Seymour Duncan SHPR-1 P-Rail Set Cream

41

Tonabnehmerset

  • P-Rail Set
  • Multivoice Humbucker Tonabnehmerset
  • P90 & Rail in einen Gehäuse
  • splitbar
  • Bridge & Neck Position
  • Farbe: Creme
Hinweis Registrieren Sie Ihr Produkt auf www.w-distribution.de/Warranty und verlängern Sie die Garantie auf 4 Jahre.
Erhältlich seit Mai 2009
Artikelnummer 229708
Verkaufseinheit 1 Stück
Aktiv Nein
Verdrahtung 4-adrig
Output Medium
Kappe Nein
Farbe Creme
Position Bridge, Neck
319 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 17.08. und Donnerstag, 18.08.
1
OM
Gute P90 im Humbucker-Format mit "Add on"
Oliver M. 09.05.2020
Irgendwann habe ich festgestellt, das P90 mein Tonabnehmer-Typ ist. Also sollte in die alte LP-Kopie mit Humbucker-Fräsungen und Wraparound Bridge ein P90-Set. Die Alternativen P90er im Humbucker-Format lagen preislich nicht viel darunter, daher habe ich die PRails mit den zusätzlichen "Singlecoil"-Rail-Spulen genommen. Die P90 funktionieren wunderbar und machen, was ich davon erwarte. Die Rails sind auch nicht schlecht - einen Tele- oder Strat Sound bekommt man damit in dem Kontext der Gitarre nicht wirklich, aber der Sound ist besser als das, was die meisten Humbucker im Split Mode abgeben. Die Reihenschaltung der Spulen ist sehr fett "overwound" - nicht meine Baustelle... Die Parallelschaltung soll laut Hersteller nach PAF Humbucker klingen - ich habe keinen sinnvollen Vergleich, gegenüber dem P90 ist sie etwas "zahmer", aber man kann damit auch gut arbeiten. Der Neck PU klingt in der Verschaltung ziemlich ähnlich wie der SH2 Jazz in meiner Ibanez Semiakustik. Die Verschaltungsmöglichkeiten der PRails sind nichts für Elektronik-Laien, man sollte beim Verschalten wissen, was man tut - das ist aber im Produkt-Konzept begründet und ergibt daher keinen Punktabzug. Auf der haben-Seite steht dem die mitgelieferte ausführliche Dokumentation und die quasi unerschöpfliche Anzahl an dokumentierten Schaltungsvarianten auf der SD-Webseite eintgegen. Zu Praxis: Bei mir ist in der Gitarre je PRail ein Mini-Toggle aktiv, mit dem ich die Einzelspulen und die Parallelschaltung anwählen kann. Das ist sehr praktikabel und ergibt mit dem PU-Toggle eine Menge hörbar unterschiedlicher und komplett brauchbarer Sounds. Keine der möglichen Kombinationen liefert "Klangschrott". Die Parallel-Schaltung beider Spulen sowie jeweils Rails oder P90-Teil zusammen ergeben eine funktionierende Brummunterdrückung. Wenn nur eine einzlne Spule oder beide PU's mit unterschiedlichen Spulen angewählt sind, fangen die Pickups prinzipiell elektromagnetische Störungen ein. Das bewgt sich aber unteren Bereich dessen, was für Single Coils üblich ist (Vergleich mit meinen andren Gitarren und der Tele des Bandkollegen - die PRails brummen auf keinen Fall mehr in den Kombinationen ohne Humbucker-Effekt).
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

h
Kann Alles, aber anders
heapstar 19.09.2010
Tja! Die eierlegende Wollmilchsau der Tonabnehmer. Man muß sich von dem Gedanken lösen, daß man damit damit die Kälnge der Stratocaster, Melody Maker und der Les Paul in einer einzigen Gitarre reproduzieren kann. Tendenziell sind diese Klangfarben vorhanden, aber die P-Rails produzieren doch einen eher sehr eigenen Klang. Zuerst war ich im stillen Kämmerlein enttäuscht.
Mittlerweile bin ich nach den ersten Tests mit Marshall JVM215C im Proberaum bei ordentlich Lautstärke von der diferenzierten Wiedergabe auch von komplexen Akkorden bei ordentlicher Verzerrung sehr angetan. Es ist unter den sehr vielen Möglichkeiten nicht ein unbrauchbarer Klang dabei. Alles klingt etwas gemäßigter, aber rund, stimmig und fett. An Leistung mangelt es den Tonabnehmern ebenso nicht. Ich habe mir die P-Rails mit den Triple Shot Rahmen und einem 3-Weg Schalter in eine Ibanez SCA220 mit One Stop Tailpiece, Mahagoni Korpus, Ahorn Hals und Palisander Griffbrett montiert.

Fazit: Gerade mit den Triple Shot Rahmen eine wirklich interessante Kombination. Kann ich mir besonders gut in etwas "unrunden" Gitarren vorstellen, denen von Hause aus die klangliche Wärme ein wenig fehlt.
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Fantastisch
Berlt 28.09.2021
Optisch geniales Cream White. Passt optisch genau zu dem CreamWhite ton für meine Gibson LesPaul Classic. Geiler Sound und besonders gefallen mir die P90s
Perfekter Kompromiss zwischen Humbucker und P90
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

VJ
Hammersound!
Volker J. 21.12.2009
Meinen Testbericht muß man in Verbindung mit den Triple-Shot-Mountain-Rings des gleichen Herstellers sehen, denn die Kombination habe ich in meine nicht ganz üble ES-335-Gitarre von BaCH eingebaut.

Der Sound haut mich dnnoch von den Socken, die Möglichkeiten, die die Schaltung jetzt bietet scheint unendlich, der Klang der P-Rails ist in jeglicher Schalterstellung hervorragend, safttig als Humbucker, rotzig als P90 und klingelnd als Single-Coil (Blade). Eine Bereicherung für meine Gitarre! Hervorragend und sehr zu empfehlen. Der Einbau sollte allerdings entweder geübt sein, oder sorgfältig erfolgen, Fehler können den Sound entstellen!
Sound
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden