Höfner Shorty Deluxe RD

23

E-Gitarre

  • Klassiker aus den Achtzigern
  • Lindenkorpus
  • geschraubter Ahornhals
  • Blackwoodgriffbrett
  • Mensur: 628 mm
  • Sattelbreite 42 mm
  • 24 Bünde
  • Tonabnehmer: 2 Höfner Humbucker
  • Fixed Saitenhalter und Steg in einem
  • Gesamtlänge: 82 cm
  • Farbe: Rot
  • inkl. Tasche
Erhältlich seit Juli 2019
Artikelnummer 462983
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Rot
Korpus Linde
Hals Ahorn
Griffbrett Blackwood
Bünde 24
Mensur 625 mm
Tonabnehmerbestückung HH
Tremolo Nein
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Ja
E-Gitarre 1
Grundbauform Sonstige
Akustikgitarre 1
Decke Keine
Sattelbreite 42 mm
Mehr anzeigen
178 €
219 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 1-2 Wochen lieferbar
In 1-2 Wochen lieferbar

Dieses Produkt trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

Klein, aber oho!

Die Höfner Shorty ist eine Reise-E-Gitarre, die in dieser Form bereits in den 1980er Jahren angeboten wurde und seit den frühen 2000er Jahren wieder erhältlich ist. Ein wahrer Klassiker also. Das Besondere an ihr ist ihre kompakte Größe, die sie trotz Full-Scale-Mensur hat. Ihr roter Korpus besteht aus Linde und ist mit einem geschraubten Ahornhals verbunden, welcher aus einem Stück gefertigt ist. Das sorgt für ordentliches Sustain. Darauf befindet sich ein Griffbrett aus dunklem Blackwood-Holz mit Dot-Inlays. Gegenüber dem Standardmodell bietet die Deluxe-Variante auch Side Dots am Hals und einen reversed Headstock mit großem Höfner-Logo. Als Tonabnehmer kommt bei der Deluxe-Version zusätzlich zum Höfner Open Humbucker an der Bridge ein weiterer in der Halsposition zum Einsatz. Zum Lieferumfang gehört übrigens auch ein passendes Gigbag.

Full Scale-Spielspaß

Auf dem Hals der Höfner Shorty Deluxe finden tatsächlich 24 Bünde Platz. Damit sind bei dieser Travel Guitar auch ausufernden Soli keine Grenzen gesetzt. Ihre Mensur entspricht mit 628mm derjenigen klassischer Single-Cut-Solidbody-E-Gitarren. An dieser Stelle müssen also bei der Shorty Deluxe keine Kompromisse gemacht werden. Ihre Sattelbreite von 42mm spricht für einen vergleichsweise schmalen Hals, wie er für die Vintage Medium-Breite typisch ist. Und wie es sich für eine Gitarre gehört, die mit Plektren bespielt werden kann, wird bei der Shorty Deluxe ein verschraubtes, großflächiges Schlagbrett geboten. Darauf findet auch ein Wahlschalter für die beiden Pickups Platz.

Für Reisebegeisterte

Als platzsparende Reisegitarre ist die Höfner Shorty Deluxe die ideale Lösung für alle Reisebegeisterten, die dennoch nicht auf eine Full-Scale-Mensur verzichten möchten. Für ein vergleichsweise geringes Budget erhält man hier ein vollwertiges Instrument, bei dem man schon fast vom "Westentaschenformat" sprechen kann. Einzig auf ein Tremolo muss verzichtet werden. Allergiker sollten auch wissen, dass die Tuner dieser Gitarre nickelbeschichtet sind. Die Brücke der Shorty Deluxe besteht aus einem einteiligen Fixed Tailpiece mit Wrap-Around-Bar, bei dem die Saiten an der Unterseite des Wrap Tails befestigt sind. Zum Saitenwechseln muss deshalb die gesamte Brücke entfernt werden. Wer sich diese Minigitarre zulegt, sollte deshalb für das Saitenwechseln ein bisschen Zeit mitbringen.

Über Höfner

Die traditionsreiche Firma Höfner wurde bereits Ende des 19ten Jahrhunderts in Schönbach von Karl Höfner gegründet. Zunächst bestand das Angebot hauptsächlich aus Streichinstrumenten; um 1930 herum kamen die ersten Gitarren dazu. Nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte die unfreiwillige Umsiedlung nach Möhrendorf in Bayern. In den 50er Jahren blühte die Firma dank neuer musikalischer Strömungen auf und neben den Gitarren wurden nun auch Bässe produziert. In dieser Zeit entstanden legendäre Modelle wie die President, die Committee oder der 500/1 Shortscale Bass, der kurze Zeit später mit den Beatles Musikgeschichte schrieb. Der darauf folgende Boom der Beatmusik bescherte Höfner schnell eine unglaublich hohe Nachfrage und einen bis heute anhaltenden Weltruhm, denn auch in der Gegenwart ist die Firma Höfner eine der bekanntesten und größten Hersteller von Streichinstrumenten, Archtop-, Halbakustischen- und Solidbodygitarren sowie einer breiten Palette an Bässen.

Von Fingerübung bis Gartenparty

Die Höfner Shorty Deluxe hat eine superpraktische Instrumentenlänge von gerade einmal 86cm. Damit ist sie einfach zu transportieren und der ideale Reisebegleiter für alle, die auch im Urlaub nicht ohne Gitarrenspiel auskommen. Die Gitarre passt diagonal in gängige XL-Hartschalenkoffer. Und für den schnellen Transport zwischendurch ist auch eine Transporttasche mit dabei. Mit ihrer Mensurlänge ist die Shorty Deluxe auch gut für Fingerübungen auf der Couch neben dem Schauen der liebsten Streaming-Serie oder auch im Büro geeignet, während die Kollegen in der Raucherpause unterwegs sind. Zusammen mit einem kleinen akkubetriebenen Amp kann sie auf der Gartenparty, beim Grillfest und am Lagerfeuer für Stimmung sorgen, um gemeinsam Rock-Klassiker statt Wanderlieder zu singen.

23 Kundenbewertungen

4.3 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Features

Sound

Verarbeitung

21 Rezensionen

T
Zwergenteil mit Riesenpower
Thunderic 24.04.2020
Dieses kleine Zwergenteil ist der absolute Hammer. Eigentlich habe ich die Gitarre lediglich als Übungsgitarre für den Urlaub bestellt.
Angestöpselt über einen Marshall DSL 100 schmeißt das Ding einen Sound, dass ich mir ernsthaft die Frage gestellt habe, aus welchen Gründen ich so viele teure Gitarren dieser amerikanischen Superfirma gekauft habe. Optimal eingestellt vom Thomann Gitarren Service, absolut bundrein, kann man ohne Probleme auch mit einem geschraubten Hals leben. Die Lackierung ist astrein, Mechaniken super und es gibt absolut nicht rumzukritteln. Vor lauter Begeisterung habe ich mir gleich eine zweite bestellt.
Features
Sound
Verarbeitung
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

O
Ich habe die Lösung !!!!!
ORey 06.08.2020
Ich bin kein Musiker aber ich traue mir meine Meinung zu äußern, vor allem, weil ich mehrere Gitarren besitze und kann sie vergleichen. Also >>>>>tolle Reisegitarre. Prima Sound. gut verarbeitet. Das Einzige, was gewöhnungsbedürftig ist, ist das Halten der Gitarre. Weil der Korpus klein ist, hat sie die Tendenz zu kippen, also kopflastig. Auch wo man die rechte Hand zum Spielen platzieren soll, bereite am Anfang Schwierigkeiten.
Nach Paar Überlegungen und weil ich eigentlich Bildhauer bin, habe ich für die "Schöne" ein ergonomisches Kissen modelliert und dann in schwarzes Silikon gegossen ( Nicht aus dem Baumarkt, bitte). Das Silikon ist eigentlich Farblos. Man kann für die gewünschte Farbe extra eine kleine Farbdose mitbestellen. Ich wollte das Kissen in schwarz. Ich habe es an die Gitarre mit 2 Schrauben befestigt. Undddddd
ich habe jetzt eine SUPER Reisegitarre. Sie ist immer noch kopflastig, aber durch das Eigengewicht der Silikonmasse, ist das besser geworden, außerdem weil meine Spielhand richtig und sicher liegt, übt sie einen leichten Druck und die Gitarre bleibt , wo sie soll und der Spaß kann beginnen.
ALSO, wer Interesse an so ein Kissen hat, die Gipsform ist noch da. Oder man probiert selbst.
Features
Sound
Verarbeitung
4
1
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Preis / Leistung einmalig
MatSinger 29.07.2021
Ich habe mir den Höfner als "Reisegitarre" gekauft, damit ich nicht immer eine "große" mitnehmen muss und damit meine 68er Höfner Galaxie 176 nicht so alleine ist.

In die mitgelieferte Tasche passt auch eine "Bohne", Kabel etc so das man alles dabei hat um überall zu spielen. Mit viel Fummeln geht auch noch der Mini-Marshall mit rein.

Bespielbarkeit: im Sitzen aufgrund der Bauform etwas schwierig, geht aber. Am besten spielt sie sich am Gurt. Logischerweise ist sie etwas kopflastig.

Klang: Ich finde, obwohl sie nicht viel Masse hat, klingt sie sehr voll. Klar kann man hier nicht den Sound einer LesPaul erwarten. Aber auch im Proberaum hat sie sich bewährt.
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Gs
Die Shorty ist eine super Gitarre...
Gitarrenfuchs...und schon wieder vergeben! mensch, ein Nickname 28.09.2022
an die man sich allenfalls gewöhnen muss, weil der Kopf gern nach unten rutscht. Ich habe dieses Problem mit einem breiten Ledergurt gelöst, der genug Reibung hat, und die Gitarre hängt so, wie ich will. Durch die Humbucker ist der Sound fett, wenn man gute Röhrenverstärker hat. Witzigerweise betreibe ich sie gern mit der Fender-Electromatic: der Verstärker ist simpel, gut und klein. Also ideal für kleines Gepäck und Bahnreisen. Ich spiele sie mit 10er Saiten, die 9er ab Werk bringen die Qualität der Tonabnehmer nicht so gut raus, finde ich.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden