Thomann Chromatic 64 Mundharmonika

190

Chromatische Mundharmonika

  • in C-Dur
  • 64 Stimmzungen
  • Kanzellenkörper aus schwarzem Kunststoff
  • Stimmplatten aus 0,9 mm Messing
  • inkl. Case
Erhältlich seit Juli 2007
Artikelnummer 107380
Verkaufseinheit 1 Stück
Stimmung C
Kanzellenkörper Kunststoff
Anzahl der Stimmzungen 64
77 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 11.08. und Freitag, 12.08.
1

190 Kundenbewertungen

98 Rezensionen

A
Problemkind mit gutem Charakter
Anonym 27.10.2014
Gerade die Thomann Chromatic 64 Harp - trotz aller Vorwarnungen in diesem Portal bestellt -bekommen, probiert.
Ich werde sie dennoch behalten, weil sie in (m)ein spezielles Anspruchssegment passt: Sie taugt nicht für Zuhörerschaft, aber zum Üben, zum versunkenen Spiel für sich selbst. Wo einem bei Jazzfantasien oder Klassik-Transponierungen rechts und links die Mundharmonika ausgehen kann, lässt sie nicht im Stich.
Zu den Abers: Die Klangbeispiele im Internet werden offenbar auf eine Lautstärke nivelliert. Real ist die Chromatik 64 sehr leise. Man dürfte sie mit normalem Lufteinsatz auch im Hotelzimmer spielen. Der Klang an sich ist gut im 2-Oktaven-Bereich der einfachsten Instrumente plus eine halbe Oktave tiefer bis zum G. Der tiefer gehende Rest taugt nur noch für den Hausgebrauch. Dann gibt es - im Vergleich zu der einfachsten 8-Loch Mundharmonika - ja noch eine zusätzliche Oberoktave als vom D an unglaubliches Abenteuer: Plötzlich heißt es so angestrengt zu blasen, als begänne ein völlig anderes Instrument und das alles sehr piepsig. Spätestens hier empfände der Zuhörer Mitleid. Dann ein ausbleibender Ton - jedoch bei höchstem Lungeneinsatz kommt er noch. Alles ausgeprägte Individualisten, diese oberen Töne. Jeder will, wie ein verwöhnter Kostgänger, sein eigenes Programm. So hundertprozentig ist die Tongenauigkeit dieser hohen Kandidaten auch nicht.

Zurück zum Normalbereich- dort gibt es dieses Es, bei dem akustisch etwas wie ein Papierfähnchen flattert. Unlustig oder unfähig mich ans Basteln zu begeben, hoffe ich auf sein freiwilliges Einlenken, wenn ich es nur oft genug angesaugt habe.
Warum ich sie dennoch nicht zurückschicke - Weil die alternativen mehr oder weniger 30 Töne der edlen Klangwunder irgendwann auch einmal langweilig werden und man sich vielleicht (olala?) nach Grenzüberschreitung sehnt. Und weil - das soll ja fern aller Logik bei behinderten Haustieren auch schon mal der Fall sein- ich mich ein bisschen in den überladen-verarmten Von-Anfang-an-Patienten verliebt habe.
Ansprache
Sound
Verarbeitung
Features
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

K
Einfach und genial zugleich
Krokomulinesischeskleinnasenlumpi 11.05.2021
Die Chromatic 64 ist einfach spitze!
In jeder Hinsicht eine geniale "Muha" für den Einstieg in das chromatische Spielen UND für den professionellen Gebrauch. Auffallend ist die Bauweise. Sie werden nicht ventiliert hergestellt. Möglich ist das durch eine andere (intelligente) „Architektur“.

Der Vorteil liegt auf der Hand!!!

Kein verkleben (Ploppen) der Ventile!!! Das war der Grund, warum ich lange Zeit keine Lust mehr hatte zu Spielen.

Ich bin rundum zu Frieden mit der Mundharmonika und spiele fast tätlich damit. Sie ist alle male ihr Geld wert.
Auch die Ansprache ist gut! Sowohl auf den tiefen, als auch auf den hohen Tönen, es ist alles einfach okay.
Ansprache
Sound
Verarbeitung
Features
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

JM
Preis- Leistungsverhältnis ok
Johannes Michael 10.11.2009
In Anbetracht des Preises kann man keine Wunder erwarten. Die Thomann Chromatic 64 scheint eine fast 100%ige Kopie der alten Chromonika III (mit Holzkanzellenkörper) zu sein: dabei sind im Vergleich zur aktuellen Hohner 280 die Stimmplatten etwas anders, das Mundstück schmaler (wie bei einer 270er, nur mit 16 runden Löchern). Zudem ist der Schieber nicht in Zick-Zack-Anordnung und die Stimmzungen sind anders angeordnet (alle mit Niet auf der Mundstückeite befestigt). Das Mundstück der Thomann ist erstaunlich angenehm, wenn auch kein Präzisionsteil.

Die Ventile musste ich nachjustieren, da sie vorne einen minimalen Luftspalt offen liessen; vielleicht werden aber die Schlitze auch nicht ganz abgedeckt, um einem Verkleben vorzubeugen. Die Intonation ist recht dürftig (z.b. sind die Oktaven und selbst Primen [His und Cs] oft nicht rein). Die Platten sind geschraubt und das Instrument lässt sich leicht warten. Das Instrument ist spielbar, die Ansprache ist ok aber nicht sehr ausgeglichen. Das Preis- Leistungsverhältnis stimmt.
Ansprache
Sound
Verarbeitung
Features
14
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Y
War überrascht was man für den Preis bekommen kann!
Yonno 26.10.2009
Ich habe die Hohner Meisterklasse chromatic und war neugierig auf die verblüffend ähnlich aussehende Chromatic 64.

Zugegeben im Sound , Spielgefühl und Verarbeitung merkt man einen Unterschied zum x-mal teureren Vergleichsprodukt, aber auch die zusätzliche kleine Oktave macht Spaß und sie liegt gut in der Hand ohne scharfe Ecken und Kanten. Alles in allem gut zu spielen. Die Ansprache ist gut, die Mundharmonika klingt gut und die Stimmung ist tadellos. Bei lauten Stellen fehlt im Vergleich zur Hohner allerdings die Substanz.

Aufgrund des großen Tonumfangs vielleicht nicht das was Einsteiger suchen, aber genau das Richtige für alle die mehr als ein paar Wanderlieder spielen möchten.
Ansprache
Features
Sound
Verarbeitung
21
2
Bewertung melden

Bewertung melden