Grundtechniken. Den einzigen Fehler den man machen kann, ist der, keine Technik zu haben. So etwas kann dann sehr leicht zu Schmerzen in den Handgelenken, Armen und Schultern führen und natürlich dazu, dass man schlecht klingt. Nachfolgend ist eine dieser Techniken erklärt, wie sie vor allem von Rudimental Trommlern eingesetzt wird. Meist sind Rudimentals in Marching Bands anzutreffen- natürlich gibt es auch viele Drumset Spieler, die diese Technik in etwas modifizierter Weise verwenden. Die Grundidee bleibt die Gleiche! Diese Rudiments sind die kleinsten Bewegungsbausteine eines jeden Rhythmus und gelten als Basis einer guten Trommeltechnik.

Woher kommen Rudiments?

Ist dass nicht etwas typisch Amerikanisches...?!? Snare Drum Rudiments kommen eigentlich aus Europa, wurden dann von den USA-Trommlern „importiert“ und weiterentwickelt. Warum? In den USA gab es viele unausgebildete Schlagzeuger. Sie nahmen einfach Schlägel in die Hand und imitierten den Klang - ohne jemals eine Grundtechnik zu erlernen. Auf der anderen Seite etablierte sich eine Gruppe von Schlagzeugern, die Rudiments kannten. Schließlich war diese Grundtechnik das Einzige, was in einer handvoll Lehrbüchern vermittelt wurde (und sonst nichts). Schließlich lernten auch die bis dahin unausgebildeten Drummer von ihren Rudimentalkollegen, die irgendwie immer besser klangen als sie. Rudiments wurden der Schlüssel zum Erfolg.

Full Stroke

Die Startposition sieht folgendermaßen aus: Beide Oberarme liegen am Körper an, ohne aber Verspannungen entstehen zu lassen. Die Oberarme sollen nun mit den Unterarmen einen Winkel von ungefähr 60 - 70° bilden. Der Abstand zwischen den Händen soll ca. 10 – 15 cm betragen.
Die Schlagbewegung besteht jetzt aus einer Drehbewegung, die Ober- und Unterarm gleichzeitig ausführen. Dabei entfernt sich nun der Ellbogen horizontal vom Körper. Der genaue Ablauf der Drehbewegung wird durch den sich vom Körper entfernenden Ellbogen bestimmt.
Diese Bewegung wird so lange fortgeführt bis der Handrücken eine waagrechte Position eingenommen hat und der Schlägelkopf das Fell berührt. Die Rückbewegung zur Startposition funktioniert auf die gleiche Weise.

Der oben beschriebene Bewegungsablauf wird in genau dieser Form nur im Forte–Spiel (also richtig laut) angewandt. Daher ist diese Technik vor allem zum Spiel von rudimentärer Musik in Drum Corps und dergleichen entwickelt wurde (In Orchestern werden diese Maximallautstärken eher nicht verlangt). Auch das Spielen leiser Schläge funktioniert mit dieser Technik sehr gut, weil ein Bewegungsmuster vorhanden ist, das (natürlich mit Übung verbunden) auch in leisen Dynamiken funktioniert. Umso leiser die zu spielende Lautstärke wird, desto kleiner werden die Bewegungen. Die grundsätzliche Bewegung wird nicht verändert. Es verändert sich lediglich deren Dimension.Handgelenke und Finger bewegen sich grundsätzlich nicht. Hier muss erwähnt werden, dass im Endeffekt das Handgelenk schon eine die Arme unterstützende Bewegung ausführt. Trotzdem ist es vor allem bei Anfängern sinnvoll, zuerst die Grundschläge ohne Handgelenkbewegung zu trainieren, so können viele Fehlhaltungen von Schülern schon im Vorfeld verhindert werden. Erst wenn die Grundtechnik des Schülers fixiert ist, sollte über die Rolle des Handgelenks gesprochen werden. Ferner schont man mit dieser Technik alle Muskeln im Bereich der Handgelenke. Ein Nachteil dieser Technik ist sicher das fehlende Spiel mit den Fingern.

Am Rande: Aufgrund der besonderen Haltung (Ober- und Unterarme bewegen sich), stehen dem Trommler viele Muskelgruppen zur Verfügung, um den Schlag auszuführen. Ferner kommt zusätzliche Energie aus der Drehbewegung und damit verbunden aus dem Ellbogen. Dies ist der entscheidende Vorteil dieser Technik. Es sind Lautstärken spielbar, die mit einer aus Handgelenksschlägen bestehenden Technik nur schwer zu erzielen sind. Auch aus ergonomischer Sicht ist diese Bewegung - lt. Meinung eines Physiotherapeuten - sehr zu empfehlen, daher kann man von einer gesunden Schlag-Technik zu sprechen. Grundsätzlich gilt: optimale Kontrolle des Schlägels in jeder Lautstärke mit geringstem Kraftaufwand.

Down Stroke

Die Bewegung des Down Strokes funktioniert gleich dem des Full Strokes. Eigentlich kann man sogar sagen, dass der Down Stroke nur ein Bestandteil (genauer gesagt die erste Hälfte) des Full Strokes ist. Nachdem der Schlegelkopf das Fell der Trommel berührt hat, pendelt der Schlegel nicht unkontrolliert zurück, sondern verweilt parallel zur Schlagfläche (ohne sich zu bewegen). Die folgende Übung hilf, den Down Stroke zu trainieren: Man führt die Bewegung des Down Strokes aus, stoppt sie aber so, dass der Schlegelkopf gerade noch das Fell berührt (und das so leise als möglich).

Up Stroke

Der Up Stroke ist ebenfalls ein Bestandteil des Full Strokes. Er ist dessen zweiter Teil (mit einer einleitenden kleinen Down Bewegung) d.h. er beginnt knapp über dem Fell und führt in die Startposition zurück. Beim Üben dieses Schlages muss man darauf achten, dass der Arm, bevor der Schlegelkopf das Fell berührt, keine Ausholbewegung durchführt.

Tap Stroke

Der Tap Stroke kann nun als eine Art kleiner Full Stroke gesehen werden: Er beginnt knapp über dem Fell und hört auch genau dort wieder auf. Wie beim Full Stroke wird der Tap Stroke mit Hilfe einer Drehbewegung ausgeführt (nur eben viel kürzer). Auch beim Tap Stroke darf der Arm, bevor der Schlegelkopf das Fell berührt, keine Ausholbewegung durchführen!

Was soll man nun mit diesen Basisschlägen anfangen?

Sie sind das Alphabet eines Schlagzeugers! Wenn man die Buchstaben des Alphabets nicht aussprechen kann, kann man auch kein ganzes Wort sprechen. Diese Basisschläge sind nun die kleinsten Bausteine der Rudiments. Um jetzt zu einem fertigen Rudiment zu kommen, braucht man diese Bausteine nur miteinander zu kombinieren.

Ein paar Beispiele (R = Schlag der rechten Hand, L = Schlag der linken Hand):

  • Single Strokes (Einzelschläge, RLRL RLRL) sind einfach eine Aneinanderreihung von Full Strokes
  • Double Strokes (RRLL RRLL) besteht vom Bewegungsablauf aus Down Stroke (R) Up Stroke (R) Down Stroke (L) Up Stroke (L)
  • Paradiddles (RLRR LRLL) bestehen aus Down Stroke (R) Up Stroke (L) Tap Stroke (R) Tap Stroke (R).

Probieren sie es doch mal aus, es funktioniert. Außerdem ist es nur so möglich, Rudiments wirklich sauber und in weiterer Folge schnell zu spielen.

Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-40
Fax: 09546-9223-24
Holen Sie sich die kostenlosen Hot Deals!

Über 8.150.000 Musiker lesen sie schon: die Thomann Hot Deals. Holen Sie sich jetzt Ihr kostenloses Exemplar mit über 400 aktuellen Angeboten!

Hot Deals
Quizfrage!
Quizfrage! Nennen Sie uns die richtige Antwort und gewinnen Sie 1x the t.racks DSP 26 im Wert von 279 €.
Welcher Ton gilt als der tiefste Ton in der Musik?
Teilnahmebedingungen
Teilnahme- und Durchführungsbedingungen
für Online-Gewinnspiele

Hinweis: Die Teilnahme an einem Online-Gewinnspiel bzw. die Gewinnchance ist losgelöst und unabhängig von einer Warenbestellung bei der Thomann GmbH. Die Teilnahme an Online-Gewinnspielen auf der Thomann-Website und deren Durchführung richtet sich nach den folgenden Bestimmungen.

  1. Gewinnspiel

    1. Die Gewinnspiele werden von der Thomann GmbH, Geschäftsführer: Hans Thomann, Hans-Thomann-Straße 1, 96138 Burgebrach, Deutschland, durchgeführt.
  2. Teilnahme

    1. Teilnahmeberechtigt sind nur volljährige Personen.
    2. Eine Person nimmt am Gewinnspiel teil, indem sie Gewinnspielfragen richtig beantwortet, das Anmeldeformular ausfüllt und mittels des Buttons "Abschicken" an die Thomann GmbH abschickt.
      Mit Betätigung des Buttons "Abschicken" erklärt sich der Teilnehmer mit den hier angeführten Teilnahme- und Durchführungsbedingungen einverstanden.
    3. Der Teilnehmer ist für die Richtigkeit, insbesondere seiner E-Mail- und/oder Postadresse, selbst verantwortlich. Der Eingang der Gewinnspielantworten und des Anmeldeformulars wird elektronisch protokolliert.
  3. Ausschluss vom Gewinnspiel

    1. Mitarbeiter der Thomann GmbH sowie deren beteiligten Kooperationspartner sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
    2. Bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen, insbesondere durch den Einsatz unerlaubter Hilfsmittel und anderweitige Manipulationen, behält sich die Thomann GmbH das Recht vor, Personen vom Gewinnspiel auszuschließen. Gegebenenfalls können bei derartigen Verstößen auch nachträglich Gewinne aberkannt und zurückgefordert werden.
  4. Durchführung und Abwicklung

    1. Die Gewinner werden von der Thomann GmbH per E-Mail oder auf dem Postweg schriftlich benachrichtigt und können auf der Website www.thomann.de namentlich veröffentlicht werden. Mit dieser Form der Veröffentlichung erklärt sich der Gewinner ausdrücklich einverstanden.
      Der Anspruch auf den Gewinn verfällt, wenn die Übermittlung des Gewinns aus Gründen, die in der Person des Gewinners liegen, nicht erfolgen kann. In diesem Fall wird per Los ein neuer Gewinner ermittelt.
    2. Der im Rahmen des Gewinnspiels als Preis präsentierte Gegenstand ist nicht zwingend mit dem gewonnenen Gegenstand identisch. Es können Abweichungen hinsichtlich des Modells, Farbe o. Ä. bestehen.
    3. Die Sachpreise werden von der Thomann GmbH oder einem von ihm beauftragten Dritten per Spedition, Paketdienst oder Post an die vom Gewinner anzugebende Postadresse versendet.

      Die Lieferung erfolgt innerhalb der Bundesrepublik Deutschland frei Haus. Darüber hinaus anfallende Transportkosten und Zölle hat der Gewinner zu tragen. Für den Fall, dass die Lieferung über eine Spedition erfolgt, wird sich die Spedition mit dem Gewinner in Verbindung setzen, um einen Liefertermin zu vereinbaren.
    4. Es ist in keinem Falle ein Umtausch der Gewinne, eine Barauszahlung, oder ein etwaiger Gewinnersatz möglich.
    5. Der Anspruch auf den Gewinn oder Gewinnersatz kann nicht an Dritte abgetreten werden.
  5. Datenschutz

    1. Der Teilnehmer erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Thomann GmbH alle erforderlichen Daten für die Dauer des Gewinnspiels speichert und ausschließlich zum Zwecke der Gewinnabwicklung an den jeweiligen Kooperationspartner übermittelt, welcher die Personenangaben ebenfalls für die Dauer des Gewinnspiels speichern darf. Es steht dem Teilnehmer jederzeit frei, per Widerruf von der Teilnahme am Gewinnspiel zurückzutreten. Den Widerruf richten Sie bitte an:

      Thomann GmbH
      z. Hd. des Datenschutzbeauftragten
      Hans-Thomann-Straße 1
      96138 Burgebrach
    2. Die Thomann GmbH verpflichtet sich, die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz nach dem aktuell bei Abschluss des Gewinnspieles gültigen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zu beachten. Insbesondere wird in diesem Zusammenhang auf die allgemeine Datenschutzbestimmung unter Hinweise zum Datenschutz verwiesen.
  6. Haftung

    1. Die Thomann GmbH wird mit der Aushändigung des Gewinns von allen Verpflichtungen frei.
    2. Die Thomann GmbH haftet nicht für die Insolvenz eines Kooperationspartners sowie die sich hieraus für die Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels ergebenden Folgen.
  7. Sonstiges

    1. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
    2. Es ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland anwendbar.
Ein Thomann-Fan
Es gab sicher hier und da schon mal ein Problem , jedoch wurde dieses bisher jedesmal zu meiner Zufriedenheit gelöst.
Rainer H., 23.06.2017

Snaredrums im ‹berblick

tc electronic PolyTune 3 Tuner/Buffer Boss MS-3 Multi Effects Switcher Alesis DM10 MKII Studio Mesh Kit JBL LSR 305 White Limited Edition De Sisti Leonardo 1kW P.O. Ibanez SR300E-AFM Harley Benton G212 Vintage Vertical Nowsonic Stage Antenna Set 5,8 GHZ tc electronic Hall of Fame 2 Yamaha DD-75 Swissonic M-Control Thalia Capo African Wenge Black Chrome
(6)
Für Sie empfohlen
tc electronic PolyTune 3 Tuner/Buffer

tc electronic Polytune 3, Effektpedal, Polyphonic Tuner/Buffer, Bonafide-Bufferschaltung erhält Ihren Ton durch lange Kabelwege und mehreren Effekten, polyphones Tuning - Stimme alle Saiten gleichzeitig, schneller chromatischer Tuner bietet 0,5 Cent Genauigkeit, ultra-präziser Strobe-Tuner bietet ± 0.02 Cent Genauigkeit, "always on"...

Zum Produkt
99 €
Für Sie empfohlen
Boss MS-3 Multi Effects Switcher

Boss MS-3, Effektpedal, Multi Effects Switcher, Pedal-Board Effekt-Loop-Switcher mit 112 eingebauten Effekten für Gitarre & Bass inkl. Tuner, Noise reduction, globalem Equalizer, Midi, Amp switching, USB Anschluß & Editor, Regler: Knob 1 to 3, Schalter: On/Off - Menu - Edit...

Zum Produkt
469 €
(3)
Für Sie empfohlen
Alesis DM10 MKII Studio Mesh Kit

Alesis DM10 MKII Studio Mesh E-Drum, Nachfolger des Alesis DM10 Studio Mesh Kits, neues E-Drum Modul DM10 MKII Advanced basierend auf dem Alesis Crimson Modul, enthält 671 Sounds, 54 Preset- und 20 Userkits, 120 Preset- und 5 Usersongs, 15MB Speicher...

Zum Produkt
888 €
Für Sie empfohlen
JBL LSR 305 White Limited Edition

JBL LSR 305 White Limited Edition, Aktiver 2-Weg-Studio-Monitor, 5" (127mm) -Tieftöner, 1" (25mm) -Hochtöner, 41 Watt Class-D Verstärker für Tieftöner und 41 Watt Class-D Verstärker für Hochtöner, 43 Hz - 24 kHz, 108 dB max. SPL (C-Weighted), Eingänge: XLR &...

Zum Produkt
149 €
Für Sie empfohlen
De Sisti Leonardo 1kW P.O.

De Sisti Leonardo 1kW P.O., 311.110, Stangenbedienbarer Fresnel Theatescheinwerfer, für 1000 W Leuchtmittel mit G22 Sockel, 150 mm Fresnel Linse, Robustes und leichtes Karbonstahl-Gehäuse mit schwarzer Pulverbeschichtung, 28 mm TV- Zapfen, mit 2 m Kabel (offenes Ende), Schalter am Gehäuse,...

Zum Produkt
699 €
Für Sie empfohlen
Ibanez SR300E-AFM

Ibanez SR300E-AFM, 4-saiter E-Bass, Soundgear-Serie, Mahagoni Korpus, 5-teiliger Ahorn/Palisander (Dalbergia latifolia) "SR4" Hals, 24 Medium Bünde, Palisander (Dalbergia latifolia) Griffbrett, White Dot Einlagen, Sattelbreite 38 mm, Mensur: 864mm/34", Accu-Cast B120 Brücke, Hardware Cosmo Black, PowerSpan Dual Coil Tonabnehmer, Ibanez Custom...

Zum Produkt
299 €
Für Sie empfohlen
Harley Benton G212 Vintage Vertical

Harley Benton G212 Vintage Vertical, Gitarren Box, 2x12" Celestion Vintage 30, 120 Watt an 8 Ohm, 16mm Sperrholz, Ausführung in schwarzem Tolex, Zierleisten, Maße BHT: 49,5 x 65,8 x 35,5/29,5 cm, Gewicht: 24 kg

Zum Produkt
239 €
Für Sie empfohlen
Nowsonic Stage Antenna Set 5,8 GHZ

Nowsonic Stage Antenna Set 5,8 GHZ, Set mit 2 Antennen und Wallmount, Kompatibel mit jedem WiFi Router, vor allem der Stage Router und Stage Router Pro, Frequenzbereich: 5.1 - 5.8 GHz, Impedanz: 50 Ohm, Gain: 10dBi, Kabellänge : 6m, Gewicht:...

Zum Produkt
99 €
Für Sie empfohlen
tc electronic Hall of Fame 2

tc electronic Hall of Fame 2, Effektpedal, Reverb, die neue TC MASH-Technologie verwandelt den Fußschalter in einen druckempfindlichen Expression Controller, neuer Schimmer-Reverb Algorithmus, der Analog-Dry Through erhält die Integrität des Trockenen Signals wenn der Reverb eingeschaltet ist, TonePrint-enabled: Laden Sie...

Zum Produkt
147 €
Für Sie empfohlen
Yamaha DD-75

Yamaha DD-75 Digital Drum Set, 8 Pads, anschlagdynamisch, 32 stimmig polyphone, 570 Drum Voices + 30 Phrasen, 75 Preset Drum Kits, 10 User Drums Kits, 75 Presets Songs, 105 Preset Songs, GM und XGlite kompatibel, LED Display, Midi IN/OUT, AUX...

Zum Produkt
225 €
Für Sie empfohlen
Swissonic M-Control

Swissonic M-Control, passiver Monitor Controller im robusten Metallgehäuse, 2x Klinke/XLR Kombi Input, 1x 3,5mm Stereo-Klinke Input, 2x XLR male Output, 1x 3,5mm Stereo Klinke out, schaltbarer Mute, schaltbare Mono-Summierung, Abmessungen: 162 x 98 x 54 mm, Gewicht 400g

Zum Produkt
49 €
Für Sie empfohlen
Thalia Capo African Wenge Black Chrome

Thalia Capo African Wenge Black Chrome, hochwertiger Kapodaster mit African Wenge Einlage, Ein-Hand-Bedienung, austauschbare Fretpads ermöglichen die Anpassung an die verschiedensten Griffbrett-Radien, inkl. standard Tension und high Tension tuning Kits, jedes enthält 0" for Classical, 7.25". 9.5", 10", 12", 15"...

Zum Produkt
59 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.