Zoom F2-BT

8

Field Recorder mit Lavalier Mikrofon

  • leichter und kompakter Audiorecorder für Podcaster, Videofilmer, Vlogger, Blogger und Journalisten
  • integrierte Bluetooth-Funktionalität zur drahtlosen Verbindung mit der F2 Control App (Bluetooth 4.2)
  • Aufnahmeformate: 44,1 kHz / 32 Bit Float und 48 kHz / 32 Bit Float
  • keine Gain-Anpassung notwendig
  • 80 Hz Hochpassfilter
  • Eingang: Stereo Miniklinke (3,5 mm) mit Schraubsicherung und 2,5 V Plug-In Power
  • Ausgang: Stereo Miniklinke (3,5 mm) mit Schraubsicherung
  • präzise interne Clock (±0,5 ppm)
  • drahtlose Timecode-Synchronisation
  • Aufzeichnung auf microSD- und microSDHC-Card (max. 512GB)
  • USB-C Port für F2 Editor und Stromversorgung
  • Stromversorgung über zwei AAA Alkaline-/Lithium-Batterien, NiMH-Akkus oder USB-Netzteil (Zoom AD-17, Art. 325751 - nicht im Lieferumfang enthalten)
  • bis zu 14 Stunden Laufzeit mit Batterien
  • Gürtelclip
  • Abmessungen (B x T x H): 57,5 x 46,4 x 22,4 mm
  • Gewicht: 32 g

Lieferumfang:

  • LMF-2 Lavalier-Mikrofon (Richtcharakteristik: Kugel)
  • WSL-1 Windschutz (3x)
  • MCL-1 Mikrofonklemme
  • 2x AAA-Batterien
  • Bedienungsanleitung
  • Steinberg WaveLab Cast (Download)
Erhältlich seit Juli 2021
Artikelnummer 507381
Verkaufseinheit 1 Stück
Integriertes Stereomikrofon Nein
Aufnahmekanäle 1
Mikrofon Eingänge 1
48 V Phantomspeisung Nein
Line Eingänge 1
Speichermedium SD/SDHC Card
Kopfhöreranschluss Ja
Eingebauter Lautsprecher Nein
Max. Auflösung 32 bit
Max. Abtastrate 48 kHz
Limiter Nein
Max. Speicher 512
Stromversorgung 2xAAA und USB
Maße 58 x 46 x 22 mm
Gewicht 32 g
Lieferumfang LMF-2 Lavalier-Mikrofon (Richtcharakteristik: Kugel), WSL-1 Windschutz (3x), MCL-1 Mikrofonklemme, 2x AAA-Batterien, Bedienungsanleitung, Steinberg WaveLab Cast (Download)
Mehr anzeigen
198 €
260,61 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 17.08. und Donnerstag, 18.08.
1

Kleiner Racker

Der Zoom F2-BT, ein leichter und äußerst kompakter Field Recorder mit Lavaliermikrofon, bietet sich vor allem für Mobile Creators an, also etwa Podcaster, Videofilmer, Blogger/Vlogger und Journalisten. Dank der 32-Bit-Fließkomma-Technologie können mit dem F2 auch laute Audiosignale aufgenommen werden, ohne Übersteuerungen befürchten zu müssen. Auch leise Signale werden in hoher Detailtiefe aufgezeichnet, allerdings nur in 44,1 oder 48 kHz. Dabei muss man sich um das richtige Gain keine Sorgen machen, denn eine Automatik übernimmt das Einpegeln. Den Zoom F2-BT gibt es auch etwas günstiger als Zoom F2, allerdings dann ohne Bluetooth-4.2-Schnittstelle und F2 Control App.

Durchdachte Details

Aufgenommen wird beim Zoom F2-BT auf eine microSD- oder microSD-HC-Karte mit bis zu 512 GB Kapazität (nicht im Lieferumfang). Dabei sorgt eine Rec-Hold-Funktion dafür, dass keine Taste versehentlich betätigt wird. Ein 80-Hz-Hochpassfilter kümmert sich um Trittschall oder andere tieffrequente (Handhabungs-)Geräusche. Das Lavaliermikro mit Windschutz (drei Stück dabei) kann mit einem Clip zum Beispiel am Hemdkragen angebracht werden, eine Schraubsicherung an der Miniklinkenbuchse sorgt dafür, dass es im Eifer des Gefechts nicht versehentlich herausrutscht. Auch der Miniklinkenausgang (mit eigenen Lautstärketasten) ist so gesichert.

Achtung, Aufnahme!

Der Zoom F2-BT ist für Mobile Creators konzipiert worden und kann sowohl bei reinen Audioaufnahmen als auch bei Videodrehs gute Dienste leisten. Ein hochpräzises internes Clocksignal wird per Bluetooth übertragen und verhindert so Probleme bei der Audio-/Video-Synchronisation. Zwei herkömmliche AAA-Batterien oder -Akkus bieten bis zu vierzehn Stunden Laufzeit, es kann aber auch ein optionales Netzteil an den USB-C-Port angeschlossen werden (Zoom AD-17). Dieser dient auch zur schnellen Übertragung der Dateien auf einen Computer. Die stabile Klammer hält das mit 32 g sehr leichte Gerät bombenfest am Körper.

