Harley Benton JA-60LH SB Vintage Series

39

3 Monate music2me geschenkt

Lernen Sie kinderleicht Gitarre spielen, mit über 250 aufeinander aufbauenden Lektionen – bequem von zu Hause aus. Wir schenken Ihnen zum Kauf dieses Produktes einen Gutschein für die größte deutschsprachige Online-Musikschule music2me, den Sie 24 Stunden nach Versand des Produkts per E-Mail erhalten. Infos zu dem Angebot erhalten Sie direkt auf der Webseite von music2me. Und keine Sorge: wir schwatzen Ihnen hier kein Abo auf, das sich verlängert.

E-Gitarre

  • lefthand / Linkshänder Modell
  • Vintage Serie
  • Korpus: Linde
  • geschraubter Hals: vintage karamellisierter Ahorn
  • Griffbrett: Lorbeer
  • Block Griffbretteinlagen
  • Halsprofil: "C"
  • Mensur: 648 mm
  • Sattelbreite: 42 mm
  • Double Action Trussrod
  • 21 Bünde
  • Tonabnehmer: 2 Roswell AlNiCo-5 Vintage Style P90 Single Coils
  • 1 Volume- und 1 Tonregler
  • 3-Wege Tonabnehmerschalter
  • verchromte Deluxe Hardware
  • feste Brücke
  • Saitenstärke ab Werk: .010 - .046
  • Farbe: 3-Color Sunburst
  • passender Koffer: Art. 122213 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Erhältlich seit Mai 2016
Artikelnummer 374222
Verkaufseinheit 1 Stück
Form Jaguar
Farbe Sunburst
Korpus Linde
Hals Karamellisierter Kanadischer Ahorn
Griffbrett Laurel
Anzahl der Saiten 6
Bünde 21
Mensur 648 mm
Tonabnehmerbestückung SS
Tremolo Nein
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein
Decke Keine
169 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 17.08. und Donnerstag, 18.08.
1

39 Kundenbewertungen

31 Rezensionen

R
Schockierend gut.
Rainer920 28.11.2017
Die JA-60 habe ich hauptsächlich aus einem Grund gekauft: es gibt keine andere bezahlbare Offset-Gitarre für Linkshänder.
Obwohl ich weiss, daß Harley Benton für wenig Geld sehr brauchbare Gitarren abliefert, habe ich erst mal nicht viel erwartet. Ich meine: für 130 Euro....

Ich bin, nach einem Monat Benutzung, geradezu schockiert, wie GUT diese Gitarre für so wenig Geld ist. Man kann die Gitarre, so wie sie ist, aus dem Karton nehmen und damit zur Probe oder zum Gig fahren. Sie ist passabel eingestellt, es sind D'Addario-Saiten drauf, sogar ein einfaches Kabel liegt im Karton. Klanglich gibt es NICHTS zu meckern. Auch die Pickups ( Wilkinson) klingen gut und müssen keinesfalls getauscht werden, nur vernünftig eingestellt. Nur die Mechaniken sind recht schwergängig - halten aber problemlos die Stimmung, nachdem die Saiten sich gesetzt haben.
Die Bespielbarkeit ist tadellos, wenn man dicke Hälse mag und kleinste Einstellarbeiten vornimmt. Allerdings waren die Bünde rauh wie Sandpapier. Ein Poliergang mit 6000er oder 8000er Polierleinen behebt das in 10 Minuten.

Das Sustain ist überdurchschnittlich und über den ganzen Hals sehr gleichmässig. Wenn man mit den Potis arbeitet, kann man sehr viele gute Sounds aus der Gitarre holen.

Da allerdings kommt der einzige echte Kritikpunkt (der einzige bei einer 130-Euro-Gitarre!!): wie so oft sind die Potis für Linkshänder falsch angeschlossen.

Meine Bitte an Thomann: lötet die Potis bei Linkshändergitarren ganz normal an, vertauscht bitte NICHT die Pole, um die Drehrichtung zu ändern. Die Log-Potis, besonders Tone, funktionieren dann nicht so, wie sie sollen, sondern werden mehr oder weniger zu An-Aus-Schaltern

Ich habe das (mal wieder! Andere Hersteller machen das auch) selbst korrigiert und bei der Gelegenheit einen treble bleed hinzugefügt. Damit sind Garantie und Rückgabe natürlich perdu.
Aber ehrlich: macht nix. Die bleibt eine Weile. Für alle Rock-Arten diesseits des Metal ist das eine richtig gute E-Gitarre.

Nein, an meine teuren Lieblingsgitarren kommt sie klanglich und in der Bespielbarkeit nicht ran, ein bisschen was fehlt da dann doch noch. Diese Nuancen gehen im Zusammenhang oder ohne direkten Vergleich aber unter - und dann zieht die JA-60 mit fast jeder Mittelklasse-Gitarre gleich. Ich habe die Gitarre testweise im Band-Kontext eingesetzt, mit Kollegen, die alle gute Ohren haben. Keiner hat gemeckert - im Gegenteil. Allgemeiner Tenor:

"..... für 130 Euro...ich glaub's nicht! ..... "

Fazit: mit dem Abstrich bei den "falsch" gelöteten Potis ( und mit der Einschränkung, daß ich die Wilkinson-PUs bekommen habe, neuere Modelle aber mit Roswell-PUs bestückt sind, die ich nicht beurteilen kann), ist das eine dicke Empfehlung. Wenn du Linkshänder bist und eine Offset-Gitarre für wenig Geld suchst: kaufen!
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Was ist das???
Anonym 21.08.2016
Wo soll ich anfangen? Ich habe mir diese Gitarre gekauft, da ich die Bestandteile für meine selbstgebaute verwenden wollte! Gut, aber trotzdem möchte man ja das Gerät auch ausprobieren.
Ein wenig den Steg verstellen, ein wenig den Hals nachjustieren und neue Saiten rauf, los gehts!
Schon im Trockenbetrieb unverstärkt die erste Überraschung.
Beim Stimmen fälllt mir auf, die Mechaniken sind ja wirklich gut, Abseits vom Verstärker schon ein kraftvoller Sound. Klar und kompakt klingen die Akkorde. Am Verstärker, vergleichbar mit meiner SG Standard. Doch die P90 Nachbauten klingen viel wärmer und doch kraftfoll. Was für ein Sound.
Vielleicht hatte ich ja nur Glück mit dieser Axt, aber eines ist klar. Diese Gitarre bleibt wie sie ist!!!!! Kann ich für Anfänger absolut empfehlen! Mann, hätten wir als Anfänger vor 30 Jahren nur solche Gitarren gehabt!

PS: Sie sieht auch noch Gut aus.
Abwicklung des Kaufhandels: Super-schnell!! Gutes Service!!!
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

W
Sehr gut fast ohne Einschränkung
Wbgng 27.09.2021
gesetzt, man mag diesen Typ Gitarre.

Minimale Patzer am Binding, sonst sehr ordentlich gemacht. Nicht schwer, NB. Klanglich vielseitig, auch Jazziges möglich (umso mehr mit anderen Seiten). Natürlich kein Humbucker-Donnergrollen.

Sehr empfehlenswert.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Nach etwas Pimpen nen tolles Teil
Hans-Jürgen5988 25.08.2016
An sich ist die Klampfe bereits out of the box schon zu gebrauchen. Wer jedoch schon etwas mehr Wert auf Bespielbarkeit und Klang legt sollte nochmal etwa 115,- Euronen in einen Satz Tonerider Vintage P90 investieren und gut 1-1,5 Stunden in etwas Handwerk am Hals.
Die Bundstäbe sind etwas rauh und das hat mich sehr bei Benmdings gestört. Das hatte ich aber sogar bei meiner American Standard Strat. Deswegen nahm ich die Saiten runter, welche mir eh nicht so gepasst haben, habe das Griffbrett inclusive der Bundstäbe mit Stahlwolle (3 verschiedene Stärken, von grob zu fein (00,000 und 0000)) bearbeitet, hinterher die Stäbe noch mit Never-Dull Watte poliert, Lemonoil drüber, Saiten drauf (Elixier) und gugge da: super angenehmes Spielgefühl.
Grundsätzlich ist die Gitarre schon gut in Oktavreinheit und Saitenhöhe eingestellt, so daß ich selbst nach saitenwechsel nix einstellen musste.Eigentlich hatte ich die Gitarre zu den bereits vorhandenen Tonrider-Pickups bestellt, da ich die Vintage P90-er einmal ausprobieren wollte, und es ist für mein Empfinden ein Hochgenuß im Vergleich zu den Wilkinsons, die original verbaut waren.
Jetzt liegt die Gitarre einfach toll in der Hand und klingt super, ohne großartig zu brummen und zu stören.
Letztlich nen tolles Teil.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden