Harley Benton JB-75 NA Bundle 1

Set bestehend aus:

Harley Benton JB-75MN NA Vintage Series E-Bass

  • J-Style
  • Korpus: amerikanische Esche
  • geschraubter Hals: Ahorn
  • Griffbrett: Ahorn
  • schwarzes Griffbrettbinding
  • Roseacer Skunk Stripe
  • schwarze Block-Einlagen
  • 20 Bünde
  • Sattelbreite: 38 mm
  • Mensur: 864 mm
  • Double Action Trussrod
  • Tonabnehmer: 2 Roswell JBA AlNiCo V Vintage JB Style Single Coils
  • 2 Volume- und 1 Tonregler
  • verchromte Deluxe Hardware
  • klassische PB-Style Mechaniken
  • Farbe: Natur Hochglanz

Harley Benton HB-40B Combo-Verstärker für E-Bass

  • Leistung: 40 W
  • Bestückung: 10" Custom Voiced Lautsprecher
  • TEC-Schaltkreis (Tube Emulating Circuit)
  • Gain-Regler
  • integrierter Kompressor mit LED-Anzeige
  • 3-Band EQ mit parametrischen Mitten
  • Lautstärkeregler
  • Kophörerausgang
  • Aux-Eingang zum Mitspielen von CD- oder MP3-Playbacks
  • Abmessungen (B x H x T): 425 x 445 x 300 mm
  • Gewicht: 12 kg

Thomann E-Bass Gigbag Eco

  • Gigbag für E-Bass
  • Standard-Ausführung
  • Abmessungen innen (L x B x T): ca. 118 x 36 x 8 cm
  • große Zubehörtasche für Noten, Saiten etc.
  • Farbe: Schwarz

Harley Benton HBN BK Gurt für Gitarre oder Bass

  • Material: Nylon
  • zweilagig
  • mit Lederenden
  • Breite: 50 mm
  • verstellbar bis 150 cm
  • Design: Harley Benton-Logo
  • Farbe: Schwarz

Thomann CTG-10 Clip Tuner

  • Clip Tuner/Stimmgerät für Gitarre und Bass
  • chromatisch
  • Stimmung über Vibrations-Sensor
  • großes, beleuchtetes Display
  • Farbwechsel zur Anzeige der korrekten Stimmung
  • 360 Grad drehbar
  • inkl. Batterie (CR2032)

the sssnake IPP1030 Instrumentenkabel

  • Länge: 3 m
  • 6,3 mm Klinke < - > 6,3 mm Klinke
  • 0.22 mm² / AWG 24
  • Außendurchmesser: 6,0 mm
  • Farbe: Schwarz
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Funk
  • Jazz
  • Metal
  • Rock

Weitere Infos

Grundform J-Style
Farbe Natur
Tonabnehmerbestückung JJ
Verstärkerleistung 40 W
Lautsprecher 1x 10"
Effekte Nein
Kopfhöreranschluss Ja
Inkl. Gigbag Ja
Inkl. Kabel Ja
Inkl. Stimmgerät Ja
Inkl. Gurt Ja
23 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.3 /5
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Ordentlicher Bass in toller Optik
Joachim776, 11.11.2010
Aufgrund der guten Bewertungen hier, hab ich mir zu Übungszwecken den Harley Benton HBB1975 NA bestellt. Das Siebziger Jahre Finish mit den tollen Block Inlays und die insgesamt schöne Optik haben mich vorab einfach gereizt:-)

Sonntag abends bestellt und Dienstag mittags per DHL geliefert - Thomann wie immer perfekt!

Neugierig wie ein Schuljunge hab ich die Schachtel geöffnet und das gute Stück erst einmal in Augenschein genommen. Der Bass ist auf alle Fälle ein Eye-Catcher. Wäre da nicht der Harley Benton Aufdruck auf der Kopfplatte, dann könnte man ihn auch für ein Instrument eines großen namhaften Herstellers halten.

Nimmt man den Bass dann genauer unter die Lupe, dann fallen (wie soll es bei dem Preis auch anders sein) kleinere geringfügige Verarbeitungsmängel auf, die aber der Bespielbarkeit und der im großen und ganzen ordentlichen Qualität keinen Abbruch tun. So finden sich unterm Klarlack ein zwei winzige Lackeinschlüsse, die von einer nicht hundert Prozent perfekten Lackierung zeugen. Der billige schneeweiße Plastik-Sattel, der die Saiten von der Kopfplatte zum Griffbrett führt, will nicht so recht zu der ansonsten guten Optik des Basses passen und ist außerdem ziemlich schlampig gearbeitet - mit einer passenden Schlüsselfeile aber in ein paar Minuten behoben. Oder die Zentrierung der beiden Pickups, deren Magnete nicht ganz genau unter dem Seitenverlauf liegen. Der Gummiring, der zwischen dem unteren Gurtpin und dem Body eingelegt ist, löst sich schon in seine Bestandteile auf - wenn jemand einen Schraubenzieher besitzt, jedoch ein "Peanut" :-) Alles andere ist erfreulicherweise auf ordentlichem Niveau.

Die Potis arbeiten leichtgängig, aber nicht zu leicht - eben genau so, wie es sein soll. Die verchromten Stimmwirbel an der Kopfplatte arbeiten so wie es sein soll und wirken in keinster Weise billig. Der schöne Hals mit den schwarzen Blockinlays ist perfekt in seine Tasche eingepasst und gerade. Saitenlage und Hals sind (zumindest bei dem von mir gekauften Modell) gut eingestellt und bedürfen keiner Feineinstellung - hätte ich so auf keinen Fall erwartet. Nochmal ein dickes Plus für den Bass!

Weiter geht´s - Gurt angelegt und das schöne Stück umgehängt. Erster Eindruck: Keine unerwünschte Kopflastigkeit - ganz im Gegenteil, perfekt ausbalanciert. Trocken angespielt bestätigt sich der Eindruck vom Sicht-Test: Die Saitenlage ist für mein Empfinden sehr gut und der relativ dünne Hals liegt perfekt in der Hand. Alles andere wie beim großen Original - nicht mehr, aber auch nicht weniger! Pickguard ist ordentlich verarbeitet und die schwarzen Pickups wirken auch nicht billig.

Jetzt aber schnell angestöpselt und die ersten verstärkten Töne fabriziert. Und siehe da, auch hier werde ich nicht enttäuscht! In allen Toneinstellungen, die man mit den drei Potis hinbekommt, klingt der Bass wie ein Jazz-Bass klingen soll - großartig! Wieder ein dickes Plus! Und wenn der Ton nicht ganz so brilliant und knackig rüberkommt, dann schiebe ich das einfach mal vorab auf die werksseitig aufgezogenen Saiten, denn die sollte man schnellstmöglich wechseln. Frisch aus der Schachtel hatten diese nämlich schon Flugrost angesetzt und fühlten sich auch beim Spielen nicht gerade fingerfreundlich an. Bei dem Preis kann man aber auch wirklich keine spitzen Saiten für 20,-- EUR oder mehr erwarten.

Mein Fazit:

Es ist schon erstaunlich wieviel Bass man hier für sein Geld bekommt. Meine Erwartungshaltung war bei dem Preis wirklich nicht sehr hoch. Umso größer ist meine Freude nun über dieses wirklich gelungene Instrument, welches rein für Übungszwecke gedacht, nur dafür eigentlich zu schade ist:-) Einfach ein schöner Bass, der sich wirklich gut bespielen lässt - toll klingt - und bis auf die kleinen Verarbeitungsmängel eine wahrlich tolle Figur abgibt. Für den Preis unschlagbar!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Absolut genial
Christian110, 23.06.2012
Dieser Bass ist der absolute Wahnsinn und dann kostet der auch noch fast nix... Irre!!!

Eigentlich habe ich ja mit dem Squier Vintage Modified Jazz Bass in Natur geliebäugelt und wollte ihn auch schon bestellen (Habe ihn auch schon bei einem Bekannten angespielt und wusste von daher was mich erwartet :-P)
Da stolpere ich doch zufällig glatt noch über dieses hübsche Teilchen.

Die Woche drauf bin ich zum Thomann gefahren, da ich mir die beiden Bässe im A-B vergleich anhören und ansehen wollte... die technischen Daten und Infos waren ja nahezu identisch, nur der Preis war ein ganz anderer ;-)

Ich probierte also beide Bässe aus... den Squeir hatte ich schon in der Hand, den Harley Benton reichte mir ein Thomann-Mitarbeiter und sagte dabei "Die haben neulich in der Produktion was geändert!"

Wow... der Harley Benton war wesentlich schwerer als der Squier!!!!
Also nacheinander eingestöpselt und verglichen.
Der Harley Benton war deutlich fetter vom Sound (war bei dem Gewichtsunterschied zu erwarten), die höhen waren nicht ganz so spitz und geknurrt hat er, dass es eine wahre Freude ist... Rocksound nennt man das wohl!
Die Poties reagieren gut! So ist z.B. durch Zurückdrehen der Höhen auch mal "Motown Sound" drin.

Jetzt mag der wesentlich filigraner klingende Squier dem einen oder anderen mehr zusagen, der Harley Benton passte jedoch wesentlich besser zu dem Sound den ich suchte.

An der Optik lässt sich fast nichts bemäkeln, alles weitestgehend sauber verarbeitet. Der Übergang von dem Blechstück mit den Poties zum Pickguard verläuft nicht ganz sauber und im Holz befinden sich zwei dunkele Stellen, allerdings nicht auf der Vorderseite. Auch das "nur" aufgemalte Binding sollte erwähnt werden. Bei dem Preis ist aber auf solche Kleinigkeiten gesch... ;-)

Was mir SEHR GUT gefällt ist die Bridge die im gegensatz zum Original mit sieben (!!!), anstatt der sonst üblichen fünf Schrauben befestigt ist sowie die Saitenreiter die aus nacktem (!!!) Messing bestehen.
Auch das Griffbrett gefällt mir extrem gut, sieht von der Maserung her sehr edel aus.

Nun zu den "Änderungen in der Produktion" die der Mitarbeiter wohl meinte.
-Der Korpus ist nicht mehr Ahorn, sondern Esche (daher wahrscheinlich die
geringer ausfallanden Höhen)
-Vorher gabs keinen Skunkstripe... jetzt schon :-)
-Wilkinson Pickups anstatt "irgendwelcher" Pickups
-Die Kopfplatte sieht minimal anders aus, jedoch sehr geschmackvoll

Abschließend bleibt zu sagen, dass das Preis-Leistungs verhältnis hier so derart stimmt, dass es schon fast lächerlich ist. Der Bass klingt super, ist sehr vielseitig und flexiebel einsetzbar und sieht klasse aus.

Dies ist jedoch nur meine Meinung... Probieren geht über Studieren ;-)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
2. Auflage - Daumen hoch!
SigiZ, 04.07.2012
Ein Preis-Leistungsknaller.
Was ich da heute ausgepackt habe hat meine Erwartungen mehr als übertroffen.
- 4-teiliger Esche Korpus
- massive Brücke mit 7-fach Verschraubung und Messingreitern
- ok, das Ahorn-Griffbrett ist "nur" aufgeleimt, dafür ein schöner Skunk-Stripe
- der Sattel nicht ganz optimal verarbeitet, aber ok
- Saitenlage etwas hoch für meinen Geschmack, dafür schnarrt nix
- Halsrelief sauber eingestellt
- d'Addadario Saiten
- Halsverschraubung inklusive schwarzer Schutzunterlage
- nur 1-teiliges Pickguard
- Wilkinson Pickups mit korrekten Massen (92mm+95mm)
- Sound: volles wuchtiges knackiges Pfund

Ich habe mir den Bass offen gestanden nur wegen des Preises und den Eckdaten gekauft. 129 Euro im Bundle mit Gigbag ist keine Investition. Wo bekommt man sonst einen Vintage JB mit Esche Korpus. Ich besitze auch einen Original 79er Fender JB mit Esche Korpus und Ahorn Griffbrett. Ok, der ist noch etwas samtiger und knurriger, hat mich aber etwa 20x soviel gekostet.
Noch habe ich nichts eingestellt, der Einbau von echten Fender Pickups steht noch aus. Ich habe allerdings jetzt schon das dumme Gefühl, dass der "Neue" sich wahrscheinlich nicht allzuweit hinter dem Original verstecken muss.

Die Potis werden auch gewechselt, das Höhenpoti knistert. Ich schätze, neue PUs und Potis, allenfalls ein neuer Sattel..... das wird nicht teuer. Der Hals vom Squier ist wahrscheinlich einen Ticken besser gearbeitet und 1-teilig - aber gegen den wuchtigen Sound des Esche-Body kann der Ahorn Body des Squier nicht an.
Die Duncan Designed des Squier werde ich vermutlich mal gegen die Wilkinson cross-checken, vermutlich nehmen die sich aber nicht allzuviel.
Abschirmung sucht man allerdings leider vergebens, beim Öffnen der Controll Plate lacht einen das blanke Holz an - etwas Abschirmlack sollte dem abhelfen. Weniger schön ist, dass die untere Bohrung bei meinem Exemplar verhunzt ist, so dass die untere der 3 Schrauben lediglich Alibi Funktion erfüllt. Aber das sollte auch zu beheben sein. Bei dem Preis nehme ich solche kleinen Mängel in Kauf. Auch ein Neuling sollte bei der Inbetriebnahme nicht überfordert sein, denn die sonstige Grundeinstellung (Halsrelief) ist absolut ok. Auch die Bund verarbeitung ist nicht erste Sahne, jedoch ausreichend. Wahrscheinlich werde ich mir noch ein 3-lagiges Pickguard besorgen - sieht einfach schicker aus :)
Nachdem ich auch dieses abgeschraubt habe, muss ich leider sagen, dass die Befestigung des Pickguards und das Einpassen der Controllpalte schlampig durchgeführt wurde. Das Controllplate ist zu weit Richtung Pickguard gerutscht, die beiden oberen Bohrungen wurden doppelt ausgeführt, daher ist das untere Ende zu weit nach oben gerutscht und die untere Bohrung vernudelt, da sie in das Fach übergeht, also keine richtige Bohrung mehr ist, sondern eher ein halboffener Kanal, in dem nichts mehr hält.
Aber das ist Jammern auf hohem Niveau, irgendwo muss der Preis herkommen, von aussen nicht zu sehen und wen es stört, der kann dem abhelfen :)

Bitte bitte lieber Harley Benton, jetzt noch einen Precision im gleichen Preissegment und gleicher Verarbeitungsqualität mit Ahorn Hals und Erle-Korpus - mit Rosewood Griffbrett würde ich auch nehmen - am liebsten beide :)
Ein 5-Saiter in beiden Varianten wäre auch toll - oder/und ein JB mit Erle und Rosewood.... GAS

Danke!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Preiswert - aber kein Einsteigerinstrument
Cordoc, 12.03.2011
Ich wüsste nicht, warum ich mir jetzt noch einen Bass von dem Hersteller des Urvaters kaufen sollte. Dieser ist echt klasse. Wer für den Namen auf der Kopfplatte Geld ausgeben mag - ich bin jedenfalls kuriert.

Verarbeitungsmängel konnte ich keine finden. Der Bass kommt mit einwandfreier Lackierung und Technik daher. Im Gegensatz zu anderen Erfahrungsberichten hier sind auch die Pickups gleich laut eingestellt. Lediglich die Saiten sind echter Neuschrott, aber die habe ich noch bei jedem Bass sofort tauschen müsssen, auch bei den wesentlich teureren meiner fünf Freunde.

Trotzdem würde ich einem absoluten Neuling ohne weitere Erfahrung mit Gitarre oder Bass von diesem Instrument abraten. Auch wenn der Saitenwechsel meist noch zu schaffen ist, - bei meinem zumindest waren noch umfangreiche Einstellungsarbeiten an der Brücke notwendig. Wer noch niemals die Saitenlage verändert oder gar an der Saitenlänge zur Einstellung der Oktavreinheit herum- gefummelt hat, ist hier völlig überfordert. Glücklicherweise mußte ich nicht noch an den Halsstab ran...

Ich möchte nicht falsch verstanden werden. Der HARLEY BENTON HBB1975 NA ist aus meiner Sicht wirklich ein hochwertiges und schönes Instrument von hoher Qualität, mit dem auch Anfänger spieltechnisch natürlich klarkommen. Und wenn jemand hilft - hier kann man gleich am Anfang alles lernen, was man an Wartungsarbeiten und Pflege für ein Bassistenleben so braucht.

Sound, Aussehen und Klang werden einen dafür belohnen, soviel ist schon mal sicher. Denn die sind mit wesentlich teureren Instrumenten ohne wesentliche Einschränkungen vergleichbar.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
266 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Auf Anfrage
Auf Anfrage

Zu diesem Artikel ist entweder die Liefersituation derzeit unklar oder unser Lieferant kann uns keinen Liefertermin nennen. Bitte setzen Sie sich mit unserem Team in Verbindung, um weitere Informationen über die Verfügbarkeit zu erhalten.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Bässe
Bässe
Der Bass sorgt für den Groove - aber was muss man beim Kauf eines Basses beachten? Hier gibt's alle Infos!
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Kürzlich besucht
Zoom Q2n White

Zoom Q2n Limited White, Handy Audio Video Recorder; Hochwertiges 160° Weitwinkel-Objektiv (F2.0/16.6 mm); 10 "Scene"-Optionen für Aufnahmen bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen; Eingebautes X/Y-Stereomikrofon; Verträgt Schalldruckpegeln bis 120 dB SPL ohne Verzerrung; Nutzbar als Standalone-Audiorecorder mit bis zu 24 Bit / 96...

Kürzlich besucht
TC Electronic Plethora X5

TC Electronic Plethora X5; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Flexibles und einfach zu bedienendes TonePrint Pedal-Board; 127 anpassbare Speicher-Presets, bestehend aus bis zu 5 Toneprint-Pedalen; 75 Toneprint FX-Speicher-Presets pro Pedal, einschließlich Hall Of Fame 2 Reverb, Flashback 2 Delay, Sub...

(1)
Kürzlich besucht
Fender Mustang GTX100

Fender Mustang GTX100; Modelling Combo Verstärker für E-Gitarre; Mustang Serie; Kanäle: 1; Leistung: 100 Watt; Bestückung: 12" Celestion G12FSD-100 Lautsprecher; Regler: Gain, Volume, Treble, Middle, Bass, Reverb, Master; Schalter: On/Off; Effekte: 40 Amp Modelle, Stompbox/Delay/Reverb/Modulationen; Effekt Einschleifweg: Ja; Anschlüsse: 1x...

Kürzlich besucht
Vicoustic Super Bass Extreme Ult Oak

Vicoustic Super Bass Extreme Ultra Brown Oak; 2er Set Bass Trap aus Akustikschaum und Holz; für die Eckmontage konzipierte Bassfalle;, optimaler Wirkungsbereich: 60-125 Hz; maximale Effektivität: 75 -100 Hz; Kombination aus Membran (wandelt Druckschwankungen in Luftbewegung), hochdichtem Akustikschaum und mikroperforierter...

Kürzlich besucht
M-Audio AIR 192|8

M-Audio AIR 192|8; USB Audio Interface; 24-Bit/192 kHz; rauscharme M-Audio Crystal™ Vorverstärker; 2x XLR/Klinke Combi-Eingang MIC/LINE (Eingang 1); 48V Phantomspeisung zuschaltbar; 2x Instrumenten Eingang 6.3mm Klinke (Eingang 2); 2x Ausgang 6.3mm Klinke symmetrisch (Lautstärkeregler für Ausgang 1+2); 4x Ausgang Cinch...

Kürzlich besucht
Simmons SD1200 E-Drum Set

Simmons SD1200 E-Drum Set, 764 Preset Sounds, 128 User Sounds, 50 Preset Kits, 25 User Kits, 4 Demo Songs, 25 User Songs, farbiges LCD zur einfacheren Bedienung, 5x Lautstärke Fader, Metronome, Reverb, Chorus, Delay Effekte, 2-Band EQ pro Kit, 2x...

(1)
Kürzlich besucht
Intellijel Designs Multi-FX 1U

Intellijel Designs Multi-FX 1U; Delay-, Reverb- und Chorus-Effekt; Regler für Pre-Delay/Delay-Zeit/Chorus-Rate, Tone, Reverb-Decay/Delay-Feedback/Chorus-Depth, Wet/Dry-Mix; Clock-Eingang und Tap-Taster; Stereo-Eingang und -Ausgang; Strombedarf: 130mA (+12V) / 12mA (-12V); Breite: 24 TE; Tiefe: 33mm

Kürzlich besucht
IK Multimedia AmpliTube Fender Collection

IK Multimedia AmpliTube Fender Collection (ESD); Gitarrenamp-Plugin; offizielle Fender Gitarren- und Bass-Amp- und Effektkollektion für Amplitube; 12 der einflussreichsten Gitarrenverstärker: 57 Deluxe, Pro Junior, 64 Vibroverb Custom, 65 Deluxe Reverb, 59 Bassman LTD, 65 Twin Reverb, Bassman 300 PRO, Champion...

Kürzlich besucht
Markbass MB Octaver Raw

Markbass MB Octaver Raw; Effektpedal für E-Bass; Der MB Octaver Raw ist die kleine Version des erfolgreichen MB Oktavers. Der MB Octaver Raw liefert auch im unteren Bereich ein superschnelles Tracking. Viel besser, als man es von einem analogen Oktaver...

Kürzlich besucht
Arturia AudioFuse Studio

Arturia AudioFuse Studio; USB 2.0 Audio Interface mit USB-C Anschluss; 24-Bit / 192 kHz; 18 Ein- und 20 Ausgangskanäle; 4x Mic- / Line-Eingang (XLR / TRS Combo-Buchse); 4x Line-Eingang (6.3 mm TRS); Phono-Eingang (Cinch); Eingänge 1 - 4 für Intrumente...

Kürzlich besucht
Simmons SD600 E-Drum Set

Simmons SD600 E-Drum Set, 336 Sounds, 35 Preset Kits, 10 User Kit, 3 Preset Songs, 10 User Songs, Metronom, Reverb, Chorus, Delay und Flanger Effekte, 2x 6,3mm Mono Klinken Input für 4. Tom und 2. Crash Pad, 2x 6,3mm Mono-Klinken...

Kürzlich besucht
Intellijel Designs Stereo Line In 1U

Intellijel Designs Stereo Line In 1U; Eingangsmodul zur Verbindung mit Palette Case, 7U Case (nur mit 7U Audio Jacks Board V2) oder dem "Stereo Line In Jacks 1U" Modul; symmetrischer Stereo-Eingang (+4dBu); Lautstärkeregler für Links und Rechts; Signal LEDs; linker...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.