Kundencenter – Anmeldung

Hercules DJ Monitor 32

Aktive DJ-Monitore

  • Bestückung: 3" Tieftöner
  • Ausgangsleistung: 2x 15 W
  • Übertragungsbereich: 60 - 20.000 Hz
  • integriertes Netzteil
  • rechte Box mit Verstärker, linke Box passiv
  • RCA Audio-Eingang
  • Gehäuse aus 6 mm MDF
  • Abmessungen (H x L x B): 19,5 x 13,5 x 15,5 cm
  • Gewicht: 1,425 kg (aktiv / rechts), 1,250 kg (passiv / links)
  • inkl. Netzkabel und Verbindungskabel zwischen den Lautsprechern

Weitere Infos

Bestückung (gerundet) 1x 3"
Verstärkerleistung pro Stück (RMS) 15 W
Magnetische Abschirmung Ja
Analoger Eingang XLR Nein
Analoger Eingang Klinke Nein
Analoger Eingang Miniklinke Nein
Analoger Eingang Cinch Ja
Digitaleingang Nein
Manuelle Frequenzkorrektur Nein
52 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Hammer!
Phenix, 13.08.2019
Ich verwende die Boxen tatsächlich als DJ Monitor, wobei man sich hier ein wenig mit der Lautstärke nachhelfen muss - dazu dann anschließend.
Zuerst einmal die Verarbeitung: Vorne sehen die Dinger schick aus, der Lautstärkeregler fühlt sich sehr wertig an, und wackelt keinen mm. Das Gehäuse selbst mutet eher billig an (gut das waren die Monitore auch), die Kanten eher scharf, und die Front sitzt teilweise nicht ganz Bündig auf, ist aber alles kein Großes Problem, und wenn man nicht genau danach sucht, fällt das alles nicht auf. Somit macht die Box insgesamt einen guten Eindruck.
Nun zum wichtigeren Part: Der Klang ist erstaunlich! Ich verwende in meinem Studio KRK Rokit 8, und habe die einfach einmal direkt verglichen: Die Höhen der Hercules finde ich sogar ein wenig präziser als die der RP8, insgesamt sind die Rokit dann aber doch Neutraler, und gehen logischerweise viel weiter runter. Gut einen 3" Tieftöner gegen einen 8" Tieftöner vergleichen grenzt auch schon an Mobbing für die Hercules. Somit kommen wir aber auch schon zu dem oben Angesprochenen: Die Hercules haben tatsächlich eine Menge Bass! Zwar nicht so tiefen - wie gesagt, aber dafür eine Menge. Und das klingt mal einfach zum Hören ziemlich gut, eventuell ist es aber auch schon fast zu viel beim einfachen Musikhören. Hat man einen EQ nimmt man also ein wenig davon weg, und gibt ihr dafür ein wenig mehr Mitten, dann kann man sie eigentlich auch als Monitor zum Produzieren verwenden, nur sobald man Tiefbass bearbeiten muss/möchte, ist ein Sub muss, wie gut das dann zusammen funktioniert kann ich leider nicht Bewerten.
Dafür ist es definitiv zu viel Bass, wenn man sie als DJ Monitor verwenden will, weil das Kostet ordentlich an Lautstärke. Denn die Hochtöner können doch noch ein gutes Stück mehr, bevor irgendwelche Verzerrungen feststellbar sind. Hier muss also irgendwo zuvor der Bass runtergeregelt werden wenn man die Tieftöner nicht grillen will - dann klappt das als Abhöre bei einer kleinen PA auch noch.
Man muss hier aber auch realistisch bleiben, die werden keine Clubanlage überspielen, aber die Hercules machen doch noch ziemlich Lange mit, so 'ne gemäßigte Hochzeit mit kleiner PA geht zum Beispiel, ich verwende sie gerne auch bei einen gelegentlichen DJ-Livestream, und zum Musik produzieren ausprobieren fürs kleine Geld sind sie auch in Ordnung, wobei man hier dann als erstes investieren wird sobald das ganze etwas ernster wird, hier verwende ich sie dann wenn ich mal einen Mix noch auf anderen Lautsprechern anhören will, da schaden mehrere Eindrücke von billigster bis teuerster Abhöre sowieso nicht.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Für den Preis kann keiner etwas falsch machen!
Jonas Hendrix, 01.05.2020
Wahnsinn! Habe mir diese Monitore im Zuge meiner Schlagzeug-Mikros etc. mit bestellt und bin immer noch begeistert. Für diesen Preis macht keiner etwas falsch mit dem Hercules DJ Monitor 32. Klar gibt es Luft nach oben, wenn man auf Markenqualität setzen möchte, aber es ist mehr als nur ein Einsteiger-Modell, man kann schon sehr weit damit kommen.
Glasklare Kaufempfehlung!!!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Janino, 03.07.2021
Habe diese Lautsprecher als Monitore an meinem iMac, schöner satter Sound, natürlich kein Vergleich zu den eingebauten Speakern. Kann ich sehr empfehlen, für diesen Preis top!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Preis-Leistungsverhältnis stimmt
JUIZBANDERAS, 19.05.2021
Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Kabel sind etwas minderwertig, aber für den Preis vollkommen in Ordnung
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
66 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung bis voraussichtlich Mittwoch, 22.09.

Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
Online-Ratgeber
Studiomonitore
Stu­dio­mo­ni­tore
Stu­dio­mo­ni­tore sind die entscheidende Referenz, ob der Mix am Ende passt. Monitor gut, Ende gut!
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.