Harley Benton PB-Shorty BK E-Bass

Shortscale-E-Bass

  • Standard Serie
  • Korpus: Pappel
  • geschraubter Hals: Ahorn
  • Griffbrett: Amaranth
  • Dot Inlays
  • Halsprofil: modernes C
  • 19 Bünde
  • Mensur: 762 mm
  • Sattelbreite: 42 mm
  • Double-Action Trussrod
  • Tonabnehmer: 1 PB-Style Split Coil
  • 1 Volume- und 1 Tonregler
  • Chrom Hardware
  • klassische PB-Style Mechaniken
  • Saitenstärke ab Werk: .040 - .095
  • Farbe: Schwarz Hochglanz
  • passendes Gigbag: Art. 142777 (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • passende Saiten: Art. 205074
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Jazz
  • Rhythm And Blues
  • Rock

Weitere Infos

Farbe Schwarz
Korpus Pappel
Hals Ahorn
Griffbrett Amaranth
Bünde 19
Tonabnehmerbestückung P
Elektronik Passiv
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Harley Benton PB-Shorty BK Standard Series
85% kauften genau dieses Produkt
Harley Benton PB-Shorty BK Standard Series
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
87 € In den Warenkorb
Fender Squier Bronco Bass BK
2% kauften Fender Squier Bronco Bass BK 167 €
Fender Squier Bronco Bass RD
2% kauften Fender Squier Bronco Bass RD 178 €
Ibanez GSRM20B-WNF
1% kauften Ibanez GSRM20B-WNF 185 €
Unsere beliebtesten Short Scale E-Bässe
734 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.2 /5
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Schnäppchen
LoTone, 21.10.2009
Ich hab mir den HBP90BK als günstigen "Eben-mal-so-zwischendurch"-Bass gekauft, der immer griffbereit in der Ecke steht.
Dank der kurzen Mensur etwas kürzer geraten, ist er auch in unserem Kleinwagen leicht neben dem Urlaubsgepäck verstaubar und versüßt mir somit die sonst Instrumenten-freie Zeit.

Die Verarbeitung des HBP90BK zeigt Licht und Schatten, aber mit deutlichem Übergewicht des Lichts!

Der Hals macht einen guten Eindruck, ebenso die Bünde, das Griffbrett, die Hardware und die Lackierung. Unglaublich, was einem da für das bißchen Geld geboten wird.
Die Tonabnehmer sind passabel, hauen einen nicht um, aber sind auch nicht grottenschlecht.
Die Fräsung der Tonabnehmer und der Halstasche sind allerdings etwas unpräzise ausgeführt worden. Die Saiten laufen nicht mittig über die Polepieces und in der Halstasche kann man zur Not ein dünnes Plek verstecken. Der Hit ist das nicht, aber in Anbetracht des Preises kann man auch da ein Auge zudrücken. Andere Hersteller liefern solche Qualität bei einem 500-EUR-Bass.

Klanglich erwarte ich vom HBP90BK keine Wunder und sicher keinen fein artikulierten Holzton eines 4000-EUR-Basses vom Instrumentenbauer. Somit werde ich auch ganz und gar nicht enttäuscht: Der HBP90BK liefert einen ordentlichen bassigen Ton, der alle notwendigen Frequenzbereiche ausfüllt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf einem tragfähigen Begleitsound, der sich aber wie gewohnt durch Spielweise und Anschlagposition variieren lässt.

Spielen läßt er sich sehr bequem. Die kurze Mensur ist ein "einfaches Geläuf". Die Saitenlage ist komfortabel niedrig, die Korpusform ergonomisch, der Bass gut ausbalanciert.

Tja, was soll man sagen?
Es ist schlichtweg der Hammer, was einem mit dem HBP90BK für die paar Euros geboten wird.
Als Einsteigerbass, gerade für Kinder, Frauen, kleine Leute, oder als Zwischendurch-Zocken-Bass bietet der HBP90BK eine gute Performance.
Ich hab immer wieder 'ne Menge Spaß mit ihm!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Das war eine Überraschung
Niels B, 05.04.2020
Für die Kinder habe ich einen Proberaum in den Keller gebastelt. Da sollte natürlich ein Bass nicht fehlen. Wahrscheinlich ist auch ein wenig Vorwand dabei oder es kompensiert eine beginnende MLC, wer weiß.
Es kam wie es kommen sollte und ich hatte beim mucken immer öfter den Bass in der Hand. Proteste wurden ignoriert und das Teil wurde „mein“ Instrument.
Die Qualität der Einsteigerinstrumente ist in den letzten Jahren wirklich deutlich besser geworden. Die gesamte Ausstattung des “Kinder“–Proberaumes ist daraus zusammengekauft und dieser Bass ist ein gutes Beispiel was ich meine. Die hohe Wertigkeit mag nicht gegeben sein aber die Bespielbarkeit ist erstaunlich. Stimmstabil, annähernd Bundrein, keine schnarrenden Saiten, keine scharfkantigen Bundstäbe und ein gutes Finish waren bei dem Preis so nicht zu erwarten. Der Sound ist DER Sound. Klingt wie er aussieht, ein P–Bass eben, nur in klein.
Die oft erwähnte Kopflastigkeit ist natürlich nicht wegzudiskutieren. Die Ergonomie und Balance einfach durch verkleinern zu erhalten hat nicht funktioniert. Geht aufgrund der benötigten Größe der Kopfplatte für die Mechaniken schon nicht. Das ist besonders bei den Kindern ein echtes Problem. Selbst im sitzen hängt der Bass unangenehm. Aber es gibt Lösungen!
Ein breites Lederband und ein solider Körperbau helfen. Ist leider mit den Kids nicht zu machen.
Die drastische Verlängerung des oberen Gurtknopfes bis ca. zum 12ten Bund mit langer Schraube und Hülse. Plan vorzeitig verworfen wegen krimineller Optik.
Befestigen des Gurts an der Kopfplatte mit einem Bändsel. Der im Bundle mitgelieferte HB–Gurt hatte sogar so eins dabei! Und siehe da: perfekt! Der Bass hängt unabhängig von Statur und Größe des Bedieners in Waage. Zusätzlich ist das Gewicht gleichmäßiger verteilt und es lässt sich länger ermüdungsfrei spielen. Einziger Nachteil: man sieht aus wie der lustige Wandersmann und wird gelegentlich mit „Hey, Nashville!“ begrüßt. Aber Mann hat mittlerweile ein Alter erreicht wo Coolness anderen Maßstäben unterliegt.
Als nächstes bekommt der Shorty einen Gurtknopf auf der Rückseite der Kopfplatte und wird damit zum Vintage–Reissue. Dann wird zwar auch ein längerer Gurt fällig aber die Investition lohnt sich bestimmt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Wie überzeugend....
Audire, 19.07.2010
also so wirklich erklären kann ich mir dass ja nicht. ein (shortscale)bass für grad mal 70 tacken und im set ca 50euro. natürlich ist dieses instrument kein bass für einen profi aber anfänger als auch durchaus fortgeschrittene werden damit ihren spaß haben. was kann man also von so einem teil eigentlich erwarten? vom preis her nichts aber wenn man ihn in den händen hält sieht das ganze um einiges anders aus:

ich will garnicht lange über die verarbeitung reden. der lindenkorpus besteht ca. aus 4 teilen (in dem unteren 3stelligen bereich völlig normal). potis und der klinkenanschluss sind nach 1 jahr noch wie am ersten tag (da hat ich schlimmeres für das preislich doppelte). hals lässt sich auch einstellen und die gurtpins dienen wie sie sollten. nur das griffbrettende im korpus hätte man schöner gestalten können aber tut der verarbeitung keinen abruch.
die werkssaiten waren bei mir völlig unbrauchbar. die E saite war recht dumpf in klang während die restlichen 3 drahtig waren bis zum geht nicht mehr. ging also mal garnicht mehr. also boomers drauf und es klingt wie es klingen soll. die mechaniken sind auch nicht so die wucht. verschlossen und doch langlebig aber feinstimmen der dicken E saite fällt doch auch mit stimmgerät oder 5-7 methode nicht gerade leicht. bundreinheit ist auch für den anfang mehr als zufriedengestellend (note +2)
so aber das sind eigtl mehr so kleinigkeiten (dass werkssaiten nicht die wucht sind ist ja auch bei profimodellen normal)

beim thema kopflastigkeit kommt das problem dass bei den meisten instrumenten von harley benton gegeben ist. wobei man sagen muss, dass der bass bei waagrecht eigtl immer zum ende kommt. klar gibts bessere bässe in dem punkto, aber viele andere könnens auch net besser (z.b. die bässe von epiphone, wobei ich denk ich mal daran liegt, dass sie sonst gibson den rang komplett ablaufen). so ist also auch hier noch alles ok

wichtiger dagegen vorallem an anfang: sound und bespielbarkeit

bespielbarkeit:
aufgrund der kürzeren mensur wird man quasi aus dem stegreif zum bundflitzer. ideale bundhöhe und dank guter werkseinstellung schnarrt da nix vom 1ten bis zum 21ten bund. der hals ist nicht zu schmal und nicht zu breit und so zeigt sich für den anfänger ein idealer saitenabstand.

und zuletzt: der sound:

anfangs nocht nicht so sehr begeistert (auch vll wg den werkssaiten) bin ich jetzt nach einem jahr doch von dem bass überzeugt. das is nicht der sound eines 700 euro bassen aber erst recht nicht der für 70. bei voll aufgredrehtem eq also gleichmäßgen settings klingts dann so:
bei tone auf 0 hat man einen durchaus drückenden tiefen auch wenn er nicht ganz so fest drückt wie bei einem longscale. in den hohen lagen (ab bund 12) hat der bass dann einentiefen voluminösen ton

bei tone auf 10 siehts auf einmal ganz anders aus: unten gibts ordentlich preci sound der ans original schon ganz gut rankommt für die preisklasse. mit plektrum gespielt steigert man das ganz nochmal ordentlich. in den hohenlagen klingt da ganze offen und hell. ganz das gegenteil zum leeren tone-regler. für schnelle wechsel vom tiefen begleitton zum schnellen solo also optimal

natürlich gibts beim tone-poti auch noch zahlen zwischen 0 und 10 aber wirklich bemerkbar sind die unterschiede nicht. braucht es auch nicht meiner meinung nach. WICHTIG: wenn ihr am tone-regler rumspielt vergisst die laustärke nicht: wenn ihr bei leerem tone auf 7-8 spielt solltet ihr wenn ihr den tone auf 10 dreht das volumen auf ca. 3 runterstellen. auch besser live zu beachten. denn da kann man den auch verwenden

überleg mir auch grad ob ich neue pick ups einbau. dagegen spricht der durchaus bereits gute klang (wobei der neue sound dann wahrscheinlich profi-sound sein sollte) und die tatsache, dass die geplanten tonabnehmer genauso viel kostet wie der bass im ganzen^^
aber ich denke das wird noch kommen und dann wird der bericht hier auch zu lesen sein

zusammenfassung:

super bass zum discounter-preis

+ sound
+ verarbeitung im gesamtüberblick
- stimmbarkeit (vll. einzelfall)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Günstig, aber gut
gurtos, 15.05.2020
Ist zwar schon lange her (über drei Jahre!) dass ich mir den Bass zugelegt habe, aber jetzt schreib ich doch mal ein Review. Ich bin eigentlich Gitarrist und wollte einfach einen günstigen Bass haben um zuhause auch mal was einspielen zu können. Naja, und ich spiel Rocksmith 2014. :)

Shortscale war wichtig, weil ich mir damit einfach leichter tue. Und natürlich dass der Bass so günstig ist. Denn auch wenn's Spaß macht, ein richtiger Bassist wird aus mir sicher keiner mehr und für meine Zwecke leg' ich mir sicher kein Instrument einer höheren Preisklasse zu.

Ich hab den Bass jetzt eben seit über drei Jahren und hab bisher überhaupt nichts gemacht. Die Bundstäbchen waren sauber abgeschliffen, am Sattel gibt's nichts zu motzen, die Mechaniken sind ordentlich und die Elektronik funktioniert wie sie soll. Kurzum: out-of-the-box komfortabel spielbar.

Der Bass ist ein tolles Einsteigerinstrument und besonders für Leute wie mich, die nur ein wenig Homerecording betreiben wollen, perfekt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
87 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Bässe
Bässe
Der Bass sorgt für den Groove - aber was muss man beim Kauf eines Basses beachten? Hier gibt's alle Infos!
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Behringer 140 Dual Envelope/LFO

Behringer 140 Dual Envelope/LFO; Eurorack Modul; zwei unabhängige analoge ADSR-Hüllkurven; für jede Hüllkurve: manueller Trigger-Taster, Gate-Eingang, Fader für Attack, Decay, Sustain und Release, 2 Signalausgänge und invertierter Ausgang; analoger LFO mit 5 Wellenformen; Fader für Frequenz und Delayzeit; drei Frequenzbereiche...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 49 MK3

Novation Launchkey 49 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 49 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

Kürzlich besucht
Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA

Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA DMX, 60 W LED, 50 cm; Dekorationselement für Bühnen, Clubs und Events; stabile Metall-Konstruktion; beleuchteter Reflektor mit einzigartigem Look; Technische Daten: Lichtquelle: 60 Watt RGBA 4in1 LED; Ansteuerung: DMX (4/6/8 Kanäle), Master / Slave,...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS

Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Griffbrett: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

(1)
Kürzlich besucht
Electro Harmonix Oceans 12 Reverb

Electro Harmonix Oceans 12 Reverb; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Basiert auf dem Oceans 11 mit noch mehr Reverbs und Funktionalität; zwei simultane, unabhängige Stereo-Hall Prozessoren; 24 Presets und erweiterte I/Os, die Stereo-In/Out oder Mono-Send/Return mit Pre- und Post-Hall-Optionen ermöglichen;...

Kürzlich besucht
Genelec 8030 RAW

Genelec 8030 RAW; 2-Wege Aktiv-Studiomonitor; linearer Frequenzbereich: 54 Hz - 20 kHz (+/-2dB); max. 110 dB SPL (peak pro Paar mit Musikmaterial in 1 m Entfernung); 5" Tieftöner; 3/4" Metallkalotten-Hochtöner mit DCW; Bassreflexgehäuse aus Aluminium; Endstufenleistung: 50 W + 50...

Kürzlich besucht
TC-Helicon Go Twin

TC-Helicon Go Twin; 2-Kanal Audio/MIDI Interface für mobile Devices; integrierte Mikrofonvorverstärker; +48V Phantomspeisung; Anschlüsse: 2x Mikrofon-/Line-/Instrument Eingang Combo XLR/Klinke 6.3 mm, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Stereo Kopfhörerausgang, 2x 2.5 mm MIDI Ein- und Ausgang (inkl. Adapterkabel 5-Pin DIN),...

Kürzlich besucht
Blue Spark Blackout SL

Blue Spark Blackout SL; Großmembran Kondensatormikrofon; Richtcharakteristik: Niere; Frequenzgang: 20 - 20000 Hz; Empfindlichkeit: 34,9 mV / Pa bei 1 kHz (1 pa = 94 dB SPL); Ausgangsimpedanz: 50 Ohm; Maximum SPL: 136 dB SPL (1k, THD 0,5%); S /...

(3)
Kürzlich besucht
Behringer 112 Dual VCO

Behringer 112 Dual VCO; Eurorack Modul; beinhaltet zwei identische analoge VCOs; Wellenformen: Dreieck, Sägezahn und Rechteck/Pulse; einstellbarer Pulsweite und PWM CV-Eingang mit Abschwächer; Oktavwahlschalter und Fine-Tune Regler; Hard- und Soft-Sync; 3 Pitch-CV-Eingänge mit Abschwächern; Strombedarf: 130mA (+12V) / 70mA (-12V);...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 37 MK3

Novation Launchkey 37 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 37 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK

Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK, Headless E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Decke: geflammtes Ahornfurnier; Hals: Ahorn; Ebenholz Griffbrett; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Perloid Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65");...

Kürzlich besucht
Darkglass Element Cabsim/Headph. Amp

Darkglass Element Cabsim/Headphone Amp; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; praktisches Übungswerkzeug; intuitive Bedienung über drei voll griffige Schiebepotentiometer mit Positionierungs-LEDs; 5 Boxen-Simulationen; Aux In & Bluetooth zum Abhören von Tracks beim Spielen, Üben oder Studieren; zwei Kopfhörerausgänge für Spieler-Interaktion, XLR-Ausgang...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.