Fun Generation Wireless Plug & Play

99

XLR-Aufstecksender und -Empfänger

  • Funksystem im Bereich von 5,729 GHz bis 5,820 GHz
  • Reichweite: ca. 35 m
  • 4 voreingestellte Frequenzen
  • 4 Stunden Betrieb
  • 2 Stunden Ladezeit
  • Delay: 5,6 ms
  • Gewicht: je 0,06 kg
  • Abmessungen je 30,5 x 30,5 x 98 mm
  • inkl. Ladekabel USB-A auf 2x Micro-USB
  • passendes USB-Netzteil: Art. 278119 (nicht im Lieferumfang enthalten)

Hinweis: nicht für Line Signale geeignet.

Sender:

  • XLR female
  • Akku: 3,7 V / 450 mAH Lithium
  • Leistung: >7dBm
  • Farbe. Schwarz

Empfänger:

  • XLR male
  • 3,7 V / 360 mAH Lithium
  • Farbe: Weiß
Erhältlich seit September 2020
Artikelnummer 478776
Verkaufseinheit 1 Stück
Frequenzband 5,8 GHz
Diversity Nein
Schaltbare Frequenzen Ja
Antennen abnehmbar Nein
Stromversorgung Sender Akku
Frequenz von 5729 MHz
Frequenz bis 5820 MHz
Mehr anzeigen
85 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 17.04. und Donnerstag, 18.04.
1

Kabellos preisbrechend

Da kommt doch tatsächlich dieses Aufsteckset für Mikrofone daher, verwandelt sie mal eben kurz in Funkstrecken, und das zu einem sagenhaft günstigen Preis. Praktischerweise wird hier in einem erlaubnisfreien Frequenzbereich gearbeitet. Stellt man während des Auftritts fest, dass ein Kanal schon anderweitig belegt ist, wechselt der Sänger lediglich an seinem Sender die Frequenz - das war’s auch schon, denn der Empfänger folgt automatisch. Maximal vier Fun Generation Wireless Plug & Play-Sets können gleichzeitig an den Start gehen, was im Vergleich zu höherpreisigen Systemen, die zudem oft mit einer geringeren Latenz aufwarten, eher wenig sein mag, möglicherweise aber für den eigenen Bedarf völlig genügt. Zwar mögen bei teureren Sets auch Betriebsdauer und Reichweite größer sein, aber mal ehrlich, welcher Newcomer auf einer kleinen Bühne singt schon länger als vier Stunden?

Macht Mikros zu Handsendern

Dieses Aufsteckset, das im Frequenzbereich zwischen 5,729 und 5,820GHz funkt, macht Mikrofone mit XLR-Buchse kabellos, für Linesignale ist es hingegen nicht geeignet. Die Latenzzeit von 5,6ms ist in etwa mit einem Abstand von zwei Metern zur Schallquelle zu vergleichen, wobei zur Einordnung erwähnt sei, dass selbst Signale mit einer Latenz von bis zu 11ms immer noch gemeinsam mit dem übrigen Bandsound vom Zuhörer als ein gesamtes akustisches Ereignis wahrgenommen werden. Die Bedienung des Systems fällt denkbar leicht: Den Sender steckt man ans Mikro, den Empfänger in den Pulteingang. Nach dem Anschalten werden beide gekoppelt, wobei die Kanalanzeige mit ihrer Farbe Auskunft über den gewählten Channel gibt und durch Blinken über den Ladezustand informiert. Zum Thema Laden: Ein USB-Ladekabel liegt bei; wer kein passendes Netzteil besitzt, kann eines als Zubehör erwerben.

Einstieg in die Sendetechnik

Für Einsteiger in die Funktechnik und alle, die nur gelegentlich Funkmikros verwenden, ist das Fun Generation Wireless Plug & Play ein preislich sehr interessantes Angebot. Hobbyanwender werden die einfache Bedienung gut erinnern, auch wenn sie das Set nur selten nutzen. Für die ersten Gesangsauftritte auf kleinen Bühnen ist die Reichweite allemal ausreichend, wobei insbesondere Alleinunterhalter und Bands, die ihren eigenen Sound ohne Technikpersonal mischen, davon profitieren, dass der Sänger mit einem Tastendruck während des Auftritts selbst seine Frequenz wechseln kann. Wer im Proberaum an einer Bühnenperformance feilen möchte, die nur mit einem schnurlosen MIkro zu erreichen ist, erhält hier eine preisgünstige Möglichkeit dazu. Mixed Shows mit Moderation oder Diskussionsrunden kann man mit bis zu vier Funkstrecken ausstatten und ist dabei immer noch sehr budgetfreundlich ausgestattet.

Über Fun Generation

Seit 1999 sind die Produkte der Hausmarke Fun Generation ein fester Bestandteil des Thomann-Sortiments. Gefertigt von namhaften Herstellern, die auch für viele andere bekannte Marken produzieren, überzeugen die Produkte durch eine Kombination aus Qualität und Zuverlässigkeit zu einem günstigen Preis. Die Produktpalette reicht von Stativen und anderer Hardware über Bluetooth-Lautsprecher, LED-Scheinwerfer, Moving Heads, Aktive PA-Komplettsets und LED-Effekte hin zu Tonabnehmer-Systemen, Kabeln und Splittern. Preisbewusste Kunden im Bereich Licht- und Bühnentechnik werden im umfangreichen Produktangebot mit mehr als 160 Artikeln mit Sicherheit fündig.

Die ersten Gesangsauftritte

Mit dem Fun Generation Wireless Plug & Play reisen Sänger zu ihren Auftritten mit äußerst kleinem Gepäck, denn sie haben eine eigene Funkstrecke stets in der Hosentasche und ihr Instrument, ihre Stimme, ja ohnehin dabei. Ist dann auf Tour in einer Location kein kabelloses Handmikrofon vorhanden, steckt man den Aufstecksender an ein in fast jedem Club verfügbares Gesangsmikro mit XLR-Buchse und den Empfänger ins Mischpult, wobei die Zeit zwischen Soundcheck und Gig zum Laden genutzt werden kann. Das Wireless Plug & Play ist kleiner und leichter als ein Kabel und spart dazu den Kabelsalat. Und angesichts des niedrigen Preises und der gewonnenen Bewegungsfreiheit lohnt sich die Anschaffung des Funksets bereits ab dem ersten Gig.

99 Kundenbewertungen

4 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

68 Rezensionen

WK
Drahtlossystem für Proberaum und Bühne
W. K. 16.12.2021
Dieses Aufstecksystem ist für all meine Bedürfnisse (2 x Gesang und 2 Mikros für Percussion) und alle damit verbundenen Bühnengrößen vollkommen ausreichend. Klanglich gibt es keine Unterschiede zur Kabelgebundenen Version, aber man erspart sich eben das lästige Kabel verlegen und wegräumen. Ich verwende alle vier Geräte gleichzeitig, also alle 4 Frequenzen und es gibt keinerlei Störungen untereinander. Sender und Empfänger finden sich dabei vollkommen selbstständig.
Fazit: Perfekte Variante um vorhandene Mikrofone weiter zu verwenden, Preis - Leistungsverhältnis top. Sehr empfehlenswert.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
6
1
Bewertung melden

Bewertung melden

N
Fun Generation Wireless Plug & Play
Nargothrond 30.08.2022
Hallo,

ok dann testen mir mal den 'best bug of the genre novadays':

Verbindungsstabilität und Reichweite:
Die Reichweite ist min. 10m ohne Qualitätsverlust (mehr konnte ich nicht testen), auch durch Wände hindurch, die Stabilität ist top, es gibt keinerlei Artefakte, Rauschen oder Ähnliches.

Bedienung:
Kinderleicht zu bedienen. In 5 Sekunden installiert.

Features:
Es glänzt durch Abwesenheit derselben. Man braucht auch nicht wirklich welche. Ich hätte mir aber eine Anzeige für die Akkus (mit Strichen oder so) gewünscht, damit man nicht schätzen und raten muss und vl. eine Zahl statt Farben beim Koppeln - aber tatsächlich halte ich das hier nicht wirklich für ein Problem.

Sound:
Der Sound ist top (!), klar, unverfälscht, super .... solange man nicht zu laut singt/schreit. Und hier liegt das hauptsächliche Problem - ein immenses Problem, weswegen ich bei Gesamt nur 3 Sterne vergebe, obwohl ich trotz der sonstigen Abzüge dort 5 vergeben hätte. Man kann in dieses Sendesystem growlen, Pitch-screamen oder einfach sehr laut singen - aber dann muss man großen Abstand halten (und der ist schwer abzuschätzen), weil es einfach bei 'normalen' lauten Lautstärken mittelmäßig stark verzerrt - definitiv zu stark, um es irgendwie zu ignorieren oder damit arbeiten zu können (außer bei reiner Sprachübertragung, wo das Problem nicht vorkommen sollte). Das ist hochärgerlich, da es so für Rockbands, Metal etc. wo die Leute regelrecht ins Mikro kotzen völlig ungeeignet ist (im Backgroundgesang ist es ok, weil man da nicht so Gas geben muss - und deshalb behalte ich es auch).

Verarbeitung:
Seems ok - but not build like a tank - ich würde es lieber nicht fallen lassen.

Fazit:
SEHR (!) schade. Es hätte ohne Sch*** das beste System auf dem ganzen Markt (wenn man nur max. 4 Systeme parallel will) sein können ohne die oben beschriebene Problematik - weil bester Preis bei Topübertragungsqualität. So ist es leider nur unter großem Vorbehalt zu empfehlen. Es mag aber durchaus einen Haufen Bands geben, bei denen das Problem einfach nicht relevant ist (Jazz, generell leise Rock-/Pop-Cover, Sprache, Rap, Backgroundgesang, Chor mit genug Abstand zum Mikro). Bei lautem Rock, Metal, Artverwandten gilt. Genug Abstand zum Mikro und die ständige Gefahr des unnatürlichen Zerrens. Ich behalte es für den Background (singender Gitarrist).
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

s
Funktioniert gut, aber nicht für jeden Anwendungsfall
songbird 15.10.2021
Wie immer von den Thomännern pünktlich geliefert, hatte ich große Erwartungen an das fun generation Produkt. Vorab: Verarbeitung , Funktion - alles bestens. Auch das Preis-Leistungsverhältnis.
Beim näheren Test mit einem Sennheiser e945 fiel mir allerdings gegenüber Kabelbetrieb ein permanentes hohes Grundrauschen ins Ohr, das sicher bei lauter Musik wie Heavy, Rock , Blues und Co kaum eine Rolle spielen dürfte.
Für den Liedermacher und textlastigen "Leise-Künstler" allerdings ist der Rauschpegel doch recht störend und nicht akzeptabel. Daher geht das Teil leider zurück.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
7
1
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Gut geeignet für die Verwendung mit einem SDSystems Kondensatormikrofon
AlexanderReedsTester 04.12.2022
Hintergrund: ich besitze seit 20 Jahren (oder länger - damals gebraucht gekauft) ein hochwertiges SD Systems Kondensator Spinnenmikrophon LCM 89, das es - nicht mehr in gold, sondern in schwarz hier bei Thomann als Nachfolgermodell LCM 85T gibt. In den frühen 2000er Jahren kam der Bedarf nach einer Funkstrecke auf, um auf der Bühne beweglicher zu sein. Ich entschied mich damals für eine Funkstrecke E(volution) W(ireless) 100 von Sennheiser, die aus einem Beltpack SK 100 und einem Empfangsgerät EM 100 mit zwei Antennen (diversity) bestand. Eine Generationsangabe gab es nicht, es war wohl die erste Generation. Die Funkstrecke funkte auf dem UHF-Band im Bereich D (790 - 822 MHz) . Die Funkfrequenz war für beide Geräte in 25 KHz-Schritten einstellbar. Das Ganze funktionierte gut und verzerrungsfrei obwohl der Ausgangspegel am Beltpack - wie von SDS gefordert - nicht niedrig genug eingestellt werden konnte, war in Deutschland anmeldefrei und kostenfrei nutzbar bis zum 1.1.2016, als diese Frequenzen von der Bundesnetzagentur an die Mobilfunkbetreiber vergeben wurden. Umfrequentierung seitens Sennheiser wurde nicht angeboten (Modell zu alt), Entschädigungszahlung von der Netzagentur gab es für mich nicht. Die Einsicht - nach einer solchen Enteignung eines immer noch intakten Geräts - noch einmal eine Funkstrecke für 500€ Plus zu erwerben, wollte sich zunächst nicht einstellen.
Nun bestand aber die Anforderung nach einer Funstrecke weiterhin, und ich fasste den Entschluss, mir - mit dem geringstmöglichen finanziellen Aufwand - wieder eine anzuschaffen. Die Suche nach einer ähnlichen, aber aktuellen und kostengünstigen Strecke, an welcher ich mein Mikrofon direkt - wie bisher ohne Batteriepack - anschliessen konnte, war zunächst erfolglos. Die Lösung bestand nun aber darin, dass ursprünglich mitgelieferte Batteriepack der Mikrophonspinne zu nutzen, und an dem XLR-Ausgang einen Aufstecksender zu verwenden. Es kamen vier unterschiedliche bei Thomann erhältliche Strecken infrage. Bedenken hatte ich zunächst, da es gerade bei den kostengünstigen Strecken schlechtere Produktbewertung z.B. wegen übersteuertem Tonsignals gab. Aber bei den Bewertungen ging es um die Verwendung mit normalen dynamischen Mikrophonen. Schliesslich gab ich mir einen Ruck - eine Rücksendemöglichkeit bei Thomann gibt es ja glücklicherweise, und bestellte das günstigste von allen, nämlich das "Fun Generation Wireless Plug & Play". Und siehe da: es funktioniert einwandfrei zusammen mit dem SDSystems Mikrofon. Ich kann auch endlich wieder die Volumeregler und den Ton an dessen Batteriepack einstellen, die Möglichkeit gab es beim Sennheiser-Beltpacksender nicht. Der Sound ist hervorrragend. Vier Frequenzen im 5GHz-Bereich sind voll ausreichend. Beim ersten Einsatzfall mußte die Frequenz nicht umgestellt werden. Da ein Auftritt im Tanz- und Partysegment nicht 2, sondern 5 oder 6 Stunden dauert, schalteteten Sender und Empfänger sich erwartungsgemäß nach ca 3,5 Stunden Betriebszeit aufgrund aufgebrauchter Akkuladung ab. So stand es ja auch in der Beschreibung, daher hatte ich die alte Funkstrecke noch einmal mitgebracht. Die Akkus scheinen sogar auch austauschbar zu sein. Es gibt 4 Schrauben - und eine Bemerkung in der Betriebsanleitung, die darauf hinweisen. Wenn es soweit ist, werde ich dem nachgehen. Die beiden winzigen Geräte sind überall zB. im Saxophonkoffer zu verstauen. Vorher war ich immer mit einem extra Köfferchen für die Sennheiser Funke unterwegs. Den Punkt "Verarbeitung" habe ich deshalb mit nur "4" Sternen bewertet, da ich zum jetzigen Zeitpunkt unmöglich wissen kann, ob Gehäuse, XLR Stecker- und Buchse sowie die beiden Schalter auch nach längerer Benutzung durchhalten. Wegen des Problems mit der etwas zu geringen Aukkukapazität erwäge ich, künftig die Geräte nach 2 Stunden Betriebsdauer nachzuladen, oder einfach eine zweite Strecke zu kaufen. Bei dem Preis auch verschmerzbar. Fazit: Meine Verwendung ist sicher nicht die gängige, für die diese Strecke gedacht war. Aber im Zusammenspiel mit dem SDSysems LCM89 und seinem Batteriepack kann ich nur eine klare Kaufempfehlung geben.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden