seventy years logo
Thomann feiert Jubiläum! Danke für eure Treue! Entdeckt jetzt unsere Jubiläumsangebote. Zu den Deals

Stairville DDC-6 DMX Controller

611

6-Kanal DMX-Controller

  • kompaktes Design und einfache Bedienung
  • Netzeingang: DC 9V
  • DMX Ausgang: 3-pol XLR
  • Abmessungen (L x H x B): 173 x 154 x 60 mm
  • Gewicht: 0,8 kg
  • inkl. externem Netzteil
Erhältlich seit Februar 2006
Artikelnummer 186740
Verkaufseinheit 1 Stück
Preset Funktion Nein
Externe Speichermöglichkeit Nein
DMX - Universen 1
max. Steuerkanäle 6
Ethernet Nein
Typ Kompakt Steuergeräte
44 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 23.07. und Mittwoch, 24.07.
1

Einfach Licht mischen

Mit dem Stairville DDC-6 DMX Controller können Einsteiger in die Beleuchtungstechnik erleben, wie einfach die intuitive Bedienung von Scheinwerfern sein kann. Zudem ist der Preis des seit Jahrzehnten bewährten Pults extrem günstig. Der Mixer, der selbst in kleinsten Nischen Platz findet, bietet zudem sowohl Netz- als auch Batteriebetrieb. Wer auf Features wie ein Display zur Anzeige der eingestellten Werte, eine verriegelnde DMX-Buchse, Aufhänglaschen und ein aufklappbares Batteriefach verzichten kann, erhält hier eine DMX-Steuerung mit sechs Kanälen, die auf die Basisfunktionen reduziert ist. Das Mischpult, das auch mit mehr Kanälen erhältlich ist, kann sowohl konventionelle als auch LED-Spots ansteuern.

Stairville DDC-6 DMX Controller Bedienoberfläche

Selbsterklärende Bedienung

Mit dem Stairville DDC-6 DMX Controller kann man Scheinwerfer und andere per DMX ansteuerbare Geräte auf sechs Kanälen ansprechen. Entsprechend findet man auf der Oberseite sechs Einzel- und einen Masterfader – das war’s auch schon an Bedienelementen. Auf der Rückseite erschließen sich mit einem Blick der Eingang für’s beiliegende Netzteil, ein An-/Aus-Schalter sowie eine dreipolige XLR-Buchse, aus der das Steuersignal in LED-Spots bzw. für konventionelle Scheinwerfer in deren Dimmer gelangt. Nur 154 × 60 × 173mm ist der Mixer klein. Wer anstatt des Netzkabels lieber auf einen 9-Volt-Block setzt, legt ihn auf der Unterseite ein, nachdem die Bodenplatte aufgeschraubt wurde.

Stairville DDC-6 DMX Controller Rückseite mit Anschlüssen

Kompaktes Einsteigermodell

Das einsteigerfreundliche Mischpult ermöglicht sofortigen Erfolg ohne Programmierkenntnisse. Veranstaltungszentren mit einer überschaubaren Lichtausstattung ihrer kleinen Bühne können Front-, Seiten- und Backdropbeleuchtung mit diesem Mixer ansteuern, der dank seiner geringen Maße dezent neben dem Tonpult aufgestellt werden kann. Für private Partykeller oder den Proberaum ist das Tool eine preisgünstig-attraktive Lösung. In Jugendzentren können Interessierte mit dem Stairville DDC-6 DMX Controller das Livemischen von Licht ausprobieren, da er nahezu selbsterklärend funktioniert. Cafébetreiber stellen den Controller im Batteriebetrieb unter den Tresen. Für kleine Beleuchtungsaufgaben ist der Mixer völlig ausreichend, zumal sich mehrere Scheinwerfer mit ein paar Tipps leicht kombinieren lassen.

Stairville DDC-6 DMX Controller Herstellerlogo

Über Stairville

Seit ihrer Einführung 1994 hat sich die Thomann-Eigenmarke Stairville als feste Größe im Sortiment des Musikhauses etabliert. Das Label bedient in erster Linie alles, was im weitesten Sinn mit Bühnenlicht zu tun hat. Dazu gehören Scheinwerfer, bewegtes Licht, Theaterbeleuchtung, aber auch Nebelmaschinen, Steuerelektronik und jedes andere erdenkliche Zubehör. Thomann führt ständig rund 1.600 Produkte unter dem Markennamen Stairville im Programm, und das mehr als erfolgreich: Statistisch gesehen hat jeder fünfzehnte Thomann-Kunde mindestens ein Produkt von Stairville zu Hause. Der Name „Stairville“ stellt übrigens eine smarte Übersetzung der thomännischen Heimat Treppendorf ins Englische dar.

Verkabeln und los

Eine Menge Farbe kommt ins Spiel, wenn LED-Spots wie das Stairville LED Panel 150 40° RGB angeschlossen werden. Dazu verbindet man den Ausgang des Mixers über ein Kabel wie das Stairville PDC3CC DMX Cable 10,0m 3pin mit dem DMX-Eingang des ersten Spots, dessen Output wiederum mit dem Input des nächsten verbunden wird, sodass eine Kette entsteht. Wurde jedem Scheinwerfer die Startadresse 1 zugewiesen, leuchten alle jetzt synchron. Und da diese LEDs nur drei der sechs am Pult vorhandenen DMX-Kanäle belegen, ist es möglich, eine weitere Gruppe von Leuchten zu bilden, die die Startadresse 4 erhält. Sie setzt nun beispielsweise als Rück- oder Seitenlicht Effekte unabhängig vom Frontlicht. Alternativ kombiniert man LED-Scheinwerfer, die bis zu fünf DMX-Kanäle belegen mit der einkanaligen Stairville AF-40 DMX Mini Fog Machine für eindrucksvolle Auftritte im Kunstnebel.

611 Kundenbewertungen

4.3 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Bedienung

Features

Verarbeitung

277 Rezensionen

r
Ein paar Verbesserungsvorschläge
robert99 04.02.2016
Zur Bedienung kann man nicht viel sagen, Netz- und DMX-Stecker rein, anschalten und die 6 Kanäle einstellen, eigentlich idiotensicher, auch ohne Anleitung.
Der Controller lässt sich per Netzteil und 9V-Block betreiben, der zwar in der Anleitung erwähnt wird, aber nirgendwo steht, wie man an diesen rankommt. Nach dem Aufschrauben hat sich herausgestellt, das man anscheinend tatsächlich die 8 Schrauben am Boden herausdrehen muss, um die Batterie zu wechseln, ein kleiner Minuspunkt, aber zu verkraften.
Das Gehäuse macht einen soliden Eindruck, ist aus robustem Stahlblech, und auch die Fader lassen sich genau einstellen, wobei man natürlich nirgendwo ablesen kann, auf welchem Wert sie sich gerade genau befinden. Schön wäre noch eine Arretierung an der DMX-Buchse gewesen, sodass das Kabel nicht rausrutschen kann, aber auch ohne hält es recht gut, nur drüberstolpern sollte man wahrscheinlich besser nicht. Auch ein DIP-Schalter zum Einstellen des Startkanals wäre nett gewesen, so kann man leider nur DMX-Kanal 1 bis 6 ansteuern.

Alles in allem aber ein guter Controller für kleine Lichtinstallationen und in der Werkstatt zum Testen.
Features
Bedienung
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

d
Günstiger Mischer für den kleinen Zweck :-)
das_w 30.03.2022
In Verwendung, um LED-Bars (alle mit gleicher Einstellung) zu regeln. Dafür sind die sechs Kanäle ausreichend bzw. alles andere wäre für den Zweck überdimensioniert. Sehr schön, dass es einen Master-Regler gibt.

Das Gehäuse fühlt sich robust genug an (bei uns steht es aber auch fern von jeglichem (wilden) Aktionsgeschehen auf Tisch oder Boden), lediglich die Fader wirken etwas wackelig und hinterlassen den Eindruck, dass die wohl als erstes mal draufgehen. Für den Preis dennoch alles okay.
Features
Bedienung
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

O
Für bestimmte Zwecke sehr gut
Oliver339 05.01.2011
+++ Klein, Transportabel, Standard 9V Betrieb, Netzteil dabei, alternativ 9V-Block schon eingelegt, Metalgehäuse, Kein Schnickschnack, preiswertestes DMX-Mehrkanalkontroller denn ich kenne - ideal zum mobilen Testen oder Ansteuern von einzelnen/kleinen DMX Geräten/Strecken
- Da die eingestellten Werte nirgends abzulesen sind, ist alles zwischen 0 und 255 Schätzarbeit, Hier wäre mir ein 3 stelliges Display, das einfach immer den zuletzt gesendeten Wert anzeigt, 10 € mehr wert gewesen.

- alle Ziel-Geräte müssen auf die ersten 6 DMX-Kanäle gelegt werden, was mühsam und bei geflogener Technik oder mehr als ein paar Geräten einfach nicht praktikabel/möglich ist, da wäre ein Mäuseklavier (Dipschalter) hilfreich um die Startadresse des DDC-6 zu verschieben (wär mir nochmal 10€ wert gewesen)

- Die empfindlichen Fader sind in der OriginalPackung schon quasi ungeschützt (ein, dank Thomann, unproblematischer Gerätetausch fand statt) und könnten außer besserer Knöpfe (weniger hoch, breiter und aufliegend, find ich hoffentlich noch passende) auch dringend eine Abdeckung (Gerätedeckel) brauchen dieser wäre mir ans Gerät anklipbar nochmal nen 10er wert gewesen, so muß ich jetzt erst ein Case/Köfferchen vorbereiten, damit das Teil tatsächlich mobil wird.

Trotzdem: ich jammere hier auf hohem Nivau: das Teil tut was es soll, und ich kann es insgesamt empfehlen, und würds wieder kaufen - also 5 Sterne
Features
Bedienung
Verarbeitung
16
3
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Reicht mir
Thomas776 11.11.2016
Wir brauchen für die Bühne etwas, das einfach zu bedienen ist und mit dem man hell und dunkel machen kann und die Farbe ein bischen "Amber". Keiner in der Band kennt sich mit DMX aus, also muß es idiotensicher sein. Außerdem wollen wir weniger rumtragen, nicht mehr, also bitte nicht noch ein Case...
Dafür ist das kleine Ding jedenfalls genau richtig. Braucht kaum Platz, wiegt nicht viel und die 6 Kanäle reichen uns erst mal - man kann auch 2*3 nutzen und hat dann für front- und backlight verschiedene Farben, das Helligkeitsverhältnis der beiden Kanäle läßt sich mit den Fadern ja trotzdem bestimmen, ein Masterdimmer ist ja an Bord, damit kann man in den Pausen das Bühnenlicht insgesamt ein bischen dimmen.
ALLERDINGS: für nur 10,- € mehr gibts beim großen T die gleiche Kanalzahl mit einfach zu öffnendem 9V - Batteriefach und Löchern in der Rückseite , um den Kontroller auf Schrauben zu hängen (werd ich dann fürs Studio kaufen und über den Lichtschalter hängen)

Was solls: für 39,- € einwandfrei.
Für die 8 Schrauben, die man für einen Batteriewechsel aufmachen muß und dafür, daß nichts davon in der Bedienungsanleitung steht, gibts den einen Punkt Abzug.
Features
Bedienung
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden