Bartolini 9CBJS L1/S1 Set

4

Tonabnehmer-Set für 4-Saiter E-Bass

  • 2 passive Single Coils
  • für J-Style Modelle
  • Halsposition: 9CBJS-S1(kurze Version)
  • Stegposition: 9CBJS-L1 (lange Version)
  • Classic Bass Serie
  • Deep Tone Version
  • Farbe: Schwarz
Erhältlich seit April 2019
Artikelnummer 462532
Verkaufseinheit 1 Stück
Aktiver Pickup Nein
Farbe Schwarz
Position Bridge, Neck
239 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 14-18 Wochen lieferbar
In 14-18 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1
MA
Bartolini CBJS L1/S1 - die Sonne geht auf :-)
Mr All Basses 23.06.2019
..seit einigen Jahren mache ich Reparaturen alter Bässe und Gitarren, primär für meine Sammlung, zunehmend aber auch für befreundete Musiker.
Je länger man das macht, desto spezieller werden dann auch die Anforderungen an Parts und Details. So geschehen mit einem Jazz Bass Eigenbau aus Erle Body / Carbon Hals - eine feine Sache! Eigentlich.
Der Bass soll zum Slappen einladen, aber ebenso für Finger Style, fette und warme Sounds geeignet sein, aber immer klar, transparent und ortbar klingen. So der Plan. Da es normale JJ Bässe vom Himmel regnet, sollen es also auch nicht die guten alten Fender JJ Pick Ups werden - wozu sonst den Aufwand für einen Eigenbau betreiben?
Der Anspruch lautet, man möge den Bass nicht nur selber spielen, sondern guten Gewissens einem Gordon Sumner, Mark King oder Marcus Miller gleichermaßen in die Hand drücken können, ohne rot zu werden (!)
Gesagt - getan: Alembic Activators (ich liebe Alembic!) gekauft und total enttäuscht: der Bass klingt trocken, nüchtern - langweilig :( ...NoGo
Seymour Duncans? Fetter Sound, mehr Mitten, mehr Output? Geht leider gar nicht: der Bass überbetont die harschen HiMids - sonst nichts, da hilft auch das bischen mehr Output nicht weiter. Genau die falsche Richtung - klingt nicht.
Auf der Suche nach einer Lösung kam mir Bartolini in den Sinn, weil ich für einen Freund einen Bass frisch gemacht hatte, der seit 35 Jahren Bartolinis drin hat und mich klanglich überzeugt hatte. Dank der guten Beratung von "Mr. Custom Bass" bei Thomann, haben wir die 9CBJS als normale Single Coil Variante - "pure" - bestellt. Der Hintergedanke: erstmal nur die Pickups und sehen, wie die sich grundsätzlich mit dem Carbon Hals und dem Erle Body vertragen, dann ggf. noch die passende 2/3 Band EQ/Electronic dazu tun. Aber erstmal nur die Pick Ups, um sicher zu sein, daß das vom Grundsound her paßt.
Gesagt - getan, bestellt - Bass zusammen gebaut und mit zur nächsten Session genommen: BINGO! Das ist der Sound: Frisch und klar, dennoch fett und rund, crispe Höhen, die nicht beissen, Mitten, die Schnurren, statt einem das Wellblech oder die Kreissäge um die Ohren fliegen zu lassen. Bässe fgett und doch klar ortbar. Das war wirklich der absolute Treffer!
Die Pick Ups unterstützen den Sound des Basses in allen Facetten hervorragend - und das im Passiv Mode mit 3 CTS Potis und einem TAD Oil Kondesator - sonst nichts.
Jetzt war klar, daß es wegen der angestrebten Vielseitigkeiten auch Sinn machen würde, die passende Bartolini TCT EQ/Electronic weiterzuverfolgen. Kurz überlegt und bestellt. Hier sollte man übrigens gleich auf die 3-Band Variante setzen, denn der Mid Boost, der auf 250/500/750 Hz schaltbar ist, ist bei 250Hz absolut entscheidend: man sollte den Mid Regler tatsächlich auch vorsichtig und mit Bedacht einsetzen, es nicht übertreiben, denn der Wirkungsgrad ist sensationell! Während man Bass/Höhen im Grunde gar nicht zwingend benötigen würde, ist der Mid Regler in Kombination mit den Bartolini CBJS L1/S1 fast schon die Quadratur des Kreises, alle gewünschten Soundrichtungen problemlos darstellbar und das auch noch überzeugend :)
Endlich hat der Erle/Carbon Bass mit diesen PU und Electronics sein Optimum gefunden - I Love it!
Sting, Mark oder Marcus dürfen kommen ;-))
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

TB
Einfach machen! Einfach perfekt!
Tom B. aus N. 22.10.2022
Hier zum Einbau in einen Mexico Jazz Bass aus 2002.
Weil mein Jazz Bass nun seit 20 Jahren mit mir unterwegs ist und ich keinen besseren gefunden habe, war endlich ein Upgrade der Pickups dran. Ich habe mich für dieses Bartolini-Set entschieden und mich vorher gefragt, ob das nicht zu teuer ist, ob das wohl für die Fender-Fräsungen und Standardbohrungen passt und ob sich der Sound signifikant verbesert.
Hat alles ganz easy gepasst und ich konnte das in kurzer Zeit selbst einlöten, obwohl das nicht meine Hauptkompetenz ist.
Der Sound ist erkennbar besser!!!! Die Töne schwingen schneller ein, alle Frequenzen werden ausgewogen übertragen und dieser knackige Klaviersaiteneffekt ist zu erkennen. Die Bässe ertönen warmer und die Höhen knacken schön frei, ohne zu nerven.
Empfehlung: kaufen, einbauen, freuen. Fertig.
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate gb
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
m
Un son exceptionnel !
marco_elwray 16.02.2022
Un set de micros exceptionnel ! On retrouve le son jazz mais pas trop vintage a la Fender, une petite touche "Bartolini" qui apporte une attaque et une douceur très particulière et unique. Le son reste typé, très articulé.
C'est probablement un des meilleurs sets de micros jazz, mais pas dans la "copie" Fender, dans son propre style.
Attention que c'est la version S1 donc normale, la version bright (plus d'aigus) est la S3.
A essayer absolument !
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden