Mooer Solo

Distortion E-Gitarreneffekt

  • Regler für: Level, Tone und Gain
  • 3 Soundmodi: Natural
  • Tight und Classic
  • True Bypass
  • benötigt 9V DC Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Maße (LxBxH): 93.5 x 42 x 52 mm
  • Gewicht: 160 g

Hinweis: Registrieren Sie Ihr Produkt auf www.w-distribution.de/Warranty und verlängern Sie die Garantie auf 4 Jahre.

No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Metal off-on
  • Rock off-on
  • Solo off-on

Weitere Infos

Overdrive Nein
Distortion Ja
Fuzz Nein
Metal Nein
42 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.3 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Nur außen ganz, ganz klein...
J. R., 08.04.2014
Wer unter der Haube dieses Minis nur Schrott vermutet, liegt eindeutig falsch! Heraus kommt nämlich ein richtig großer Sound! Britisch, frech (je nach Schalterstellung), fett, dynamisch, tragfähig mit Gainreserven, die mir persönlich schon zuviel sind, aber wer's braucht wird sich freuen! Mit dem Volumepoti der Gitarre ist die Verzerrung gut kontrollierbar - und das ist für mich das vielleicht wichtigste Kriterium! Frequenzmäßig recht gut ausbalanciert, kein Bassverlust, trotzdem kein Matsch, und in den Höhen frisch, scharf aber nicht kalt oder harsch, außer man schickt bereits entsprechendes Material ins Gerät....

Kleine Abstriche gibt es bei der Bedienung durch die winzigen, schlecht ablesbaren Potis, aber das ist eben ein Tribut an die Miniaturform und kein echtes Problem!
Ich werde sicher noch weitere Geräte aus der Micro-Serie von Mooer testen. Da ließe sich ein winziges, dennoch klangstarkes Board draus machen...
Gute Idee, gute Verarbeitung, vernünftiger Preis! Daumen hoch!

Nachtrag: Nebengeräusche halten sich sehr in Grenzen, für ein Distortion-Pedal rauscht es extrem wenig, ehrlich, da kenn ich ganz andere Krachmacher und die kosten teilweise ein Mehrfaches von der kleinen blauen Kiste da!!!!!

Nachtrag 2: Die Begeisterung hält an! Angeblich ist das Pedal eine Kopie des Suhr Riot, was ich nicht überprüfen kann. Zumindest ist der Schaltungsaufbau nach Bildern im Netz vergleichbar, 2 OPs und verschiedene Dioden (Silizium, Germanium und LED), welche durch den Soundmodus-Schalter angewählt werden sprechen dafür. Den Diodenwechsel kann man auch ohne aufschrauben erkennen, je nach Modus leuchtet es zwischen den Minipotis rot, blau oder gar nicht durch, wenn man in die Saiten greift - nettes optisches Erlebnis!
Das Pedal bleibt weiterhin auf meinem Board!!!!

Nachtrag 3: Nach ausreichend Proben- und Auftrittserfahrungen noch ein paar Worte extra zum Sound: vielseitiger als erwartet, das Solo kann wütend brüllen aber auch etwas sanfter raunen, immer jedoch mit starkem Charakter, rauchiger Stimme und bester Umsetzung der Spieltechnik. Dabei kein Schönfärber, eher gnadenlos ehrlich, deckt nicht zu sondern auf (auch die Fehler natürlich...)! Dadurch entsteht großer Spielraum für unterschiedliche Techniken, Anschläge und Ausdruck! Ich habe es im schwach mittleren Gainbereich eingestellt, für die meisten Rocksachen schon ausreichend, bei Bedarf booste ich noch mit einem Mooer Pure Boost das Solo an und hab dann Zerrung noch und nöcher. Alles dazwischen macht das Guitarvolume, mit dem ich ohne Booster fast auf Clean zurück regeln kann, beeindruckend! So bin ich flexibel und hab alles unter Kontrolle.
Wenn das so weitergeht, wird mein Stress-Board bald schrumpfen, in Sachen Anzahl der Pedale auf die Hälfte, bei der Größe gar auf ein Drittel!!!
Bleibt als einziger Wehmutstropfen der Vorwurf des ungenierten Kopierens namhafter Produkte und die wohl nicht zu leugnende miese Unternehmensethik der Chinesen.... Pfui auch!!!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Klein aber oho
Daba, 16.10.2013
Als ich schon seit langer Zeit auf der Suche nach einem ordentlichen Distortion/Overdrive Effekt war entdeckte ich das Mooer Solo Pedal.

Habe es dann einfach mal bestellt, weil leider kein Soundbeispiel zu finden war, Mooer jedoch als hochwertige Marke bekannt ist.

Der Versand erfolgte wie gewohnt,schnell und ich konnte schon nach 2 Tagen den Effekt testen.

Das Gerät ist wirklich erstaunlich kompakt und verfügt gessen an seiner Größe über erstaunlich viele Funktionen. Ein (wenn man so möchte) Nachteil der Größe ist, dass man keine 9V Batterie benutzen kann sondern lediglich ein )V DC Kabel als Stromquelle verwendet werden kann.

An der Verarbeitung gibt es nichts auszusetzen, das Gerät macht einen robusten und zuverlässigen Eindruck.

Nun zum wichtigsten Punkt, dem Sound. Man hat die Auswahl zwischen 3 Verzerrunstypen: Natural, Tight und Classic. Alle klingen gut, ich persönliche bevorzuge aufgrund des Gains, Classic. Der Sound haut einen schlichtweg um, von leicht, bis Metalartig verzerrt ist alles möglich. So erhält sogar meine Telecaster einen Tiefenlstigen Sound. Das heißt natürlich nicht, dss das Pedal den "Original-sound" verfälscht.

Im Gegenteil, es verstärkt ihn. Wie der Name des Pedals schon verrät, ist es optimal für Gainreiche Soloriffs geeignet.

Ein kleiner Nachteil sind evtl. noch die sehr klein gehaltenen Tone und Volumeregler, welche sich live nur schwer schnell einstellen lassen. Das ist allerdings kein Problem weil man einen Auftritt meist mit den selben Einstellungen spielt, bis aufs Gain (Welches über einen großen Regler verfügt)

Alles in allem kann ich dieses Gerät jedem Lead und Sologitarristen empfehlen der seinen Soli noch den gewissen Kick hinzufügen möchte.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Prima Allrounder
Martinson, 13.06.2020
Top Zerrer, der dem Suhr Riot nachempfunden ist lt. diversen Infos im Internet. Vergleichen kann ich nicht, da ich das Suhr Riot Pedal nicht besitze.
Generell ist der Moer Solo für mich ein Pedal, das sich sowohl für Rhythmus, als auch für Soloparts herworragend einsetzen lässt. Den Sound würde ich als "breit" beschreiben. Bei höheren Level-Einstellungen rauscht es deutlich, aber das tun andere Pedal und insbesondere Röhrenverstärker im Zerrkanal ja auch. Wenn's stört, hilft ein Noisegate.
Für mich ist es ein tolles Pedal, insbesondere für den Preis.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Super Distortion Pedal!
Willy Weizenkeym, 01.04.2019
Die Zerre gefällt mir außerordentlich gut. Alleine gespielt scheint das Pedal etwas Bässe zu rauben, aber im Kontext klingt das hervorragend. 5 Sterne gibt's dafür!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
51 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.

Versand bis voraussichtlich Di, 11. August

Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Verzerrer
Verzerrer
Sie sind die heimlichen (manchmal auch unheimlichen) Superstars im Effekt­ge­rä­ted­schungel der sai­ten­quä­lenden Zunft: die Verzerrer!
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Behringer 140 Dual Envelope/LFO

Behringer 140 Dual Envelope/LFO; Eurorack Modul; zwei unabhängige analoge ADSR-Hüllkurven; für jede Hüllkurve: manueller Trigger-Taster, Gate-Eingang, Fader für Attack, Decay, Sustain und Release, 2 Signalausgänge und invertierter Ausgang; analoger LFO mit 5 Wellenformen; Fader für Frequenz und Delayzeit; drei Frequenzbereiche...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 49 MK3

Novation Launchkey 49 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 49 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

Kürzlich besucht
Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA

Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA DMX, 60 W LED, 50 cm; Dekorationselement für Bühnen, Clubs und Events; stabile Metall-Konstruktion; beleuchteter Reflektor mit einzigartigem Look; Technische Daten: Lichtquelle: 60 Watt RGBA 4in1 LED; Ansteuerung: DMX (4/6/8 Kanäle), Master / Slave,...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS

Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Griffbrett: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

(1)
Kürzlich besucht
Electro Harmonix Oceans 12 Reverb

Electro Harmonix Oceans 12 Reverb; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Basiert auf dem Oceans 11 mit noch mehr Reverbs und Funktionalität; zwei simultane, unabhängige Stereo-Hall Prozessoren; 24 Presets und erweiterte I/Os, die Stereo-In/Out oder Mono-Send/Return mit Pre- und Post-Hall-Optionen ermöglichen;...

Kürzlich besucht
Blue Spark Blackout SL

Blue Spark Blackout SL; Großmembran Kondensatormikrofon; Richtcharakteristik: Niere; Frequenzgang: 20 - 20000 Hz; Empfindlichkeit: 34,9 mV / Pa bei 1 kHz (1 pa = 94 dB SPL); Ausgangsimpedanz: 50 Ohm; Maximum SPL: 136 dB SPL (1k, THD 0,5%); S /...

Kürzlich besucht
TC-Helicon Go Twin

TC-Helicon Go Twin; 2-Kanal Audio/MIDI Interface für mobile Devices; integrierte Mikrofonvorverstärker; +48V Phantomspeisung; Anschlüsse: 2x Mikrofon-/Line-/Instrument Eingang Combo XLR/Klinke 6.3 mm, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Stereo Kopfhörerausgang, 2x 2.5 mm MIDI Ein- und Ausgang (inkl. Adapterkabel 5-Pin DIN),...

Kürzlich besucht
Hohner Performer Melodica 37 Black

Hohner Performer 37 Melodica, für Anfänger und Fortgeschrittene, egal ob für Jazz, Pop, Rock oder Reggea, die Performer 37 ist das richtige Instrument für alle vier Stilrichtungen, satter und Akkordeon-artiger Sound, alleine für sich und in Kombination mit anderen Instrumenten...

Kürzlich besucht
Midas Compressor Limiter 522 V2

Midas Compressor Limiter 522 V2; 500er Serie Compressor / Limiter Modul; Regler für Treshold, Ratio, Attack, Release, Gain sowie Dynamic Presence; Auto Funktion für Attack und Release; HP Sidechain Filter (200 Hz); LED Meter für Gain Reduction und Ausgangslautstärke; Designed...

(3)
Kürzlich besucht
Behringer 150 Ring Mod/Noise/S&H/LFO

Behringer 150 Ring Mod/Noise/S&H/LFO; Eurorack Modul; analoger Ringmodulator; Rauschgenerator mit zwei Ausgängen für weißes Rauschen und pinkes Rauschen; Sample & Hold Einheit mit Clock Out, External Clock In und Fader für Clock Rate und Lag Time; analoger LFO mit 5...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 37 MK3

Novation Launchkey 37 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 37 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK

Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK, Headless E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Decke: geflammtes Ahornfurnier; Hals: Ahorn; Ebenholz Griffbrett; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Perloid Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65");...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.