Über Zoom

Die 1983 gegründete japanische Firma Zoom stellt eine Vielzahl von Audiogeräten her, darunter eine Reihe tragbarer „handlicher“ Recorder sowie Multieffektprozessoren, Effektpedale, Drum-Machines und Sampler. In den letzten dreißig Jahren hat sich das Unternehmen einen guten Ruf als Hersteller innovativer und dennoch erschwinglicher Produkte erarbeitet, die auf originellen Mikrochip-Designs basieren. Seit dem 1990 vorgestellten Zoom-9002, einem ultrakompakten Multieffektprozessor, der an einem Gitarrengurt befestigt werden kann, gehört Zoom zu einem der Marktführer im Bereich der digitalen Audiobearbeitung.

Direkt loslegen

An den Zoom F2 könnten auch andere Mikrofone mit 2,5-V-Plugin-Power angeschlossen werden, obwohl das mitgelieferte Lavaliermikro mit Kugelcharakteristik sicher die richtige und gut abgestimmte Wahl ist. Neben dem Haupteinsatzgebiet als Sprachaufnahmegerät wäre eine schnelle Aufnahme im Proberaum also auch mal einen Versuch wert. Im Lieferumfang befindet sich die Downloadversion von Steinberg WaveLab Cast, damit die Aufnahmen des kompakten Recorders direkt weiterbearbeitet werden können. Wer die Fernsteuerung und die Clock per Bluetooth nicht benötigt, der kann sich den günstigeren kleinen Bruder Zoom F2 mal ansehen.

8 Kundenbewertungen

6 Rezensionen

A
Top Gerät für den richtigen Einsatz
AudioCG 26.05.2022
Ich filme gelegentlich Theater- und Performancestücke und es kommt immer wieder vor, dass diese unverstärkt sind. Nun ist man mit der Kamera ja meist etwas weiter weg und bislang musste man sich lange Kabel durch den Raum legen oder ähnliches. Ich habe mir also mehrere Sets mit kleinen unscheinbaren Kameramikrofonen und diesen F2-Rekordern zugelegt, die kann gut mit kleinen Klemme irgendwo anbringen oder einfach mit einem kleinen Stativ dezent an die Bühne stellen. Durch das 32bit war auch das Auspegeln zuvor problematisch, jetzt ist es gar kein Thema mehr. Das einzige Manko ist die App. Leider kann man sich immer nur mit einem Recorder verknüpfen und das händische Starten der Geräte scheint nicht möglich, wenn man mit der App verbunden ist. Der Recorder zeigt nahezu alles mit nur einer LED an, die Verbindung via Bluetooth ist orange, das Recording ist rot. Eine wirklich fiese Fehlerquelle, die völlig unnötig ist. Super wäre es, wenn die App einfach vernünftig anzeigen könnte, dass alle verwendeten Geräte ordnungsgemäß aufzeichnen, damit man sicher sein kann, dass sie es tun. Ansonsten ist die App bei einem Rekorder super, man kann auslösen und den Pegel sehen, abhören aber leider nicht. Die Timecode-Unterstützung klingt super, ist leider für mich nicht zu gebrauchen, diese funktioniert nur per Bluetooth und ist daher für normale Kameras, mit denen man es synchronisieren möchte, auch mit Zusatzgeräten, nicht einsetzbar. Wenn man von diesen Schwächen absieht, erhält man erstaunlich zuverlässige Geräte, die wirklich unfassbar klein sind für das was sie können. Mit geladenen Akkus zeichnen die Dinger mehrere Stunden mühelos auf und man muss sich wirklich um nichts kümmern, wenn sie erstmal laufen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

K
Nur Mono
Kunstkopf2000 10.07.2021
Kleines "Achtung" an dieser Stelle: Der Zoom F2 hat angeblich einen Stereo-Mic-Eingang. Die Aufnahmen können (Firmware 1.10) aber leider ausschließlich in Mono gemacht werden!
(Hatte gehofft hiermit binaurale Aufnahmen machen zu können)
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
11
1
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fr
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
N
Une surprise de qualité
Nuok1 01.10.2021
J'avais lu beaucoup de commentaires négatifs de 2019, spécifiant que le micro fourni ne tenait pas plus d'une heure sans bug. Visiblement, zoom aurait corrigé le problème sur la série 2020, et j'ai donc reçu une version récente. Que dire : du pain béni ! J'ai eu à utiliser ce micro pour enregistrer un conférencier pendant 8heures.
Première surprise : le volume semi-automatique me rebutait au départ, mais finalement, quel résultat ? Un son parfaitement calibré autours du -18, souffle quasi inexistant.
Deuxième surprise : l'interface bluetooth est simplissime (à un tel point que je pensais qu'il fallait faire d'autres manips, ça me paraissait trop facile)
Troisième surprise : le son du micro n'est certes pas celui d'un micro de cinéma, mais un peu d'égalisation et le résultat est bluffant.
Quatrième surprise : il me reste encore quasiment la moitié de la batterie, après 8 heures d'utilisation.

En bref, un ensemble qui va me suivre longtemps. Brancher, allumer, lancer = fini. Recommandé à 100%
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate gb
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
ro
really useful, good sound, a little fiddly
recording out and about 04.10.2021
I bought a pair of these to try and deal with a lot of on location, walking recording I do for a music podcast. I use them for back-up and to give me an option on the vocals when I;m recording music in the field. In the past I;ve used a pair of zoom f1s which are ok but need a lot of fiddling with the levels. These are brilliant and dealt with the shifts in inouts levels magnificently. I bought the blue tooth versions as I want to use a timecode synch but am struggling to get it to work (and there doesn't seem to be instructions anywhere). The build is a little flimsy and I worry about getting the data card in and out. But overall a total lifesaver.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube