Engl Cabloader

22

Boxen-Simulator für E-Gitarre

  • IR Loader und DI-Box
  • 12 Lautsprecher (IR-basierte Lautsprechersimulation)
  • 4 freie Speicherplätze für User- oder 3rd Party IRs
  • 10 Mikrofon- und 4 Endstufen Simulationen
  • Laden von User- oder 3rd Party IRs via Software (PC, Mac)
  • Micro USB Port zur Verbindung von PC und Mac
  • Druckschalter: INST / LINE für die Eingangsempfindlichkeit
  • GND LIFT
  • Favourite A: Fußschalter zum Speichern und Abrufen für Preset A
  • Favourite B: Fußschalter zum Speichern und Abrufen für Preset B
  • True Bypass
  • Regler (alle Reglerpositionen sind abspeicherbar): MIC: Mikrofon Auswahlschalter
  • Center und Distance Regler, um die Position des Mikrofons einzustellen
  • CAB: Boxen Auswahlschalter
  • Power Amp: Endstufen Auswahlschalter
  • Presence- und Master Regler
  • Eingangsbuchse
  • Thru: das Eingangssignal wird ohne Veränderungen vom Input durchgeschleift
  • Kopfhörer-Ausgang
  • Unbalanced Ausgang
  • Balanced Ausgang (XLR)

Technische Daten:

  • Sampling Rate: mindestens 44.1 kHz
  • Sampling Accuracy: 24bit Signal to noise ratio: 100 dB
  • IR format: WAV
  • Sampling Length: 1024 Samples (23.22ms)
  • Spannungsversorgung: 9 V DC 300 mA (Minuspol innenliegend, nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Abmessungen (T x B x H): 12 x 9.5 x 5.55 cm
  • Gewicht: 405 g

Hinweis: kein Batteriebetrieb möglich. Der Cabloader kann im Effektweg eines Verstärkers, nicht aber als Loadbox betrieben werden

Erhältlich seit Juni 2019
Artikelnummer 458564
Verkaufseinheit 1 Stück
Mehrkanalig Nein
Kanäle 1
Aktiv / Passiv Aktiv
19" Nein
Schaltbarer Pad Ja
Schaltbarer Gnd/Lift Ja
Batteriespeisung Nein
Speaker Simulation Ja
239 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 22.02. und Freitag, 23.02.
1

22 Kundenbewertungen

4.7 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Features

Sound

Verarbeitung

16 Rezensionen

Ra
Wow!
Rolf aus H. 12.04.2021
Danke, ENGL!
Ich nutze zwar nach wie vor meine BluBox (live), da ich mir den Bühnensound immer noch über den Combo hole, und die BluBox direkt zw, Amp und Speaker schalte, aber in Sachen Recording legt der Cabloader noch mal 3-4 Schippchen drauf. Mit Baldringer Dual Drive, Okko Diablo, oder einfach nur mit 'ner Harp direkt da rein...eine Freude, was da auf's "Band" kommt. Ich will ihn nicht mehr missen. Die Fa. hat ja auch genügend gut klingendes Material zur Erstellung der IRs ;-) Keine Fragen offen, das Teil bleibt! Klar, echte Speaker, mit vernünftigem Mikrophonieren, ist wieder was anders, aber der Aufwand ist, wenn ich ehrlich bin, nicht mehr nötig. da hat ENGL einen sehr guten Job abgeliefert.
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

JD
Erwartungen erfüllt
Johnny DaFox 31.12.2021
Idee war, nur mit floorboard zu spielen. Mit mesa boogie v-twin als preamp habe ich 'to mixer' verwendet, was für clean sounds super funktionierte. Die erhoffte Verbesserung ist mit dem cabloader eingetreten. Als IR-Newbie bin ich von den Werks IRs schon beeindruckt. Toll gelungen ist die Endstufen Simulation, gerade bei Brettsounds. Mehr presets und midi wären toll.
Kleine Abzüge bei Verarbeitung weil der Aufsteckknopf für die umschaltung der Level einfach lose aus der Verpackung kullerte. Draufstecken war kein Problem aber ich hatte Glück, es zu bemerken u.v.a. den Knopf zu finden.
Unterm Strich, Kaufempfehlung. Habe keinen Vergleich zu anderen IR-Loadern, hatte jedoch nach diversen Tests den Eindruck, dass man bekommt, was man auch bezahlen möchte. Der cabloader klingt sehr gut. Ich habe eine Version des V-twin ohne Möglichkeit d. Lautstärkenanpassung zwischen clean u. verzerrt. Durch die zwei presets kann ich jetzt diese im cabloader vornehmen. Ein Live Einsatz steht noch aus. Werde Bericht ergänzen
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

O
Bisher vor allem beim Sound überzeugend!
Obsolet 27.07.2021
Update nach Austausch des fehlerhaften Gerätes:
Das Gehäuse ist beim neuen Gerät nun einwandfrei und ich meine sogar, dass die Schalter besser einrasten, somit gibt es 5 Sterne im Sinne der Qualität. Kritik bleibt: kein Netzteil! Das ist weiterhin eine Frechheit. Nun, ich behalte diese Klangbox, da ich grad sogar einen Vergleich mit NadIR gemacht hatte, wo mir der CabLoader irgendwie lebendiger erschien. Also, für mich die Recoding Lösung
Ich habe den CabLoader kürzlich gekauft und habe ihn bisher in Verbindung mit meinem ENGL Fireball 25 verwendet, fürs Homerecording in Cubase Pro.
Zunächst mal zum Lieferumfang eine Bewertung: eigentlich nur 2 Sterne, denn bei 239 EURO hätte ich ein Netzteil erwartet! Dann dieses kleinen Heftchen, welches ich nicht ohne weiteres lesen kann (gut, gibt es auch online als PDF). Dann leider Schaumstoff als Transportschutz, auch nicht so schön. Verarbeitung: Mangelhaft, denn das Gehäuse kippelt und die Bodenplatte scheint verzogen. Dann wirken alle Regler nicht wertig und die großen Regler rasten nicht exakt ein. Das ganze Teil hätte größer sein dürfen, damit die wichtigen Regeler für Level, Presence, Mikro Position nicht für Kinderhände hätte ausfallen müssen. Das Metallgehäuse selbst scheint ok zu sein, wäre es nicht verzogen. Da bin ich schon enttäuscht. Nun zur Anwendung/Sound: da kann die Kiste punkten und überzeugt! Ja, geht fast alles mit Computer Software (IR Loader) aber ich mag die Tatsache, dass hier alles per Regler eingestellt werden kann und keine Software benötigt wird (ausgenommen für die 4 eigenen IRs), um das Potential des CabLoaders auszuschöpfen. Anschlüsse reichlich und sinnvoll gewählt, da fehlt mir jetzt nichts. Durch die vielen Lautsprecher IRs und Mikros in Kombination mit den Parametern Center/Distance bekommt man unheimlich viele Sounds, mal eben ganz schnell erzeugt mit ein paar Drehungen. Dann kommt da noch die Endstufen Emulation! Da passiert richtig was! Wenn man das FX Send Signal nutzt, funktioniert es am besten, aber es geht auch über den Direct Out des ENGL Fireball, dann spielt natürlich der Master Regler eine Rolle. Hier eine kleine Kritik: das Teil clippt unheimlich schnell und man muss häufig am viel zu klein geratenen Master Regler anpassen. Klappt aber dann schon ganz gut. Also, Sound ist genial, vielfältig und für mich die perfekte Ergänzung für meinen kleinen Fireball 25. Werde den CabLoader jetzt noch mit meinem Powerball 2 testen, da bin ich gespannt. HiGain und Clean klingt alles in vielen Facetten authentisch und taugt super zur Aufnahme. Kurzes Wort zur Software, um die IRs zu laden: bin gespannt, wann die nicht mehr kompatibel mit den neueren OS ist ;) Wirkt nicht wirklich gut. Dazu kommt, dass per USB keine Stromversorgung stattfindet und man wieder ein EIGENES! Netzteil anstecken muss, will man eigen IRs speicher. Zum genauen Format, außer dass es WAV sein soll und 1024 Sampels lang sein darf oder muss(?), wird nichts gesagt. Ist für mich nur nebensächlich, da bisher die vielen IRs und Mikros schon so viel bieten, dass eigene IRs gar nicht in den Sinn gekommen sind. Vielleicht aber doch irgendwann mal. Das Gerät hätte etwas mehr Design, Sorgfalt und "Kniff" vertragen, dann wäre es die 239 EURO zu 100% wert, so muss man überlegen, ob man soviel dafür ausgeben möchte. Und ohne Netzteil? Na komm' ENGL, das ist schon fast unverschämt...
Features
Sound
Verarbeitung
3
4
Bewertung melden

Bewertung melden

F
Top Produkt!!
FrankCaptain 21.06.2022
Nachdem Ich alle Modeler hatte( Kemper/Fm3/ Mooer Ge 300/ Helix/Hotone..).musste ich leider feststellen das mir immer was gefehlt hat.Es war der Amp in the room Sound....nun habe ich die Lösung gefunden.Laney Lfr 12 Cab+ der Engl Cabloader hinter dem Modeler.Ich mag die ganzen dünnen fizzeligen Cabs der meisten Modeler nicht.Ja jetzt kommt wieder die Aussage:Lade Dir doch IR's in dein Gerät.Ich frage mich: Warum machen es die Hersteller nicht ?Ich habe keine Lust mehr zu suchen und programmieren.Der Engl Cabloader hat diesen Druck den man vom Cab her kennt und lässt sich einfach und schnell bedienen.Beim switchen zwischen den Werkscabs und dem Engl geht die Sonne auf.Ich stehe nicht auf diese „Badewannencabsounds" sondern mehr auf einen direkten Ton.Man lernt viel über Cabs und Mikros wenn man sich mit Modeling beschäftigt und erstaunlicherweise spiele ich jetzt ein Cab und ein Micro welches ich in echt wohl nie angefasst hätte.Negatives? Knapp unter 200€ wäre vom Preis her schön gewesen.
Features
Sound
Verarbeitung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube