Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language
Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen
149 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 7.12. und Mittwoch, 8.12.
1
B
Klein aber fein?
Basser31 11.11.2021
Ehrlich gesagt kann ich jetzt diese ganzen positiven Meinungen und den Hype um FOCUSRITE nicht verstehen (zumindest nicht in dieser Preisklasse). Und so habe ich mich am Anfang, von den vielen positiven Bewertungen, leiten lassen und mir vor ein paar Monaten dieses Interface gekauft. Schon bei der Installation der USB-Treiber streikte mein PC (8 Monate alt / Win10 Pro 64bit). Nach Kontaktaufnahme mit dem Support bekam ich die neueste Version der Treiber (noch nicht veröffentlicht) zugeschickt, die das Problem dann lösen konnten. Angefangen mit dem Scarlett Solo 3rd Gen, welches einem dann laufend Störgeräusche und Knackser über die Boxen (DYNAUDIO LYD 5) hörbar um die Ohren pfefferte tauschte ich dieses Interface dann gegen das Scarlett 2i2 3rd Gen. Leider genau das selbe Problem... Rauschen & Knacksen und das während der Aufnahme und beim Abhören! Auch der Kopfhörerausgang ist von der Output-Leistung sehr, sehr schwach.
Nun arbeitet, und das nach ausgiebiger Recherche, ein RME Babyface Pro FS in meinem Home-Studio... und das vom ersten Moment (Installation der USB-Treiber und einrichten der Software Total Mix FX) tadellos, ganz zu Schweigen von der absolut sauberen Aufnahme und Wiedergabe! Die Störgeräusche und eigenwilligen Knacker kamen also nicht vom neuen PC.
Sicher sind beide (RME Babyface FS & FOCUSRITE Scarlett Solo oder 2i2 3rd Gen) vom Preis sehr unterschiedlich. Aber, auch wenn man "nur" 149 € (Scarlett 2i2) investiert, sollten solche Störgeräusche NICHT auftreten.
Euch trotzdem weiterhin viel Spaß beim Recording und bleibt GESUND.
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
4
2
Bewertung melden

Bewertung melden

Lt
Kauf für mich als Referenz
LeA the turtle 26.02.2021
Kurz zu mir,
ich bin eher so diejenige die nicht dermaßen viel Erfahrung hat mit Audiogear und dergleichen, jedoch lerne ich seit einiger Zeit recht viel, trotzdem ist es deswegen eher ein subjektiver Eindruck einer naja nicht "Fachperson".

Ich habe dieses Interface für mich als Referenz gekauft,
woran ich alles später evtl. kommende messen möchte,
da die Focusrite Audiointerfaces sehr weit verbreitet sind schien dies ein guter Anfang und bisher macht es bis auf ein paar Kleinigkeiten nen recht guten Job.

Ich nutze das Focusrite 2i2 3rd gen meist unterwegs um mit Laptop und Mic Interviews zu führen. Aktuell aufgrund der Lage sitze ich allerdings eher damit zu Hause und es ist an meinem pc angeschlossen, wo es hauptsächlich für Voicecalls, Musik hören oder auch Gaming genutzt wird.

Was mir bisher sehr positiv auffiel sind die Regler,
diese zu bewegen fühlt sich für mich gut und einfach an und ist auch präzise einstellbar, ebenso gefällt mir die direct-monitor Funktion richtig gut.

Ebenso finde ich es voll gut, dass ich die Beleuchteten Ringe anpassen kann farblich, was für mich wichtig is da hier noch sehr viel mehr rumblinkt und es sich so besser abhebt.

Den Klang und Konnektivität finde ich super, meine Stimme scheint toll und ohne wirkliches Rauschen anzukommen (Nutze aktuell zu Hause ein AKG p420) meine Kolleg*innen beneiden mich und meinen ich steche wohl die meisten aus was Professionalität in solchen Calls angeht. (was zwar nie mein Ziel war in manchen Situationen macht es aber nen guten Eindruck)

was ich persönlich eher nicht so toll fand sind dann leider doch die Leuchtringe für den Mic Gain, die Farben sind toll jedoch scheinen die Ringe nur sehr verzögert auf meinen stimmlichen Input zu reagieren, was eher irritiert.

mein Größtes Manko ist eigentlich, dass scheinbar angeschlossene USB Kabel nicht länger sein können als 2m, was in manchen Außensituationen dann doch etwas Schade war und wo ich weiß, dass es andere Interfaces gibt die da etwas flexibler sind.

Dennoch bis auf diese kleineren Nadelstiche, die eher irritierend bis lästig als wirklich Einschränkend für mich sind bin ich sehr begeistert
und bereue den kauf absolut nicht, ich staune immer noch was an Klang so geht und erfreue mich am Hauch von Professionalität,
die ich als angehende Logopädin manchmal sogar brauche,
denn in der Ausbildung werde ich wohl quasi nichts über diese Mittel lernen.

Mein Fazit:
Würde ich auch Leuten empfehlen die nicht so richtig nen Plan haben, ich bin noch immer sehr angetan.
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
4
1
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Tolles Teil! Absoluter Kauftipp!
Tragtop 11.02.2021
Ich habe jetzt mein erstes USB Interface, die Pre Sonus Audio Box 96 nach nur einem Jahr Gebrauch in Rente geschickt sie klingt mit der E Gitarre nur dumpf und matschig und einem enormen Rauschanteil, kurz für E Gitarre ist sie fast nicht zu gebrauchen!
Also ab zu Thomann und nach langem überlegen, habe ich mich für das Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen entschieden. Nach ein paar Tagen kam es Thomann typisch gut verpackt recht flott bei mir an. Das Focusrite ist klein und sehr sauber verarbeitet. Eine tolle Optik rundet den positiven Gesamteindruck ab . Die Regler haben einen gewissen Wiederstand, was ich sehr gut finde. Ein wenig schade ist das keine Midianschlüsse vorhanden sind, dann wäre es das Interface schlechthin! Doch hierfür kann ich ja meine USB Box 96 weiter benutzen da funktioniert sie sehr gut. Alle Bedienelemente sind gut erreichbar was das Handling vereinfacht, alle Funktionen versteht man intuitiv. Die mitgelieferte Software nutze ich nicht, deshalb kann ich logischerweise auch nicht viel dazu sagen, auch die Treiberinstallation ist ohne jedes Prolem verlaufen!
Zum Klang: Hier erlebte ich die große Überraschung. Ich hätte nie gedacht, daß die Unterschiede derart groß sind! Das Focusrite hat einen sehr sauberen Klang, und wenig Rauschen sowie eine ordentliche Kopfhörelautstärke. der Clou ist aber die Air Funktion, es fügt dem Sound Klarheit und Dursichtigkeit hinzu, das ist ideal für E Gitarre mit Ampsimulationen sowie Akustikgitarren. Die 2 Kanäle sind für mich locker ausreichend! Sie hat auch genug Power für Dynamische Mikrofone und natürlich auch einen Schalter für die 48 Volt, der leider nur beide Kanäle gleichzeitig bedient, hier wäre ein Schaltknopf pro Kanal sinnvoller gewesen, doch mich stört das nicht.
Mein Fazit:
Das Focusrite wird zurecht von seinen Benutzern so hochgelobt! Es ist schlicht und einfach das beste Interface das ich bisher gehört habe in dieser Preisklasse. Da sieht auch ein Steinberg alt aus dagegen, und erst recht die Pre Sonus USB Box 96, deshalb gibt es von mir auch die volle Punktzahl, und eine ganz klare Kaufempfehlung. Wer auf seine Finanzen schauen muß, und Midi Anschlüsse nicht unbedingt braucht der ist mit dem Focusrite Scarlett sehr gut beraten, Es ist klein und handlich, hat ein schönes Aussehen und vor allem einen sehr guten Klang!!
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

JG
Top-Interface für den Preis
Jens Greven 08.06.2020
Ich hatte mir zunächst wegen des günstigeren Preises ein Behringer UMC204HD zugelegt. Mit dem Gerät hatte ich das Problem, dass ich das Gerät jedes mal "resetten" musste (USB-Kabel aus- und wieder einstöpseln), wenn ich vom ASIO-Betrieb wieder zum normalen Betrieb am PC wechseln wollte. Ich kann nicht beurteilen, ob das ein Problem des Treibers oder meiner Windows-Installation war. Außerdem rauschte das Kopfhörer-Signal unerträglich - genau wie bei meinem alten Focusrite Scarlet 2i4 2nd gen.

Nachdem ich viele positive Beurteilungen und Tests gelesen hatte, fiel meine Wahl nun auf das neue Scarlet 2i2 3rd gen. Als erstes probierte ich natürlich genau die Dinge, die mich an den alten Geräten gestört hatten. Mit dem 2i2 funktionierte alles, sogar ASIO- und Standard-Windows-Soundwiedergabe gleichzeitig, und der Kopfhörerausgang bzw. Monitoring-Ausgang bleibt im kompletten Lautstärken-Spektrum klar und rauschfrei.

Die Installation ging leicht vonstatten. Zunächst wird das Gerät unter Windows als Massenspeicher erkannt, startet über Autoplay die Treiberinstallation und öffnet eine Dokumentations-Webseite, die einen Schritt für Schritt an die Hand nimmt. Es startet dann ein Firmware-Update, nachdem das Gerät dann als Audio-Device erkannt wird. Danach funktioniert es einfach tadellos.

Ableton gestartet, Bass eingestöpselt und Gain eingepegelt: Auch hier läuft alles wie gewünscht und mit niedrigen Latenzen. Da ich das Gerät nicht mit einem Mikrofon benutze, kann ich dazu auch nichts sagen. Klanglich verhält sich das 2i2 nach meinem Empfinden relativ neutral. Der "Air"- Taster (je Eingangskanal einzeln schaltbar) lässt den Klang etwas "moderner" klingen.

Die gebundelte Software würde alleine schon mehr kosten als das ganze Gerät - man bekommt hier wirklich eine gute Auswahl für den Start ins Homestudio. Genannt seien hier nur Pro Tools First, Ableton Live Lite, Focusrite Red EQ / Kompressor.

Für jeden, der sein Instrument an den PC anschließen und darüber musizieren bzw. aufnehmen möchte, ist dieses Interface in Kombination mit der gebundelten Software, ein "sicheres Ding" - hier kann man garantiert nichts falsch machen.
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
3
1
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Great value, much better than the scarlet solo!
Joby28 25.11.2021
Great sound and perfect for people starting off to immediate producers. Definitely would recommend this over the Scarlet Solo due to its separate monitor and headphone knobs
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Nur zu empfehlen!
CptMusix 27.09.2021
Nachdem ich mir viele Videos auf YouTube angesehen habe, habe ich dieses Audio-Interface bei Thomann bestellt. Das Fazit: Funktioniert super gut! Das Audiointerface wird einfach an den USB-C-Slot des Gerätes selbst und den USB am PC oder Laptop angeschlossen. Dann können alle Arten von Software des Herstellers kostenlos heruntergeladen werden, um Musik aufzunehmen und das Audio-Interface nach Bedürfnissen anzupassen. Die Qualität dieses kleinen Gerätes ist absolut erstklassig, alles ist ordentlich verarbeitet und glatt gebürstet. Nun, angesichts des Preises sollte man nichts anderes erwarten. Es gibt mehrere verschiedene Bedienelemente an der Vorderseite, und können natürlich über diese Bedienelemente feinjustieren.
Zusammen mit meinem Mikrofon glaube ich absolut daran und kann es jedem empfehlen, der eine sehr gute Klangleistung und Verarbeitung zu einem erschwinglichen Preis möchte.
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

N
NKLX 19.11.2021
Macht was es soll, e Gitarre und Mikrofon lassen sich einfach anschließen, Studio Monitore werden per Direct Link angeschlossen
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

d
Top Gerät mit einer Ausnahme.
drstrange 01.03.2021
Focusrite Scarlett 2i2 3.Gen

Also ich hätte fast überall volle Punktzahl gegeben.
Sound stimmt, Anpassung stimmt, Verbreitung stimmt.
Diese Karte hält vom Sound her locker mit doppel so teuren
Konkurrenten mit und mit dem "Air" Feature wird's richtig
crispy. Ideal für eine Strat am Fender Amp.

Leider benutze ich zwei unterschiedliche Mics für die Harp..
Davon ist ein Micro ein Kondensatormic (Rode NT3 für
akustischen Cleansound) am 1. Interface und am 2. Interface
ist ein Harp Mic über ein Zoom A1 four Multieffektgerät
angeschlossen mit dem ich verschiedene andere harpsounds
(zB. Chicagosound) erzeuge. Wenn ich also das NT3 betreibe
muß ich die 48V Phantomspeisung aktivieren. (Es geht auch
mit einer 9V Batterie in dem Mic aber dass ist ein Notbehelf
und ist mMn nicht so gut als mit den normalen 48V.

Ausserdem mag ich keine Batterien irgendwo drin die man
dann vergisst und dann laufen sie aus oder die Spannung
sinkt weil sie dann halbleer sind pipapo. Also möglichst
keine Batterie

Ich betreibe also das NT3 mit Phantonspeisung und knalle
somit auch automatisch am Ausgang des Zoom A1four
ständig 48 V drauf was mir überhaupt nicht gefällt. Vielleicht
machst nix aus vielleicht doch? Wer weiß das? ich nicht. Ich
hätte lieber jedes Interface die Phantomspeisung EXTRA an
und aus geschaltet.

Dann wäre dieses Produkt für mich100% perfekt.

- ein Phantoschalter für alle Interfaces

+ alles weitere (Sound, Verarbeitung, Anpassung,
Regelbereiche etc etc.)

PS : Die Karte braucht 300mA an der USB Versorgung, das steht auch nirgends.
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Super Hardware, Mängel im Treiber
Martin8425 22.01.2021
Der Treiber (macOS) unterstützt die beiden Mikrofoneingänge leider nicht als getrennte Monogeräte sondern nur als ein einziges Stereosignal. Ich bräuchte ZWEI Mono-Signale damit ich bei Live-Anwendungen (Zoom etc) das Signal auf beiden Kanälen habe.
Workarounds wären ein vorgeschalteter Mischer oder ein Loopback auf virtuelle Geräte über eine DAW. Beides ist unmöglich/-nötig kompliziert.

Ich benutze jetzt ein Audient EVO4 mit dem das funktioniert. Bis auf die Robustheit des Gehäuses und besonders bezüglich der Preamps (in/out) mindestens gleichwertig.
OK, die bunten Ringe um die Gain-Regler vermisse ich tatsächlich ;)
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

g
Das Mittel der Wahl für kleine Hobby-Home-Recorder
gichtie 07.12.2020
Ich nutze den 212 um ein oder zwei Signale (Gitarre oder E-Piano + Gesang) sauber auf den Rechner zu bekommen.
Für den, der einfach mal ein wenig zu Hause aufnehmen will die richtige Wahl. zwei variable Inputs (XLR oder 6,3 mm Klinke, beides jeweils möglich), Monitor Outputs + Kopfhörerausgang und USB zum Rechner hin. Man braucht kein extra Netzteil, da sich das Gerät den Saft über das USB zieht. Das mitgelieferte USB-Kabel könnte etwas länger sein für meinen Geschmack.
Der Sound geht sauber durch und die kleinen Leuchten an den Gain-Reglern (grün=gut, gelb= geht noch so, rot= zu viel) sind ein nettes Gimmick. Es gibt einen Haufen Software dazu, die ich als Hobby-Recorder aber nicht nutze (nehme AUDACITY, geht super). Die Verarbeitung wirkt sehr wertig, da freut man sich, dass man keine Angst haben muss, dass etwas abfällt oder wenn man mal aus versehen drauftritt :-)
Ich habe den Kauf nicht bereut, kann das Ding also empfehlen.
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen