Thomann KB-87BP

55

Konzert Klavierbank

  • geeignet für Kinder und Erwachsene
  • Doppelkreuz Präzisionshebewerk
  • Material: Vollholz Buche
  • höhenverstellbar von 450 - 560 mm
  • Sitzfläche: 600 x 380 mm
  • Gewicht: 9,5 kg
  • Sitzpolster: hochwertiges schwarzes PU-Kunstleder mit hohem organischen Faseranteil
  • Gestellfarbe: Schwarz poliert
Erhältlich seit November 2017
Artikelnummer 418168
Verkaufseinheit 1 Stück
Bauart Klavierbank
Finish Korpus Schwarz poliert
Bezug Kunstleder, schwarz
Hebewerk Doppelkreuz-Präzision
159 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 17.08. und Donnerstag, 18.08.
1

Ein majestätisches Statement

Die Klavierbank KB-87 ist ein günstiges Mittelklassemodell, das in seiner majestätischen Form auf ausdrucksstarken Beinen steht. Es überzeugt mit einer zu diesem Preis keineswegs selbstverständlichen Höhenverstellbarkeit, wobei die Sitzfläche im Gegensatz zur extrahohen KB-57 im üblichen Bereich variabel und im Vergleich zu einem Drehschemel nicht nur größer ist, sondern zudem eine konstante Spielposition gewährleistet. Beim Blick auf die preisgünstigere KB-47 fällt zuerst das Design mit Knopfheftung auf. Des weiteren nimmt man bei der etwas schwereren KB-87 auf einer größeren Sitzfläche mit Kunstlederbezug Platz, die in leicht reduziertem Umfang höhenverstellbar ist. Diese Pianobank, die übrigens in drei Gestellfarben zur Verfügung steht, ist in ihrer Preisklasse die einzige mit einer solch pompösen Anmutung. Das elegant polierte Schwarz der KB-87BP passt insbesondere zu ebensolchen Flügeln und Klavieren sowie einer Inneneinrichtung mit Lackoberfläche. Schmutzunempfindlich fügt sich die Farbe in das vorhandene Interieur ein, sorgt für glanzvolle Auftritte und vor allem: Sie passt zu jedem Outfit.

Solide und gut

Bei der Thomann KB-87 sitzt man auf echtem Massivholz. Stufenlos zwischen 46 und 56cm in der Höhe verstellbar ist die rechteckige, 570 x 350mm große Sitzfläche, deren geknöpftes Polster, überzogen von PU-Kunstleder mit hohem organischen Faseranteil, über den Rahmen hinaus gespannt ist. Das Doppelkreuz-Präzisionshebewerk setzt für eine besonders gute Stabilität weit außen auf dem Unterbau auf und ist an zahlreichen Punkten, gestützt durch Metallplatten, mit Gestell und Sitzrahmen solide verschraubt. Nach dem Auspacken fixiert man zuerst die Beine der Klavierbank, wobei das für die kleine Aufbauaktion erforderliche Werkzeug bereits im Lieferumfang enthalten ist. Nach einiger Zeit sollten die Schrauben nachgezogen werden. Die Bank wiegt 9,5kg.

Spielend sparen

Wer Klavier spielt, erwirbt mit der KB-87 eine Bank im ausdrucksstarken Format, die besonders gut zu ebensolchen Flügeln oder Klavieren passt und deren budgetschonender Preis nicht nur Einsteiger erfreut. Ob für Kinder im Wachstum oder eine Familie unterschiedlich großer Hobbypianisten – im Handumdrehen ist der Sitz auf die optimale Höhe gebracht. Der Kontakt mit Limonade macht dem abwaschbaren Bezug rein gar nichts. Die Stabilität der Mechanik bietet die Performance einer guten Mittelklasse und unter den verschiedenen Farbtönen ist schnell derjenige gefunden, der am besten zum vorhandenen Interieur passt.

Über Thomann Zubehör

Auch im Bereich der zusätzlichen Ausstattung erfreuen sich die von Thomann hergestellten Produkte einer großen Beliebtheit. Im Sortiment befinden sich hunderte Zubehörartikel aus vielen verschiedenen Bereichen, die durch ein hohes Maß an Qualität und ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. Die Verwendung hochwertiger sowie beständiger Materialien und die Implementierung durchdachter Features, die für gewöhnlich Produkten aus höheren Preissegmenten vorbehalten sind, machen Zubehör von Thomann zu einer klaren Empfehlung.

Kann mehr als schön

Diese Pianobank hat durch ihre auffällige Polsterung einen Solitär-Charakter mit ganz praktischen Vorzügen, die bei längerem Gebrauch deutlich werden. Im Stil der Chesterfield-Sofas wurden mit der Technik der Kapitonierung Knöpfe tief im Polster versenkt. Dieser auch Buttoning genannte Herstellungsprozess benötigt einiges Bezugsmaterial und hat den Vorteil, dass der Bezug in besonderem Maße stabil auf dem Polster bleibt. So kann man sich auch nach längerer Zeit über eine langlebig-faltenfreie Sitzoberfläche freuen. Übrigens passt diese Machart keineswegs ausschließlich zu einer klassischen Einrichtung. Sie bildet vielmehr einen wirkungsvollen Gegenpol zu einem sehr geradlinigen, kühlen Interieur.

P
Schöner und solider Klavierhocker mit Kunstlederbezug
Pokapple 09.12.2021
Der Klavierhocker macht einen stabilen und soliden Eindruck, das Hebewerk funktioniert gut, die Polsterung ist bequem. Bei der Sitzfläche handelt es sich um hochwertiges Kunstleder, in dem laut Hersteller Echtlederpartikel eingewebt sind. Es ist sehr gleichmäßig gemasert und hat eine sehr schöne Optik.
Ursprünglich heiß es in der Beschreibung von Thomann, dass es sich bei dem Bezug um Echtleder handelte, was jedoch eine Fehlinformation war. Dies konnte glücklicherweise durch eine Prüfung des Bezugsstoffes bei der DEKRA aufgeklärt werden. Thomann und der Zulieferer zeigten sich hierbei äußerst verständnisvoll und sehr großzügig in Hinblick auf die Klärung dieses Umstands. Beide Unternehmen leisten einen hervorragenden Kundenservice!
Stabilität
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

K
erster Eindruck sehr gut
Klimperer1 23.10.2019
Die Klavierbank ist sehr stabil. Der Unterbau ist an verschiedenen Stellen etwas schief (Toleranz bis ca. 4 mm (!), daher ein Punkt Abzug), was aber nicht stört, da man es nicht sieht und die Bank trotzdem sehr stabil steht. Das Leder ist so makellos und fühlt sich so gut an, dass ich ziemlich sicher bin, dass es Kunstleder ist. Der Unterschied ist schwierig festzustellen ohne das Leder irgendwo zu beschädigen. Auch der relativ geringe Preis scheint mir darauf hinzuweisen. Ich habe im Internet vergleichbare Bänke (mit Echtleder) gesehen die zw. 350 und 750 € kosten.
So wie die Bank dasteht, hat sie meine Erwartungen übertroffen. Ob sie auch lange hält wird sich zeigen.
Stabilität
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

P
Gutes Produkt - Jedoch kein LEDER!
Pete01 22.01.2020
Die Qualität der Klavierbank entspricht ihrem Preis. Zu beachten ist jedoch, dass sie anders als angegeben nicht mit Leder, sondern mit Kunstleder bezogen ist. Sie sieht trotzdem gut aus und man sitzt auf ihr durchaus passabel. Bei hochgestelltem Sitz sieht man den Unterbau aus Metall, das ist optisch etwas störend. Ansonsten handelt es sich um ein gutes Produkt.
Stabilität
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

TP
Auf Entfernung wertig...
Thomas P. 531 05.03.2014
Optisch wirkt diese Pianobank nur auf Entfernung gut. Bei näherer Betrachtung fallen Verarbeitungsmängel auf, insbesondere muss mit den herausschraubbaren Höhenregulierungen nachjustiert werden, da die Bank sonst kippelt. Mit einem herausgeschraubten, silberfarbenen Versteller sieht das Ganze recht improvisiert aus. Die Polsterung ist hart, für längeres Sitzen nicht wirklich geeignet. Gut, was will man für diesen Preis auch verlangen? Er entspricht exakt der Qualität.
Stabilität
Verarbeitung
6
1
Bewertung melden

Bewertung melden